Topthemen: Fall Peggy KnoblochStromtrasse durch die RegionHofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnGerch

ADRIAN ROßNER

Kein Abriss: Die alte Flehmig-Kranbahn zieht um. In Konradsreuth soll das Relikt in etwa zwei Jahren sogar wieder in Betrieb gehen.	Foto: Jochen Bake

22.01.2019

Münchberg

Gnade für die alte Kranbahn

Das Industrie-Relikt auf dem ehemaligen Flehmig-Areal in Sparneck bleibt erhalten - allerdings an anderer Stelle. In Konradsreuth findet es einen neuen Platz. » mehr

Die Schwestern Petra Meyer (links) aus Bayreuth und Eva Wien (rechts) aus Fürth sind am Freitag von Weißenstadt aus zum Waldsteinhaus gewandert. Sie haben sich, wie alle anderen auch, über strahlenden Sonnenschein gefreut. Künftig sollen Touristen und Einheimische noch stärker von den Vorzügen der Region profitieren.	Foto: Uwe von Dorn

18.01.2019

Münchberg

Auftrieb für den Großen Waldstein

Der verschneite Gipfel lockt im Moment die Wintersportler an. Aber auch in den wärmeren Monaten soll der Berg zum Touristen-Magnet werden. » mehr

18.01.2019

Münchberg

Adrian Roßner kritisiert Abriss der alten Kranbahn

Der Heimatforscher hält das Relikt auf dem ehemaligen Flehmig-Areal in Sparneck für erhaltenswert. Bürgermeister Schmalz widerspricht. » mehr

Als "leistungsorientierter Laienchor" bringt der Gesangverein Streitau ausgefeilte Abendprogramme auf die Bühne, die stets ausverkauft sind. So zum Beispiel die "Spanische Nacht" im vergangenen Jahr. Leiter Kai Konrad (Zweiter von rechts) motiviert die Sänger, auch Dialoge zu sprechen. Archiv-Foto: Bernd Schlegel

17.01.2019

Münchberg

Laien, die mehr wollen

Der Gesangverein Streitau lockt Sänger aus einem weiten Umkreis an, auch aus Münchberg und Helmbrechts. Leiter Kai Konrad verrät, wie er das schafft und was ihn antreibt. » mehr

Viele Ehrungen kennzeichneten den Neujahrsempfang der Marktgemeinde Grafengehaig in der Frankenwaldhalle. Unser Bild zeigt (von links) Sarah-Lena Nöske, Claus Krumpholz junior, Zweiten Bürgermeister Volker Kirschenlohr, Claus Krumpholz senior, Landrat Klaus Peter Söllner, Elke Krumpholz, Bezirkstagspräsidenten und Kulmbacher Oberbürgermeister Henry Schramm, Grafengehaigs Bürgermeister Werner Burger, Landtagsabgeordneten Martin Schöffel, Vorsitzenden des Kleintierzuchtvereines Stephan Gageik sowie VG-Vorsitzenden und Marktleugaster Bürgermeister Franz Uome. Foto: Klaus-Peter Wulf

15.01.2019

Kulmbach

Ein gutes Jahr für Grafengehaig

Das vergangene Jahr der Marktgemeinde war von der 700-Jahr-Feier geprägt. Dabei standen zahlreiche Höhepunkte auf dem Veranstaltungskalender. » mehr

04.01.2019

Münchberg

Die Termin-Highlights 2019

Ob in Helmbrechts oder in den Waldstein- Gemeinden: Im neuen Jahr ist in der Region wieder viel geboten. » mehr

Noch sechs Monate, dann ist wieder Wiesenfest. Von 12. bis 15. Juli geht das Spektakel 2019 über die Bühne. Ein langgeplantes Projekt anderer Art, das nächstes Jahr starten soll, ist der Lückenschluss der Südumgehung: Baumaßnahmen für neue Brücken stehen als Erstes an. Archiv-Fotos: Patrick Findeiß/Ronald Dietel

02.01.2019

Münchberg

Das steht 2019 im Münchberger Kalender

Egal ob Wiesenfest, Kinosommer oder große Bauprojekte: Die Bürger können sich auf einige Highlights freuen. » mehr

Das Jahresprogramm für die Basilika Marienweiher haben vorgestellt (von links): Pfarrer Pater Adrian Manderla, der Geschäftsführer des Fördervereins der Basilika, Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome, Vorsitzender Professor Monsignore Dr. Dr. Rüdiger Feulner, Sigrid Daum, stellvertretender Vorsitzender Landrat Klaus Peter Söllner und Pilgerbüroleiter Josef Daum.	Foto: Klaus-Peter Wulf

01.01.2019

Kulmbach

Die Basilika als leuchtender Fixpunkt

In Marienweiher sollen Gläubige Erbauung und Gestresste Ruhe und Inspiration finden. Das umfangreiche Jahresprogramm reicht von Konzerten bis hin zur Tanzmeditiation. » mehr

Das Hufeisen kann angeblich sogar den Teufel abwehren. Fotos: Wilfert

28.12.2018

Münchberg

Damit sich der Geist im Hufeisen verheddert

Der Zeller Heimatforscher Adrian Roßner erklärt die Bedeutung von Glückssymbolen. Der Schornsteinfeger schützt vor Feuer, das Schwein bringt angeblich Kraft. » mehr

Edwin Greim, Adrian Roßner und Mitarbeiter des BR posieren während der Dreharbeiten zu einer neuen Folge von "Adrians G’schichtla" vor dem Kleinschwarzenbacher Weberhaus. Foto: Bußler

26.12.2018

Münchberg

Mystisches aus Kleinschwarzenbach im TV

Ein Team des Bayerischen Rundfunks dreht am Weberhaus in Kleinschwarzenbach einen Beitrag mit Adrian Roßner. Es geht um Aberglaube und Sagen. » mehr

Albin Artmann (links) brachte selbst gegossene Nikoläuse aus Ton mit ins Museum, die die Gäste mit feinen Pinseln bemalten.	Fotos: Peter Pirner

10.12.2018

Marktredwitz

Mehr Raum für das "Stade"

Miteinander basteln, Kaffee trinken und Geschichten hören - mit einem Nachmittag für Leib und Seele lässt das Egerlandmuseum die alte Vorweihnachtszeit aufleben. » mehr

Im Fichtelgebirge gibt es viele schöne Weihnachtsmärkte, die Besonderes bieten, wie hier in Röslau. Foto: Florian Miedl

05.12.2018

Fichtelgebirge

Wo Advent und Heavy Metal toben

Weihnachtsmärkte ohne Glühwein und Lebkuchen sind unvorstellbar. In der Region gibt es aber noch viel mehr, auf das sich die Besucher in den nächsten Tagen freuen dürfen. » mehr

Kreisarchivpfleger Adrian Roßner (rechts) will zusammen mit einigen Hofern den letzten Straßenbahnwaggon Oberfrankens retten. Er steht im Garten eines Hauses in Hof, in dem Alfred Schwarz (links) lebt. Der 86-Jährige öffnet Interessierten die Tür zu seinem Garten. Fotos: Ertel, Archiv Adrian Roßner

03.12.2018

Hof

Nummer fünf soll leben

Der letzte erhaltene Straßenbahnwaggon Oberfrankens steht in einem Garten in Hof und dient als Laube. Einige Hofer wollen das historisch wichtige Objekt retten. » mehr

Das Weberhausmuseum in Neudorf, einem Ortsteil von Schauenstein, ist als ein typisches Kleinbauern- und Handwerkshaus des östlichen Frankenwaldes erhalten. Foto: Archiv

12.11.2018

Kunst und Kultur

Rettung für notleidende Schätze

Der neue Verein "Kulturerbe Bayern" kümmert sich um den Erhalt von Kulturgut. 30 Objekte aus dem Landkreis stehen auf der Wunschliste des Kreisarchivpflegers. » mehr

Adrian Roßner berichtete in Marktredwitz von der Zeit unmittelbar nach Ende des Ersten Weltkriegs im Fichtelgebirge. Foto: Ursula Geiger

08.11.2018

Fichtelgebirge

Kein Bier - keine Revolution

Heimatforscher Adrian Roßner referiert über die Revolution nach 1918 in der Region. Diese Zeit habe bislang nur ungenügend Beachtung gefunden. » mehr

Die Vertreter der teilnehmenden Gruppen mit Museumsleiterin Dr. Sabine Zehentmeier-Lang und Projektleiterin Diana Nitzschke am Social-Media-Tisch, von dem aus das Projekt getwittert werden soll. Foto: Herbert Scharf

04.11.2018

Fichtelgebirge

Auf der Suche nach Spuren der Identität

Das Projekt "Wer sind wir?" zu kultureller Vielfalt im Fichtelgebirge nimmt an Fahrt auf. Auf Initiative der Bundes-Kulturstiftung beteiligen sich Netzwerke, Institutionen und Vereine. » mehr

Hinter den mächtigen Armaturen verbirgt sich der 16 Kubikmeter fassende Wassertank, der bei starkem Betrieb nach drei Tagen leer ist, wie Pächterin Regina Rothenberger (links) und ihre Partnerin Claudia Stingl beklagen. Foto: Peggy Biczysko

02.11.2018

Wunsiedel

Kösseinehaus hängt am Tropf

Die Quelle ist durch den heißen Sommer versiegt. Die Feuerwehr kommt zum Auffüllen der Tanks - bis Schnee liegt. Die Webcam funktioniert seit einem halben Jahr nicht. » mehr

Am 8. Januar 1919 war Kurt Eisner, der erste bayerische Ministerpräsident, in Wunsiedel zu Gast. Zu seinem Amt kam er nach der Novemberrevolution, um die sich ein Vortrag von Adrian Roßner dreht. Das Foto ist der Chronik der Wunsiedler Heimatforscherin Elisabeth Jäger entnommen.

02.11.2018

Wunsiedel

Schüsse hallen im Fichtelgebirge

Adrian Roßner spricht in zwei Vorträgen über die Zeit zwischen Weltkrieg und Weimarer Republik. Die war auch im Landkreis Wunsiedel von Putsch und Aufständen geprägt. » mehr

"Hereinspaziert": Damit das Museum im ersten Stock einladend aussieht, muss Architekt Gunter Hohenberger (links) noch Restauratoren finden. 2021 will Michael Köbrich hier seine Exponate zeigen. Bürgermeister Stefan Pöhlmann (rechts) freut sich über eine weitere Privatinitiative für ein Baudenkmal.

26.10.2018

Münchberg

"Maus" rettet Schulhaus

Villa Weiss, Villa Pittroff und nun die alte Schule: In Helmbrechts erwachen Häuser mit Historie zum Leben. Ort bekommt ein neues Zentrum samt Alleinstellungsmerkmal. » mehr

Der Hofer Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Tourismus-Experte Dr. Peter Zimmer, Volksfest-Chef Marcus Traub, Meinel-Bräu-Chefin Gisi Meinel-Hansen, Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, die Chefin der Reinel-Bäckerei Michaela Fleischer, die Junior-Chefin der Max-Metzgerei Christina Rädlein, der Hofer Wirtschaftsförderer Klaus-Jochen Weidner und Kreishandwerksmeister Christian Herpich debattieren anlässlich des 12. Hofer Wirtschaftsforums über die Bedeutung des Genusses für die wirtschaftliche Entwicklung der Region. Foto: Christopher Michael

05.10.2018

Hof

Dem Genuss auf der Spur

Die Region ist kulinarisch bestens aufgestellt. Nur an der Vermarktung hapert es noch. Beim Hofer Wirtschaftsforum gibt ein Experte den Zuhörern wertvolle Tipps. » mehr

Das am 17. September 1905 eröffnete Postgebäude hatte knapp 72 000 Mark gekostet.	Repros: U. G.

04.10.2018

Marktredwitz

Chronik der Postgeschichte

Die Post ist da! In Marktredwitz schon seit 175 Jahren. Ein Vortrag des Historischen Clubs ergänzt die aktuelle Ausstellung im Stadtarchiv. » mehr

Adrian Roßner las bei der Ausstellungseröffnung zunächst im Museumshof aus dem Buch "Der Reiter ohne Kopf - Sagen aus dem Fichtelgebirge". Foto: Johanne Arzberger

01.10.2018

Fichtelgebirge

Bilder auf den Spuren unserer Ängste

Mit dem ureigensten Instinkt des Menschen spielen die Sagen. Die Illustrationen, die das Fichtelgebirgsmuseum zeigt, unterstreichen das aufs Eindrucksvollste. » mehr

Pächter gesucht: Das Seehaus am Schneeberg ist nicht nur ein besonderes Ausflugsziel für Wanderer und Naturfreunde, es ist auch ein Gebäude mit jahrhundertealter Geschichte. Foto: Florian Miedl

28.09.2018

Fichtelgebirge

Unterkunftshäuser bleiben geschlossen

Seit Monaten ist der Fichtelgebirgsverein auf der Suche nach Pächtern für zwei attraktive Immobilien. Doch Seehaus und Marktredwitzer Haus bleiben verwaist. » mehr

Adrian Roßner mit dem Original des Bildes zur Sage "Die Münchberger Bärenjagd", das Hartmut E. Raabe wie alle anderen Illustrationen für das Buch "Reiter ohne Kopf - Sagen aus dem Fichtelgebirge" geschaffen hat. Foto: kst

23.09.2018

Fichtelgebirge

Gemalte Wahrheiten hinter den Sagen

Das Fichtelgebirgsmuseum zeigt von Donnerstag an die Illustrationen zum Buch "Der Reiter ohne Kopf". Sie erschaffen ein ganz besonderes schaurig-schönes Flair. » mehr

23.09.2018

Fichtelgebirge

"Adrians G'schichtla" im BR

Zell - Adrian Roßner, vielfältig engagiert im Landkreis Hof und Fichtelgebirge und seinem Heimatort Zell, ist zu neuen Abenteuern aufgebrochen. » mehr

Für den Bayerischen Rundfunk hat sich Adrian Roßner auf Spurensuche in der Waldsteinregion begeben.

20.09.2018

Münchberg

Adrians G'schichtla kommen ins Fernsehen

Kreisarchivpfleger Adrian Roßner hat sich in der Region auf Spurensuche begeben. Begleitet hat ihn dabei ein Kamerateam. » mehr

20.09.2018

Arzberg

Höchstädt schwelgt in Erinnerung

Ein kleines Fest steigt im Schlosshof. 20 Jahre nach dem großen Jubiläum und fünf Jahre vor dem nächsten feiert sich die Gemeinde selbst. » mehr

Marius Bloß und Yannick Lang wollen ihren Film nicht nur an die Gemeinde Zell weitergeben, sondern auch an den Landrat Dr. Oliver Bär und die Landtagsabgeordneten Alexander König und Klaus Adelt. Von links: Bürgermeister Horst Penzel, Kioskbetreiber Reinhard Schubert, stellvertretender Bürgermeister und ehemaliger DLRG-Vorsitzender Erich Hilpert und die Filmemacher Marius Bloß und Yannick Lang. Foto: Schmidt

13.09.2018

Münchberg

Mit einem Film zur Förderung

Zwei junge Männer haben einen Film über das Zeller Freibad gedreht. Er soll Politiker davon überzeugen, das Bad zu fördern. » mehr

Mehr als 20 000 Besucher zählte Höchstädt im Jubiläumsjahr 1998. Daran möchte die Gemeinde am Wochenende mit einer kleinen Feier erinnern. Foto: pr.

04.09.2018

Arzberg

Höchstädt erinnert an Jubiläum

Mit Umzug und Markt hat 1998 die Gemeinde 700 Jahre erste urkundliche Erwähnung gefeiert. Das ist Anlass für ein kleines Fest am Wochenende. » mehr

30.08.2018

Münchberg

Zufrieden mit dem ersten Jahr

Adrian Roßner, Vorsitzender der MünchBürger, zieht seine erste Bilanz. Die Projekte seien erfolgreich verlaufen. » mehr

Das Münchberger "Fachwerkhaisla" wurde 1701 erbaut, und ist eines der ältesten Egerländer Fachwerkhäuser Oberfrankens.	Foto: Schobert

29.08.2018

Münchberg

Münchbürger fördern das "Fachwerkhaisla"

Die Münchbürger werden als Förderverein für das Fachwerkhaus fungieren. Die Unterstützung wird nicht finanzieller Natur sein. Vielmehr möchte man tatkräftig anpacken. » mehr

Heimatforscher Adrian Roßner hält am 7. September im Besucherbergwerk einen Vortrag über die Wirtschaftsgeschichte des Kulmbacher Landes.	Foto: kpw

29.08.2018

Kulmbach

Wie das Kulmbacher Land zu seinen Betrieben kam

Heimatforscher Adrian Roßner hat sich auf Spurensuche im Hand- und Bergwerk begeben. In Kupferberg hält er einen Vortrag über die regionale Wirtschaftsgeschichte. » mehr

Blau-gelb statt grau: Der Granitbau der Schönburgwarte auf dem Kornberg ist aufgrund der anstehenden Sanierungsarbeiten derzeit vollständig eingerüstet. Foto: Wolfgang Neidhardt

28.08.2018

Fichtelgebirge

FGV saniert Schönburgwarte auf dem Kornberg

Der Fichtelgebirgsverein lässt den Aussichtsturm in den kommenden Wochen verfugen und abdichten. Die Arbeiten dauern etwa bis Oktober und kosten mehr als 100 000 Euro. » mehr

Wie bei den Waldsteinfestspielen wird auch ab Donnerstag der Berg in bunten Lichtern erstrahlen. Der Fokus liegt dann aber auf dem Felsmassiv der Ruine, um der ehemaligen Burg ein mystisches Aussehen zu verleihen. Foto: Schmalz

27.08.2018

Münchberg

Der Waldstein leuchtet

Von Donnerstagabend an wird der Berg drei Tage lang ins rechte Licht gerückt. Neben der Illumination gibt es für die Besucher ein buntes Rahmenprogramm. » mehr

Ein Verein für Zeller Interessen

25.06.2018

Münchberg

Ein Verein für Zeller Interessen

Seit Sonntag ist es offiziell: Der Verein "Aktive Waldsteinbürger" hat seine Arbeit aufgenommen. Die Mitglieder haben auch schon über Themen diskutiert. » mehr

Rechts raucht der "Brandenstumpf" und in der Mitte erzählt Adrian Roßner die gleichnamige Sage aus dem Dreißigjährigen Krieg um den Sparnecker Ortsteilnamen. Mehr Bilder im Internet auf www.frankenpost.de . Fotos: Ronald Dietel

18.06.2018

Münchberg

Brandheiße Sage erwacht zum Leben

Woher der Sparnecker Ortsteil Brandestumpf seinen Namen hat, erfahren die Besucher am Sonntag. Er geht auf den 30-jährigen Krieg zurück. » mehr

Der Kulturpreis 2018 wird von Monika Saalfrank und Adrian Roßner an Harald Stark (Mitte) überreicht.

11.06.2018

Fichtelgebirge

Das Treffen der Heimatfreunde

Regionale Kultur und Tradition prägen den Fichtelgebirgstag in Bergnersreuth. Die Wimpelwandergruppe ist ganze drei Tage zu Fuß unterwegs. » mehr

Bürgermeister Christian Zuber (Dritter von links) bezeichnete die "Aktienfärberei" als wichtigen Teil der Textilgeschichte Münchbergs. Bei der Ausstellungseröffnung mit dabei waren die jahrzehntelangen Aktien-Mitarbeiter Gerda Reiher (links) und Werner Bilek (rechts).	Foto: Ronald Dietel

04.06.2018

Münchberg

Erinnerungen an "die Aktien"

Gerda Reiher und Werner Bilek haben mehrere Jahrzehnte in dem Großunternehmen gearbeitet. Bei der Eröffnung einer Ausstellung im Rathaus waren nun beide dabei. » mehr

"Häuselloh-Motor" Hans Popp bei seiner Rede über das Steinhauerhandwerk mit (von links) Professor Dr. Reinhard Mosandl, Landrat Dr. Karl Döhler, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Adrian Roßner, stellvertretender Vorsitzender des FGV-Hauptvereins, und ENKL-Vorsitzendem Hermann Summa.

01.06.2018

Selb

Industriegeschichte bleibt lebendig

Initiatoren, Helfer und Wegbegleiter feiern den 25. Geburtstags des Schausteinbruchs. Alle Redner loben den unermüdlichen Einsatz von Hans Popp. » mehr

Ein historischer Markt war einer der Höhepunkte zum 700. Geburtstag der Gemeinde im Jahr 1998. Heuer soll eine Feier daran erinnern.	Archivfoto: Zeidler

29.05.2018

Fichtelgebirge

Höchstädter erinnern sich an großes Fest

Zum 720. Geburtstag blickt die Gemeinde auf das Jubiläum im Jahr 1998 zurück. Eine Ausstellung soll daran erinnern. Die Organisatoren suchen nach Exponaten. » mehr

Ramona Mulzer freut sich, denn seit sie und ihre Mutter das Waldsteinhaus übernommen haben, ist die Gaststätte wieder ausgebucht - und auch Hund "Alexa" fühlt sich auf dem Gipfel wohl.	Foto: Schobert

24.05.2018

Münchberg

Am Waldstein geht es wieder aufwärts

Auf dem Berg ist wieder was los: Die Bilanz der neuen Pächter fällt nach zwei Monaten positiv aus. Ein neuer Wanderweg könnte bald noch mehr Gäste anlocken. » mehr

Jeder kann bei der Hussitenführung den Weg mitgehen, den die Hussiten im Jahr 1430 genommen hatten, als sie Hof in Schutt und Asche legten. Nun war für die Akteure die Generalprobe. Foto: Stadt Hof

09.05.2018

Hof

Ran an die Gewehre zum Schlappentag

Erstmals findet die Hussitenführung am Samstag vor dem großen Festtag statt. Die Proben für dieses spzezielle Ereignis laufen auf Hochtouren. » mehr

Sie laden ein zum Museumstag (von links): Robert Lebegern (Deutsch-Deutsches Museum), Sandra Kastner (Museum Bayerisches Vogtland), Michael Maurer (Sparkasse Hochfranken), Fabian Leipold (Regionalmanager am Landratsamt), Dr. Alexandra Hentschel (Erika-Fuchs-Haus), Michael Stumpf (ÖPNV-Verantwortlicher am Landratsamt), Izabella Graczyk (Leiterin der Kreisentwicklung am Landratsamt) und Landrat Dr. Oliver Bär. Beim Museumstag vertreten sind auch das Bauernhofmuseum Kleinlosnitz, das Oberfränkische Textilmuseum und das Grafikmuseum Stiftung Schreiner.	Foto: Schwappacher

03.05.2018

Kunst und Kultur

Pendeln zwischen Lama, Trabi und Kunst

Am 13. Mai fahren in Stadt und Landkreis Hof Busse von Museum zu Museum. Zum Internationalen Museumstag haben die Einrichtungen besondere Aktionen in petto. » mehr

23.04.2018

Münchberg

Zell: Neuer Verein für Zell und die Waldsteinregion

"Wir wollen, dass die anderen Waldsteingemeinden uns nicht noch weiter abhängen", sagte Matthias Bloß, Mitglied des Zeller Gemeinderates. » mehr

19.04.2018

Münchberg

Forum für "Waldsteinbürger"

Die Zeller SPD-Gemeinderäte wollen den Meinungsaustausch im Ort fördern: Sie rufen zur Gründung eines Vereins auf. » mehr

16.04.2018

Naila

Leute im Hofer Land trotzten der Industrialisierung

Der Heimatforscher Adrian Roßner referiert über die Probleme bei der Umstellung auf moderne Zeiten. In der Region schuf man sich damals ein zweites Standbein. » mehr

Heimatforscher Adrian Roßner (links) zog am Samstagabend die Teilnehmer seiner Sagenwanderung mit schauerlich-schönen Geschichten aus dem Fichtelgebirge in seinen Bann. Foto: Rainer Maier

16.04.2018

Fichtelgebirge

Auf den Spuren des Reiters ohne Kopf

Heimatforscher Adrian Roßner führt Interessierte bei einer nächtlichen Sagenwanderung über den Waldstein. Die zitierten Geschichten sind ganz schön schauerlich. » mehr

Sorgten für ein buntes Programm beim elften Stanicher AWO-Kulturtreff (von links): Wolfgang Hoderlein, Jürgen Kohlberger, Rainer Eichner (im Hintergrund), Reinhardt Vogel, Heinz Nowack, Ilona Graf, Sabine Baum, Marianne Nowack, Roland Wolfrum und Jürgen Auernhammer; sitzend Luise Wild und Silke Schimann.	Foto: Klaus Klaschka

15.04.2018

Kulmbach

Von Opas Wirtshaus und Paulchen Panther

Zwei Abende voller Augenzwinkern: Beim AWO- Kulturtreff in Stadtsteinach gab es jede Menge "Gschichtla und Gedichtla" aus der Heimat. Und ein begeistertes Publikum. » mehr

Dreharbeiten für "Unter unserem Himmel" in der Küche des "Egertals" in Weißenstadt. Unser Bild zeigt (von links) Tonmann Christoph Puhr-Westerheide, Kamerafrau Marion Heinz, Regisseur Dr. Meinhard Prill, Assistent Norbert Gaisbauer und Chefkoch Theodor Rupprecht junior. Foto: Peggy Biczysko

15.04.2018

Fichtelgebirge

BR-Team rückt Region ins rechte Licht

Regisseur Dr. Meinhard Prill ist begeistert davon, was sich in den letzten Jahren hier getan hat. In der Sendung "Unter unserem Himmel" kommen viele junge Leute zu Wort. » mehr

Zweiter Vorsitzender Wolfgang Spörl (ganz links) und erster Vorsitzender Reinhard Steeger (ganz rechts) mit allen anwesenden Jubilaren und Geehrten der Ortsgruppe Selb-Plößberg des Fichtelgebirgsvereins Foto: Uwe von Dorn

05.04.2018

Selb

FGV Selb-Plößberg meistert großes Programm

Dem Ortsverein gehören zurzeit 427 Männer, Frauen und Kinder an. Bei der Hauptversammlung zeichnen Reinhard Steeger und Wolfgang Spörl treue Mitglieder aus. » mehr

Ein Idyll für Naturliebhaber und Wanderer: der Große Waldstein mit dem Waldsteinhaus. Foto: Uwe von Dorn

30.03.2018

Münchberg

Viele Ideen für den Waldstein

Eine Studie soll zeigen, wie das Fichtelgebirge noch attraktiver werden kann. Auch der Waldstein steht auf der Liste. Ein Vorschlag: Themen-Wanderwege. » mehr

Das Bemalen von Eiern und das Schmücken der Brunnen gehört zu den Osterbräuchen. Hier präsentiert Adrian Roßner ein prächtiges Osterei vor dem Osterbrunnen in Zell. Foto: Patrick Findeiß

28.03.2018

Münchberg

Brauchtum gibt Sicherheit

Zur Osterzeit leben alte Traditionen wieder auf. Adrian Roßner macht sich Gedanken über den Sinn von Bräuchen und Ritualen: Sie helfen gegen Ungewissheiten. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".