Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Arzberg

Mit "Trautmann" kommt Arzberg

Marcus H. Rosenmüllers neuer Film läuft am Donnerstag in den Kinos an. Teile davon sind 2017 rund um die Schumann-Ökonomie entstanden.



Marcus H. Rosenmüller (links) 2017 bei den Dreharbeiten zu "Trautmann" vor der Schumann-Ökonomie in Arzberg. Foto: Archiv/Gerd Pöhlmann
Marcus H. Rosenmüller (links) 2017 bei den Dreharbeiten zu "Trautmann" vor der Schumann-Ökonomie in Arzberg. Foto: Archiv/Gerd Pöhlmann  

Arzberg - Dass diese Geschichte nicht schon längst den Weg auf die Leinwand gefunden hat, ist ein Wunder - hat sie doch alles, was großes Kino ausmacht: Drama, Liebe, Pathos und Sport. Wie aus Feinden Freunde werden, erzählt Marcus H. Rosenmüller in "Trautmann", der ab heute in den Kinos zu sehen ist. Der bekannte Regisseur ("Wer früher stirbt, ist länger tot") hat die Geschichte des legendären Torwarts Bernhard "Bert" Trautmann - dem ersten Lieblingsdeutschen der Briten nach dem Zweiten Weltkrieg - verfilmt. Teile des Films mit David Kross in der Hauptrolle sind in Arzberg entstanden.

Im August 2017 hat Marcus H. Rosenmüller mit seinem Team die "Ökonomie" der ehemaligen Schumann-Porzellanfabrik in Arzberg in Beschlag genommen. Hier hielt die Crew eine der Schlüsselszenen des Films fest: "Trautmann erinnert sich hier daran, dass er einmal anders hätte handeln sollen", sagte Produzent Chris Curling gegenüber der Frankenpost . Genauer geht es darum, ob der Wehrmachtssoldat Bert Trautmann an der Front die Ermordung eines ukrainischen Jungen hätte verhindern können. "Diese Szene ist reine Fiktion", erklärte Curling am Rande des Filmsets in Arzberg.

Der Spielfilm basiert auf den Erinnerungen von Bert Trautmann, der sich mit 17 Jahren freiwillig zur Wehrmacht gemeldet hatte und gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in britische Kriegsgefangenschaft kam. Im Lager sei der Trainer eines kleinen Fußballclubs auf das deutsche Talent aufmerksam geworden, sagte Robert Marciniak von Lieblingsfilm: "Der hat dann den Kommandanten bestochen, um Trautmann samstags rauszubekommen, damit der sein Team unterstützen konnte." Später schrieb der Torhüter, von den Fans anfänglich noch als "Traut the Kraut" verspottet, mit seinem Club Manchester City britische Fußballgeschichte: Mit gebrochenem Genick sicherte Bert Trautmann seiner Mannschaft im Pokalfinale 1956 im Wembley-Stadion den Sieg. Der verhasste Deutsche wurde zum Helden zwischen den Pfosten. "Das englische Fernsehen zeigt die Aufnahmen jenes Spiels jedes Jahr vor dem Pokalfinale", verdeutlichte Chris Curling die Wertschätzung, die Trautmann noch Jahre nach seinem Tod in Großbritannien entgegengebracht wird. "Traumanns Leben war so bewegt, so tragisch und dramatisch in all seinen Facetten", sagte Marciniak.

Unterschiedlich fallen die Kritiken zum Rosenmüllers "Trautmann" aus. "In wuchtigen Bildern erzählt Marcus H. Rosenmüller vom Leben Bernd Trautmanns, der als Torwart von Manchester City in den Nachkriegsjahren viel zur Normalisierung der Beziehungen zwischen Deutschland und England beitrug", findet filmstarts.de. Der Tagesspiegel dagegen bemängelt historische Ungenauigkeiten und "unangenehme Erfindungen des Drehbuchs". Filmfans sollten sich ein eigenes Urteil bilden. Abgesehen davon werden sie, neben vielen Aufnahmen aus Irland, auch die Schumann-Ökonomie im Film erkennen - oder vielleicht auch nicht. Denn das alte Gebäude mit seinem stattlichen Brunnen haben die Setdesigner in einen ukrainischen Gutshof verwandelt. Bald wird dort die Lebenshilfe einziehen.

Autor
Gerd Pöhlmann

Gerd Pöhlmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
18:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bert Trautmann Curling Drehbücher Fußballgeschichte Kinos Manchester City Marcus H. Rosenmüller Wehrmacht
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Alles muss genau passen, bis eine Szene tatsächlich gedreht werden kann. Die Kamera ist für eine Kamerafahrt auf einem Gleis befestigt.

02.08.2017

Arzberg wird zu Klein-Hollywood

Marcus H. Rosenmüller dreht einen Teil seines neuen Kinofilms "Trautmann" in der alten "Ökonomie". Diese verwandelt sich in einen ukrainischen Gutshof. » mehr

Bürgermeister Stefan Göcking mit den Preisträgern des Emil-Geißenhöner-Preises 2019: Valentin Koffmane, Tobias Schricker, Katharina Dittrich, Michael Heinze und Lukas Nickl (von links). Foto: Jürgen Henkel

vor 21 Stunden

Spitzenschüler erhalten Geißenhöner-Preis

Junge Schulabsolventen haben tolle Leistungen erzielt. Die Stadt Arzberg dankt für ihr Engagement mit einer Prämierung. » mehr

Ehrungen und Beförderungen standen bei der Oschwitzer Wehr auf dem Programm (vorne von links): Bürgermeister Stefan Göcking, Dieter Gewinner, Delaynien Washington, Maximilian Reihl, Robin Hüttner, Alisa Tröger und Kreisbrandmeister Alexander Letz mit (hinten von links) Kommandant Thomas Matthes und Vorsitzendem Markus Tröger. Foto: pr.

15.03.2019

Unwetter beschäftigen Oschwitzer Feuerwehr

Weit über 400 Stunden ist die Truppe nach dem Starkregen 2018 im Einsatz. Auch die Jugend schlägt sich wacker. » mehr

Das neu gewählte Führungsteam von "Für Arzberg" (von links): Bürgermeister Stefan Göcking, Martin Birkner, Sonja Schwarz, Heike Simmler, Vorsitzende Susanne Hildner, Wieland Hildner, Klaudia Stark, Fritz Schmidt und Heike Landgraf. Foto: Konrad Rosner

14.03.2019

Riesiges Western-Event am Bergwerk

Der Verein "Für Arzberg" hat in diesem Jahr eine Menge vor. Bei den Wahlen bestätigen die Mitglieder Susanne Hildner als Vorsitzende. » mehr

Für die jüngsten und ältesten Einwohner wird es bald neue Anlaufstellen in Arzberg geben. Foto: Jörg Carstensen/dpa

01.03.2019

In Arzberg wird kräftig gebaut

Der Stadtrat gibt Grünes Licht für einen neuen Kindergarten in der Egerstraße. Hier soll auch ein Seniorenheim mit Tagespflege und Arztpraxis entstehen. » mehr

Was reimt sich? Welche Punkte müssen verbunden werden? Kleine Tests zeigen den Lehrern, ob die Kinder bereit für die Schule sind.	Fotos: Florian Miedl

27.02.2019

Bereit für die Schulzeit

Balancieren und Reimen: Künftige Abc-Schützen müssen einiges können. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo gegen Artikel 13 in Hof

Demo gegen Artikel 13 in Hof | 23.03.2019 Hof
» 11 Bilder ansehen

Kulmbacher Ballnacht Kulmbach

Kulmbacher Ballnacht | 23.03.2019 Kulmbach
» 47 Bilder ansehen

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga) | 24.03.2019 Hof
» 84 Bilder ansehen

Autor
Gerd Pöhlmann

Gerd Pöhlmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
18:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".