Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Arzberg

Arzberg feiert ein ganzes Jahr

Zum 750. Jubiläum ist der Veranstaltungskalender 2018 proppenvoll. Es gibt Kultur, Kabarett und Konzerte. Auch die Historie und Partys kommen nicht zu kurz.



Silke Popp, die Troglauer und Sebastian Reich mit seiner Nilpferdpuppe Amanda kommen unter anderen im Jubiläumsjahr nach Arzberg.
Silke Popp, die Troglauer und Sebastian Reich mit seiner Nilpferdpuppe Amanda kommen unter anderen im Jubiläumsjahr nach Arzberg.   » zu den Bildern

Arzberg - Am Montag beginnt für die Arzberger ein ganz besonderes Jahr: 750 Jahre ist es 2018 her, dass der Ort am Ostrand des Fichtelgebirges zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden ist. Deswegen haben sich die Arzberger vorgenommen, diesen Anlass gemeinsam mit Gästen ausgiebig zu feiern. Die drei Bürgermeister, Stadtverwaltung, Vereine, Kirchen, Schulen und Institutionen: Alle helfen zusammen, damit das Jubiläumsjahr ein Erfolg wird.

Buntes Treiben

Das große Jubiläumsfest "750 Jahre Arzberg" steigt am Wochenende vom 6. bis 8. Juli. Auftakt ist am Freitag mit einem Kommers und Abend der Partnerstädte für geladene Gäste. Am Samstag gibt es im und rund um den Dr.-Fritz-Singer-Park ein großes Markttreiben, bei dem alle Jahrhunderte seit der ersten urkundlichen Erwähnung repräsentiert werden. Der Festsonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst, anschließend ist wieder Markttreiben, und um 13 Uhr setzt sich der große Festzug in Bewegung. Dieser soll, wie im Jubiläumsjahr 2008, wieder ein schillerndes Spektakel werden, unter anderem mit zahlreichen Historiengruppen.


Eines kann man auf jeden Fall jetzt schon sagen: Langweilig wird 2018 in Arzberg nicht. Ein Veranstaltungstermin reiht sich an den anderen. Darunter sind solche, die es jedes Jahr gibt, aber auch viele besondere, die auch überregional interessant sind. Alle Termine, die eine Mischung aus kulturellen Schmankerln, Vereinsveranstaltungen und Feierlichkeiten zum Jubiläum sind, hat dritter Bürgermeister Stefan Klaubert mit viel Mühe in einem umfangreichen Programmheft zusammengestellt. Er hat gemeinsam mit zweiter Bürgermeisterin Marion Stowasser-Fürbringer auch die Termine koordiniert.

Auftakt im Kulturprogramm ist bereits am 7. Januar um 17 Uhr im Festsaal der Bergbräu mit dem Neujahrskonzert der Marktredwitzer Blasmusik. Eine aus dem Fernsehen bekannte ehemalige Arzbergerin ist am 17. März zu Gast. Silke Popp, die im TV-Dauerbrenner "Dahoam is dahoam" seit vielen Jahren die Uschi Kirchleitner spielt, kommt zur Autogrammstunde beim zünftigen Zoigl-Abend mit Siegfried Wilfling und seinen Freunden von "Mia san Gschwind".

Viele Arzberger haben sich schon lange ein Gastspiel von Claudia Koreck gewünscht. Am 10. März ist es soweit. Dann macht die Singer-Songwriterin auf ihrer Tournee Station in Arzberg. "Frühlingsgefühle" sollen beim gleichnamigen Festival von Edeka-Egert am 13. April unter anderem mit den "Troglauern" aufkommen. Am 20. April waschen die Kabarettisten Beier & Hang "Schmutzige Wäsche" in ihrer "Satire-WG". Wenn Amanda auftaucht, amüsieren sich die Gäste immer bestens. Am 11. Mai schaut die Nilpferdpuppe mit ihrer "Stimme" Sebastian Reich, was der "Glückskeks" in ihrem Programm für sie bereithält.

Am Wochenende vom 8. bis 11. Juni feiert das Volkskundliche Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth 25. Jubiläum. Es gibt einen offiziellen Festakt, einen Tag der offenen Tür, den Fichtelgebirgstag, einen Mehrgenerationentag und als Höhepunkt ein Konzert von "Leo Meixners Cubavaria" - einer Band, die die flotten kubanischen Rhythmen ebenso im Blut hat wie die erdigen bayerischen Klänge. Ein Schmankerl für Fans des Chorgesangs tief aus der sprichwörtlichen russischen Seele ist am 30. Oktober das Konzert des "Don-Kosaken-Chors Serge Jaroff". Der Rabe "Socke" steht schließlich im Mittelpunkt beim Gastspiel des Wittener Kinder- und Jugendtheaters am 17. Dezember.

Neben Stadt- und Museumsjubiläum stehen noch zwei weitere runde Geburtstage an: Der frühere Arzberger Hausarzt und Heimatforscher Dr. Friedrich Wilhelm Singer wäre am 18. Juni 100 Jahre alt. Dies würdigt das Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel am 1. Juni mit der Eröffnung einer Ausstellung über die bekannte Arzberger Persönlichkeit. Am 16. Mai gibt es einen Vortragsabend über Singer im Evangelischen Gemeindehaus und am 18. Juni wird am Geburtshaus Singers im Stadtteil Schacht eine Gedenktafel enthüllt. 50. Geburtstag feiert das städtische Schwimmbad, das am 8. Juni 1968 eingeweiht wurde. Dazu steigt am 13. Juli eine große Jubiläumsparty des Fördervereins mit einem kurzen Festakt, Nachtschwimmen, Wettrutschen und Schlauchbootrennen. Und für den 21. Juli lädt die Wasserwacht zum Open-Air-Kino ein.

Das Jubiläums-Jahresprogramm komplettiert eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen von Stadt, Kirchen, Schulen und Vereinen. Zum Beispiel: die Silvesterparty am Berg mit Ausrufung des Festjahrs am 31. Dezember, der Neujahrsempfang am 12. Januar, der Galabend der Faschingsgesellschaft Rot-Weiß Schirnding am 27. Januar, der Gaudiwurm am 13. Februar, der Tanz in den Mai am 30. April und das Maifest am 1. Mai in Seußen, das Zuckerhutfest des FGV am 21. Mai, der "Family Day der AWO" am 15. Juli, das Strandfest in Seußen vom 4. bis 6. August, das Musikanten-Stelldichein des FGV am 13. Oktober und zahlreiche Konzerte der städtischen Sing- und Musikschule, die thematisch ebenfalls das Jubiläumsjahr aufgreifen.

Das Programmheft wird flächendeckend an alle Haushalte in Arzberg und Umgebung verteilt. Es enthält neben dem umfangreichen Veranstaltungskalender auch einen Abriss der Stadtgeschichte von Erwin Scherer sowie Streiflichter, in denen das Leben und Schaffen bekannter Arzberger beleuchtet wird. Außerdem gibt es ein Preisrätsel, bei dem es unter anderem ein Candle-Light-Dinner zu gewinnen gibt.

Autor

Christl Schemm
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 12. 2017
18:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Chorgesang Edeka Egert Feste Fichtelgebirgsmuseum Friedrich Wilhelm Gedenktafeln Jubiläen Jugendtheater Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Konzerte und Konzertreihen Liedermacher und Singer-Songwriter Neujahrskonzerte Sebastian Reich Wasserwacht Wilhelm
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie ein gefräßiges Monster frisst sich der Bagger Stück für Stück in die Mauern der Abrisshäuser. Bauamtsleiter Armin Gädigk (links) und Bürgermeister Stefan Göcking freuen sich, dass mit den Abbrucharbeiten der Stadtumbau weitergeht. Foto: Christl Schemm

12.12.2017

Hässliche Ecke verschwindet aus Stadtbild

Das "Saalerfriedl"-Anwesen weicht einer neuen Freifläche. Diese erweitert den Maxplatz und soll für mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Dazu gehört auch eine E-Ladesäule. » mehr

Arbeiten gemeinsam die Arzberger Porzellangeschichte auf (von links): Museumsdirektor Wilhelm Siemen, Erwin Scherer, zweite Bürgermeisterin Marion Stowasser Fürbringer, Hauptamtsleiter Harald Helm, Dr. Rüdiger Barth vom Porzellanikon, Stadtarchivar Peter Weger und Bürgermeister Stefan Göcking. Foto: Gerd Pöhlmann

20.12.2017

Arzberg sucht Geschichten zum Porzellan

750. Jubiläum feiert die Stadt im nächsten Jahr. Sie nimmt sich der Historie des Weißen Goldes an und braucht dabei die Hilfe der Bevölkerung. » mehr

Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert, heißt es: Die Kupfermünzen will trotzdem niemand mehr haben.

01.06.2017

Das lästige Klimpergeld kann weg

Von 2018 an werden in Italien keine Ein- und Zwei-Cent-Münzen mehr geprägt. Auch bei uns könnten viele gut auf das Kupfergeld verzichten. » mehr

Amanda und Stefan Reich naschen gerne Glückskekse.

07.08.2017

Wortwitz mit reichlich Hintersinn

Die Stadt Arzberg bietet im Herbst hochkarätiges Kabarett. Die "Bergbräu" wird immer mehr zum Veranstaltungsort mit überregionaler Bedeutung. » mehr

Großen Beifall spendeten die Zuschauer für beste Unterhaltung, die lieferte natürlich auch Muck Schemm bei ihrem Heimspiel.

08.01.2018

Große Werke mit Lokalkolorit

Muck Schemm moderiert und singt beim Arzberger Neujahrskonzert. Die knapp 50 Musiker bieten einen Streifzug durch Musikwelten von gestern und heute. » mehr

"Möge die Macht mit euch sein": Mit dem Gruß der Jedi aus "Star Wars" wünschte Bürgermeister Stefan Göcking den Arzbergern alles Gute für das neue Jahr. Mehr Bilder gibt es im Internet unter www.frankenpost.de Fotos: Florian Miedl

14.01.2018

Luke Skywalker grüßt zum neuen Jahr

Bürgermeister Stefan Göcking greift beim Neujahrsempfang in Arzberg zum "Laserschwert". Er sieht für Arzberg enorme Chancen. Diese seien so gut wie lange nicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Christl Schemm

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 12. 2017
18:45 Uhr



^