Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHitzewelleMit Video: HöllentalbrückenGerch

Arzberg

ATV-Jugendcamp zum Ferienbeginn

Drei Tage Zelten, Dribbeln und ganz viel Spaß. Das und eine Überraschung verspricht das zehnte Fußball-Trainingslager für Jugendliche in Höchstädt. Los geht es am 26. Juli



Zum zehnten Mal lädt der ATV Höchstädt Kinder zwischen sechs und vierzehn Jahren zum Jugendcamp ein. Foto: pr.
Zum zehnten Mal lädt der ATV Höchstädt Kinder zwischen sechs und vierzehn Jahren zum Jugendcamp ein. Foto: pr.  

Höchstädt - "Fußball ist mehr als ein 1:0" - davon ist der ATV Höchstädt überzeugt. Gleichzeitig ist das seit zehn Jahren das Motto des ATV-Jugendcamps. Für das kleine Jubiläum haben sich die Verantwortlichen eine Überraschung einfallen lassen.

Anmeldung

Weitere Informationen für das diesjährige Jugendcamp des ATV Höchstädt vom 26. bis zum 28. Juli im Sportpark Schlosshügel finden Interessierte auf www.atv-hoechstaedt.de, oder per E-Mail an jugendcamp@online.de. Noch sind Plätze frei, Anmeldungen sind bis 24. Juni möglich.


Seit 2010 veranstaltet der ATV Höchstädt zum Auftakt der Sommerferien ein dreitägiges Fußball-Jugendcamp für Kinder zwischen sechs und vierzehn Jahren. Trainiert werden die jungen Teilnehmer in vier Einheiten von einem zwölfköpfigen Trainerstab. Eine Besonderheit des Trainingslagers im Sportpark Schlosshügel in Höchstädt ist, dass jeder Teilnehmer mit einem "Camp-Trikot" ausgestattet wird. "Das Trikot wird mit Name und Wunschnummer beflockt", sagt Jürgen Lang, beim ATV Höchstädt verantwortlich für das Jugendcamp. "Außerdem gibt es für jeden einen Trainingsball und eine Trinkflasche." Im Preis von 80 Euro sind neben den vier Trainingseinheiten und dem Freizeitprogramm auch alle Mahlzeiten, Getränke und Obst enthalten.

Los geht es in diesem Jahr am letzten Schultag, Freitag, 26. Juli, ab 12.30 Uhr. Die Kinder bleiben bis Sonntagnachmittag im Sportpark Schlosshügel. Dort werden Zelte bereitgestellt. Sollte es regnen, übernachten die Teilnehmer und Trainer in der ATV-Turnhalle. "Wir haben ein qualifiziertes Trainerteam, das mit den Kindern und Jugendlichen in kleinen Gruppen arbeitet", sagt Jürgen Lang. Tipps, Tricks und vor allem Spaß am Sport sollten dabei immer im Mittelpunkt stehen.

Etabliert haben sich in den vergangenen Jahren die Wettbewerbe. Wer den schärfsten Schuss hat, finden die Teilnehmer mit einem Geschwindigkeits-Messgerät heraus. Wie in jedem Jahr sucht das Jugendcamp-Team den Elfmeterkönig und den Dribbelstar. Bei Letzterem kommt es drauf an, so schnell wie möglich durch einen Parcours zu laufen. Der Ball sollte möglichst am Fuß kleben. "Was viele junge Kicker gar nicht mehr so kennen, oder vielleicht nur aus dem ,Aktuellen Sportstudio’, ist die Torwand", meint Organisator Jürgen Lang. Beim ATV-Jugendcamp ist sie auf jeden Fall immer für eine Gaudi gut. Das große Highlight des Jugendcamps sei aber immer noch das große Abschlussspiel, sagt Jürgen Lang. Die Mädchen und Jungs treten dann gegen ihre Betreuer oder Eltern an. "Bis jetzt haben die Camp-Kids immer gewonnen", sagt der Organisator.

Den Abschluss bildet wie in jedem Jahr ein großes Sommerfest. "Am Sonntag feiern wir den Abschluss des Jugendcamps und den Beginn der Sommerferien", erklärt Lang. Doch neben den reinen Fußball-Einheiten werden auch weitere Freizeitaktivitäten angeboten. Ganz bewusst sollen die Kinder auch Zeit für sich und das Knüpfen neuer Freundschaften haben.

Mehr als 10 000 Euro hat der ATV Höchstädt in den vergangenen Jahren in die Jugendarbeit investiert. Tragbare Tore, Trainings- und Spielmaterial wurden ebenso angeschafft wie ein sechs Mal zwölf Meter großes Zelt. Das alles kommt auch dem Jugendcamp zugute. In den vergangenen Jahren haben mehr als 600 Kinder unter der Schirmherrschaft des Wunsiedler Landrats Dr. Karl Döhler an den Fußball-Jugendcamps des ATV Höchstädt teilgenommen. Die ersten Teilnehmer haben zuletzt sogar schon als Betreuer fungiert. Für den Organisator ist das eine tolle Erfolgsgeschichte.

Und die Überraschung? "Die bleibt eine Überraschung bis zum 26. Juli", gibt sich Jürgen Lang geheimnisvoll.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2019
18:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Das aktuelle Sportstudio Fußballspieler Getränke Jugendsozialarbeit Kinder und Jugendliche Landräte Mahlzeiten Mädchen Sommerferien Sommerfeste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Weiß ein großes Team hinter sich: Christian Paulus, Bürgermeisterkandidat der CSU Hohenberg mit seiner Lebensgefährtin Bianca Lübcke. Foto: Gerd Pöhlmann

04.06.2019

CSU bläst zum Angriff auf Rathaussessel

Christian Paulus fordert in Hohenberg Bürgermeister Jürgen Hoffmann heraus. Die Christsozialen wollen wieder einen Ehrenamtler an der Stadtspitze. » mehr

Sie organisieren das Strandfest an der Seußener Teicharena (stehend von links): Roland Kastner, Jörg Steinel, Frank Hofmann, Jürgen Orschulok und Gerald Löser sowie (sitzend) Martin Dittrich. Foto: Michael Meier

13.06.2019

Feuerwehr wartet auf Sautrog-Kapitäne

Die Seußener Brandschützer putzen den Dorfteich raus: Anfang August steigt dort das Strandfest - und das bereits zum 49. Mal. » mehr

Vorsitzender Bernd Fürbringer, zweite Bürgermeisterin Marion Stowasser-Fürbringer, Peter Rahn, Roland Kastner und zweiter Vorsitzender Uwe Kropf bei der Ehrung der langgedienten Mitglieder (von links). Foto: David Trott

12.06.2019

Tennisspieler arbeiten auf Jubiläum hin

Das Wetter und ein Biber machte dem Arzberger Tennis-Club das Leben schwer. Gemeinsam wurde alles wieder hergerichtet. Nun schaut der Verein in ein sportliche Zukunft. » mehr

Erleichtert und stolz waren die Mitglieder der Feuerwehr (von links) Kommandant Florian Korb, Betreuer Lukas Damrot, die Ausgezeichneten Lino Haustein, Hanna Neumann, Mathilda Cantzler, Laura Dierl, Antonia Herrmann und Julia Herzog sowie Jugendwart Thomas Jobst und Bürgermeister Jürgen Hoffmann nach der erfolgreich abgelegten Prüfung. Foto: pr.

06.05.2019

Jugendflamme für Jugendfeuerwehr

Hohenberg - Fünf junge Frauen und ein Mann der Jugendfeuerwehr Hohenberg freuen sich über das Abzeichen "Jugendflamme Bayern Stufe 1". » mehr

Viele junge Familien waren zum Neugeborenen-Empfang der Stadt Arzberg gekommen. Begrüßt wurden sie von Bürgermeister Stefan Göcking (kniend), der zweiten Bürgermeisterin Marion Stowasser-Fürbringer (rechts), drittem Bürgermeister Stefan Klaubert (links) und der Kita-Leiterin Wilhelmine Mages (hinten rechts). Foto: David Trott

30.04.2019

Babyboom in Arzberg

33 Familien freuen sich im Jahr 2018 über Nachwuchs. Bürgermeister Stefan Göcking spricht von einer Trendwende. » mehr

Brandschützer der Feuerwehren Arzberg und Konnersreuth sowie eine gemischte Gruppe aus dem Landkreis Wunsiedel stellten sich am Samstag erstmals den Anforderungen einer Ü40-Leistungsabzeichen Wasser. Unter den Gästen waren auch (von rechts) die Bürgermeister Stefan Göcking und Max Bindl sowie die Kreisbrandräte Andreas Wührl (Fünfter von rechts) und Wieland Schletz (Neunter von rechts) sowie unter den Aktiven Landrat Dr. Karl Döhler (Achter von rechts). Foto: jr

29.04.2019

Prüfung für erfahrene Brandschützer

Erstmals absolviert eine Gruppe Feuerwehrmänner im Landkreis Wunsiedel das "Ü40-Abzeichen Wasser". Entwicklungshelfer waren die Kameraden aus Konnersreuth. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Heiße Orte, kalte Orte | 25.06.2019
» 6 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2019
18:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".