Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

JOSEPH GOEBBELS

Ausstellung «Design des Dritten Reiches» 's Hertogenbosch

05.09.2019

Kunst und Kultur

Von Käfer bis Hakenkreuz: Das Design des Bösen

Die deutschen Nazis überließen nichts dem Zufall. Sie nutzten auch das Design für ihre perfide Ideologie. Ein Museum in den Niederlanden zeigt dazu eine Ausstellung. Das ist auch ein Wagnis. » mehr

Brad Pitt

11.08.2019

Kunst und Kultur

Brad Pitt hält Tarantino für verkannten Humanisten

Schauspieler Brad Pitt (55; „Fight Club“, „Mr. & Mrs. Smith“) hält US-Regisseur Quentin Tarantino für einen verkannten Humanisten. » mehr

Brad Pitt

11.08.2019

Boulevard

Brad Pitt hält Tarantino für verkannten Humanisten

Der Schauspieler spricht in höchsten Tönen vom Regisseur des Films «Once Upon a Time in Hollywood». Er sei ein «verdammt liebenswerter Kerl». » mehr

Kunstmesse Art Cologne

10.04.2019

Boulevard

Die Art Cologne kann auf Nolde nicht verzichten

Der Expressionist Emil Nolde war ein überzeugter Nazi. Kanzlerin Merkel will seine Werke lieber nicht mehr in ihrem Arbeitszimmer hängen haben. Auf der Kunstmesse Art Cologne dagegen ist er nach wie v... » mehr

Merkel tauscht umstrittene Nolde-Bilder

04.04.2019

Kunst und Kultur

Nolde raus, Schmidt-Rottluff rein - Merkel tauscht umstrittene Bilder

Die Nolde-Bilder sind umstritten. Jetzt kommen sie raus aus Merkels Arbeitszimmer. Aber nicht mehr zurück in Kanzleramt. Der Maler Emil Nolde galt den Nazis als «entartet», doch der Expressionist hatt... » mehr

03.03.2019

Kunst und Kultur

Mauern der Macht

Für Fackelzüge schwärmten die Nazis, was Heerscharen marschierender SA- und "Stahlhelm"-Männer gleich nach der Machtübergabe an Adolf Hitler am 30. Januar 1933 in Berlin flammend sichtbar machten. » mehr

Rosenmontag in Köln

04.03.2019

Boulevard

Karnevalisten trotzen dem Sturm

Erst mussten die Narren bangen, dann rollten die Rosenmontagszüge doch noch - jedenfalls in den Hochburgen. Die beliebteste Zielscheibe des Spotts war einmal mehr der Mann mit der sehr blonden Haartol... » mehr

So sieht das Holocaust-Mahnmal (Teilansicht) in Berlin aus.

15.01.2019

Kunst und Kultur

"Die Unsichtbaren" - Wie Juden in Berlin dem Holocaust entkamen

Der eine taucht unter und fälscht Pässe. Der andere wird von Nazigegnern gerettet und ist bald selbst im Widerstand. In Berlin als Jude den Zweiten Weltkrieg zu überleben, ist fast unmöglich. Einigen ... » mehr

Wolfgang Schäuble

30.12.2018

Brennpunkte

Schäuble: Auseinandersetzung mit AfD nicht dramatisieren

Hat der Einzug der AfD in den Bundestag die Umgangsformen radikal verändert bis hin zu einem «Angriff auf demokratische Institutionen»? Im Parlamentspräsidium gehen die Meinungen auseinander. » mehr

Alexander Gauland

29.12.2018

Brennpunkte

Bundestagsvizepräsidenten: AfD verändert Umgangsformen

Die AfD hat die Umgangsformen im Bundestag nach Wahrnehmung der Bundestagsvizepräsidenten Claudia Roth (Grüne) und Wolfgang Kubicki (FDP) radikal verändert. » mehr

Wenn Fragen auftauchen, spricht Lehrerin Gisela Gebert-Hartenstein an der Meußdoerffer-Schule in der Blaich mit ihren Schülern auch über den Holocaust. Foto: Gabriele Fölsche

08.11.2018

Kulmbach

Kinder wissen wenig vom Holocaust

Sechs bis 13-Jährige wissen kaum etwas über die Judenverfolgung in Hitler-Deutschland. Die Kulmbacher Grundschulen behandeln das Thema mit Vorsicht. » mehr

Der Todestag des Namensgebers Bernhard Lichtenberg jährt sich zum 75. Mal.

26.10.2018

Hof

Pfarrei gedenkt Bernhard Lichtenberg

Zum 75. Todestag ihres Namensgebers veranstaltet die katholische Pfarrei in Hof ein Festprogramm. Es finden Gottesdienste, Konzerte und auch Vorträge statt. » mehr

14.10.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 14. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. Oktober 2018: » mehr

Der Hofer Johann August Georg Wirth gehört zu den Vorkämpfern der Pressefreiheit in Deutschland.	Foto: Archiv

06.04.2018

Meinungen

Ein Privileg, kein Luxus

Journalisten, die jahrelang in Haft sitzen oder im Hundezwinger landen: Unsere Pressefreiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein hart erkämpftes Gut. » mehr

Leipziger Buchmesse

24.03.2017

Kunst und Kultur

Neues auf dem Krimi-Markt

Neue Krimis überschwemmen den Markt. Natürlich auch Bücher, die es sich zu lesen lohnt. » mehr

Bunter Protest: Wunsiedel hat seine wirksame Waffe gegen Rechtsradikale gefunden. Foto: Florian Miedl

18.01.2017

Fichtelgebirge

Die wehrhafte Demokratie ist stärker als ein Urteil

Die NPD darf rechtsextrem genannt werden, ist aber nicht verboten. In Wunsiedel setzen die Streiter gegen Rechts weniger auf Juristen als auf die Macht von der Straße. » mehr

Winifred Wagner und Adolf Hitler - hier im Jahr 1934 bei der Grundsteinlegung für das Richard-Wagner-Denkmal in Leipzig. Winifred Wagner leitete die Bayreuther Festspiele bis 1944.

28.07.2016

Kunst und Kultur

Adolf Hitler privat - beim Wagner-Clan

Dass Diktator Hitler für die Kinder der Wagner-Familie ein Vaterersatz war, weiß man, sagt die Historikerin Sylvia Krauss. Aber jetzt ist dies auch sichtbar. » mehr

26.07.2016

Kunst und Kultur

"Piroschka" und "08/15": Bestseller in den ersten Nachkriegsjahren

Von einer "Stunde Null" wird oft gesprochen, wenn vom Jahr 1945 die Rede ist. Aber eine "voraussetzungsfreie Stunde Null" hat es in Wahrheit nicht gegeben, weder in Politik noch in Gesellschaft und Ku... » mehr

01.07.2016

Meinungen

Pogrom

Das Wort "Pogrom" stammt ursprünglich aus dem Russischen und bedeutet "Ausschreitung", "Verwüstung" oder "Zerstörung". Im Allgemeinen ist die organisierte Verfolgung von politischen, sozialen, rassisc... » mehr

"Jud Süß" auf dem Schneidetisch in der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, die in Wiesbaden die Rechte hält: links eine der Anfangsszenen, rechts die Hinrichtung. Den Propagandastreifen brachten Regisseur Veit Harlan (1889 bis 1964) und Joseph Goebbels 1940 auf die Leinwände.	Foto: Martin Oeser/dapd

19.02.2016

Kunst und Kultur

Die perfideste Form der Verführung

Die Nationalsozialisten schätzten das Kino als Propagandamittel Nummer eins. In Hof war jetzt das antisemitische Machwerk "Jud Süß" zu sehen. » mehr

Interview: mit Dr. Arnd Kluge, Stadtarchivar

19.02.2016

Kunst und Kultur

"Ohne Erläuterungen lässt sich das nicht begreifen"

Etwa 60 Mal pro Jahr wird in Deutschland "Jud Süß" gezeigt. Dr. Arnd Kluge erklärt, warum der Nazi-Propagandafilm jetzt in Hof vorgeführt wurde. » mehr

In den Buchläden in Stadt und Landkreis Hof kann man die kommentierte Edition von "Hitler, Mein Kampf" vorbestellen. Im Februar oder März, heißt es, sollen die neuen Lieferungen eintreffen.

31.01.2016

Hof

Der Text des Tyrannen

Bei Buchhändlern in der Region kann man die neue kritische Edition von Hitlers Pamphlet bestellen. Über den Einsatz im Schulunterricht ist eine Debatte entbrannt. » mehr

Lida Baarova - Filmstar und Geliebte Goebbels

23.01.2016

Kunst und Kultur

Lida Baarova - Filmstar und Goebbels-Geliebte

In Tschechien ist das Interesse an der umstrittenen Schauspielerin Lida Baarova neu aufgeflammt. Nicht nur Ufa-Stars, auch Nazi-Größen wie Joseph Goebbels lagen der Schönheit aus Prag zu Füßen. Nun si... » mehr

Hannah Arendt

04.12.2015

Meinungen

Frau mit Geschichte

Männer machen Geschichte", behauptete der Historiker Heinrich von Treitschke in einem unsinnigen, gleichwohl bis heute verbreiteten Diktum. "Die Juden sind unser Unglück", behauptete derselbe Berliner... » mehr

Dr. Wolfgang Ruppert hat eine ganze Reihe von Büchern verfasst. In der Stadtbücherei Hof kann man sie einsehen und ausleihen. Hier hat Ruppert, der in Hof aufgewachsen ist, auch einen gut besuchten Vortrag zum Thema "Künstler im Nationalsozialismus" gehalten. Ein Foto zeigt ihn zusammen mit dem früheren Bundeskanzler Willi Brandt und dem damaligen Münchner Oberbürgermeister Bernhard Vogel. Foto: lk

09.11.2015

Hof

"Künstler sind keine besseren Menschen"

Dr. Wolfgang Ruppert, Professor für Kultur- und Politikgeschichte in Berlin, legt ein neues Buch vor. Der frühere Hofer beschäftigt sich darin mit Kunst zur Zeit des NS-Regimes. » mehr

Unentrinnbare Entmenschlichung, totale Kontrolle: Wachtürme und Stacheldraht in Auschwitz-Birkenau.

27.01.2015

Kunst und Kultur

"Endlich ist alles tot"

Heute vor siebzig Jahren befreite die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. In den insgesamt 24 Stamm- und über tausend Neben-KZ der National- sozialisten starben etwa sechs Millionen j... » mehr

Eine Steintafel in der Rathaushalle erinnert an die Ereignisse während der sogenannten Reichskristallnacht in Wunsiedel. Sie wurde auf Anregung von Dr. Peter Seißer angebracht, der nun die Nazizeit in seiner Heimatstadt geschichtlich aufarbeitet. 	Foto: Florian Miedl

18.01.2015

Wunsiedel

Ein dunkles Kapitel Stadtgeschichte

Dr. Peter Seißer schreibt derzeit über die Ereignisse in Wunsiedel während der Nazizeit. Der neue Band endet aber nicht mit dem Einmarsch der Amerikaner. » mehr

Erich Mühsam als Nummer im KZ Oranienburg.	Foto: Archiv

09.07.2014

Kunst und Kultur

Der Sarkasmus ist nur eine Maske

Brillanter Vorfahr moderner Kabarettisten und bekennender Staatsfeind: Heute vor 80 Jahren schlugen die Nazis den dichtenden Anarchisten Erich Mühsam tot. » mehr

Cabaret und Oben-ohne-Bedienungen: In den 1970er- und Anfang der Achtzigerjahre lockte das La Luna.

27.06.2014

Münchberg

Kultkneipe und Erotik-Bar

Die Studentin Sara Reuter hat eine Seminararbeit über den Bayerischen Hof geschrieben. Bei ihren Recherchen stieß sie auf Napoleon und den NS-Scharfmacher Goebbels. » mehr

05.06.2014

Hof

"Keintonfilme" im "Wohnzimmer"

Mit Filmen von Thea von Harbou und Fritz Lang startet die Stummfilmreihe im Hofer Galeriehaus. Es ist eine Hommage an eine Künstlerin aus der Region. » mehr

C. F. D. Schubart

20.03.2014

Kunst und Kultur

Wider alle Fesseln

Um Kunst - ungezwungenes Schöpfertum, Gestaltungswillen im Kontakt mit Sein und Zeit, kritischen Reflex auf Individuum und Gesellschaft ... -, um solche Kunst ging es den Nazis nicht. » mehr

Helfer des Technischen Hilfswerks Coburg graben am 2. Mai 1998 in einem ehemaligen Steinbruch am Schindberg nach dem Eingang eines Stollens.

19.11.2013

Oberfranken

Spur des Bernsteinzimmers führt nach Franken

Weiß Cornelius Gurlitt, in dessen Münchner Wohnung von Nazis geraubte Bilder gefunden worden sind, wo sich das legendäre, seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs verschollene Bernsteinzimmer aus St. Pete... » mehr

30.10.2013

Region

Die Selbstdarstellung zweier Ideologien

Christian Porsch vergleicht in Münchberg NSDAP und SED. Der Bayreuther Historiker spricht über Propaganda-Veranstaltungen, ihre Kosten und Darstellung in den Medien. » mehr

Eines der beschämendsten Kapitel deutscher Geschichte: die Bücherverbrennung am 10. Mai 1933.

09.05.2013

FP

Der Geist gibt den Geist auf

Vor 80 Jahren schichteten die Nationalsozialisten für etwa 120 "zersetzende Intellektbestien" Scheiterhaufen auf: Weil sie der meisten Autoren nicht habhaft wurden, verbrannten sie ihre Bücher. » mehr

Marinus van der Lubbe

27.02.2013

FP

Flammendes Fanal

"Ausrotten" hielten die Nationalsozialisten für ein passendes Wort. Mit Stumpf und Stiel wollten sie das Judentum aus ihrem Reich, Europa und irgendwann dem Rest der Welt tilgen. "Den Kommunismus ausz... » mehr

Joseph Goebbels

18.02.2013

FP

Rhetorik des Teufels

Seit ein paar Tagen hätte jeder ahnen müssen: Der Krieg war verloren. Zwei Monate lang waren 280 000 deutsche Soldaten im Kessel von Stalingrad eingeschlossen; die meisten verhungerten, erfroren, verb... » mehr

Tod im Eisenkäfig.

04.02.2013

FP

Niedere Beweggründe

Als Festtag genossen die braven Württemberger den Tag der Exekution. Zwar hätte der Umstand stören können, dass jener 4. Februar 1738 auf einen Dienstag fiel; denn an Dienstagen pflegten etliche Braut... » mehr

Von Kerstin Dolde,  Leseranwältin

30.01.2013

Leseranwalt

Auf ein Wort

Die Deutschen haben aus der Geschichte gelernt: Wenn heutzutage - wie am Dienstag aus Augsburg gemeldet - eine Polizeiaktion in den Redaktionsräumen eines Medienhauses stattfindet, dann geht ein Aufsc... » mehr

Winifred Wagner mit Hitler 1934.

30.01.2013

FP

Winnie und der Wolf

In den Achtzigern machte Winifred Wagner durch die Veröffentlichung eines alten Fotos postum Furore: Es zeigt sie bei den Bayreuther Festspielen an Adolf Hitlers Seite, um den Hals eine Schmuckkette, ... » mehr

Ein Luftikus will hoch hinaus: Oben reitet Hans Albers, links Jan Josef          Liefers filmreif auf der Kanonenkugel.	Fotos: Archiv, ARD

20.12.2012

FP

Manche Lügen haben lange Beine

Die ARD zeigt als "Weihnachts-Highlight" einen Fernseh-Zweiteiler über Münchhausen. Der angebliche "Lügenbaron" genoss in Wirklichkeit als Fabulierer einen exzellenten Ruf. Durch seine Abenteuer- gesc... » mehr

Der "Große" in Gold: Die Büste wurde um 1900 aus Porzellan gefertigt.	Foto: thu

19.07.2012

FP

Gut für hundert Anekdoten

Als der Preußenkönig 1786 starb, war seine Legende längst geboren. Eine Ausstellung auf der Kulmbacher Plassenburg dokumentiert das Nach- leben Friedrichs II. und erweist die Zweifelhaftigkeit dessen,... » mehr

Wiechert für 1,10 Mark

15.05.2012

FP

Raunender Humanist

Ein Verdammungsurteil: "Heute", schreibt "Kindlers neues Literaturlexikon" über Ernst Wiechert, "heute gehört er eher zu den vergessenen Autoren." Mit höherer Billigung sozusagen braucht der einheimis... » mehr

21.04.2012

FP

Zwilling mit t

Sogar dem überkritischen Karl Kraus galt er als veritabler "Zwilling" Bertolt Brechts. Zugleich war er dessen Gegenstück. "Nicht völkisch, aber Faschist": So schätzte Arnolt Bronnen sich 1927, mit 32 ... » mehr

Der Hitler-Gefolgsmann Wilhelm Weiß im Jahre 1942 - genau 50 Jahre nach seiner Geburt in Stadtsteinach.	Foto: Archiv

22.02.2012

Region

Unbekannter Strippenzieher: Hitlers vergessenes Sprachrohr

Der Stadtsteinacher Wilhelm Weiß war Chefredakteur des "Völkischen Beobachters". Der Marktleugaster Historiker Wolfgang Schoberth hat für seinen Vortrag über ihn bislang unbekanntes Material ausgewert... » mehr

20.12.2011

Region

Wunsch nach Aufarbeitung der NS-Zeit

Die Jesus-Gemeinde Frankenwald lässt zwei Experten über die Gräueltaten der Nazis in der Region zu Wort kommen. Der Bürgermeister spricht von einem Neuanfang. » mehr

21.11.2011

FP

Unsterblichkeit

Noch nicht lange, da hatte, wer sich das Leben nahm, noch nach seinem Freitod mit Repressalien zu rechnen. In der Regel weigerte sich die Geistlichkeit, Selbstmörder in der Erde eines christlichen Fri... » mehr

Wolfgang Borchert	Foto: dpa

20.05.2011

FP

Mit Ausrufezeichen

Hamburg!" Mit Ausrufezeichen. So nannten Christian Geißendörfer, Kinderarzt und Musiker aus Kaiserhammer, und seine Gruppe "Windstill" im Jahr 2002 eine CD, die sie der Lyrik Wolfgang Borcherts widmet... » mehr

fpku_mintzelGEHTDAS3sp_2104

23.04.2011

FP

Halb ein Sachbuch, halb ein Roman

Ein direkter Nachfahre der Druckerfamilie Mintzel schreibt deren Firmengeschichte. In dem umfangreichen Werk weiten sich Lebensbilder zu Panoramen von vier Jahrhunderten. » mehr

fpku_Furtwaengler_1sp_250111

25.01.2011

FP

Der doppelte Maestro

Ein Doppelgesicht: Am liebsten wäre er ein großer Komponist gewesen; ein großer Dirigent wurde er - wahrscheinlich der berühmteste deutsche des 20. Jahrhunderts. Doppelt fiel und fällt denn auch das U... » mehr

fpku_remarqueNURKOPF-LEICHT

11.12.2010

FP

Dauerhafter Sieg

Der Stoff des Bestsellers ließ auch an der Kinokasse auf einen Knüller hoffen. » mehr

fpku_remarqueKOPFBLAU1sp_24

25.09.2010

FP

In Flammen

Es war die Zeit, als der politische Diskurs zur demagogischen Hetze verkam, als aus Rednern Schreihälse wurden. Ein "Rufer" erhob am 10. » mehr

30.08.2010

Region

Konzepte gegen den Rassismus

Bad Alexandersbad - Ein Seminar zum Lernen pädagogischer Konzepte gegen Antisemitismus veranstaltet die Projektstelle gegen Rechtsextremismus am 29. und 30. September. Unter dem Titel "Ich habe ja nic... » mehr

^