RECHTSRADIKALISMUS

vor 4 Stunden

Bayern

Kabinett berät: Schuldnerberatung und Kampf gegen Rechts

Zum vorletzten Mal in diesem Jahr kommt heute das bayerische Kabinett zusammen: Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der künftige Kampf gegen den Rechtsextremismus sowie die geplante Zusammenlegu... » mehr

Sie zeigen nicht nur am Samstag Gesicht für eine tolerante Gesellschaft (von links): Arno Speiser von der Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus, Pfarrer Jürgen Schödel, Verwaltungsleiter Frank Müller, Bürgermeister Karl-Willi Beck, Claas Meyer und Katarina Koper von der DGB-Jugend, Jugend-Diakon Christian Neunes, Bildungs-Koordinator Andreas Prell vom Landratsamt, Diakon Peter Bauer, Stadtrat Wilfried Kukla, Pfarrer Günter Vogl, Stadträtin Christine Lauterbach, Ehrenamts-Koordinatorin Elisabeth Golly vom Landratsamt sowie Lehrer Patrick Sirtl und Direktor Oliver Meier von der Realschule Wunsiedel. Foto: Matthias Bäumler

15.11.2017

Fichtelgebirge

Bürger lassen sich ihre Stadt nicht nehmen

Auch wenn am Samstag Rechtsextreme wieder in Wunsiedel marschieren, finden sie kaum Beachtung. Die Festspielstadt steht an dem Tag im Zeichen der Menschlichkeit. » mehr

Hier schlägt Europas Herz besonders stark

30.10.2017

Fichtelgebirge

Hier schlägt Europas Herz besonders stark

Die Seliger-Gemeinde freut sich über viele Initiativen von Deutschen und Tschechen: Gastschuljahre, Radwege, eine Fußballschule und Freundschaftswochen sind gute Beispiele. » mehr

26.10.2017

Hof

Nazi-Gegner zeigt rechten Liedermacher an

Jörg Ogrowsky geht nun seinerseits gegen Frank Rennicke juristisch in die Offensive: Er wirft ihm Verleumdung vor. » mehr

Engagieren sich gegen Extremismus und Menschenfeindlichkeit: Politiker und Ehrenamtliche von Tirschenreuth bis Hof. Foto: Herbert Scharf

13.10.2017

Fichtelgebirge

Erfolgreich gegen Extremismus

Zur Halbzeit präsentiert das Bündnis "Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeiten" Freitag seine Projekte. Die Bilanz ist überzeugend. » mehr

Beifall und ein Lächeln spendierte Sandra Windisch jeden ihrer Lobredner im Gemeindehaus. Foto: R. D.

09.10.2017

Münchberg

Das Gesicht der Flüchtlingsarbeit

Mit Wehmut nimmt die Diakonin Sandra Windisch Abschied von Münchberg. Ihre Partner loben ihr Wirken und Engagement. » mehr

24.09.2017

Münchberg

Silke Launert in Gefrees deutlich vorn

Bayreuth/Gefrees - In der zum Wahlkreis Bayreuth gehörenden Stadt Gefrees hat CSU-Direktkandidatin Silke Launert über 47,2 Prozent der Direktstimmen bekommen. » mehr

Augen auf: Charlotte Knobloch warnt vor Fremden- und Judenfeindlichkeit.

08.09.2017

Oberfranken

Knobloch weist auf Zunahme von Rechtsextremismus hin

München - Angesichts steigender Zahlen antisemitischer Straftaten hat die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, vor dem » mehr

Kindergarten-Kinder mit Gummistiefeln

30.08.2017

dpa

Wenn Kinder Hakenkreuze malen - Rechtsextremismus in Kitas

Kindergärten sind ein Spiegel der Gesellschaft. Rassismus und Diskriminierung zeigen sich auch in diesem geschützten Raum. Wie sollen Erzieher reagieren? Damit befasst sich eine Tagung. » mehr

Von Thomas Seibert

21.08.2017

FP/NP

Die Gegensätze wachsen

Heute kehrt Donald Trump nach zweiwöchigem Urlaub in das frisch renovierte Weiße Haus zurück. Doch ob dem US-Präsidenten nach dem Abgang seines ultrarechten Chef- strategen Steve Bannon ein Neuanfang ... » mehr

10.07.2017

FP/NP

Sehstörung nach links

Gewalttäter ist derjenige, der den Stein wirft. Dass man das zurzeit betonen muss, ist Zeichen einer fruchtlosen Aufgeregtheit, in der die Debatte nach den Hamburger Chaos- tagen nun geführt wird. Die... » mehr

31.05.2017

Oberfranken

Linksextreme Szene umfasst 3400 Menschen

München - Vor dem Hintergrund aktueller rechtsextremistischer und islamistischer Bedrohungen hat Innenminister Joachim Herrmann im Landtag davor gewarnt, linksextremistische Bewegungen aus den Augen z... » mehr

16.05.2017

FP/NP

Absurder Aktionismus

Das wird ein böses Ende nehmen. Erst hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen der von ihr geführten Bundeswehr pauschal ein Haltungsproblem angedichtet im Umgang mit rechtsradikalen Umtrieben ... » mehr

Die Drogen-Problematik verschiebt sich hin zu Ecstasy und Cannabis, der Brennpunkt Altstadtpassage ist abgelöst worden vom Freiluftstammtisch Saaleauen.

26.04.2017

Region

Hof ist so sicher wie seit zehn Jahren nicht

Die Kriminalität in der Stadt sinkt um 19 Prozent, die im Landkreis um 15. Doch steigt der Drogenkonsum wieder - und es gibt 50 Reichsbürger in der Region. » mehr

16.04.2017

Region

Fußballfans pöbeln gegen betende Muslime

Zwei Fußballfans des FC Erzgebirge Aue haben am frühen Samstagabend in Himmelkron mehrere betende Muslime beleidigt und rechtsextreme Äußerungen von sich gegeben. » mehr

Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner mit den Vertretern der elf Gemeinden im Dekanatsbezirk Selb und (dahinter) Pfarrer Dr. Jürgen Henkel und Dekan Dr. Volker Pröbstl bei der Übergabe der Altarbibeln in der revidierten Lutherübersetzung. Foto: Silke Meier

01.04.2017

Region

Neue Bibeln für Altäre

Zur Frühjahrssynode hat die Regionalbischöfin elf Ausgaben dabei. Die Dekanatsversammlung widmet sich der Reformation und dem Jochen-Klepper-Haus. » mehr

Kann das wirklich wahr sein? Viele Fragen beschäftigten die Besucher beim Betrachten der Bilder der Ausstellung "Asyl ist Menschenrecht". Foto: pr.

15.03.2017

Region

Bilder vom Leid der Menschen

Die AWO und der Runde Tisch zeigen in Arzberg die Ausstellung "Asyl ist Menschenrecht". Die Fotos geben Denkanstöße über Fluchtursachen und die gefährlichen Routen. » mehr

Pascal Bächer

13.01.2017

Region

"BeToRe" in Helmbrechts macht Pause

Erstmals seit 13 Jahren fällt die Veranstaltung aus. Nicht komplett allerdings. Am 21. Januar gibt es einen kleinen Ersatz. » mehr

Großer Demonstrationszug des Bündnisses "Hof ist bunt" und vieler Mitstreiter aus Hof und Umgebung am 1. Mai 2012 durchs Hofer Stadtgebiet. Foto: Archiv

15.12.2016

Region

Unschätzbare Werte der Demokratie

Eine Ausstellung gegen Rechtsradikalismus ist bis Ende Februar in Schulen im Raum Hof zu sehen. Zum Auftakt stehen die 17 Wandtafeln in der Realschule in Hof. » mehr

Böse Glatze, gute Glatze

07.10.2016

Region

Böse Glatze, gute Glatze

Wenn er seine Springerstiefel und seine Bomberjacke nicht ablegt, darf ein Schüler aus Zell nicht auf die Abschlussfahrt. Dabei sehen echte Nazis schon lange anders aus. » mehr

29.08.2016

Region

Bürgermeister rüffelt Ladenbesitzer

Ein Schild im Laden eines Mannes in Selb vergleicht Asylbewerber mit Hunden. Ob das eine Straftat ist, ist noch offen. Der Inhaber bestreitet rassistische Motive. » mehr

11.07.2016

Fichtelgebirge

Aus der Bürgerinitiative "Wunsiedel ist bunt" wird ein Netzwerk

Die Aktivitäten im Kampf gegen rechtsextreme Umtriebe sollen gebündelt werden. Bislang gibt es drei Sprecher. » mehr

Gemeinsam mit ihrer Band Pur begeisterten Frontmann Hartmut Engler und Background-Sänger Cherry Gehring in der Oberfrankenhalle. Noch viel mehr Bilder vom Konzert gibt es online unter www.frankenpost.de. Foto: Michael Birkhan

30.04.2016

FP

Pur - und ganz minimalistisch

Mit Hits aus 30 Jahren begeistert Pur 3000 Fans in der Bayreuther Oberfrankenhalle. Viel Brimborium braucht die Band nicht. Ein schwarzer Vorhang reicht völlig. » mehr

27.04.2016

Region

Nazi-Gegner reagieren mit Ironie

Hof/Nürnberg - Die Allianz gegen Rechtsextremismus der Metropolregion Nürnberg reagiert auf die "unsäglichen" Schmäh-Postkarten, die die rechtsextreme Splitterpartei "Der Dritte » mehr

23.02.2016

Region

Alle gegen Friederike Sonnemann

Normalerweise halten die Bürgermeister im Kreis Tirschenreuth zusammen. Es sei denn, es geht um die Frage, wo Asylbewerber unterzubringen sind. » mehr

Kampf gegen Rechts geht alle an

17.02.2016

Oberfranken

Kampf gegen Rechts geht alle an

Die rechte Szene in Bayern wird zunehmend radikaler. Auch die Metropolregion Nürnberg ist davon betroffen. Die Allianz gegen Rechtsextremismus sieht jeden Bürger in der Pflicht. » mehr

Ein hoher Qualitätsstandard in der Aus- und Weiterbildung von Menschen, die mit Jugendlichen arbeiten, ist wichtig, sagen die Jugendringe. Die Juleica ist das Gütesiegel dafür, fortbilden darf sich aber grundsätzlich jeder. Unser Bild zeigt, von links, Klaus Wulf, Eva Wilfert, Oliver Geipel und Robert Sandig.	Foto: cp

24.01.2016

Region

Die Orientierungshelfer

Kreis- und Stadtjugendring bieten erneut gemeinsame Schulungen an. Das Interesse der Jugendleiter wächst mit dem Wunsch nach Hilfe in aktuellen Fragen der Gesellschaft. » mehr

Ein Mahnmal erinnert an die Opfer des Oktoberfest-Attentats 1980. Lückenlos aufgeklärt ist die Tat bis heute nicht.

30.12.2015

Oberfranken

Wahrheitssuche zwischen Aktenbergen

Stapelweise Dokumente, Dutzende Zeugen, Hunderte Fotos. Seit einem Jahr wird neu zum Oktoberfestattentat von 1980 ermittelt. » mehr

Rolf Bolwin

02.01.2016

FP

Theater sollen politisch Flagge zeigen

Gesangsprotest gegen die AfD, Flüchtlinge auf der Bühne, mit Max Frisch gegen Pegida - die Theater in Deutschland zeigen politisch Flagge. Wo liegen die Grenzen der künstlerischen Freiheit? » mehr

07.11.2015

Fichtelgebirge

Pegida hofft auf "Unverbildete"

Der Widerstand gegen den Pegida-Aufmarsch am Sonntag in Schirnding hat sich formiert. » mehr

22.10.2015

Oberfranken

Polizei entdeckt Waffen und Propaganda

Mit Durchsuchungen und Festnahmen gingen am Mittwoch die Staatsanwaltschaft Bamberg und die oberfränkische Polizei gegen elf Mitglieder einer gewalttätigen Gruppierung mit rechtsextremem Hintergrund u... » mehr

Der bayerische Neonazi-Aussteiger Felix Benneckenstein spricht am 29. September im Jugendzentrum Löschwerk in Marktredwitz über seine Geschichte. Er war zehn Jahre lang in der rechten Szene aktiv. Jetzt erzählt er von seinem schwierigen Weg zurück. Foto: Archiv/Nico Pointner

08.09.2015

Region

Löschwerk rockt für Toleranz

Das Jugendzentrum in Marktredwitz lädt zu "Gegen Rechts Wochen" ein. Aufklärung, aber auch Spaß sind das Ziel. Es gibt Musik, eine Ausstellung und einen Vortrag. » mehr

Regnitzlosau behält Jugend im Blick

18.07.2015

Region

Regnitzlosau behält Jugend im Blick

Der Neonazi-Ring in Oberprex ist Geschichte. Doch die Gefahr von Rechtsaußen ist nicht gebannt. Vereine bieten Vorbilder zur Prävention. » mehr

Wie kurz ist erlaubt?

17.07.2015

Region

Wie kurz ist erlaubt?

Eine Realschule in Baden- Württemberg hat ein Hotpants-Verbot erlassen. Hiesige Schulleiter halten wenig von so rigorosen Regeln - zeigen aber Grenzen auf, falls nötig. » mehr

Der Vorstand des Vereins Marktredwitzer Tafel (von links): Renate Dengler, Margit Fuhland, Gretl Stübiger, Ilse Fuchs, Else Richter, Renate Kotzur und Wally Bauer. 	Foto: Meier

13.05.2015

Region

Tafel versorgt immer mehr Menschen

Die Zahl der Personen, die in Marktredwitz auf Hilfe angewiesen sind, steigt. Allein 100 Kinder profitieren von der Einrichtung. » mehr

Bundestagsabgeordnete Elisabeth Scharfenberg (rechts) mahnte, die Sprache der Menschen ernst zu nehmen. Sie war eine von sechs Rednern.	Foto: R. D.

04.05.2015

Region

Scharfenberg warnt vor Sorglosigkeit

Die Veranstaltung gegen Fremdenfeindlichkeit leidet unter mangelndem Zuspruch. Die Redner mahnen zur Vorsicht: Rassismus ist und bleibt ein Problem. » mehr

04.05.2015

Fichtelgebirge

Geld und Hilfe für mehr Demokratie

Wer Projekte gegen Rechtsextremismus oder Fremdenfeindlichkeit plant, kann sich an eine neue Fachstelle im Landkreis wenden. Sie stellt sich im Kreisausschuss vor. » mehr

Die Rehauer Jusos haben sich gestern noch einmal beraten, wie sie "Rehau ist bunt" am besten aufziehen können. Unser Bild zeigt Maximilian Schmidt, Antonia Ullmann, Vorsitzenden Nils Häußinger, Daniel Tröger und Tim Schnabel. 	 Foto: Stefan Max

11.04.2015

Region

Zeigen, dass jeder willkommen ist

Hof hat es im Jahr 2012 vorgemacht, jetzt setzen die Jusos mit "Rehau ist bunt" ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. Schulen und Vereine sollen am 1. Mai zeigen, wie sie Toleranz schaffen. » mehr

Die "Melodramatic Fools" begeisterten mit harten Rock- und Metalriffs. Weitere Bilder im Internet unter www.frankenpost.de  	Fotos: Florian Miedl

30.03.2015

Region

Selber rocken vereint gegen Rechts

Drei Bands treten im Haus der Generationen für Toleranz und Solidarität auf. Mit ihrer Musik kommen sie bei den vielen Besuchern prächtig an. Lob verdienen auch die Veranstalter. » mehr

fpnd_rai_beck_4sp Engagierter Kämpfer gegen Rechts: der Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi Beck, hier bei einer Sitzblockade gegen einen Nazi-Aufmarsch im Jahr 2004. Wegen der Anfeindungen durch Rechtsextremisten in den vergangenen Jahren hat er zeitweise erwogen, sich eine Waffe anzuschaffen.	Foto: Archiv

24.03.2015

Oberfranken

Bedrohung auf einer neuen Ebene

Martin Becher, Experte für Rechtsextremismus, und die Polizei sehen die Hakenkreuz-Schmierereien am Anwesen des Hofer Oberbürgermeisters als Alarmsignal. Auch der Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi B... » mehr

bitte fürs Archiv Martin Becher, Leiter der Projektstelle gegen Rechtsextremismus Bad Alexandersbad Foto Miedl mit Martin Becher: mit Martin Becher

14.03.2015

Region

"Nicht einschüchtern lassen"

Der Fall Markus Nierth bewegt die Gemüter. Der Ex-Bürgermeister fühlte sich von Rechtsextremen bedroht. Doch nicht nur Berufspolitiker sind in latenter Gefahr. » mehr

09.03.2015

Region

"Partnerschaft für Demokratie" läuft auch in der Region an

Hof - Die Aktion "Partnerschaften für Demokratie" nimmt auch in unserer Region Fahrt auf: Bei einem Treffen in Bad Alexandersbad haben sich Vertreter der beteiligten Kommunen » mehr

Freuen sich über die Aufnahme in das Förderprogramm (von links): Dr. Oliver Bär, Landrat Hof; Martin Becher, Harald Fichtner, OB Hof; Arno Speiser, Bayerischer Jugendring; Wolfgang Lippert, Landrat Tirschenreuth, Dr. Karl Döhler, Landrat Wunsiedel, Anke Zimmermann, EBZ; und Andreas Beneker, Leiter des EBZ.

04.03.2015

Oberfranken

1,1 Millionen Euro für Aktionen gegen Extremismus

Die Stadt Hof sowie die Landkreise Hof, Wunsiedel und Tirschenreuth haben sich zu einem Bündnis vereint, das jetzt Teil eines bundesweiten Förderprogramms gegen Gewalt ist. Jeder Teilnehmer erhält jäh... » mehr

27.02.2015

Region

Jugendringe Hand in Hand

Erstmals stellen Stadt- und Kreisjugendring ein gemeinsames Fortbildungsprogramm auf die Beine. Die Nachfrage junger Leute nach der "Juleica" ist ungebrochen, nur die Rahmenbedingungen werden schwieri... » mehr

Aufräumen nach dem Wiesn-Attentat: Auch 35 Jahre nach der Tat gibt der schwerste Anschlag der deutschen Nachkriegsgeschichte viele Rätsel auf.

05.02.2015

Oberfranken

Die verschwundene Hand

35 Jahre nach dem Wiesn-Attentat stellen die Ermittler neue Fragen. Die alte These vom Einzeltäter lässt sich dabei immer weniger halten. » mehr

26.11.2014

Oberfranken

Neonazi-Verbot verbessert Sicherheit

Das Verbot des rechtsextremen "Freien Netz Süd" (FNS) hat sich nach Einschätzung von Innenminister Joachim Herrmann "eindeutig positiv" auf die Sicherheitslage in Bayern ausgewirkt. » mehr

Hier flogen schon zum zweiten Mal Steine: die Flüchtlingsunterkunft in der Helmbrechtser Straße.

04.11.2014

Region

Asylsuchende in Angst

Unbekannte werfen an der Unterkunft in der Helmbrechtser Straße drei Fensterscheiben ein. Es ist die zweite Attacke dieser Art seit Ende September. Vertreter des Münchberger Netzwerks sind bestürzt. » mehr

Die deutsch-tschechischen Beziehungen standen im Mittelpunkt des Jahresseminars der Seliger-Gemeinde, zu dem sich unter anderem (von links) Bundesvorsitzender Dr. Helmut Eikam, Organisator Albrecht Schläger, Landtagsabgeordnete Inge Aures, die ehemalige Europaabgeordnete Wilmya Zimmermann, Gastrednerin Maria Noichl und Hans-Jürgen Wohlrab, Mitglied des Kreisvorstands der SPD, trafen. 	Foto: Schi.

31.10.2014

Region

Die EU bietet ein Dach für alle

Die Seliger-Gemeinde trifft sich zum Jahresseminar in Bad Alexandersbad. Im Mittelpunkt stehen die deutsch-tschechischen Beziehungen. » mehr

Justitia

14.10.2014

Oberfranken

Skandal-Richter wird heute befragt

Für den unter schweren Neonazi-Vorwürfen stehenden Lichtenfelser Richter Maik B. wird der heutige Dienstag mit einiger Sicherheit der letzte seiner noch jungen Richterlaufbahn sein. » mehr

Das Amtsgericht Lichtenfels: Fast ein Jahr lang arbeitete hier ein 28-jähriger Richter, der aus der Nazi-Szene in Brandenburg bekannt ist.		 Foto: Rosenbusch

13.10.2014

Oberfranken

Mutmaßlicher Neonazi-Richter offenbar vor der Kündigung

Der Lichtenfelser Familienrichter Maik B., dem eine Verwurzelung im braunen Milieu nachgesagt wird, steht offenbar vor der Kündigung. In der Region ist er nicht zum ersten Mal unangenehm aufgefallen. » mehr

Schüler der Realschule Hof haben sich mit Alltagsmobbing und Diskriminierung beschäftigt. 	Foto: Pampel

17.07.2014

Region

Schüler engagieren sich gegen Rechts

Eine Ausstellung über die Bedrohungen durch den Rechtsradikalismus in der Hofer Realschule steht allen Interessierten offen. Für Schulklassen gibt es Führungen. » mehr

Max Ziegler und Maite Pippig (Mitte) hatten die Idee, das Walter-Gropius-Gymnasium für das Netzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" fit zu machen. Projektbetreuerin Melanie Nierla (links) unterstützte sie. 	Foto: Miedl

12.07.2014

Region

Jugendliche setzen Zeichen für Toleranz

Am Dienstag reiht sich das Walter-Gropius-Gymnasium in das große Netzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ein. Die Idee dazu stammt von den Schülern selbst. » mehr

^