Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Arzberg

Maxplatz wird größer und schöner

Der Ausbau an der Ecke zur Wilhelmstraße in Arzberg soll noch dieses Jahr fertig werden. Dann ist dort noch mehr Raum für Märkte.



Anja Blaumann vom Stadtbauamt (links), Gerald Heinl, Geschäftsführer der Firma Förster (Zweiter von links), und Bürgermeister Stefan Göcking (Zweiter von rechts) freuen sich, dass die Arbeiten am neuen Platz an der Ecke Wilhelmstraße/Maxplatz gut vorangehen. Mit im Bild sind zwei Mitarbeiter der Firma Förster. Foto: Christl Schemm
Anja Blaumann vom Stadtbauamt (links), Gerald Heinl, Geschäftsführer der Firma Förster (Zweiter von links), und Bürgermeister Stefan Göcking (Zweiter von rechts) freuen sich, dass die Arbeiten am neuen Platz an der Ecke Wilhelmstraße/Maxplatz gut vorangehen. Mit im Bild sind zwei Mitarbeiter der Firma Förster. Foto: Christl Schemm  

Arzberg - Anfang 2018 sind die Häuser mit den Nummern 5 und 7 in der Wilhelmstraße der Spitzhacke zum Opfer gefallen. Auf der freien Fläche, die dadurch an der Ecke zum Maxplatz entstanden ist, sind zurzeit Mitarbeiter der Waldershofer Firma Förster dabei, den dazu gewonnenen öffentlichen Raum neu zu gestalten. Mitten im Arzberger Zentrum entsteht so ein neuer Platz, der für Märkte, aber auch von den anliegenden Geschäften der Bäckerei Gollner und der Metzgerei Müssel genutzt werden kann. Am gestrigen Montagvormittag erläuterten Bürgermeister Stefan Göcking, Anja Blaumann vom Stadtbauamt und der Geschäftsführer der Firma Förster, Gerald Heinl, den Baufortschritt.

Laut Heinl sind die Arbeiter bereits in der dritten Woche damit beschäftigt, den Platz für die spätere Nutzung auszubauen. Fundamente für Stützmauern würden zurzeit gesetzt, eine Treppe und eine Rampe für Rollstuhlfahrer zur Wilhelmstraße gebaut, die Grünflächen angelegt, die Entwässerung eingebaut. Für die Stützmauern seien hölzerne Auflagen geplant, sodass diese dann zum Sitzen einladen würden. Auch Schirmständer, die später die Bäckerei Gollner bestücken werde, seien geplant, ebenso Leitungen für die Stromversorgung, die bei den Märkten benötigt würden, und eine Halterung für einen großen Christbaum.

Bürgermeister Stefan Göcking betonte bei der Baubegehung, dass die Stadt Arzberg versuche, die Wohnqualität im Zentrum zu verbessern, indem punktuell Häuser abgerissen würden. Der neue Platz an der Stelle, wo früher das "Saalerfriedl"-Haus stand, sei für Märkte ideal. Der Bürgermeister wies zudem darauf hin, dass in dem Areal ein Behindertenparkplatz und zwei übliche Stellflächen für Autos sowie eine Ladestation für E-Fahrzeuge vorgesehen seien. "Ich freue mich, dass wir noch in diesem Jahr mit den Arbeiten fertig werden", sagte Göcking.

Schließlich sei es zurzeit für Auftraggeber sehr schwierig, Firmen zu finden, die die Arbeiten ausführen. Denn viele Firmen seien stark ausgelastet.

Autor

Christl Schemm
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 09. 2019
17:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Stromversorgung Öffentlichkeit
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit dem Ballon in die Freiheit

18.11.2019

Mit dem Ballon in die Freiheit

Günter Wetzel, der 1979 mit dem Ballon aus der DDR kam, berichtet in Arzberg über seine Flucht. Zuvor sehen die Besucher Michael Herbigs Film. » mehr

Dass sauberes Wasser einfach so aus der Leitung kommt, ist längst nicht überall auf der Welt selbstverständlich. Die Stadt Arzberg sorgt mit erheblichen Investitionen dafür, dass es weiterhin frisches Trinkwasser gibt. Foto: Oliver Berg/dpa

24.05.2019

Aufträge für rund 700 000 Euro

Die Stadt Arzberg vergibt in den ersten vier Monaten des Jahres viele Bau- und Planungsleistungen. Das Thema "Unwetter" bleibt auf der Tagesordnung. » mehr

Diese Frauen und Männer stellen sich als Kandidatinnen und Kandidaten der UPW Arzberg für die Stadtratswahl zur Verfügung. Links im Bild zweite Bürgermeisterin Marion Stowasser-Fürbringer. Foto: Christl Schemm

04.12.2019

Ziel ist ein sechstes Mandat

Die UPW Arzberg nominiert einstimmig ihre Kandidaten für die Kommunalwahl. Dr. Heinz Eschlwöch spricht von einem Aufwärtstrend in der Stadt. » mehr

Bürgermeister Stefan Göcking und seine Stellvertreter Stefan Klaubert und Marion Stowasser-Fürbringer schalteten das Licht ein.	Fotos: David Trott

01.12.2019

Arzberg leuchtet

Während der Posaunenchor des CVJM am Sonntag auf dem Arzberger Marktplatz noch einige festliche Stücke spielte, hatten sich der Nikolaus und seine zwei Engel Lorena und Anna bereits in einer Seitenstraße postiert. » mehr

So stellt sich die Ansicht des geplanten Wohnhauses in der um ein Stockwerk reduzierten Version dar. Plan: Bayerngrund

29.11.2019

Wohnhaus in abgespeckter Version

Das neue Gebäude in der Friedrich-Ebert-Straße 2 in Arzberg wird ein Stockwerk niedriger. Die Änderung des Plans gefällt nicht allen Stadträten. » mehr

Die neuen Leitungen werden von einer großen Rolle im "Berstlining"-Verfahren in die alten Rohre eingezogen. Das beobachten (von links): Planer Richard Steppan, der Bauleiter der Firma Luding, Gert Voit, Bürgermeister Stefan Göcking und Andreas Kochanek von den Stadtwerken. Foto: Christl Schemm

20.11.2019

Wie von Zauberhand in die Erde

Weil es Rohrbrüche gab, erneuert die Stadt Arzberg einen Teil der Wasserleitung in Seußen. Bis Anfang Dezember sollen die Arbeiten am ersten Abschnitt erledigt sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

1. Selbitzer Angerglüh'n

1. Selbitzer Angerglüh'n | 08.12.2019 Selbitz
» 10 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Lindau

Selber Wölfe - EV Lindau | 06.12.2019 Selb
» 31 Bilder ansehen

Autor

Christl Schemm

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 09. 2019
17:42 Uhr



^