Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Arzberg

Polizei befürchtet Explosion nach Unfall

Waldsassen - Zwei Verletzte, Schaden in Höhe von 60 000 Euro und der Einsatz seines Sprengstoffkommandos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag bei Waldsassen



Waldsassen - Zwei Verletzte, Schaden in Höhe von 60 000 Euro und der Einsatz seines Sprengstoffkommandos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag bei Waldsassen ereignet hat. Weil in dem Fahrzeug rund 150 Kilogramm Böller aus der Tschechischen Republik geladen waren, mussten die Beamten wegen der Explosionsgefahr die Experten aus Feucht zurate ziehen.

Wie die Polizeiinspektion Tirschenreuth mitteilt, wollten Beamte der Grenzpolizei Waldsassen gegen 11.45 Uhr in der Egerer Straße in Waldsassen einen Pkw mit auswärtigem Kennzeichen einer routinemäßigen Kontrolle unterziehen. Doch der Fahrer gab plötzlich Gas und flüchtete stadteinwärts. Auf Höhe des ehemaligen Krankenhauses bog er nach rechts ab, fuhr durch den Friedhof und im Anschluss wieder zurück in Richtung Hundsbach. An der Kreuzung bei Schottenhof verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich dabei mehrmals und blieb schließlich in einem Grundstück liegen.

Der Grund für die waghalsige Flucht wurde den Beamten bei der Kontrolle schnell klar: Im Fahrzeug befand sich eine größere Menge an Feuerwerkskörpern, die offensichtlich zuvor in Tschechien gekauft worden waren. Nachdem eine Explosionsgefahr nicht gänzlich ausgeschlossen werden konnte, sperrten die Polizei und die Feuerwehren aus Münchenreuth und Waldsassen die Unfallstelle großräumig ab.

Die Sprengstoffexperten bargen letztlich rund 150 Kilogramm Böller aus dem Fahrzeug. Die Feuerwerkskörper wurden sichergestellt.

Die beiden Insassen aus dem Großraum Frankfurt wurden bei dem Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen unter anderem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Verstoßes nach dem Sprengstoffgesetz führt jetzt die Polizeiinspektion Tirschenreuth.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
15:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Explosionen Explosionsgefahr Fahrer Fahrzeuge und Verkehrsmittel Feuerwehren Grenzpolizei Polizei Straßenverkehr Unfallorte Verkehrsunfälle Überwachung und Kontrolle
Waldsassen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Beeindruckt waren die Zuschauer vom Einsatz der Atemschutzträger (links) und der Drehleiter der Feuerwehr Marktredwitz. Mehr Bilder gibt es unter www.frankenpost.de im Internet.

08.09.2019

Proben für den Ernstfall

160 Einsatzkräfte der Feuerwehren mit 22 Fahrzeugen simulieren den Kampf mit Brand. "Unglücksort" ist die Arzberger Montessori-Schule. » mehr

Die Bürgermeister Bernd Hofmann (links) und Miroslav Egert mit Margit Hofmann, die Thiersheimer Krapfen verteilte.

17.09.2019

Gemeinden feiern Jubiläum

Seit zehn Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen Thiersheim und Bochov. Zum Festakt in Tschechien machen sich 100 Fichtelgebirgler auf den Weg. » mehr

Großer Andrang herrschte bei der Sondersitzung des Stadtrats zum Thema "Feuerwehrkonzept". Viele Wehrleute informierten sich mit den Stadträten über die Pläne, die Kreisbrandinspektor Armin Welzel (vorne, rechts) vorstellte. Foto: Christl Schemm

13.09.2019

Feuerwehr Arzberg möchte eine Drehleiter

Kreisbrandinspektor Armin Welzel erklärt im Stadtrat, warum es ohne ein Hubrettungsfahrzeug nicht mehr geht. Ein Konzept beschreibt, was nötig ist. » mehr

Interview: mit Bauhofleiter Maximilian Schroller

06.12.2019

"Stefan Göcking hat meistens Pech"

Der erste richtige Schnee ist nicht mehr fern. Grund genug, beim Arzberger Bauhofleiter Maximilian Schroller nachzufragen und mit einigen Gerüchten aufzuräumen. » mehr

Feld steht lichterloh in Flammen

16.08.2018

Feld brennt ab

Die Feuerwehr musste am Mittwoch zu einem brennenden Feld bei Arzberg ausrücken. Die Einsatzkräfte bekamen die Flammen schnell unter Kontrolle. » mehr

Gehen zuversichtlich in die Kommunalwahl: die Freien Wähler Thierstein mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Thomas Schobert (vorn). Foto: pr.

05.12.2019

Freie Wähler setzen auf Thomas Schobert

Eine weitere Wahlperiode möchte der Thiersteiner Bürgermeister im Amt bleiben. Er verweist auf die vielen Erfolge und die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Krampusse in Marktredwitz Marktredwitz

Krampuslauf in Marktredwitz | 08.12.2019 Marktredwitz
» 74 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Lindau

Selber Wölfe - EV Lindau | 06.12.2019 Selb
» 31 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
15:58 Uhr



^