Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Arzberg

Bagger rollen für den Stadtumbau

Die Arzberger Innenstadt verändert schon in nächster Zeit ihr Gesicht. Die Kommune lässt vier Häuser abreißen, um auf dem Platz Neues entstehen zu lassen.



Am Haus Friedrich-Ebert-Straße 2 haben in dieser Woche die Abbrucharbeiten begonnen. Bürgermeister Stefan Göcking freut sich, dass nicht nur Spielzeug-Bagger am Werk sind, sondern auch echte. Foto: Florian Miedl
Am Haus Friedrich-Ebert-Straße 2 haben in dieser Woche die Abbrucharbeiten begonnen. Bürgermeister Stefan Göcking freut sich, dass nicht nur Spielzeug-Bagger am Werk sind, sondern auch echte. Foto: Florian Miedl  

Arzberg - Auch zum Jahresende geht der Stadtumbau in Arzberg mit großen Schritten weiter. Alleine rund um das Rathaus werden in der nächsten Zeit vier Gebäude fallen. Die Bagger werden rollen, um Platz für Neues zu machen - unter anderem dafür, hochwertigen Wohnraum zu schaffen. Auch das Rathaus selbst soll durch einige Veränderungen aufgewertet werden.

Eines der Gebäude, für das es seit Langem Abbruchpläne gibt, ist das Haus Friedrich-Ebert-Straße 2. Hier haben die Abrissarbeiten in dieser Woche begonnen. Derzeit sind die Arbeiter dabei, die Materialien, die beim Niederreißen anfallen, zu trennen, sodass am Ende nur noch Bauschutt übrig bleibt und abtransportiert werden kann. Laut Bürgermeister Stefan Göcking sollen die Arbeiten in den nächsten Tagen zügig weitergehen.

Auf der anderen Straßenseite, gegenüber dem Haus Friedrich-Ebert-Straße 2, werden die Häuser Bahnhofstraße 39 und 41 dem Erdboden gleichgemacht. "Hier laufen zurzeit die Planungen. Wenn diese Anfang nächstes Jahr fertig sind, können wir an die Ausschreibung gehen", sagt Bürgermeister Göcking.

Direkt am Rathaus wird demnächst das alte Feuerwehrgerätehaus abgetragen. Auch deswegen, damit die Pläne für die Barrierefreiheit des Rathauses umgesetzt werden können. Auf der Zielgeraden befinden sich die Arbeiten an den neuen Freiflächen, die durch den Abbruch der Häuser Rathausstraße 8 und 12 entstanden sind. Hier werden zurzeit die Pflasterarbeiten erledigt. "Solange es die Witterung zulässt, werden die Pflasterarbeiten noch weitergehen", kündigt der Bürgermeister an. Sollte es allerdings anfangen zu schneien oder starker Frost kommen, werde das Ziel, noch in diesem Jahr fertig zu werden, nicht erreicht. Göcking zufolge stehen noch Restarbeiten wie die Bepflanzung an.

Insgesamt ist der Rathaus-Chef froh, dass 2018 vieles von dem, was sich die Stadt in Sachen Stadtumbau vorgenommen hatte, abgearbeitet werden konnte. "Wir hatten das Glück, Baufirmen zu finden, die die Arbeiten zu vernünftigen Preisen erledigen. Das ist nicht überall der Fall." Die guten Fortschritte verschafften der Stadt Luft für 2019. Denn es stünden noch zahlreiche Projekte an, zum Beispiel der Umbau der alten Schule in ein Bürgerhaus.

Autor

Christl Schemm
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
16:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bagger Häuser Innenstädte Rathäuser
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Über Bauprojekte, die in der nächsten Zeit in Arzberg anstehen, informierten sich die Mitglieder des Bauausschusses. Unser Bild zeigt sie mit Mitarbeitern der Verwaltung und dem Bürgermeister vor der alten Schule (von links): Karl Röhrig, Roland Koffmane, Stefan Klaubert, Kämmerin Simone Reichel, Manfred Pfeiffer, Martina von Waldenfels, Kristina Martin, Paul Göths, Wilfried Löser, Markus Tröger, Bernd Fürbringer, Martin Buchwald von der Kämmerei, Anja Blaumann vom Stadtbauamt, Marion Stowasser-Fürbringer, Bürgermeister Stefan Göcking und Stadtbauamtsleiter Armin Gädigk. Foto: Christl Schemm

12.10.2018

Stadtumbau Arzberg macht Fortschritte

In der Stadt stehen etliche große Projekte an. Das Bürgerhaus am Singer-Park und ein neuer Kindergarten sind zwei davon. Die Innenstadt wird durch Freiflächen attraktiver. » mehr

Schon fast fertig verputzt sind die durch den Abbruch freigelegten Fassaden an der Rathausstraße. Darüber, dass es vorangeht, freuen sich Anja Blaumann vom Stadtbauamt und Bürgermeister Stefan Göcking. Unser Bild zeigt sie mit einem Bauarbeiter. Foto: Christl Schemm

13.06.2018

Das Grün kommt zurück in die Stadt

Neue Freiflächen verändern das Arzberger Stadtbild zum Positiven. Es gibt mehr Platz für die Fußgänger, neue Bänke und eine Kletterwand. » mehr

Wandersmann Andre Röthenmeier mit Monika Westervelt von der Stadtverwaltung im Arzberger Rathaus.	Foto: Stadt Arzberg

09.02.2018

Wanderbursche macht Halt im Rathaus

Arzberg - Ein besonderer Wanderbursche ist am Donnerstag im Arzberger Rathaus zu Gast gewesen: der frei reisende Bäckergeselle Andre Röthemeier aus Minden. » mehr

Die Toilette des Pfarrhauses muss als Garderobe herhalten: Gemeindereferent Ulrich Frey schminkte zweite Bürgermeisterin Marion Stowasser-Fürbringer.

04.01.2018

Drei Weise aus dem Arzberger Rathaus

Bürgermeister Stefan Göcking und seine beiden Stellvertreter ziehen als Sternsinger von Haus zu Haus. Mit Pfarrer Stefan Prunhuber setzen sie sich gegen Kinderarbeit ein. » mehr

Wie ein gefräßiges Monster frisst sich der Bagger Stück für Stück in die Mauern der Abrisshäuser. Bauamtsleiter Armin Gädigk (links) und Bürgermeister Stefan Göcking freuen sich, dass mit den Abbrucharbeiten der Stadtumbau weitergeht. Foto: Christl Schemm

12.12.2017

Hässliche Ecke verschwindet aus Stadtbild

Das "Saalerfriedl"-Anwesen weicht einer neuen Freifläche. Diese erweitert den Maxplatz und soll für mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Dazu gehört auch eine E-Ladesäule. » mehr

Die Verantwortlichen bei Generalversammlung der Wohnungsgenossenschaft Arzberg (von links): Mario Reisau, Reinhard Schramm, Bürgermeister Stefan Göcking, Thorsten Tschöpel, Uwe Kropf und Manfred Pfeiffer. Foto: Michael Meier

13.11.2017

Modernisierungen stehen an

In der Lehmannstraße und der Paul-Linke-Straße möchte die Wohnungsgenossenschaft Arzberg Häuser sanieren. Ein weiteres Ziel ist der Abbau von Leerständen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weihnachtsmarkt Hof Eisschnitzer

Weihnachtsmarkt Hof | 16.12.2018 Hof
» 39 Bilder ansehen

Susi in Love

Susi in Love | 16.12.2018 Weißenstadt
» 25 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0 | 16.12.2018 Selb
» 46 Bilder ansehen

Autor

Christl Schemm

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
16:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".