Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

KURT TUCHOLSKY

Margarete Stokowski

14.09.2019

Boulevard

Kurt-Tucholsky-Preis für Margarete Stokowski

Die Kolumnistin beschäftigt sich in ihren Texten häufig mit dem Thema Geschlechtergerechtigkeit, ihre Sprache sei Präzise, ihre Ironie gekonnt befand die Jury. » mehr

Ein Abend voller Sehnsucht und Hingabe: Maria Kempken präsentierte mit ihrer Band Mr. Fox ihr Programm "Liebeswahn" im Hof des Wunsiedler Fichtelgebirgsmuseums. Foto: Andrea Herdegen

11.08.2019

Kunst und Kultur

Das Herz tanzt im "Liebeswahn"

Luisenburg-Schauspielerin Maria Kempken zeigt beim " tra" im Museumshof ihr Solo-Programm. Songs und Lyrik erkunden das Gefühl der Liebe. » mehr

Nach anfänglichen Schwierigkeiten nun ein Bühnen-Duo, das sich gegenseitig mit Gemeinheiten übertrifft: Norbert Neugirg (links) und David Zieglmaier im Wunsiedler Museumshof.	Foto: Perzl

04.08.2019

Fichtelgebirge

Rundumschlag mit scharfen Zungen

Norbert Neugirg und David Zieglmaier präsentieren sich im Wunsiedler Museumshof als bitterböse Reimer. Nicht alles ist stubenrein. Den Zuschauern aber gefällt’s. » mehr

Aktualisiert am 21.07.2019

Kunst und Kultur

Wir sind Gefangene

Jahrzehntelang hatte jeder Deutschlehrer, jede Germanistikstudentin das schwer entbehrliche Handbuch griffbereit zu Hause - und doch beschloss der Deutsche Taschenbuch-Verlag vor zehn Jahren, die "Dat... » mehr

Lesen und Schreiben - mehr als ein Legespiel.	Foto: Jens Büttner/dpa

15.05.2019

Meinungen

Unantastbares Recht

In unserem Grundgesetz kommt dies Grundrecht nicht vor, wohl aber in der Liste der "zehn unantastbaren Rechte des Lesers", die der französische Autor Daniel Pennac erließ, und dort sogar an erster Ste... » mehr

Christian Berkel

06.01.2019

Boulevard

Christian Berkel ließ sich von Tucholsky inspirieren

Der Schauspieler hat einen Roman geschrieben. Es ist sein erster. Er erzählt die Geschichte seiner Familie über drei Generationen hinweg. » mehr

In die Welt des Otto Reutter entführte Jan Burdinski.	Foto: Rainer Unger

10.10.2018

Kulmbach

In der Kleinkunst ein ganz Großer

Otto Reutter war einer der besten Varieté-Künstler in Deutschland. Unter dem Titel "Ich habe zu viel Angst vor meiner Frau" stellte Jan Burdinski Reutters Werk dem Kupferberger Publikum vor. » mehr

Sie haben das Publikum nach zwei Stunden mit dem "Verspielten Mann" zum Toben gebracht (von links): Kulturpreisträger Wolfgang Geiger, Gitarrist Torben Hebrock und Gesangsstudent Max Dollinger.	Foto. Andreas Godawa

09.04.2018

Marktredwitz

Der verspielte Mann

Der regionale Musiknachwuchs lockt zahlreiche Kulturliebhaber in die Marktredwitzer Stadthalle. Balladen, Operette und Big-Band Sounds stehen auf dem Programm. » mehr

Carl von Ossietzky (1889 bis 1938), Herausgeber der "Weltbühne".	Foto: epa/dpa

03.04.2018

Kunst und Kultur

15 kritische Jahre

Babylon Berlin": In der Hauptstadt der Weimarer Republik ging es wohlstandssatt und wüst zu, elend und erlesen, flitterbunt und bitter. » mehr

Als Scherenschnitt seines Herrn zeigt der Schatten den Vorleser im Profil: Hans-Jürgen Schatz.	Foto: Matthias Kuhn

15.03.2018

Kunst und Kultur

Kurioses auf und hinter der Bühne

Hans-Jürgen Schatz zitiert in Wunsiedel zahlreiche Klassiker. Deren Autoren schildern, was alles passiert auf den Brettern, die die Welt bedeuten. » mehr

Zwei-Stunden-Monolog auf der Bühne: Markus Veith. Foto: Klaschka

12.03.2018

Kulmbach

Eulenspiegels Enkel

Markus Veith führt in seinem Stück ein satirisches Zerrbild der Welt vor. In vielen Passagen stellt es sich als Abbild der Realität heraus. » mehr

Der musikalische Leiter Wolfgang Geiger aus Marktredwitz und Max Dollinger am Klavier stimmen sich schon einmal ein auf ihr Debüt für "Der verspielte Mann" am 8. April in der Stadthalle. Foto: Johannes Geiger

07.03.2018

Marktredwitz

"Der verspielte Mann" gibt sein Debüt

Der Marktredwitzer Wolfgang Geiger bringt eine musikalisch-literarische Revue auf die Bühne. Mit Max Dollinger und dem Palais-Orchester lädt er am 8. April zum Musik-Abend. » mehr

06.10.2017

Meinungen

Die Heimatliebe

Herbert Wessels kommentiert die Wiedekehr des Begriffs Heimat: Aus Unsicherheit entsteht die Sehnsucht nach Sicherheit. Und wenn die Sehnsucht unerfüllt bleibt, beginnt die Suche nach Sündenböcken. Di... » mehr

Das doppelte Doppelgesicht

20.01.2017

Kunst und Kultur

Das doppelte Doppelgesicht

Als liberaler Satiriker war der Bayer Ludwig Thoma so schonungslos wie als antisemitischer Hetzer. Zugleich gehört er zu den großen Realisten deutscher Erzählkunst. » mehr

Interview: mit Gottfried Siller, stellvertretender Sektionsvorsitzender des Teckelclubs Marktredwitz

16.09.2016

Fichtelgebirge

"Der Dackel ist jetzt in Mode"

Junge Städter schmücken sich plötzlich gerne mit dem kurzbeinigen Hund, der früher oft Waldi hieß. Im Fichtelgebirge hat er viele ältere Fans. » mehr

Ljubka Biagioni am Sonntagabend im Schönen Hof der Plassenburg und ihr Orchester, die Sofia Symphonics, mit den Solisten Maria Pavlova, Alexander Baranov und Emilia Kircheva.	Foto: Stephan Herbert Fuchs

18.07.2016

Kulmbach

Bühnen-Pathos und elegischer Schmelz

Schwelgerisch und mit viel Schmiss: Ljubka Biagioni gastierte mit den Sofia Symphonics zum Abschluss der Open Airs auf der Plassenburg. » mehr

Der Vater (Robert Himberg) ist höchst irritiert über die seltsame Buchführung seines Lottchens (Daniela Wiegert).

08.06.2016

Hof

Happy Ends von Tucholsky und Co.

Die Zwanzigerjahre lässt das Kleine Theater Berlin in Hallerstein wiederauferstehen. Mit vier Einaktern bringt es die Zuschauer zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken. » mehr

"Bier gewinnt", das wissen Res Richter, David Saam und Christoph Lambertz (von links). Im Fichtelgebirgsmuseum sorgten sie für zwei vergnügliche Stunden. Foto: Pöhlmann

02.05.2016

Fichtelgebirge

Überschäumende Spielfreude im Museum

Res Richter, David Saam und Christoph Lambertz begeistern mit "Bier gewinnt" in Wunsiedel. Ein Vergnügen rund um den goldgelben Nektar. » mehr

Bewohner der Erkerseuther Gemeinschaftsunterkunft und Mitglieder vom Unterstützerverein "Zuflucht in Selb" pflanzten gemeinsam Bäume und Sträucher im Garten. Foto: Tamara Pohl

19.04.2016

Selb

Kinder freuen sich auf den Garten

Mit Bäumen an der Gemeinschaftsunterkunft in Erkersreuth soll das Anwesen wohnlicher werden. Das gefällt nicht nur den Jüngsten. » mehr

Hugo Ball im Röhrenkostüm bei einer Rezitation im "Cabaret Voltaire" 1916: "ba - umf."

04.02.2016

Kunst und Kultur

Narrenspiele aus dem Nichts

Was ist Dada? "Eine Philosophie? Eine Feuerversicherung?" Heute vor hundert Jahren kam in Zürich die Kunst des höheren Nonsens auf die kriegsversehrte Welt. » mehr

Rürup an der Uni Bayreuth

17.12.2015

Wirtschaft

Rürup an der Uni Bayreuth

Der renommierte Ökonom Bert Rürup hat in Bayreuth die diesjährige Weihnachtsvorlesung gehalten. Er kritisierte das deutsche Steuer- und Schulsystem. » mehr

Einfach unnachahmlich: Gerti Baumgärtel. Foto: pr.

08.12.2015

Fichtelgebirge

Gerti Baumgärtel schwelgt in Liebe, Laster und Lust

Im Fichtelgebirgsmuseum zieht die Sängerin und Kabarettistin richtig vom Leder. Die Klassiker von Kreisler und Tucholsky präsentiert sie mit der ihr eigenen Erotik. » mehr

Satiriker und Pazifist: Kurt Tucholsky.

06.11.2015

Meinungen

Lizenz zum Töten

Im Kino rettet James Bond zurzeit wieder nach Kräften die Welt. Zwar sind Bonds Kräfte gebrochen, trotzdem ist die Rettung am Ende gewiss. Allerdings liegt jeder Schauplatz seiner irrwitzigen Kämpfe i... » mehr

Kurt Tucholsky war ein Mensch, dessen innere Zerrissenheit ihn sein ganzes Leben lang begleitete. Tabea-Stephanie Amtmann zeichnete den Weg des Schriftstellers und Journalisten nach. Foto: Isabel Wilfert

11.10.2015

Hof

Kaum zu fassendes Genie

Kurt Tucholsky war Anfang des 20. Jahrhunderts so aktuell wie heute. Tabea-Stephanie Amtmann würdigt den Journalisten und Schriftsteller, dessen Witz und Klugheit. » mehr

Gert Böhm über die Sehnsucht nach Stille

15.08.2015

Meinungen

Zukunftschance

Lärm ist ein völlig unterschätzter Krankmacher. Die medizinische Forschung warnt zwar seit Jahrzehnten, dass das ständige Bombardement auf unsere Ohren zu erheblichen körperlichen und seelischen Schäd... » mehr

"Vor allem die jüngere Generation muss daran erinnert werden, dass Frieden nicht selbstverständlich ist": Die Akteure des Hofer Kulturkreises und des städtischen Kulturamts haben das Jahr 2015 unter das Motto "70 Jahre Frieden" gestellt. Unser Bild zeigt, von links, Sandra Kastner, Ursel Hegels, Esther Zwurtschek und Stefan König.	Foto: cp

14.01.2015

Hof

Der Frieden ist Programm

Der Kulturkreis erinnert an Facetten der vergangenen 70 Jahre ohne Krieg in der Region. Dabei deckt er Haarsträubendes auf. » mehr

Kurt Tucholsky

09.01.2015

Kunst und Kultur

Schärfster Publizist

Wer sich öffentlich über die Mächtigen oder über intolerante Fanatiker lustig macht, muss mit Konsequenzen rechnen. Das haben die Journalisten des französischen Satire-Magazins Charlie Hebdo vorgester... » mehr

Daniel Pennac

13.03.2014

Kunst und Kultur

Für Besessene

Viele Romane schrieb Daniel Pennac und auch ein Buch darüber, wie man sowas fabriziert: einen Roman. Erstaunlicherweise wählte der 70-jährige Franzose dafür nicht die Perspektive des Schreibers, sonde... » mehr

"Sachen zum Lachen" beim Blauen Montag im Theater Hof: Thomas Schindler und Thomas Hary (rechts).	Foto: asz.

11.04.2013

Kunst und Kultur

Die Hintergründigkeit der Zwerge

"Sachen zum Lachen" beim Blauen Montag im Theater Hof: Thomas Schindler und Thomas Hary unterhalten das Publikum glänzend mit Geschichten und Szenen nicht nur, aber auch aus der Welt der Bühne. » mehr

Michael Thumser   über die Deutschen und den Krieg

01.03.2013

Meinungen

Töten gehört dazu

Der deutsche Soldat spricht nicht gern davon, dass er die Lizenz hat, anderen den Tod zu bringen. » mehr

Songs von Sting präsentieren "Singer Pur" im September in Bad Steben.

27.02.2013

Kunst und Kultur

Echo- und Grimme-Preisträger zu Gast im Forum

Der Nailaer Verein bietet auch 2013 ein buntes Programm. Es reicht von Blues über Rezitation bis zu A-cappella-Gesang. » mehr

Karl Valentin

09.02.2013

Kunst und Kultur

Der Linksdenker

Kurt Tucholsky nannte ihn einen "Linksdenker" und charakterisierte seine Komik als "Höllentanz der Vernunft um beide Pole des Irrsinns". » mehr

Alle machen mit: Das Augentraining ist eine Sache, bei der die Zuhörer nicht nur still sitzen und lauschen, sondern sich auch aktiv beteiligen. 	Fotos: Peetz

29.12.2012

Naila

Die Kunst des Sehens

Gute Augen basieren auf einem Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Viele davon sind beeinflussbar, erklärt Augentrainerin Monika Wolf. » mehr

Mascha Kaléko (1907 bis 1975)

07.12.2012

Kunst und Kultur

Eine Philosophin der kleinen Leute

Die Gedichte der Mascha Kaléko gehören zum Schönsten, was die deutsche Poesie des 20. Jahrhunderts zu bieten hat. Nun liegt ihr Schaffen erstmals in einer Gesamtausgabe vor. » mehr

Birgit Kaiser-Bergander beim Vortrag in voller Aktion. 	Foto: Metzner

16.06.2012

Rehau

Rehau liest und amüsiert sich

Am zweiten Abend der Vorlesereihe kommen die Humoristen zum Zuge. Die Zuhörer erleben mit Loriot, Tucholsky und Karl Valentin eine vergnügliche Stunde. » mehr

Dr. Schubsky

16.05.2012

Hof

Wenn die Bücher brennen

Ausstellungseröffnung in der Stadtbücherei: Der Historiker Dr. Karl W. Schubsky erinnert an die Bücherverbrennungen während der Nazi-Zeit. » mehr

Alexandra Völkl und Sören Balendat vertonen die komplizierte Beziehung zwischen Mann und Frau.

30.04.2012

Münchberg

In Flagranti ist es schön

Alexandra Völkl und Sören Balendat begeistern in der Bärenscheune mit einem musikalischen Mann-Frau-Exkurs. Ein hinreißend anderer Chansonabend. » mehr

Ihrem Wunsch nach Toleranz und Frieden gaben die Mitarbeiter der Volkshochschulen Landkreis Hof und des Vereins "Kulturmosaik Hochfranken" an ihrem Aktionstag gegen Rassismus Ausdruck.

10.04.2012

Hof

Deutliches Zeichen der Toleranz

Die Mitarbeiter der Volkshochschulen im Landkreis Hof (VHS) und des Kulturmosaiks Hochfranken haben mit Rassismus nichts am Hut. Sie stehen für einen friedlichen interkulturellen Austausch ein. » mehr

Gespanntes Warten auf den Auftritt.

04.04.2012

Naila

Einzigartig: Erste "Musische Realschule" in Bayern

Die Nailaer Realschule ist in Bayern einzigartig: Sie ist die erste "Musische Realschule" im Freistaat. Das feiert die Einrichtung mit einem großen Festakt. » mehr

Einem Krimi nachempfunden ist der Sketch, der den Titel abgegeben hat für die diesjährige Theaterproduktion der Jungen Kunstschule des Landkreises: "Das Geheimnis der Spanischen Vanille". Hier ein Probenfoto.	Foto: lk

30.03.2012

Münchberg

Geheimnisvolle Vanille

Am Samstag hat das neue Stück der Jungen Kunstschule Premiere. Es handelt sich um eine Folge von Sketchen, wobei verschiedene Genres vertreten sind - der Krimi ebenso wie die Operette . . . » mehr

Heinar Kipphardt  ©L.Schleinkofer-Kipphardt

08.03.2012

Kunst und Kultur

Atomares Welttheater

Mit dem Vorwurf, dass Soldaten Mörder seien, empörte der Publizist und Satiriker Kurt Tucholsky 1931 die kriegsbereiten Gemüter seiner Zeit (und die Entrüstung hat sich seither nicht gelegt). » mehr

Den Text "Menschen bei Nacht" von Rainer Maria Rilke brachten (von links) Vanessa Hübner, Lina Täuber, Lea Treutler und Theresa Steinhäuser auf die Bühne.	Foto: Unger

08.03.2012

Kulmbach

CVG präsentiert Lyrik als Bühnenstück

Schüler des Caspar-Vischer-Gymnasiums zünden ein Feuerwerk der Ideen. Für ihre außergewöhnlichen Darbietungen ernten sie reichen Applaus. » mehr

Heinar Kipphardt  ©L.Schleinkofer-Kipphardt

08.03.2012

Kunst und Kultur

Atomares Welttheater

Mit dem Vorwurf, dass Soldaten Mörder seien, empörte der Publizist und Satiriker Kurt Tucholsky 1931 die kriegsbereiten Gemüter seiner Zeit (und die Entrüstung hat sich seither nicht gelegt). » mehr

Kurt Tucholsky, brillanter Satiriker

23.09.2011

Kunst und Kultur

Tucholsky - komplett und kommentiert

Oldenburg - Nach zwanzig Jahren Editionsarbeit haben Wissenschaftler der Universität Oldenburg die erste kommentierte Gesamtausgabe der Werke und Briefe von Kurt Tucholsky abgeschlossen. » mehr

Lenia Burdinski verzweifelt an den Männern. Schließlich findet sie doch einen idealen Freund: ein Auto: 	Foto: B. L.

22.08.2011

Wunsiedel

Das Leiden am Mann

Lenia Burdinski sucht im Ein-Frau-Stück den Frauenversteher. Die Veranstaltung des KulturForums begeistert das Publikum. » mehr

In der Buchhandlung Müller in Arzberg gehört Flitzi schon fast zum Personal. Mit im Bild ist Heike Landgraf. Sie und ihr Mann Paul Göths haben der Katze das Tierheim erspart. 	Foto: Christl Schemm

08.08.2011

Arzberg

Auf dem Tresen und im Bett

Heute ist Weltkatzentag. In der Buchhandlung Müller in Arzberg hat sich Flitzi ihren festen Platz erobert. Für sie gilt: Jeder Tag ist Katzentag. » mehr

04.08.2011

Kunst und Kultur

Blut- und Heldentaten

Nicht als Staat im Staate, sondern mitten in der Gesellschaft verortet sich die deutsche Bundeswehr streng nach demokratischem Verständnis. » mehr

Von Christoph Witzel

01.08.2011

Meinungen

Das Gegenteil

Von Kurt Tucholsky stammt dieser Satz: "Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint. » mehr

Gérard Depardieu als Kolumbus in dem Film "1492- Conquest of paradise".	Foto: Archiv

01.06.2011

Kunst und Kultur

Von Irrfahrten und Entdeckungen

Im Fernsehen: » mehr

Im Rahmen des Helmbrechtser Kulturfrühlings gastierten Gerti Baumgärtel und ihr Pianist Ole Klie mit ihrem neuen Programm "Und ewig wird das Weib gelockt" im Multimediasaal des Oberfränkischen Textilmuseums. Die beiden hatten ein proppenvolles Haus. 	Foto: Werner Bußler

10.05.2011

Münchberg

Männer müssen die Wahrheit vertragen

Mit den Frauen und ihren heimlichen Wünschen kennt sich Gerti Baumgärtel bestens aus. Und mit der Raffinesse, mit der das "schwache" Geschlecht das "starke" zu beeinflussen vermag. » mehr

fpha_rai_gerti_260411

26.04.2011

Münchberg

Musestunde mit Moralisten

"Immer um die Litfaß- Säule rum": Die Vollblutschauspielerin Gerti Baumgärtel und ihr Partner Ole Klie zelebrieren im Bürger- zentrum einen furiosen Tucholsky-Abend. » mehr

fpku_valentinsogroszwiemoegli

18.04.2011

Kunst und Kultur

Auf einer Wolke, mit baumelnden Beinen

Auf neuen Hörbüchern sind zwei Kabarettisten mit Texten aus dem richtigen Leben zu hören. Und Kurt Tucholsky lächelt milde als Philosoph. » mehr

^