Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

ULRIKE SCHARF

Markus Blume

11.10.2019

Bayern

CSU legt Streit über Parteireform bei

Der Streit über die CSU-Parteireform ist beigelegt. Eine Woche vor dem CSU-Parteitag verkündeten Generalsekretär Markus Blume, Frauen-Union und Junge Union am Freitag eine Einigung auch beim letzten v... » mehr

Markus Blume

09.10.2019

Bayern

Hartes Ringen um CSU-Parteireform

Jünger und weiblicher soll die CSU werden. Das hat Parteichef Söder als Ziel ausgegeben. Über das Wie wird intern aber hart gerungen. » mehr

21.03.2019

Oberfranken

AfD scheitert mit Vorschlag eines Minarett-Verbots

Die anderen Parteien im bayerischen Landtag lehnen den Antrag der Rechtspopulisten ab. Sie üben harsche Kritik am Vorgehen der AfD. » mehr

Das Klima in Bayern soll geschützt werden - unter anderem mit erneuerbarer Energie. Dazu will die Staatsregierung die bayerische Verfassung ändern. Sehr zum Missfallen der Opposition. Foto: Maximilian Busl

25.02.2019

Oberfranken

Opposition fordert Taten statt Alibipolitik

Die Staatsregierung möchte dem Klimaschutz Verfassungsrang geben. Das lehnen SPD und Grüne ab. Sie sehen darin nur leere Worthülsen. » mehr

Die Biovergärungsanlage der Firma RSB Bioverwertung Hochfranken GmbH in Wurlitz.

13.10.2018

Region

Ein Vorzeigeprojekt auf Schlingerkurs

In Stadt und Landkreis Hof drohte ein Baustein der Abfallentsorgung wegzubrechen: die Verwertung des Bioabfalls. Das Aus der Firma ist abgewendet - die Zeche zahlt der Bürger. » mehr

Notizen aus dem Landtag

17.04.2018

Oberfranken

Notizen aus dem Landtag

Zu öko Seine Rückkehr ins Umweltministerium führte Marcel Huber recht schnell in den Fundus. Dort fand er alle Insignien seiner ersten Amtszeit verwahrt. Damals gab er den "Lebensminister", als Logo p... » mehr

26.03.2018

Region

Der kurze Auftritt eines Abgeordneten

Die Präsenz von Ludwig von Lerchenfeld auf einem "Siegerfoto" in München sorgt im Frankenwald für Befremden. Weil der Abgeordnete mit der Sache an sich nichts zu tun hat. » mehr

Nicht mehr in der Regierungsmannschaft: Der bisherige bayerische Kultusminister Ludwig Spaenle ist aus dem Kabinett geflogen. Foto: Andreas Gebert/dpa

21.03.2018

Oberfranken

Kein Platz für den alten Kampfgefährten

Ludwig Spaenle gehört Söders neuem Kabinett nicht mehr an. Mit seinen Rochaden und Neubesetzungen sorgt der neue Ministerpräsident für einiges Staunen. » mehr

Das Temperaturmessgerät gehört zu den wichtigsten Utensilien für Kontrolleur Stefan Obst. Von Kulmbach aus ist der Lebensmitteltechnologe bei bayerischen Großbetrieben unterwegs. Fotos: Stefan Linß

12.03.2018

Region

Ein Metallstift im Nusshörnchen

Knapp 250 bayerische Großbetriebe haben schon unangekündigten Besuch aus Kulmbach erhalten. Die neue Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen will ganz genau hinschauen. » mehr

08.02.2018

Mobiles Leben

Grenzwertig

Man könnte fast ein Komplott vermuten. Eine unheilige Allianz zur Ankurbelung des Absatzes. Da haben Hersteller wie Regierende den Dieselmotor über Jahre als die Verschmelzung von Kraft und Effizienz ... » mehr

Fühlen sich im Aufwind: Die Grünen-Landtagsfraktionsvorsitzenden Ludwig Hartmann und Katharina Schulze in Bayreuth. Foto: Peter Rauscher

12.01.2018

Oberfranken

Bayerns Grüne wollen SPD überflügeln

Die Partei schwebt einer Umfrage zufolge derzeit im Umfragehoch. Diese 14 Prozent wollen sie bei der Landtagswahl realisieren. Während der Klausur legen sie die Strategie fest. » mehr

Die Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen hat ihren Sitz in der Flessastraße. Bayerns Verbraucherschutzministerin Ulrike Scharf (Mitte) lässt von Kulmbach aus die großen Lebensmittelbetriebe überwachen. Zur Eröffnung gratulieren (von links) Landrat Klaus Peter Söllner, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel und Oberbürgermeister Henry Schramm der Behördenleiterin Dr. Claudia Thielen. Foto: Stefan Linß

08.01.2018

Region

Auf Augenhöhe mit der Industrie

Staatsministerin Ulrike Scharf nimmt die neue Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen in Betrieb. Die Kulmbacher Spezialisten schauen Großbetrieben auf die Finger. » mehr

Eine Probe wird auf Fipronil getestet.

26.12.2017

Oberfranken

Spezialisten gegen Ekel-Skandale

Friponil im Ei oder Kot im Brot: Ekel-Funde in Lebensmitteln erregen die Gemüter. In Bayern startet nun eine neue Spezialbehörde, die Großbetrieben auf die Finger schauen soll. » mehr

Barbara Breckova

21.12.2017

Region

Neue Führung für die Freundschaftswochen

Dr. Peter Schenk hat seinen Schreibtisch bereits geräumt. Seine bisherige Mitarbeiterin Christine Schlockermann rückt in die Geschäftsführung bei der Selb 2023 gGmbH auf. » mehr

Wildschweine

19.12.2017

Oberfranken

Furcht vor Schweinepest: Prämie für die Jagd auf Wildschweine

Die bayerische Staatsregierung will die Zahl der Tiere im Freistaat weiter reduzieren. Hintergrund ist auch die Afrikanische Schweinepest in Tschechien. » mehr

Große Augen, trauriger Blick: Hunde sollen Menschen anlocken und als zusätzlicher Mitleidsfaktor für die Bettler wirken. Eine neue lukrative Masche der organisierten Banden in bayerischen Fußgängerzonen ist jetzt auch der Verkauf von Welpen zu Schnäppchenpreisen. Symbolbild: dpa

01.12.2017

Oberfranken

Vom Mitleidsfaktor zur Geldmaschine

Osteuropäische Banden haben eine neue lukrative Einnahmequelle entdeckt: Statt kleine Hunde nur zum Betteln mitzunehmen, bieten sie die Welpen jetzt zum Verkauf an. » mehr

Zum Aufgabengebiet der Kulmbacher Lebensmittelkontrolleure gehört auch die Überwachung der großen Legebatterien in Bayern.

16.11.2017

Region

Lebensmittel unter der Lupe

Wenige Wochen nach dem Beschluss der Staatsregierung nimmt in Kulmbach die neue Kontrollbehörde zur Lebensmittelüberwachung ihre Arbeit auf. Dienstsitz ist vorübergehend in der Flessastraße. » mehr

Am Stand der oberfränkischen Gebietsbetreuer (von links): Gebietsbetreuer Andreas Niedling und Wolfgang Sack (Forchheim), Ministerin Melanie Huml, Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld, Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, der Gebietsbetreuer für das Fichtelgebirge Eckardt Kasch und Beate Singhartinger (Frankenwald).

14.11.2017

Fichtelgebirge

Nachhilfe für Abgeordnete in Sachen Natur

Der Gebietsbetreuer des Fichtelgebirges Eckardt Kasch wirbt im Landtag für seine Aufgabe. Dabei wird deutlich, wie wichtig die Arbeit der Allrounder ist. » mehr

04.09.2017

Region

SPD von Antwort aus München enttäuscht

Das Umweltministerium sieht keine Fördermöglichkeiten für das Waldbad "Langer Teich". Den Standpunkt von Ministerin Scharf kritisieren die Stadträte der Sozialdemokraten. » mehr

Von Klaus Köster

28.07.2017

FP/NP

Große Chance

Das Grundgesetz schützt Leben und Gesundheit. Kommt der Bund dieser Verpflichtung nicht nach, muss das Land eigene Wege suchen, die Grundrechte der Bürger durchzusetzen. Härter hätte das Urteil des Ve... » mehr

Neue Perspektiven für die Rhön? Wenn hier ein Nationalpark entsteht, bieten sich imposante Blicke wie der vom Kreuzberg.

18.07.2017

Oberfranken

Rhön sticht Frankenwald aus

Die Entscheidung über einen dritten Nationalpark in Bayern zieht sich hin. Nun hat das Kabinett eine Vorauswahl getroffen - und damit gemischte Reaktionen ausgelöst. » mehr

Der Kampf um den Nationalpark geht weiter. Es sei wichtig, so die Grünen, dass alle, die sich für Naturschutz interessieren und engagieren, beieinander bleiben und sich durch die ins Spiel gebrachten "Konkurrenten" nicht auseinander bringen lassen. Foto: Langer

14.07.2017

Oberfranken

Frankenwald aus dem Rennen - oder nicht?

Am Dienstag wird das bayerische Kabinett über den dritten Nationalpark entscheiden. Dazu gibt es von zwei CSU-Abgeordneten zwei unterschiedliche Aussagen. » mehr

Rege Diskussion um den Frankenwald: Damit ein Konzept für einen möglichen Nationalpark erstellt werden kann, müssen die örtlichen Entscheidungsträger zustimmen. Aber selbst wenn das geschieht, ist noch lange nichts entschieden.	Foto: Thomas Kraemer

09.06.2017

Region

Entscheidung fällt in der Region

Ob der Frankenwald ein Nationalpark werden soll, ist noch lange nicht klar. Aktuell läuft der Dialog, erst dann kann ein Konzept entstehen. » mehr

Umweltministerin Ulrike Scharf stellt sich den Argumenten der Demonstranten; hinter ihr Hermann Klug und Thomas Lippert vom Bayerischen Bauernverband, Kreis Hof.

03.06.2017

Region

"Es wird keinen Nationalpark gegen die Region geben"

Umweltministerin Ulrike Scharf spricht in Schwarzenbach am Wald mit Bürgermeistern, Landrat, Abgeordneten und Interessenvertretern. Vor dem Rathaus trifft sie auf 150 Demonstranten. » mehr

Forstarbeiter waren mit Motorsägen aus dem Frankenwald nach Schwarzenbach gekommen, um gegen einen geplanten Nationalpark zu demonstrieren. Fotos: Sandra Hüttner

02.06.2017

Region

"Es wird keinen Nationalpark gegen die Region geben"

Umweltministerin Ulrike Scharf spricht in Schwarzenbach am Wald mit Bürgermeistern, Landrat, Abgeordneten und Interessenvertretern. Vor dem Rathaus trifft sie auf 150 Demonstranten. » mehr

Die Lichtenberger Burg in der Abendsonne: Sollten tatsächlich Hängebrücken übers Höllental realisiert werden, könnte man zu Fuß hinüber spazieren. Eine solche Attraktion würde aus Sicht des Frankenwaldvereins-Hauptvorsitzenden Dieter Frank wesentlich mehr für den Tourismus bringen als die Ausweisung von Teilen des Frankenwalds zum Nationalpark. Foto: Andrea Hofmann

01.06.2017

Region

"Schlimm wäre eine Spaltung der Region"

Die Nationalpark-Diskussion fängt gerade richtig an. Dieter Frank, Vorsitzender des Frankenwaldvereins, macht sich dabei vor allem Sorgen um den Zusammenhalt. » mehr

Ein Idyll im Frankenwald ist das Steinachtal mit der Steinachklamm unterhalb des Pressecker Ortsteils Wildenstein.	Foto: Richard Seuß

01.06.2017

Region

"Schlimm wäre eine Spaltung der Region"

Die Nationalpark-Diskussion fängt gerade richtig an. Dieter Frank, Vorsitzender des Frankenwaldvereins, macht sich dabei vor allem Sorgen um den Zusammenhalt. » mehr

Hat einen schweren Stand: Jürgen Baumgärtner vor den Landwirten beim Bauerntag in Haig. Foto: Bianca Hennings

31.05.2017

Region

Ein Seitenhieb und ein Dementi

Landtagsabgeordneter Baumgärtner behauptet, sein Kulmbacher Kollege habe in Sachen Nationalpark vorgegriffen. Lerchenfeld weist die Vorwürfe entschieden zurück. » mehr

Blick zu den Baumkronen im Frankenwald

29.05.2017

Oberfranken

Waldbesitzer lehnen Nationalpark Frankenwald ab

Waldbesitzer in Oberfranken formieren sich gegen einen möglichen Nationalpark im Frankenwald. » mehr

Wird der Naturpark Frankenwald auch Nationalpark? Seit Donnerstag wird das Thema vielerorts diskutiert. Dabei liegen die meisten Fakten noch gar nicht auf dem Tisch, zum Beispiel wo das mögliche 10 000 Hektar große Gebiet liegen könnte. Aufschluss geben soll eine Informationsveranstaltung am 2. Juni mit der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf.	Foto: Günter Nietert

23.05.2017

Region

Holzindustrie versus Tourismus

Hiesige Politiker halten wenig von einem Nationalpark im Frankenwald. Das Gebiet könne auch ohne den Landkreis Kulmbach auskommen, heißt es aus Kronach. » mehr

Wird der Frankenwald zum Nationalpark? Das Für und Wider soll ausgiebig diskutiert werden. Konkrete Aussagen soll eine Infoveranstaltung mit Umweltministerin Ulrike Scharf am 2. Juni bringen. Dann will man in den Dialogprozess einsteigen. An dessen Ende soll eine einzige Frage übrig bleiben: Kann man für einen Nationalpark Frankenwald sein - ja oder nein?	Foto: Archiv

22.05.2017

Region

Licht und Schatten

Für die einen ist ein möglicher Nationalpark Frankenwald eine riesige Chance, andere haben Angst. Über was man eigentlich diskutiert, wird am 2. Juni klarer. » mehr

19.05.2017

Region

"Das kann alles auf den Kopf stellen"

Bürgermeister äußern klare Vorgaben an den Kronacher CSU-Abgeordneten Jürgen Baumgärtner. Der hatte das Thema im Landtag positioniert, aber vorher niemanden darüber informiert. Nun müsse ein Konzept h... » mehr

Frankenwald

Aktualisiert am 18.05.2017

Oberfranken

Der Frankenwald soll Nationalpark werden

Umweltministerin Ulrike Scharf will einen Vorschlag ihres Landtagskollegen Jürgen Baumgärtner prüfen lassen. Nicht nur der Tourismus könnte davon enorm profitieren. » mehr

Interview: mit dem Kronacher Landtagsabgeordneten Jürgen Baumgärtner

18.05.2017

Oberfranken

"Der Frankenwald ist ein Schatzkästchen"

10 000 Hektar Staatswald sollen zum Nationalpark werden. Das ist eine einmalige Chance für die Region, meint Abgeordneter Jürgen Baumgärtner. » mehr

Regionales gibt es auch im Supermarkt. Die Einkaufskörbe verlosen Diana Nitzschke und Dr. Sabine Zehentmeier-Lang am Sonntag. Foto: Gerd Pöhlmann

16.05.2017

Fichtelgebirge

Nachhaltigkeit schafft mehr Wert

Es ist eine Frage des Lebensstils. Das Museum in Bergnersreuth will Initiativen aus der Region bündeln. Den Besuchern bieten sich am Sonntag spannende Einblicke. » mehr

26.04.2017

Oberfranken

Bayern will besseren Käuferschutz

Wer eine Flugreise im Internet gebucht hat, kennt das: Am Ende ist der Preis doch nicht so günstig wie anfangs gehofft. Die CSU will nicht nur diesen Missstand ändern. » mehr

Sie freuen sich über die Auszeichnung (von links): Landrat Dr. Karl Döhler als Vorsitzender der Öbi, Susanne Bosch, Andreas Weiß, Thomas Kappauf, Erwin Strama und Dr. Christoph Goppel. Foto: Peter Pirner

27.03.2017

Fichtelgebirge

Auszeichnung für Umweltbildung in Oberfranken

Die Ökologische Bildungsstätte lädt zum Austausch über die Entwicklungen ein. Am Runden Tisch geht es auch um die Hecke und ihre Bedeutung für das Inklusionsprojekt. » mehr

23.03.2017

Oberfranken

Atommüll-Endlager: Ministerin Hendricks will bayerische Standorte nicht ausschließen

Im Konflikt um mögliche Standorte für ein Atommüll-Endlager hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ihrer bayerischen Kollegin Ulrike Scharf, CSU, widersprochen. In der Rundschau im BR-Fernsehen ... » mehr

Der bayerische Finanzminister Markus Söder und seine Frau Karin kamen als Homer und Marge Simpson verkleidet zur "Fastnacht in Franken" nach Veitshöchheim. Foto: Daniel Karmann, dpa

17.02.2017

Oberfranken

Polit-Prominenz bekommt ihr Fett weg

Wer nach Veitshöchheim kommt, muss einstecken können. Die Künstler der Prunksitzung "Fastnacht in Franken" teilten am Freitag wieder ordentlich aus. » mehr

Lehrerin Gabriele Neubert (links) nahm aus der Hand von Umweltministerin Ulrike Scharf die Auszeichnung in Form einer Urkunde entgegen. Foto: pr.

27.01.2017

Region

Grundschule Röslau erneut ausgezeichnet

Umweltministerin Ulrike Scharf verleiht den Schülern erneut den Titel "Umweltschule". Sie würdigt damit das vielfältige Engagement. » mehr

Die Kinder der Schulgarten-Arbeitsgemeinschaft unter Leitung von Seminarrektorin Christine Schenkl (sitzend, links) mit dem Schulgartenpaten Dieter Hau und Rektorin Karin Gradel.

26.01.2017

Region

Mit toller Knolle zum Umweltprädikat

Für ihre Projekte "Tolle Knolle - die Kartoffel" und "Solidarität und Mitverantwortung in der Einen Welt" hat Umweltministerin Ulrike Scharf die Grundschule Regnitzlosau als "Umweltschule in Europa/In... » mehr

Dr. Peter Schenk - hier vor einem Portrait des ehemaligen Selber Oberbürgermeisters Christian Höfer - führt die Geschäfte der Gesellschaft "Selb 2023". Am Mittwochabend stellte er sich im Stadtrat vor.	Foto: Hannes Bessermann

25.01.2017

Region

Selb bekommt acht Millionen Euro

Mit der Zusage aus München endet eine Hängepartie. Konkretes kann aber auch der Selb 2023-Geschäftsführer Dr. Peter Schenk im Stadtrat nicht sagen. » mehr

Aktualisiert am 25.01.2017

Fichtelgebirge

Millionen für die Freundschaftswochen

Die bayerische Staatsregierung legt sich nun auf einen Förderrahmen fest: Mehr als acht Millionen Euro fließen nach Selb für die bayerisch-tschechischen Freundschaftswochen. » mehr

Erzieherin Anja Steib leitet das Projekt "Öko-Kids" im Ökumenischen Kinderhort. Das Bild zeigt sie zusammen mit einem Teil der Projektgruppe.

21.01.2017

Region

"Drei Raben" für den Ökumenischen Kinderhort

Die Kulmbacher Öko-Kids bekommen eine hohe Auszeichnung der bayerischen Umweltministerin. Sie haben gezeigt, dass Aktionen ohne PC Spaß machen. » mehr

Die Siebtklässler des Jean-Paul-Gymnasiums engagierten sich im AZV-Projekt "Schraubertonne".

28.12.2016

Region

Hof hat vier Umweltschulen

Das Umweltministerium verleiht diesen Titel zwei Gymnasien und zwei Grundschulen. Sie setzen sich für das Thema Ökologie ein. » mehr

So könnten die Labors der neuen Spezialbehörde in Kulmbach aussehen. Das Foto zeigt das Labor des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen.

21.12.2016

Region

35 neue Arbeitsplätze für Kulmbach

Das bayerische Kabinett hat beschlossen, eine neue Lebensmittelbehörde in der Kreisstadt anzusiedeln. Standort könnte die alte Spinnerei werden. » mehr

Baum_Queen.jpg Über vier Wochen hinweg verfolgten die Kinder der Bären- und Froschgruppe des Kinderhauses Sankt Sebastian in Waldershof die Entwicklung der Distelfalterraupen zu Schmetterlingen, die am Ende des Projekts auf der Blumenwiese freigelassen wurden. Fotos: pr.

12.11.2016

Region

Von der Raupe zum Schmetterling

Die Kindergartenkinder aus Waldershof und Brand bei Marktredwitz sind nun "Öko-Kids". Ministerin Ulrike Scharf überreicht die Auszeichnung. » mehr

Vor allem die Produktion in Großbetrieben aus der Lebensmittelbranche soll künftig von einer zentralen Stelle aus durch speziell ausgebildete Fachleute überwacht werden. Diesen Entschluss hat die Regierung im Freistaat nach diversen Lebensmittel-Skandalen schon seit längerer Zeit gefasst. Jetzt geht es offenbar an die Umsetzung. Kulmbach, heißt es, soll das neu zu gründende Institut für den Raum Nordbayern bekommen.

01.08.2016

Region

Kulmbach landet großen Wurf

Das neue Zentrum für Lebensmittelüberwachung in Nordbayern wird seinen Sitz in der Stadt erhalten. In Kulmbach ist die Freude groß über die gestrige Kabinettsentscheidung. » mehr

Nach Ansicht von Landrat Dr. Karl Döhler wird das Fichtelgebirge von einem Atommüll-Endlager verschont bleiben.

27.07.2016

Fichtelgebirge

Landrat rät zur "wachsamen Gelassenheit"

Dr. Karl Döhler glaubt, dass das Fichtelgebirge schon frühzeitig bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll ausscheidet. Dafür spreche eine ganze Menge. » mehr

Den kirchlichen Segen spendeten die beiden Geistlichen Günter Vogel und Jürgen Schödel.

13.05.2016

Region

3,6 Millionen Euro für den Hochwasserschutz

Die Stadt Wunsiedel baut Rückhaltebecken und Dämme und erweitert das Kanalsystem. Umweltministerin Ulrike Scharf kommt zur Einweihung des Zukunftsprojekts. » mehr

Nur wenige technische Bauten des Hochwasserschutzes, wie hier am Hochwasserrückhaltebecken, sind zu sehen. Die meisten liegen unter der Erde. Foto: Bäumler

10.05.2016

Fichtelgebirge

Millionen Euro, damit nichts passiert

Wunsiedels Bürgermeister Karl-Willi Beck bezeichnet den Hochwasserschutz als wichtigste Leistung seiner Amtszeit. Am Freitag überzeugt sich auch die Umweltministerin davon. » mehr

Ministerin Melanie Huml, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Umweltministerin Ulrike Scharf und der Präsident des Bayerischen Gärtnereiverbandes Roland Albert (von links) durchschneiden symbolisch ein Blumenband zur Eröffnung der Landesgartenschau.

23.04.2016

Oberfranken

Auftakt für die Rekord-Gartenschau

Sie ist die größte Schau, die es in Bayern je gab und soll bis Oktober 750 000 Besucher anlocken. Am Freitag eröffnete Umweltministerin Scharf das Spektakel in Bayreuth. » mehr

^