Lade Login-Box.

PLUTONIUM

Jubel in Wien

07.07.2019

Hintergründe

Die Kernpunkte des Atomabkommens mit dem Iran

Nach jahrelangen harten Verhandlungen einigten sich die fünf UN-Vetomächte - die USA, Russland, China, Frankreich, und Großbritannien - sowie Deutschland und der Iran am 14. Juli 2015 in Wien auf ein ... » mehr

Hassan Ruhani

09.05.2019

Hintergründe

Das Atomabkommen mit dem Iran

Nach jahrelangen harten Verhandlungen einigten sich die UN-Vetomächte, Deutschland und der Iran am 14. Juli 2015 in Wien auf ein Abkommen, das Teheran vom Aufbau einer Atomstreitmacht abbringen sollte... » mehr

Yongbyon

25.02.2019

Brennpunkte

Trump-Kim-Show: Ein bisschen Frieden - aber auch Abrüstung?

Mit Spannung wird der Gipfel von US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber in Hanoi erwartet. Beide wollen einen Erfolg und setzen stark auf Symbolik. Aber wird Kim wirklich seine Atomwaffen aufgeb... » mehr

24.02.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 25. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Februar 2019 » mehr

Schauplatz eines Atomunfalls? Container in der russischen Wiederaufbereitungsanlage Majak.

17.04.2018

Meinungen

Mauer des Schweigens um möglichen Atomunfall

Es ist ein gutes halbes Jahr her, dass in ganz Europa erhöhte Werte von Ruthenium 106 gemessen wurden. » mehr

Der Bildhauer Jinmo Kang hat die Schildkröten-Skulptur als Mahnmal entworfen. Am 26. April 2011, 25 Jahre nach der Katastrophe von Tschernobyl und nur sechs Wochen nach dem Reaktorunglück von Fukushima, wurde das Denkmal in Bamberg enthüllt. Foto: Archiv

17.04.2016

Fichtelgebirge

Von der Kerntechnik aufs Kreuz gelegt

Nach der Katastrophe von Tschernobyl sammelte der Bund Naturschutz Ideen für ein Mahnmal. Erst mehr als 20 Jahre später wird es am Steinzentrum in Wunsiedel verwirklicht. » mehr

Bei einer Evakuierung übernimmt die Polizei die Steuerung der Maßnahmen. 	Foto: dpa

15.04.2011

Oberfranken

700 000 Menschen suchen Sicherheit

Weite Teile Oberfrankens wären nach einem GAU nicht mehr bewohnbar. Der Katastrophenschutz hat Einsatzpläne parat. Doch niemand weiß, ob sie im Ernstfall wirklich funktionieren. » mehr

fpkoo_hanel_280910

14.03.2011

FP/NP

Die Atom-Lüge

Als hätte die Naturgewalt in Japan mit Tausenden Todesopfern, Hunderttausenden Verletzten, Millionen Obdachlosen und Abermilliarden Schäden nicht Grauen genug verbreitet, hält sie noch eine Katastroph... » mehr

fpkoo_hanel_280910

27.11.2010

FP/NP

Asse

Wie, ja wie ist es wohl möglich, dass zwischen 2002 und 2009 in der Umgebung des niedersächsischen Atommüll-Lagers Asse so viele Menschen an Blutkrebs erkrankt sind? Dass die Zahl, gemessen am statist... » mehr

fpnd_mergner_vordatieren_21

09.02.2010

FP/NP

Beispiellose Frechheit

Es ist an der Zeit, sich Sorgen zu machen. Aus zweierlei Gründen. Zum einen wissen wir nun, dass der Iran des Mahmud Ahmadinedschad mindestens einen atomaren Sprengkopf besitzt, den er mit Hilfe seine... » mehr

^