Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Arzberg

Emotionaler Abschied von der Schule

Nach 42 Berufsjahren geht Rektorin Sieglinde Geisler in den Ruhestand. Die Schulfamilie verabschiedet sich dankbar.



Schulamtsdirektor Günter Tauber überreichte Sieglinde Geisler die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand.	Foto: Peter Pirner
Schulamtsdirektor Günter Tauber überreichte Sieglinde Geisler die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand. Foto: Peter Pirner  

Schirnding/Hohenberg - Es war eine sehr persönliche Veranstaltung mit familiärer Atmosphäre - so wie es sich Sieglinde Geisler gewünscht hatte: Schulamt, Kollegen und Elternbeirat, Pfarrer und Diakon, Bürgermeister und ihre Familie beteiligten sich an der offiziellen Verabschiedung der Rektorin der Grundschule Schirnding-Hohenberg. Auch der Ort, das Porzellanikon in Hohenberg, hat gepasst.

Konrektorin Brigitte Bauer begrüßte die vielen Gäste: "Sieglinde, das zeugt von hoher Wertschätzung!" Denn nicht nur die aktuellen Weggefährten waren gekommen, es waren insgesamt fünf Schulräte anwesend, die Sieglinde Geisler in ihrem langen Berufsleben geprüft und unterstützt haben. Schulamtsdirektor Günter Tauber eröffnete den Reigen der Grußworte. Er skizzierte ihren beruflichen Weg. Bereits 1977 war Sieglinde Geisler als Lehramtsanwärterin an der Grundschule Schirnding-Hohenberg, dann war sie in Brand tätig, ab 1984 wieder in Schirnding. Sie war Beratungslehrerin für Praktikanten, später für Referendare, und Referentin für die Schulsportwoche. Im Jahr 1997 wurde sie stellvertretende Schulleiterin, 2008 wechselte sie als zweite Konrektorin an die Grundschule in Marktredwitz. Seit 2010 war sie Rektorin in Schirnding. Eine wichtige Aufgabe hatte sie auch als Mitglied eines Evaluationsteams, bei dem sie Schulen in anderen Bezirken genau unter die Lupe nahm mit dem Ziel, sie zu verbessern. Pädagogisches Einfühlungsvermögen und die Übernahme von Verantwortung seien zwei ihrer Kennzeichen gewesen, dazu ihre herzliche Art. "So warst Du erfolgreich, denn: Menschliche Beziehung ist das Fundament guter Arbeit! Jetzt freuen wir uns, dass Du gesund in den Ruhestand gehst, aber wir werden Dich vermissen!"

Das chinesische Sprichwort "Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt", zitierte der stellvertretende Landrat Roland Schöffel. "Das gilt auch für Sie auf Ihrer Wanderung in das Rentnerparadies!" Passend dazu schenkte er das Buch "111 Orte im Fichtelgebirge, die man gesehen haben muss". Karin Fleischer, Bürgermeisterin von Schirnding, dankte Sieglinde Geisler "für alles, was Du für unsere Kinder getan hast".

Jürgen Hoffmann dankte als Schulverbandsvorsitzender für die gute Zusammenarbeit. Als Bürgermeister von Hohenberg nannte er es Geislers Verdienst, dass das Wiesenfest traditionsgemäß immer mit dem Schulspiel beginne. Pfarrerin Mario Abendroth ist seit einem Jahr in Schirnding und hat festgestellt, dass es auch in einer dörflichen Schule problematische Situationen gibt, die Sieglinde Geisler immer gemeistert habe.

Birgit Dick, Vorsitzende des Personalrats im Schulamtsbezirk Wunsiedel, sprach ihren ganz persönlichen Dank aus: "Du hast mir als Betreuungslehrerin viel Zeit geschenkt und mir Deine Begeisterung vorgelebt." Eine Videobotschaft schickte Abgeordneter Martin Schöffel aus dem bayerischen Landtag: "Deine Liebe zu den Kindern, die frischen Ideen, die Du eingebracht hast, verbunden mit Deiner Herzlichkeit und Deinen strahlenden Augen. Damit hast Du vielen Kindern einen tollen Start ins Schulleben bereitet."

Vorsitzende Simone Löhner sagte mit dem gesamten Elternbeirat ein herzliches Dankeschön. Auf die Rektorin trugen sie ein emotionales Gedicht vor, dabei wurde so manches Auge nass. Leiterin Anne Übler von der Kindertagesstätte "Fuchsbau" bedankte sich ebenfalls für die tolle Zusammenarbeit. Peter Plaß, der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Schirnding, würdigte sie stellvertretend für viele Externe: "Du hast viele Menschen und Sachen so toll in Deine Schule integriert, das war nicht selbstverständlich. Du bist eine Lehrerin mit Leib und Seele!" Sein Projekt mit der Schule war der Schulgarten, mit dem sie gemeinsam viele Preise gewonnen haben. "Damit Du ihn nicht so sehr vermisst, habe ich Dir für zu Hause einen kleinen Garten zusammengestellt."

Das letzte Grußwort blieb Sabine Möchel-Selhorst vorbehalten. Sie wird ab dem neuen Schuljahr Geisler als Schulleiterin an der Grundschule nachfolgen. Sie brachte ein Tagebuch als Geschenk mit, das erstaunlicherweise schon einige Einträge in der Zukunft aufwies: "10. September 2019, erster Schultag: Alle müssen in die Schule gehen, nur ich nicht, Yippie!" Die nächsten Tage seien damit angefüllt, das Büro auszuräumen, Schulsachen auf den Wertstoffhof zu bringen und Unkraut zu jäten. Doch bald schleiche sich regelmäßiges Prosecco-Trinken mit anderen Pensionärinnen, das sie anfangs noch belächelte, in ihren neuen Alltag ein. "Ich glaube, die passt schon!" kommentierte Sieglinde Geisler den amüsanten Vortrag ihrer Nachfolgerin.

Das Lehrerkollegium hatte als Überraschung eine musikalische Darbietung dabei: Max Raabes Lied "Für Frauen ist das kein Problem", umgedichtet auf Sieglinde, präsentiert als Hommage auf ihre Chefin.

Marco Fleischer auf dem Klavier und Michaela Jobst an der Querflöte begleiteten die Feier musikalisch. Er hatte auch noch für eine Überraschung gesorgt: "Du wolltest immer mal einen Schulchor haben. Jetzt bekommst Du wenigstens die Chance, einmal Deine Gäste zu "Bruder Jakob" zu dirigieren!" Die legten sich richtig ins Zeug, sodass sogar ein spontaner Kanon erklang.

Die Abschlussrede teilten sich Sieglinde Geisler, ihr Ehemann Werner, ihre Tochter und ihre Enkelin auf. Alles in allem stellt sich die neue Pensionärin ihr künftiges Leben etwas lockerer vor: "Ich lass das Ruder los und trudle durch die Welt. Sie ist so schön!"

Autor

Peter Pirner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 07. 2019
17:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Landtag Diakone Ehegatten Elternbeirat Landräte Landtage der deutschen Bundesländer Martin Schöffel Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren Schulen Schulrektoren Schulräte
Schirnding Hohenberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bei der Einweihung (von links): Vera Votiková (Bürgermeisterin von Liba), Ulrich Pötzsch (Oberbürgermeister der Stadt Selb), Pavel Klepácek (stellvertretender Bürgermeister von Asch), Klaus Burkhardt (Geschäftsführer der ESM), Steffen Zagermann (Vorstandsvorsitzender der Chevak Cheb) sowie H. Cernik (stellvertretender Geschäftsführer der Terea Cheb). Foto: pr.

10.09.2019

Grenzenloses Brummen und Summen

Örtliche Energie- und Wasserversorger bewirtschaften drei Hektar Land im deutsch-tschechischen Grenzgebiet. Es ist ein gemeinsames Artenschutz-Projekt. » mehr

Nach der erfolgreichen Sanierung informierten die Vorstands- und Vereinsmitglieder des FC Schirnding Dieter Hörwarth (Mitte), Sportbeiratsvorsitzender des Landkreises, über die Arbeiten an Spielfeld und Besucherflächen sowie den neuen Wildschutzzaun, der künftig die wühlfreudigen Schwarzkittel von weiteren Besuchen abhalten soll.	Foto: Daniela Hirsche

09.09.2019

Schirndinger Verein hat zweimal Schwein

Wildsauen pflügen den Fußballplatz um. Um den Schaden zu beheben, sind das Ehrenamt und einige Unterstützung gefordert. » mehr

Sie freuen sich über den neuen Standort der Firma Zarelo (von links): Benjamin Rödel (Fertigung), Uwe Eckert (Vertrieb), Geschäftsführer Thomas Dunkel, Tanja Döbereiner von der Werksverwaltung, Maximilian von Waldenfels von der Geschäftsleitung der Firmengruppe Scherdel, Sabine Ehm von der Stadt Arzberg (zuständig für das Regionalmanagement), Bürgermeister Stefan Göcking, Geschäftsführer Wolf-Christian Küspert, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Landrat Dr. Karl Döhler, Marcus Bach von der Geschäftsleitung der Firmengruppe Scherdel, Murat Tugrul (Fertigung), Zarelo-Betriebsleiter Christoph Raithel und Cäcilia Scheffler, Vorstand des gKU Winterling-Immobilien. Foto: Matthias Bäumler

02.08.2019

25 neue Arbeitsplätze in Arzberg

Das Unternehmen Zarelo produziert in der alten Aktien-Fabrik Feueranzünder. Die Bedingungen in den Räumen sind ideal. » mehr

Weiß ein großes Team hinter sich: Christian Paulus, Bürgermeisterkandidat der CSU Hohenberg mit seiner Lebensgefährtin Bianca Lübcke. Foto: Gerd Pöhlmann

04.06.2019

CSU bläst zum Angriff auf Rathaussessel

Christian Paulus fordert in Hohenberg Bürgermeister Jürgen Hoffmann heraus. Die Christsozialen wollen wieder einen Ehrenamtler an der Stadtspitze. » mehr

Das Stück "Die Schneekönigin" zeigten die jungen Schauspieler der Theater-AG.

21.12.2018

Schneekönigin läutet stille Zeit ein

Arzberg - Mucksmäuschenstill ist es in der mit weit mehr als 300 Besuchern gefüllten Aula der Maximilian-von-Bauernfeind-Grundschule Arzberg geworden, als die Weihnachtsfeier mit » mehr

Sören Blechschmidt (sitzend, mit Scheibe) holte sich beim diesjährigen Bürgerschießen die Ehrenscheibe. Schießwart Manfred Hartwich (ganz rechts), Vorsitzende Christa Hartwich (vierte von rechts) und Bürgermeister Stefan Göcking (3. von links) gratulierten. Foto: Michael Meier

05.05.2019

Ehrenscheibe für Sören Blechschmidt

52 Schützen kämpfen um Pokale beim Bürgerschießen der Seußener Soldatenkameradschaft. SPD-Mann Klaubert gewinnt Treffen mit CSU-Abgeordnetem Martin Schöffel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall bei Weißdorf: Auto stößt gegen Motorrad Weißdorf

B 289: Motorrad rast frontal in Gegenverkehr | 18.09.2019 Weißdorf
» 15 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Peter Pirner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 07. 2019
17:30 Uhr



^