REGIERUNGSSPRECHER

May

04.11.2018

Brennpunkte

Größter Stolperstein in Brexit-Verhandlungen weggeräumt

In nur fünf Monaten will Großbritannien die EU verlassen. Doch die Brexit-Gespräche verlaufen zäh. Ist nun der Durchbruch in Sicht? » mehr

24.10.2018

Schlaglichter

Fall Khashoggi: Paris droht mit Sanktionen

Im Fall des getöteten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi droht Frankreich erstmals mit Sanktionen gegen Saudi-Arabien. Bevor es dazu komme, müssten aber die Tatsachen und die Verantwortlichkeit S... » mehr

05.10.2018

Schlaglichter

Anzeichen für Annäherung bei Brexit-Gesprächen

In Großbritannien verdichten sich die Anzeichen für eine Annäherung in den festgefahrenen Brexit-Gesprächen. Ein Regierungssprecher in London bestätigte, dass bald mit einem neuen Vorschlag zur umstri... » mehr

Beschlagnahmte Ausrüstung

05.10.2018

Brennpunkte

Auch die Bundesregierung sieht Russland hinter Cyberattacken

Erst preschten die Regierungen in London und Den Haag vor, nun verkündet auch Berlin: Hinter heftigen Cyberattacken in den vergangenen Jahren steckt Russland - da ist man sich sicher. Die harten Worte... » mehr

Präsident Macron

03.10.2018

Brennpunkte

Innenminister-Rücktritt stürzt Macron in neue Krise

Regierungskrise in Paris. Beobachter sprechen von einem «Psychodrama» und ziehen Vergleiche zum absurden Theater. Der chaotische Rücktritt des Innenministers ist ein Problem für Staatschef Macron. » mehr

Hans-Georg Maaßen und Horst Seehofer

10.09.2018

Brennpunkte

Maaßen soll Aussagen zu Chemnitz-Video relativiert haben

Mit seinen Äußerungen zu Chemnitz hat Verfassungsschutz-Chef Maaßen viel Ärger provoziert - nun dürfte bald klar sein, ob seine Einschätzung Hand und Fuß hat. Berichten zufolge soll er seine Äußerunge... » mehr

Chemnitz

09.09.2018

Hintergründe

«Hetzjagden» oder nicht? Vom Streit um einen Begriff

Bei den Demonstrationen in Chemnitz gab es viele Straftaten. Das Innenministerium in Dresden spricht von 140 Verfahren. Bei der Diskussion über die Dimension der fremdenfeindlichen Übergriffe steht ab... » mehr

Wut

07.09.2018

Brennpunkte

Verfassungsschutz-Chef zweifelt «Hetzjagden» in Chemnitz an

Weiß Verfassungsschutz-Chef Maaßen mehr über die Vorfälle in Chemnitz? Und wenn ja, warum belässt er es bei Andeutungen? Die Grünen wittern eine Intrige gegen Kanzlerin Merkel. » mehr

Landtag Sachsen

05.09.2018

Brennpunkte

Kretschmer widerspricht Merkel: «Keine Hetzjagd» in Chemnitz

Extreme Rechte, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit: Sachsen hat ein Problem, das seit Jahren bekannt ist. Nach den Chemnitzer Ereignissen sieht der Ministerpräsident den Staat in der Pflicht, aber auch d... » mehr

In unmittelbarer Umgebung der Unterkunft in Kelsterbach liegen Zitronenschalen, Wodkaflaschen, Mülltüten, Essensreste, die aus den Fenstern geflogen sind. Die Besitzer des ehemaligen Airport-Hotels sind dieselben wie in Fichtelberg. Foto:privat

09.03.2018

Oberfranken

Sorge um Zukunft des Feriendorfs

Saudi-arabische Investoren kaufen sich in Fichtelberg ein. Ein Objekt in ihrem Besitz in Hessen ist marode. Es dient als Flüchtlingsunterkunft. » mehr

Abschiebungen nach Afghanistan sind sehr umstritten - die Nachrichten aus dem Land am Hindukusch klingen in der Regel nicht, als könnten die Menschen dort auch nur einigermaßen sicher leben.	Symbolfoto: dpa-Archiv

23.12.2017

Region

Regierung steht zur Abschiebung von Ofelija

Während ein Aktionsbündnis um die Rückkehr des jungen Mädchens aus Aserbeidschan kämpft, verteidigen die Behörden ihren Beschluss. Die Abschiebung sei rechtens. » mehr

Die Dieselloks passen unter den Brücken bei Untersteinach durch. Zu wenig Spielraum lassen die Bauwerke aber für eine Elektrifizierung. Untersteinach ist dabei keineswegs das einzige "Hindernis" für den Ausbau der Oberfranken-Achse. Es gibt noch mehr zu niedrige Brücken auf der Strecke. Foto: Gabriele Fölsche

22.12.2017

Region

Kein Fall für den "Schwarzen Peter"

Nicht nur die Brücken der Untersteinacher Umgehung behindern eine Elektrifizierung der Oberfranken-Achse. Es liegt am System, sagt Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner. » mehr

Schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon.

24.11.2017

FP

Empörung wegen Aus für Briten bei Wettbewerb um Kulturhauptstadt

Britische Städte kommen nach dem Brexit nicht mehr als Europäische Kulturhauptstadt infrage – diese Erkenntnis hat in Großbritannien für Erstaunen und Empörung gesorgt. » mehr

Wer in Hof - wie hier am Hauptbahnhof - in einen anderen Bus umsteigt, hat künftig das Ticket für die Weiterfahrt bereits in der Tasche. Man muss nur am Ausgangspunkt einen Fahrschein lösen. Foto: Archiv

09.09.2015

Region

Eine Region fährt auf die Wabe ab

Die Verantwortlichen versprechen sich viel vom Tarifverbund. Künftig kann man mit einem Bus-Ticket durch Hochfranken fahren. Das große Ziel ist jedoch ein anderes. » mehr

Die Mehrzahl der Flüchtlinge, die im Landkreis Wunsiedel eine neue Bleibe suchen, sind Männer.

06.04.2015

Region

"Elf neue Asylbewerber kommen pro Woche"

7,1 Prozent aller Flüchtlinge, die in Oberfranken untergebracht sind, beherbergt der Landkreis Wunsiedel - inzwischen sind es rund 420. Regierungssprecher Oliver Hemfling geht davon aus, dass der Zust... » mehr

27.03.2015

Region

Noch kein grünes Licht für die "Villa Weiss"

Ungeduldig wartet Daniela Haslberger auf die Förderzusage für das Helmbrechtser "Haus der Musik". Laut Regierungssprecher ist die Verzögerung selbst verschuldet. » mehr

Aus Regierungskreisen ist zu hören, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel Bundesagrarminister Hans-Peter Friedrich zum Rücktritt drängte.

14.02.2014

FP/NP

Die Affäre Edathy fordert ihr erstes Opfer

Der Fall des SPD-Politikers Edathy zieht große Kreise. Nun kostet er Hans-Peter Friedrich das Ministeramt. Von einer "bitteren Pille" für Oberfranken spricht Bundestagsabgeordneter Hans Michelbach. » mehr

Merkel und Friedrich

14.02.2014

Oberfranken

Merkel: Friedrich ist sich «Dimension des Sachverhalts bewusst»

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zurückhaltend auf die Absicht ihres Agrarministers Hans-Peter Friedrich (CSU) reagiert, vorerst im Amt zu bleiben. Regierungssprecher Steffen Seibert machte aber zugl... » mehr

Von  Bruno Herpich

09.02.2013

FP/NP

Nachlese

Für Annette Schavan kam es in dieser Woche knüppeldick. » mehr

Norbert Wallet  zur Dissertation von Annette Schavan

24.01.2013

FP/NP

Der richtige Maßstab

Sie kämpft. Sie wehrt sich. Sie bleibt. Annette Schavan will beweisen, dass der Vorwurf, sie hätte vor 32 Jahren bei der Abfassung ihrer Dissertation einen untolerierbar unsauberen Umgang mit ihren Qu... » mehr

Die Proteste gegen die geplante 380 000-Volt-Stromleitung gehen weiter. Jetzt will Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, CDU, das Projekt noch einmal überprüfen lassen.	Foto: Archiv ari

24.04.2012

Region

380 000 Volt-Leitungen: Beistand für Trassengegner

Thüringer und Bayern protestieren gemeinsam gegen eine geplante 380 000-Volt-Stromleitung. Jetzt wird auch Ministerpräsidentin Lieberknecht nachdenklich. » mehr

05.03.2011

Oberfranken

Guttenberg-Fans gehen auf die Straße

Guttenberg/Hof - In Oberfranken, aber auch bundesweit versammeln sich am heutigen Samstag die Fans des zurückgetretenen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg. In dessen Heimatort Guttenber... » mehr

01.03.2011

Oberfranken

Schavan schämt sich für Guttenberg

Berlin - Der Rückhalt für Karl-Theodor zu Guttenberg in den eigenen Reihen bröckelt - doch Kanzlerin Angela Merkel hält in der Plagiatsaffäre weiter zu ihrem Verteidigungsminister. "Der Bundesverteidi... » mehr

16.10.2010

Oberfranken

Tschechen dämpfen Freude über Temelin-Stopp

München - Die tschechische Regierung dämpft die Freude von Kernkraftgegnern über einen angeblichen vorläufigen Ausbaustopp in Temelin. » mehr

Matthias Fornoff

28.08.2010

FP

"ich finde das reizvoll"

Die „heute“-Nachrichten im ZDF bekommen ein neues Gesicht: Matthias Fornoff gibt am 6. September um 19 Uhr sein Debüt als Nachfolger von Steffen Seibert, der als Regierungssprecher nach Berlin gewechs... » mehr

05.12.2009

Oberfranken

Guttenberg steht unter Erklärungsdruck

Berlin - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) steht nach seiner korrigierten Beurteilung des Luftangriffs von Kundus unter neuem Erklärungsdruck. Politiker und der Bundeswehrverband ... » mehr

Merkel und Glos

09.02.2009

Oberfranken

Guttenberg wird neuer Wirtschaftsminister

CSU-Generalsekretär Karl-Theodor zu Guttenberg soll Nachfolger von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) werden. » mehr

Enthüllungsjournalist Hersh kritisiert US-Medienpolitik

29.09.2007

FP/NP

Nur Übergang

Wirbel um angeblichen Liebesbrief an Frankreichs Präsident Sarkozy. » mehr

Fukuda neuer Vorsitzender der japanischen Regierungspartei LDP

24.09.2007

FP/NP

Der Nachfolger

Der gemäßigt-konservative Politiker Yasuo Fukuda wird neuer Ministerpräsident in Japan. » mehr

Übergabe Bundespresseamt

01.08.2007

FP/NP

Stets charmant

Loyal und charmant: Regierungssprecher Ulrich Wilhelm wird als Minister in Bayern gehandelt. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".