Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Arzberg

Kleine Könige sammeln für Kinder

Die Sternsinger sind unterwegs.



Diakon Michael Plötz (rechts) sandte in der Thiersheimer Pfarrkirche die Sternsinger aus.	Fotos: pr.
Diakon Michael Plötz (rechts) sandte in der Thiersheimer Pfarrkirche die Sternsinger aus. Fotos: pr.   » zu den Bildern

Thiersheim - Auch von Sturm und Regen haben sich die Sternsinger in Thiersheim und den angrenzenden Gemeinden nicht aufhalten lassen. Trotz Wind und Wetter beteiligten sich wieder viele Kinder und Erwachsene aus beiden Kirchengemeinden an der Sternsingeraktion. In der Thiersheimer Pfarrkirche wurden sie von Diakon Michael Plötz ausgesandt, um den Menschen den Weihnachtssegen "Christus mansionem benedicat" zu bringen. In acht Gruppen, so heißt es in einer Mitteilung, sind rund 30 Sternsinger bei teils strömenden Regen durch die Straßen von Thiersheim, Höchstädt und Schwarzenhammer gezogen. Dabei sammelten sie für Kinder in Not. Auch Bürgermeister Bernd Hofmann fand bei der Aussendung lobende Worte für den fleißigen Einsatz und begleitete eine Sternsingergruppe anschließend zum Rathaus. Denn auch dort hinterließen sie ihren Segenswunsch "20 * C + M + B + 18" über der Tür. Der Thiersheimer Bürgermeister bedankte sich mit einer Spende für die diesjährige Aktion "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit". Nach Schätzungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) müssen weltweit rund 168 Millionen Kinder zwischen fünf und 17 Jahren mehrere Stunden am Tag arbeiten. Das sind elf Prozent aller Minderjährigen. Vor allem in Afrika südlich der Sahara und im asiatisch-pazifischen Raum ist Kinderarbeit verbreitet. Während ein Teil der Kinder vor oder nach der Schule Arbeiten erledigt, die als "mithelfend" bezeichnet werden, müssen rund 85 Millionen Kinder unter ausbeuterischen und gefährlichen Bedingungen arbeiten. Ob in Fabriken oder in Haushalten, im Baugewerbe, im Bergbau oder auf dem Feld - oft arbeiten Kinder ohne jeglichen Schutz den ganzen Tag unentgeltlich oder für einen geringen Lohn. Die Schule können sie nicht besuchen, von Freizeit und Spiel ganz zu schweigen. Die harten Arbeitsbedingungen gefährden die Entwicklung und beeinträchtigen die Gesundheit dieser Kinder. Ihre Rechte werden massiv verletzt. Daher steht der Einsatz gegen ausbeuterische Kinderarbeit im Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2018. Sie ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Seit 1959 kam eine gute Milliarde Euro zusammen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2018
17:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bernd Hofmann Industrial Organization Internationalität und Globalität Jesus Christus Kinderarbeit Königinnen und Könige Regen
Thiersheim
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Alfons Reithmeier, der Schießwart der Soldatenkameradschaft (links), und Gisela Loch (rechts) ehrten Paul Arlt (Zweiter von links) und Wolfgang Kropf (Zweiter von rechts) für ihre Verdienste bei der Soldatenkameradschaft Thiersheim.

19.12.2017

Klare Kante gegen die Vereinzelung

Eine Demonstration echter Gemeinschaft legt die Soldatenkameradschaft Thiersheim bei ihrer Weihnachtsfeier ab. Die Redner loben das Engagement des Vereins. » mehr

Ein Personalwechsel steht in der Verwaltungsgemeinschaft Thiersheim an: Die Bürgermeister Thomas Schobert aus Thierstein (rechts), Bernd Hofmann aus Thiersheim und Gerald Bauer aus Höchstädt (von links) hießen den neuen geschäftsleitenden Beamten Martin Rogler willkommen und verabschiedeten seinen Vorgänger Werner Gabel in den Ruhestand.	Foto: pr.

20.12.2017

Werner Gabler sagt Adieu

Der langjährige Leiter der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Thiersheim geht in den Ruhestand. Martin Rogler wird sein Nachfolger. » mehr

Staat fördert Abriss der TSV-Turnhalle

17.12.2017

Staat fördert Abriss der TSV-Turnhalle

Mit 90 Prozent Förderung kann der Markt Thiersheim das Haus kaufen und entfernen. Auf dem Gelände sollen Parkplätze für das künftige Altenheim geschaffen werden. » mehr

Das Gedenken an die Toten der Kriege, wie hier von Bürgermeister Stefan Göcking in Arzberg, ist heute aktueller denn je. Foto: Peter Pirner

19.11.2017

Ein Aufruf zu Frieden und Toleranz

Der Volkstrauertag ist wichtig in Zeiten von Gewalt und Fremdenfeindlichkeit. Daran erinnern Stefan Göcking und Bernd Hofmann in Arzberg und Thiersheim. » mehr

Die Dorferneuerung sieht eine Umgestaltung des Thiersheimer Marktplatzes vor. Damit würde der Standort des Maibaums weiter nach oben rücken. Das gefällt aber nicht jedem. Der FGV befürchtet, dass der Maibaum dann den Blick auf das meistfotografierte Objekt, die Kirche, verbauen wird. Foto: Gerd Pöhlmann

10.11.2017

Spagat zwischen Sparen und Entwickeln

Dank der Stabilisierungshilfe kann Thiersheim Schulden abbauen. Dafür sind Investitionen ohne Förderprogramme nicht möglich. Und es droht ein Sanierungsstau. » mehr

Gaben den Ringweg in Grafenreuth frei: Der Thiersheimer Bürgermeister Bernd Hofmann und Claudia Stich vom ALE (von rechts) mit Vertretern der Baufirma, der Teilnehmergemeinschaft und der Gemeindeverwaltung. Foto: Gerd Pöhlmann

13.09.2017

Neuer Ringweg um Grafenreuth

Die Sanierung erlaubt nun hohe Achslasten auf der Straße. Dank der Dorferneuerung bleibt der Anteil an den Kosten für Thiersheim überschaubar. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2018
17:21 Uhr



^