Lade Login-Box.

REGENFLUTEN

Sommerlicher Starkregen

06.06.2019

Mobiles Leben

Wie reagieren Autofahrer richtig bei Starkregen?

Hochsommerliches Wetter bringt nicht nur fröhlichen Badespaß und lauschige Grillabende. Mancherorts wüten jetzt auch Unwetter mit Starkregen. Wie reagieren Autofahrer in der Regenflut richtig? » mehr

Unwetter im Mittleren Westen der USA

29.05.2019

Brennpunkte

Verwüstungen und Tote nach Tornados und Unwettern in den USA

Abgedeckte Dächer, umgeknickte Strommasten, entwurzelte Bäume, umgeworfene Autos, Regenfluten. In Teilen der USA haben Tornados eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Der Süden schmort unter Gluthitze... » mehr

Die mächtige Birke wurde bereits am Freitag von einer Böe des Sturmtiefs mitgerissen. Der Baum fiel vom Gelände des ehemaligen Spielplatzes in der Blaich auf das Grundstück der Zeugen Jehovas, traf dort einen Holzschuppen und beschädigte mehrere Felder des Zauns. Foto: Feuerwehr

24.09.2018

Kulmbach

"Fabienne" hält Rettungskräfte in Atem

So schlimm wie im Landkreis Bayreuth wütet das Sturmtief in Kulmbach nicht. Feuerwehr und Polizei haben dennoch alle Hände voll zu tun. » mehr

Taifun «Mangkhut

15.09.2018

Brennpunkte

Taifun «Mangkhut» stürzt die Philippinen in Not

Mit Macht trifft der Sturm «Mangkhut» die Philippinen, seine Regenflut löst Überschwemmungen und Erdrutsche aus. Helfer, Kinder und eine ganze Familie kommen ums Leben. » mehr

Jürgen Hochgesang (links) informierte im Kulmbacher Feuerwehrzentrum OB Henry Schramm über die Lage. Mit Klebezetteln in unterschiedlichen Farben wird das Einsatzgeschehen organisiert. Die orangefarbenen Zettel stehen für die einzelnen Einsatzorte. Auf den gelben Zetteln steht, welche Einsatzkräfte dem Geschehen zugeteilt wurden. Fotos: Melitta Burger

16.07.2018

Kulmbach

Wassermassen fluten Straßen und Keller

Erst vor Kurzem hat das Achat-Hotel wieder geöffnet. Die Freude hielt nicht lang. Der schwere Gewitterregen am Sonntag hat das Haus erneut überflutet. » mehr

In Melkendorf ragt das Brückenbauwerk für die Umgehung aus einer Seenlandschaft.

27.07.2017

Kulmbach

Kulmbachs Baustellen saufen ab

Die Überschwemmung in der Stadthallen-Tiefgarage war nur ein Vorgeschmack. Starkregen erschwert auch die Arbeiten an der Umgehungsstraße in Melkendorf sowie am Weißen Main. » mehr

Könnte die Flutung ganzer Orte, wie kürzlich erst in der Stadt Kulmbach geschehen, verhindert werden? Architekt Jürgen Öhrlein sagt ja, wenn man dem Regen genügend Möglichkeiten zum Versickern gibt. Die Stadtwerke kontern: Weder wirtschaftlich noch technisch ließe sich das letztlich verwirklichen, heißt es.

08.07.2017

Kulmbach

Die Misere mit den Regenfluten

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller müssen nicht sein, sagt Jürgen Öhrlein. Der Chef der Stadtwerke hält in vielen Punkten dagegen. » mehr

Besonders schlimm hatte die Flut im Elektrohaus Wanderer gewütet. Heinz Wanderer und seine Mitarbeiter räumten tagelang durchweichte Möbel und Akten aus dem Gebäude, der Schaden allein dort ging in die Hunderttausende.

29.07.2016

Münchberg

Die Wutbürger ziehen Bilanz

Zwei Jahre nach der verheerenden Regenflut in Hegnabrunn ist noch nichts vorangegangen, klagen betroffene Familien. Ihre Bilanz fällt verheerend aus. » mehr

Besonders schlimm hatte die Flut im Elektrohaus Wanderer gewütet. Heinz Wanderer und seine Mitarbeiter räumten tagelang durchweichte Möbel und Akten aus dem Gebäude, der Schaden allein dort ging in die Hunderttausende.

29.07.2016

Kulmbach

Die "Wutbürger" ziehen Bilanz

Zwei Jahre nach der verheerenden Regenflut in Hegnabrunn ist immer noch nichts vorangegangen, klagen betroffene Familien. Ihre Bilanz fällt verheerend aus. » mehr

Sie wollen gemeinsam ein Bürgerbegehren in Neuenmarkt auf den Weg bringen, um endlich den Hochwasserschutz für die Gemeinde voranzubringen (von links): Steffen Auerswald, Hermann Kastner, Frank Scholz, Detlef Beyerlein, Dieter Sachs, Rudi Aknai und Heinz Wanderer. Schon in den kommenden Tagen wollen die Initiatoren mit dem Sammeln der rund 250 benötigten Unterschriften beginnen. 	Fotos: Melitta Burger

25.01.2016

Kulmbach

Die Neuenmarkter begehren auf

Den Flutopfern der Gemeinde reicht es. Sie sammeln Unterschriften, um einen Bürgerentscheid für ein Hochwasserschutzkonzept durchzusetzen. » mehr

Mitten im Grünen haben die Anwohner noch weitere Abwasserrohre entdeckt.

23.10.2015

Kulmbach

Labor bestätigt Güllegeruch im Abwasser

Die Hegnabrunner Flutopfer kämpfen weiter gegen angeblich illegale Einleitungen ins Kanalsystem. Eine eigene Wasseruntersuchung hat Belastungen bestätigt. » mehr

Die Flut in Hegnabrunn hat vielen Betroffenen hohen Schaden verursacht. Bis zur Decke stand das Wasser in den Kellern. Alles, was darin untergebracht war, wurde vom Wasser zerstört.	Foto: Burger

30.07.2015

Kulmbach

Hochwasseropfer ziehen verbittert Bilanz

Ein Jahr liegt der Starkregen mit Kellerflutungen in Hegnabrunn nun zurück. Unbürokratische Hilfe, wie sie versprochen wurde, sieht anders aus, sagen die Betroffenen. » mehr

Rund 40 Häuser waren nach den Regenfluten in Hegnabrunn im August 2014 betroffen. Am schlimmsten hat es Heinz Wanderer erwischt. In seinem Unternehmen war Schaden von rund einer halben Million Euro entstanden. Tagelang waren die Helfer allein damit beschäftigt, die zerstörte Einrichtung aus dem Haus zu räumen. 	Foto: Burger

22.01.2015

Kulmbach

Flutopfer kündigen Klagen an

Die Betroffenen der Überschwemmung vom August in Hegnabrunn fühlen sich durch das Verfahren eines Nachbarn bestärkt. Jetzt wollen auch sie von der Gemeinde Neuenmarkt Schadensersatz einfordern. Bürger... » mehr

Schon mehrfach haben sich die von dem Hochwasser im August betroffenen Anlieger der Waldenburger Straße getroffen, um gemeinsam ihr Vorgehen zu besprechen. Zahlreiche Fragen hatten die Bürger an ihre Gemeinde gerichtet. Doch bis heute liegt keine Antwort vor. Die Hegnabrunner sind enttäuscht.

10.12.2014

Kulmbach

Vom Bürgermeister schwer enttäuscht

Vier Monate nach dem schweren Hochwasser ziehen fünf Familien aus Hegnabrunn eine ernüchternde Bilanz. Von ihrer Gemeinde fühlen sich die Betroffenen massiv im Stich gelassen. » mehr

Das Elektrogeschäft und Küchenstudio von Heinz Wanderer (links) ist vom Hochwasser besonders schlimm betroffen worden. Rund 2,5 Millionen Liter Wasser standen im Keller der Firma und haben mehr als 200 000 Euro Schaden angerichtet, den seit gestern ein Gutachter der Versicherung (rechts) aufnimmt.

08.08.2014

Kulmbach

Viel Arbeit nach der Flut

Im Unternehmen von Heinz Wanderer hat das Wasser besonders viel Schaden angerichtet. Die Aufräumarbeiten werden Wochen dauern. Wanderer dankt den vielen Helfern für ihre Unterstützung. » mehr

Bis zu drei Meter tief unter der Hofer Straße bauen die Arbeiter derzeit das neue Blaicher Regenüberlaufbecken. 	Foto: Linß

01.12.2012

Kulmbach

Gerüstet für die große Flut

Die Stadtwerke bauen das Abwassernetz weiter aus. In der Blaich entsteht ein Überlaufbauwerk, das bei heftigen Regenfällen die Kanäle entlasten und Überschwemmungen verhindern soll. » mehr

Bald wird im Osten der Stadt der Krugelsbach an mehreren bisher verrohrten Stellen freigelegt und an anderen verbreitert sein. Auf dem Bild beim Ortstermin (von links): Bürgermeister Karl-Willi Beck, Landschaftsarchitektin Marion Schlichtiger, Bauunternehmer Thomas Zeitler und Stadtbaumeister Robert Schicker.

03.09.2011

Wunsiedel

Die Wunsiedler Steilwand

Mit mehreren größeren Bauwerken schützt sich die Stadt Wunsiedel künftig vor Hochwasser. Westlich von Göringsreuth fasst ein Rüchhaltebecken 43 000 Kubikmeter Wasser. » mehr

12.06.2007

Münchberg

Glück gehabt: Beim Gewitter alle im Ziel

MÜNCHBERG – Zuerst heiß und schwül, dann nass: Das Wetter verlangte Fahrern und Fahrzeugen beim Oldtimer-Treffen am Sonntag in Münchberg einiges ab. Dennoch ging (fast) alles glatt. Also zieht MSC-Vor... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".