Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

Arzberg

Genossen feiern 100. Jubiläum

Die SPD Thiersheim blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die Gratulanten kommen aus Bundes- und Landtag. Zwölf Rosen hat der Bürgermeister dabei.



Das Jubiläum nutzte der SPD-Ortsverein Thiersheim, langjährige Mitglieder zu ehren (von links): Bundestagsabgeordnete Anette Kramme, Ortsvorsitzender Robert Lang, Walter Heuschmann (40 Jahre), Ursula Schricker, Silke Franz (25 Jahre), Gerhard Drescher (40 Jahre), Landtagsabgeordnete Inge Aures und Kreis- und Bezirksvorsitzender Jörg Nürnberger. Foto: Alfons Prechtl
Das Jubiläum nutzte der SPD-Ortsverein Thiersheim, langjährige Mitglieder zu ehren (von links): Bundestagsabgeordnete Anette Kramme, Ortsvorsitzender Robert Lang, Walter Heuschmann (40 Jahre), Ursula Schricker, Silke Franz (25 Jahre), Gerhard Drescher (40 Jahre), Landtagsabgeordnete Inge Aures und Kreis- und Bezirksvorsitzender Jörg Nürnberger. Foto: Alfons Prechtl  

Thiersheim - Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität - diese drei Werte zogen sich durch alle Reden, die bei den Feierlichkeiten zum 100. Jubiläum der Thiersheimer SPD gehalten wurden. Dabei ging es nicht nur um eine Rückschau, sondern auch um den Blick auf die Zukunft, in der diese Werte und Forderungen genauso Gültigkeit haben.

Ortsvorsitzender Robert Lang begrüßte in der gutgefüllten Festhalle des TSV Thiersheim zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche und örtlichen Vereinen. Benachbarte SPD-Ortsvereine hatten Abordnungen entsandt.

Robert Lang, der den Ortsverein seit 2010 leitet, führte aus, dass es nach wie vor einen großen Bedarf an den sozialdemokratischen Idealen gebe. "Die Zeiten sind sicher nicht so hart wie im Jahre 1920, aber es gibt immer noch Unfreiheit, Ungerechtigkeit und unsolidarisches Verhalten", meinte der Vorsitzende.

Studiendirektor Hartwig Küspert blickte in seiner Chronik auf die vergangenen 100 Jahre. Er nahm des Öfteren Bezug auf das Alte Testament. Zehn Gründungsmitglieder ermöglichten 1920 den Startschuss: Michael Wächter, Heinrich Arzberger, Hans Schmiedel, Wilhelm Macht, Karl Bauer, Hans Seifert, Wolfgang Wohlrab, Christian Veit, Franz Dobery und Hans Fraas. Nach dem Waffenstillstand wurde 1945 unter der amerikanischen Militärregierung auch in Thiersheim die SPD wieder zugelassen. Die Partei habe nach dem zweiten Weltkrieg mit Richard Gläßel und Alfred Reul dreieinhalb Jahrzehnte sehr bürgernahe Gemeindeoberhäupter gestellt, sagte Küspert. In dieser Zeit sei das Gesicht des Ortes entscheidend geprägt worden.

Die Festrede hielt Landtagsabgeordnete Inge Aures. Die Verantwortung der SPD kennzeichnete sie durch verschiedene Stationen. Vom Godesberger Programm über Willy Brandt und Helmut Schmidt bis zu Gerhard Schröder seien markante Meilensteine in Gesellschaft und Politik gesetzt worden. Auch für das Frauenwahlrecht habe sich die SPD massiv engagiert. Die gegenwärtige Situation bringe viele Einsatzgebiete mit sich: das Auseinanderdriften der Löhne, die Grundrente, gleichwertige Lebensverhältnisse, die Energiewende und die Versorgung mit genügend Hausärzten biete eine bunte Palette von Herausforderungen, sagte Inge Aures. Schließlich gehe es auch darum, das Ehrenamt noch mehr zu fördern.

Bundestagsabgeordnete Anette Kramme beleuchtete die politische und wirtschaftliche Situation im Jahr 1920. Es seien Sozialdemokraten gewesen, die damals Verantwortung übernommen hätten. Heute sehe man sich mit einer Verhöhnung des Parlaments durch die AfD konfrontiert. Deshalb ihr Aufruf: "Lasst uns nicht einander bekämpfen, sondern dem entschieden gegenübertreten."

Landtagsabgeordneter Klaus Adelt sah die SPD als wichtigen Garanten für Gerechtigkeit: Es gehe darum, die soziale und wirtschaftliche Spaltung bis hinein in die Kommunalpolitik zu überwinden. Der Kreis- und Bezirksvorsitzende Jörg Nürnberger forderte zum Optimismus auf, auch wenn die Zeiten momentan nicht darauf angelegt seien. Die SPD müsse ihre Aufgaben angehen und untereinander solidarisch sein. Landratskandidat Holger Grießhammer sah in der SPD genügend Kraft, auch die Zukunft gestalten zu können. "Wir zeigen Gesicht" , meinte er und forderte das auch von der Basis.

Der Thiersheimer Bürgermeister Bernd Hofmann sprach von einem "epochalen Erlebnis" für Thiersheim. Er lobte die gute Arbeit im Gemeinderat und sprach Ursula und Peter Schricker seinen persönlichen Dank für die vergangenen zwölf Jahre aus. Für Ursula Schricker hatte er zwölf Rosen parat.

Heike Gravogl und Kurt Rodehau lockerten die Jubiläumsfeier mit kabarettistischen Darbietungen auf. Sie nahmen örtliches und überörtliches Geschehen zum Anlass, humorvolle Pointen zu setzen. So sprachen sie von der guten Luft in Thiersheim, die sich eigentlich im Titel "Bad Thiersheim" niederschlagen müsse.

Schließlich wurden noch Ehrungen ausgesprochen: an Ernst Kammerer für 60 Jahre Mitgliedschaft bei den Sozialdemokraten, an Gerhard Drescher und Walter Heuschmann für 40-jährige Treue und an Silke Franz für 25 Jahre.

Autor

Alfons Prechtl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 02. 2020
19:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Anette Kramme Bernd Hofmann Bundestagsabgeordnete Bürgermeister und Oberbürgermeister Der Kreis GmbH & Co KG Ehrengäste Feier Festhallen Festreden Gerhard Schröder Godesberger Programm Heinrich Helmut Schmidt Inge Aures Karl Bauer Klaus Adelt Landtage der deutschen Bundesländer Landtagsabgeordnete Robert Lang SPD SPD-Ortsverbände Sozialdemokraten TSV Thiersheim Wilhelm Willy Brandt
Thiersheim
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nach zwölf Jahren tritt Bernd Hofmann (links) einen Schritt zur Seite. Die Aktive Liste möchte mit Werner Frohmader (Zweiter von links) den Chefsessel im Rathaus behalten. Foto: Gerd Pöhlmann

01.12.2019

Hofmann macht Platz für Frohmader

Die Aktive Liste rüstet sich für den Wahlkampf. Die Mitglieder wollen das Bürgermeisteramt halten. Sie geben sich zuversichtlich und verweisen auf die Erfolge. » mehr

Die Gemeinderatskandidaten der Thiersheimer SPD mit Landratskandidat Holger Grießhammer (rechts). Gemeinsam unterstützen sie im Kommunalwahlkampf Werner Frohmader (links), der für die Aktive Liste ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Thiersheim geht. Foto: Gerd Pöhlmann

29.11.2019

SPD ohne Bürgermeisterkandidat

Die Sozialdemokraten in Thiersheim unterstützen Werner Frohmader. Sie glauben, mit ihren Bewerbern den Ort abbilden zu können. » mehr

Anerkennung für zwei fleißige Archivare (von links): Bürgermeister Jürgen Hoffmann, SPD-Ortsvorsitzender Hans-Jürgen Wohlrab, die beiden Geehrten Siegfried Röder und Horst Sommerer, SPD-Landratskandidat Holger Grießhammer und der SPD-Kreis- und Bezirksvorsitzende Jörg Nürnberger. Fotos: Jürgen Henkel

24.11.2019

Prinzipien der SPD bleiben hochaktuell

Zum 100. Gründungsjubiläum betont der Ortsverein Hohenberg die bleibenden Grundwerte der Partei. Eine Ehrung erhalten die Archivare Siegfried Röder und Horst Sommerer. » mehr

Einige Kandidatinnen und Kandidaten des SPD-Ortsvereins im Edeka-Markt von Murat Cankurt. Foto: pr.

05.02.2020

Klein, aber sehr flexibel

Murat Cankurt bietet in seinem Edeka-Markt einen umfangreichen Service. Die SPD Thiersheim macht sich beim Besuch ein Bild von seinem Angebot. » mehr

Sie bewerben sich bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 für den Arzberger Stadtrat (von links): Günther Beyer, Paul Göths, Markus Tröger, Thomas Wiederock, Heike Landgraf, Dennis Klaubert, Rainer Seidel, Kristina Martin, Stefan Klaubert, Stefan Cavrag, Christl Schemm, Manfred Pfeiffer, Günther Frank, Sabine Neidhardt, Lukas Nickl, Adelheid Bröckerhoff, Peter Gräf, Stefan Göcking und Alexander Wagner. Nicht mit im Bild sind: Selina Schemm, Peter Zittlau, Michael Pfeiffer und Klaus Ernstberger. Foto: pr.

06.10.2019

20 Frauen und Männer treten an

Einstimmig nominiert der SPD-Ortsverein Arzberg die Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl. Stefan Klaubert spricht von einem "richtig guten Team". » mehr

Auf dem Bild von links nach rechts Peter Schricker, Organisator des Ferienprogramms, zweite Bürgermeisterin Uschi Schricker und Bernd Hofmann, erster Bürgermeister.	Foto: pr.

10.07.2019

Thiersheimer Kindern wird nicht langweilig

Die Vereine bieten in den Sommerferien ein buntes Programm an. Die Mädchen und Jungen dürfen reiten, Fußball und Faustball spielen, radfahren oder schießen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl%20Hof%20-%20Ergebnis-0401.jpg Hof

Stichwahlen in der Region | 29.03.2020 diverse
» 28 Bilder ansehen

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

Your-Stage-Festival 2020 in Hof | 01.03.2020 Hof
» 115 Bilder ansehen

Workout in der Corona-Krise Lorenzreuth

Workout in der Corona-Krise | 26.03.2020 Lorenzreuth
» 10 Bilder ansehen

Autor

Alfons Prechtl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 02. 2020
19:22 Uhr



^