Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Arzberg

Arzberg feiert drei Tage lang

Ab Freitag steigt das große Fest zum 750. Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung. Es gibt einen feierlichen Akt, ein Markttreiben und einen Festzug.



Schnell noch etwas am Telefon organisieren und gleichzeitig mit den Kollegen anpacken: Maximilian Schroller, Timo Tschöpel und Markus Felgenhauer (von links) vom städtischen Bauhof hatten am gestrigen Donnerstag noch viel zu tun im Fritz-Singer-Park. Foto: Christl Schemm
Schnell noch etwas am Telefon organisieren und gleichzeitig mit den Kollegen anpacken: Maximilian Schroller, Timo Tschöpel und Markus Felgenhauer (von links) vom städtischen Bauhof hatten am gestrigen Donnerstag noch viel zu tun im Fritz-Singer-Park. Foto: Christl Schemm  

Arzberg - Hier muss noch ein Wasseranschluss gelegt werden. Dort fehlt noch eine Steckdose. Im Saal muss noch der Blumenschmuck auf die Tische gestellt werden. Die Buden sind noch nicht alle aufgebaut, die Biertische und -bänke lagern in großen Stapeln auf dem Festplatz. Und die Hausmeister müssen noch die Fahnen der Partnerstädte hissen. Die Vorbereitungen für das große Festwochenende zum 750. Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung Arzbergs gehen in die Endrunde.

Flaggen an Häusern

Arzberg soll sich zum Festwochenende seinen Gästen als bunte und festliche Stadt präsentieren. Deshalb bittet die Stadtverwaltung die Bürgerinnen und Bürger darum, ihre Häuser zu beflaggen.

 

Monatelang waren alle drei Bürgermeister, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie viele Arzberger Vereine und Organisationen damit beschäftigt, die Feierlichkeiten vorzubereiten. Seit einigen Tagen sind verstärkt die Beschäftigten des städtischen Bauhofs gefragt. Am heutigen Freitag legen sie letzte Hand an, um das Festgelände im und rund um den Fritz-Singer-Park, die Kirchenburg, den Stadtpark und das frühere Bergwerk "Kleiner Johannes" fit zu machen für das für die Stadt so wichtige Ereignis.

 

Große Party-Zelte im Park gleich gegenüber der Bergbräu künden seit einigen Tagen davon, dass hier bald gefeiert wird. Überall ist jetzt Bewegung. Viele städtische Mitarbeiter werkeln zwischen Buden, Marktständen und Bierwagen. Dort, wo jetzt noch so kräftig gearbeitet wird, werden Bürgermeister Stefan Göcking, zweite Bürgermeisterin Marion Stowasser-Fürbringer, dritter Bürgermeister Stefan Klaubert und die Stadträte als "Magistrat" am morgigen Samstag um 15 Uhr das Jubiläumsfest eröffnen. Anschließend ist Festbetrieb. Die Vereine, die Schulen, die Kirchen, Gaststätten, private Anbieter: Sie alle werden sich am Samstag und Sonntag um das leibliche Wohl der Gäste kümmern und zudem viele Aktionen und Aktivitäten in historischem Ambiente anbieten. Von 20.30 Uhr an spielt die Dirty Heckel Band im Singer-Park. Und um 23 Uhr wird ein großes Feuerwerk den Nachthimmel über Arzberg in ein Lichtermeer verwandeln.

An ihren Marktbuden und Ständen wollen die Gruppen, die mitmachen, auch Einblicke in die Arzberger Stadtgeschichte geben. So übernimmt zum Beispiel der "Verein für Arzberg" das 13. Jahrhundert und stellt einen mittelalterlichen Gerichtshof dar. Außerdem gibt es ein Heerlager und einen Markt, der der Zeit der ersten urkundlichen Erwähnung nachempfunden ist. Speckstein-Schnitzen und Schau-Schmieden sind am "Kleinen Johannes" geplant. Weiter geht es mit vielen Aktionen durch die Jahrhunderte - zum Beispiel mit Lesungen über Dr. Friedrich Wilhelm Singer -, die die Dorfgemeinschaft Schlottenhof im Kirchgarten beisteuert.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst im Singer-Park beginnt um 10 Uhr der Festsonntag. Wie zur 600-Jahr-Feier 2008 gibt es wieder einen großen Festzug. Die Gruppen, die einen Querschnitt der Stadtgeschichte seit der ersten urkundlichen Erwähnung 1268 vermitteln wollen, stellen sich am Sonntag um 13 Uhr in der Thiersheimer Straße auf. Von dort aus ziehen sie über die Nikolaus-Unruh-, die Lehman und die Marktredwitzer Straße zum Kreisverkehr und dann durch die Innenstadt zum Festgelände auf dem Kirchberg. Am späten Nachmittag gibt es eine Zeremonie zum Ende des Festes, das gegen 17 Uhr ausklingen soll.

Auftakt für das Jubiläumfest ist bereits am heutigen Abend um 19 Uhr mit einem Festakt für geladene Gäste in der "Bergbräu". Prominentester Gast ist der bayerische Innenminister Joachim Herrmann. Er hält auch die Festrede. Ministerpräsident Markus Söder hat eine Grußbotschaft per Video geschickt. Außerdem haben viele Vertreter des öffentlichen Lebens zugesagt. Besonders freuen sich die Organisatoren auf die Delegationen aus den Partnerstädten South Bend im US-Bundesstaat Indiana und Horni Slavkov in Tschechien sowie der Partnergemeinde Arzberg in der Steiermark. Auch Gäste aus Arzberg in Sachsen haben ihr Kommen zugesagt. Damit beim Festakt nicht nur geredet, sondern auch Musik gemacht wird, werden die neuen Arzberger Musikanten einige Musikstücke vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart beisteuern.

Autor

Christl Schemm
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2018
19:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Friedrich Wilhelm Joachim Herrmann Jubiläen Markus Söder Paraden und Festzüge Stadtgeschichte Urkunden Wilhelm
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Als musikalische Wanderburschen machten vor zehn Jahren zum 600. Stadtjubiläum die Kirchbergsänger beim Festzug mit. Am Festzug in diesem Jahr wollen sich bis jetzt rund 600 Frauen, Männer und Kinder beteiligen. Foto: pr.

22.06.2018

Arzberg wird lebendiges Geschichtsbuch

Zur 750-Jahr-Feier gibt es einen Streifzug durch die Historie der Stadt. Für den Festzug haben sich schon 40 Gruppen angemeldet. » mehr

Machte mächtig was her: die Arzberger Stadtwache.

10.07.2018

Jubiläum beflügelt die Arzberger

Nach den vielen Mühen zur großen 750-Jahr-Feier ziehen Veranstalter und Gäste eine sehr positive Bilanz. Alles lief wie am Schnürchen. » mehr

Was einem Hühnerdieb im Mittelalter blühte, zeigte diese Gruppe beim Festzug zur 600-Jahr-Feier vor zehn Jahren. Sicher haben die Teilnehmer auch für 2018 viele gute Ideen. Foto: Stadt Arzberg

25.05.2018

Arzberg feiert drei Tage sich selbst

Das große Festwochenende zur 750-Jahr-Feier findet vom 6. bis 8. Juli statt. Sogar Innenminister Joachim Herrmann wird als Gast erwartet. » mehr

Grund zur Freude haben der Arzberger Bürgermeister Stefan Göcking (Mitte) und seine Stellvertreter Marion Stowasser-Fürbringer und Stefan Klaubert: Sie halten ein Programm für 2018 in Händen, das im Jubiläumsjahr einen Höhepunkt nach dem anderen verspricht. Foto: Christl Schemm

29.12.2017

Arzberg feiert ein ganzes Jahr

Zum 750. Jubiläum ist der Veranstaltungskalender 2018 proppenvoll. Es gibt Kultur, Kabarett und Konzerte. Auch die Historie und Partys kommen nicht zu kurz. » mehr

Das Geburtshaus, an dem am Montag eine Gedenktafel für Dr. Friedrich Wilhelm Singer angebracht wird, gehört mittlerweile der Familie Bauer. Im Bild Markus Bauer (rechts) und Erwin Scherer, der bei dem kleinen Festakt am kommenden Montag an den Arzberger Arzt und Heimatforscher erinnern wird. Foto: Christl Schemm

13.06.2018

Tafel erinnert an Dr. Fritz Singer

Die Dorfgemeinschaft Schlottenhof bringt am Geburtshaus in Schacht eine Gedenktafel an. Erwin Scherer und Georg Singer berichten über die Person und das Haus. » mehr

Im Bild und in seinem Wirken anwesend: Dr. Friedrich Wilhelm Singer. Sechs Männer berichteten im Evangelischen Gemeindehaus von ihren Begegnungen und Erfahrungen mit ihm (von links): Erwin Scherer, Harald Stark, Georg Singer, Dieter Arzberger, Helmut Heinrich und Dr. Peter Seißer. Foto: Christl Schemm

16.05.2018

Zwischen "Dokterei" und Heimatforschung

In einer Gesprächsrunde beleuchten Weggefährten und sein Sohn das Leben von Dr. Friedrich Wilhelm Singer. Sie zollen ihm Respekt für seinen Fleiß und seine Vielseitigkeit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor

Christl Schemm

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2018
19:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".