Topthemen: Hof-GalerieKaufhof-PläneBusunglück A9Selber WölfeArthurs GesetzGerch

Arzberg

CSU stolz auf gutes Miteinander

Der Ortsverband Thiersheim ist zufrieden mit der Entwicklung im Ort. In Sachen Gewerbegebiet möchte die Vorsitzende ein geschlosseneres Bild.



Die Geehrten mit dem Vorstand der CSU Thiersheim: Rainer Skotnik, Thomas Strötz, Kornelia Schaffhauser, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Kerstin Illing, Martin Kneidl und Karl Wegmann (von links). Foto: Gerd Pöhlmann
Die Geehrten mit dem Vorstand der CSU Thiersheim: Rainer Skotnik, Thomas Strötz, Kornelia Schaffhauser, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Kerstin Illing, Martin Kneidl und Karl Wegmann (von links). Foto: Gerd Pöhlmann  

Thiersheim - Harmonie im Überschwang. Der CSU-Ortsverband Thiersheim ist mit sich und seiner Arbeit mehr als zufrieden. Und nicht nur das: Bei der Jahreshauptversammlung spricht Orts- und Fraktionsvorsitzende Kornelia Schaffhauser allen anderen Parteien im Marktgemeinderat ein dickes Lob aus. Und sie überbringt die besten Wünsche von Bürgermeister Bernd Hofmann (Aktive Bürger), der sich für die gute Zusammenarbeit bedankt. "Dieses Grußwort ist eine Premiere", sagte dann auch Kornelia Schaffhauser bei der Jahreshauptversammlung im "Kastaniengarten", zeige es doch, dass in Thiersheim alle an einem Strang ziehen.

Ehrungen

Sieben Mitglieder zeichneten Vorsitzende Kornelia Schaffhauser und Landtagsabgeordneter MArtin Schöffel aus. Seit 45 Jahren gehören Peter Döberlein und Wolfgang Baumann dem CSU-Ortsverband an. 35 Jahre sind es bei Karl Wegmann, 30 bei Manfred Sieder. Vor 25 Jahren ist Roland Gläßl eingetreten. Für zehn Jahre wurden Rainer Skotnik und Thomas Strötz geehrt.


Ohne Gegenstimme habe sich der Marktgemeinderat für das interkommunale Gewerbegebiet am "Plärrer" ausgesprochen, sagte die CSU-Ortsvorsitzende. "Es ist unser heißestes Eisen." Wer zukünftigen Generationen hier ein gutes Leben ermöglichen möchte, der müsse die Voraussetzungen schaffen, sagte Kornelia Schaffhauser. Nur wenn sich Firmen ansiedeln könnten oder Raum für Expansionen hätten, würden die Einwohnerzahlen auch wieder steigen. "Allerdings habe ich derzeit das Gefühl, wer die meiste Panik schürt, der hat recht", sagte sie. "Das Bild, das wir damit für Investoren abgeben, ist jämmerlich." Nicht angehen könne es, dass die Bürgermeister aus Thiersheim und Wunsiedel deswegen angegangen würden. "Ich finde, manche Leute sollten verbal abrüsten", forderte die CSU-Fraktionssprecherin.

Claus-Peter Riedelbauch stellte den Mitgliedern den Haushalt der Marktgemeinde vor. 3,5 Millionen Euro umfasst das Zahlenwerk im Verwaltungshaushalt, 2,2 Millionen Euro im Vermögenshaushalt. "Das Wesentliche ist, dass wir aus dem laufenden Betrieb die Schuldentilgung stemmen", sagte Riedelbauch. Dank der guten konjunkturellen Lage profitiere die Gemeinde von steigenden Einkommens- und Gewerbesteueranteilen. Zugute kämen dem Haushalt Stabilisierungshilfen und Bedarfszuweisungen. Den Schuldenstand bezifferte der Gemeinderat auf 4,5 Millionen Euro. Riedelbauch verwies auf die geplanten Investitionen: den Abriss des TSV-Heims, Ausweisung eines Baugebiets, das interkommunale Gewerbegebiet, Dorferneuerung, Kanal- und Straßenbau.

Laut Thomas Strötz, der die geplanten Maßnahmen im Zuge der Dorferneuerung vorstellte, haben die Standortsuche für den Maibaum und die vollen Auftragsbücher des Architekten Gerhard Plaß zu Verzögerungen geführt. Der Maibaum rücke nun näher an den Eingang des Gasthofs "Weißes Ross". Abgerissen werde der ehemalige Schleckermarkt. Dort sollen Parkplätze und eine Freifläche entstehen, auf der auch das Kriegerdenkmal untergebracht werden soll. Das Abschlussdenkmal der Dorferneuerung, in Form eines Wasserspiels für Kinder, soll an der Stelle des Marktplatzbrunnens entstehen. Heuer sollen die Arbeiten ausgeschrieben werden. Strötz hoffte auf einen Baubeginn Anfang nächsten Jahres. Wie Martin Kneidl bekannt gab, will die Gemeinde im Zuge der Dorferneuerung Glasfaserkabel verlegen. Der Breitbandausbau durch die Telekom sei erfolgreich abgeschlossen.

Karl-Peter Mötsch erläuterte kurz den geplanten Abriss der TSV-Heims. Für 90 Prozent der Kosten käme die Förderinitiative Nordostbayern auf,. "Das ist eine Win-win-Situation", sagte Mötsch. Denn damit bekomme der TSV die Möglichkeit, ein Vereinsheim am Fußballplatz zu schaffen und die Gemeinde könne dem Sozialteam Regensburg eine Fläche für das geplante Senioren-Servicehaus bieten. "Mit dem Vereinsheim am Peuntweg entsteht zudem ein Dorfgemeinschaftshaus", sagte Mötsch.

Einen Jahresrückblick des 33 Mitglieder zählenden CSU-Ortsverbandes gab Vorsitzende Kornelia Schaffhauser. Sie erinnerte unter anderem an das Johannisfeuer mit der Evangelischen Landjugend, den Tag der Kinderbetreuung, der in die Kindertagesstätte Thiersheim führte, das Ferienprogramm mit Segway-Fahrten, den gemeinsamen Ausflug auf Luthers Spuren, Weihnachtsmarkt und Cold-Water-Grill-Challenge. Nach dem Weinfest spendete der CSU-Ortsverband 600 Euro an die Jugendabteilung des TS Thiersheim. Der Erlös des Bürgerfestes kam dem Thiersheimer Bürgerkartell zugute, dem Organisationsteam des Bürgerfestes. Mit dem Ortsverband Thierstein traf sich die Thiersheimer CSU zu einer gemeinsamen Vorstandssitzung. "Für einen kleinen Ortsverband kann sich das sehen lassen", zog Kornelia Schaffhauser Bilanz.

Von einem positiven Kassenstand berichtete Schatzmeisterin Erika Wegmann.

Beeindruckt zeigte sich Landtagsabgeordneter Martin Schöffel von den in Thiersheim angestrebten Projekten. "Das geht, weil es euch gelungen ist, eine gute Zusammenarbeit unter den Parteien im Gemeinderat zu finden", sagte Schöffel und lobte das Wirken des CSU-Ortsverbandes. "Danke, dass ihr das Gewerbegebiet vorantreibt." Bedauerlich fand Schöffel, dass gegen die Initiatoren so angegriffen wurden. Äußerst attraktiv sei die Lage des geplanten Gewerbegebietes, was Schöffel auch an den Rückmeldungen vieler Firmen ausmachte. Er appellierte, eine faire Diskussion zu führen. "Jeder hat berechtigte Interessen." Nach Ostern, so Martin Schöffel, werde die Straßenausbaubeitragssatzung rückwirkend zum 1. Januar abgeschafft. Der Freistaat müsse dann die laufenden Verpflichtungen, die sich daraus für die Kommunen ergeben, eins zu eins ersetzen. Außerdem müsse ein Fördertopf eingerichtet werden. Daraus müssten sich zunächst die Kommunen bedienen dürfen, die eine Satzung erlassen hatten. "Es wäre absurd, wenn München davon profitiert", sagte Martin Schöffel.

Als Delegierte in die Kreisvertreterversammlung zur Europawahl wurden gewählt: Kornelia Schaffhauser, Karl-Peter Mötsch, Willi Müller und Rolf Küstner. Ersatzleute sind: Kerstin Illing, Martin Kneidl, Thomas Strötz und Erika Wegmann.

Autor
Gerd Pöhlmann

Gerd Pöhlmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 04. 2018
19:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bernd Hofmann Bürgerfeste CSU CSU-Ortsverbände Deutsche Telekom AG Dorferneuerung Entwicklung Gewerbegebiete Landjugend Maibäume Martin Schöffel Ortsverbände Stadträte und Gemeinderäte Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen Willi Müller Wolfgang Baumann Zufriedenheit
Thiersheim
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Dorferneuerung sieht eine Umgestaltung des Thiersheimer Marktplatzes vor. Damit würde der Standort des Maibaums weiter nach oben rücken. Das gefällt aber nicht jedem. Der FGV befürchtet, dass der Maibaum dann den Blick auf das meistfotografierte Objekt, die Kirche, verbauen wird. Foto: Gerd Pöhlmann

10.11.2017

Spagat zwischen Sparen und Entwickeln

Dank der Stabilisierungshilfe kann Thiersheim Schulden abbauen. Dafür sind Investitionen ohne Förderprogramme nicht möglich. Und es droht ein Sanierungsstau. » mehr

Die Stabilisierungshilfen wirken sich auf den Haushalt der Gemeinde Thiersheim aus. In diesem Jahr stehen einige Investitionen an. Foto: Tobias Hase/dpa

16.03.2018

Thiersheim kommt ohne Kredit aus

Der Gemeinderat beschließt den Haushalt. Der sieht einige Investitionen vor. Auf den Abriss warten der ehemalige Schleckermarkt und die Turnhalle. » mehr

Planungen hängen halbes Jahr hinterher

16.03.2018

Planungen hängen halbes Jahr hinterher

Die Dorferneuerung in Thiersheim verzögert sich. Grund ist die Suche eines neuen Standorts für Maibaum und Denkmal. » mehr

In der Jahreshauptversammlung der CSU Thiersheim standen die Wahl des gesamten Vorstands sowie die Ehrung langjähriger Mitglieder auf dem Programm. Kornelia Schaffhauser (vorne, Dritte von links) wurde einstimmig wieder zur Vorsitzenden gewählt. Franz Heinzl (vorne, links) erhielt eine Ehrung für 40 Jahre Zugehörigkeit. Wally Müller (vorne, Zweite von links) wurde für 45 Jahre Mitgliedschaft gewürdigt. Foto: Michael Meier

03.05.2017

CSU freut sich über positive Entwicklung

Der Ortsverband Thiersheim blickt auf zahlreiche Aktivitäten zurück. Viel Lob gibt es in der Hauptversammlung für Vorsitzende Kornelia Schaffhauser. » mehr

Breitbandpatin Petra Opel von der Verwaltung, Bürgermeister Bernd Hofmann sowie Friedrich Weinlein und Andreas Rudloff von der Deutschen Telekom gaben das schnelle Internet in Thiersheim frei. Foto: Gerd Pöhlmann

13.03.2018

Thiersheim surft jetzt flott durchs Internet

Die Telekom schaltet das schnelle Netz frei. Das erlaubt Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit. » mehr

Gaben den Ringweg in Grafenreuth frei: Der Thiersheimer Bürgermeister Bernd Hofmann und Claudia Stich vom ALE (von rechts) mit Vertretern der Baufirma, der Teilnehmergemeinschaft und der Gemeindeverwaltung. Foto: Gerd Pöhlmann

13.09.2017

Neuer Ringweg um Grafenreuth

Die Sanierung erlaubt nun hohe Achslasten auf der Straße. Dank der Dorferneuerung bleibt der Anteil an den Kosten für Thiersheim überschaubar. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hunderettung von Casa Animale in der Slowakei

Hunderettung von Casa Animale in der Slowakei | 19.04.2018 Slowakei
» 6 Bilder ansehen

Q Session - Schwingen Nightlife 13.04.2018

Q-Session - Schwingen Nightlife | 13.04.2018 Schwingen
» 96 Bilder ansehen

DJK Ammerthal - SpVgg Bayern Hof 2:1

DJK Ammerthal - SpVgg Bayern Hof 2:1 | 19.04.2018 Ammerthal
» 42 Bilder ansehen

Autor
Gerd Pöhlmann

Gerd Pöhlmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 04. 2018
19:06 Uhr



^