Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Arzberg

Riesiges Western-Event am Bergwerk

Der Verein "Für Arzberg" hat in diesem Jahr eine Menge vor. Bei den Wahlen bestätigen die Mitglieder Susanne Hildner als Vorsitzende.



Das neu gewählte Führungsteam von "Für Arzberg" (von links): Bürgermeister Stefan Göcking, Martin Birkner, Sonja Schwarz, Heike Simmler, Vorsitzende Susanne Hildner, Wieland Hildner, Klaudia Stark, Fritz Schmidt und Heike Landgraf. Foto: Konrad Rosner
Das neu gewählte Führungsteam von "Für Arzberg" (von links): Bürgermeister Stefan Göcking, Martin Birkner, Sonja Schwarz, Heike Simmler, Vorsitzende Susanne Hildner, Wieland Hildner, Klaudia Stark, Fritz Schmidt und Heike Landgraf. Foto: Konrad Rosner  

Arzberg - Der Verein "Für Arzberg" wird auch in den kommenden zwei Jahren von Susanne Hildner als Vorsitzender geführt. Einstimmig bestätigten die Mitglieder die bisherige Vorsitzende in ihrem Amt. Zu ihrer Stellvertreterin wurde Sonja Schwarz gewählt. Bürgermeister Stefan Göcking bezeichnete in seinem Grußwort den Verein "Für Arzberg" als eine Bereicherung für das Stadtgefüge. Die Stadt brauche solch aktive Vereine. Einstimmig wurde in der Jahreshauptversammlung, die am Mittwochabend im Schaubergwerk "Kleiner Johannes" stattfand, die Vereinssatzung modifiziert, mit dem Ziel, dass der Verein die Gemeinnützigkeit erhält.

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung gab Vorsitzende Susanne Hildner einen Rechenschaftsbericht. Sie erinnerte an die vielfältigen Aktivitäten des Vereins "Für Arzberg", der 2015 gegründet wurde. Sie verwies unter anderem auf das "Frühlings-Opening" im Vereinshaus oder das Helferfest im "Haisl" in Röthenbach. Der Floh- und Trödelmarkt Anfang Juni musste wegen des Starkregens abgesagt werden. Ferner wies sie auf das vierte Bürgerfrühstück hin, das ausgerichtet wurde. "Dies werden wir jedoch nicht mehr anbieten, da das Interesse daran sehr gering gewesen ist und in keinem Verhältnis zum Aufwand stand", sagte Susanne Hildner. Beim Stadtjubiläum habe man sich ebenfalls mit beteiligt, die Resonanz sei hervorragend gewesen. Ferner habe man sich am Ferienprogramm beteiligt. Gut angenommen sei auch die Oldie-Party im Oktober und das Kinder-Halloween, das gemeinsam mit dem Siedlerverein veranstaltet wurde. Des Weiteren beteiligte sich der Verein am Arzberger Weihnachtsmarkt und beim "Lebendigen Adventskalender" im "Rollinger Hof".

In ihrem Ausblick für dieses Jahr nannte sie als absoluten Höhepunkt das Western-Event am Samstag, 1. Juni, das im Bergwerk stattfinden werde. Am Abend wird die Live-Band "CB 66" einheizen. Während des Tages wird unter anderem Bullriding, mit einer inoffiziellen Meisterschaft, sowie den ganzen Tag und Abend Square- und Line-Dance angeboten. Für die Kinder gibt es Ponyreiten und verschiedene Basteleien. Auch eine Kindertanzgruppe wird auftreten. Susanne Hildner freute sich und dankte zugleich Bürgermeister Stefan Göcking, der dem Verein für dieses Event eine Spende von 500 Euro aus dem Sparkassenfonds zukommen ließ. Eine Oldie-Party im Oktober, die Kinder-Halloweenparty und die Teilnahme am "Lebendigen Adventskalender" werden die Aktivitäten in diesem Jahr abrunden.

Einen Einblick in die Finanzen des Vereins gewährte Kassierer Wieland Hildner. Die finanzielle Lager des Vereins sei sehr zufrieden stellend. Erfreulich sei auch die Mitgliederentwicklung. Nach sechs Neuaufnahmen habe der Vereins nun 30 Mitglieder. Die Kassenprüferin bescheinigte dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung.

Unter der Leitung von Bürgermeister Stefan Göcking gab es bei den Wahlen folgende Ergebnisse: Zum Kassierer wurde erneut Wieland Hildner gewählt, Schriftführerin ist erneut Heike Simmler. Zu Beisitzern haben die Mitglieder Martin Birkner und Fritz Schmidt gewählt. Kassenprüfer sind Heike Landgraf und Klaudia Stark.

In seinem Grußwort überbrachte Bürgermeister Stefan Göcking die Grüße der Stadt und des Stadtrates. Göcking freute sich, dass "Für Arzberg" als Verein nun endlich angekommen sei. In den ersten Jahren habe man Erfahrungen sammeln können, die man nun sehr gut nutzen könne. Göcking sprach die Hoffnung aus, dass die gute Zusammenarbeit zwischen dem Verein "Für Arzberg" und der Stadt Arzberg auch künftig funktioniere. Abschließend wies Göcking auf das Bergfest am 6. Juli hin. Einen Tag später feiere die Arbeiterwohlfahrt Arzberg ihr 100-jähriges Bestehen. Das seien zwei Fest-Highlights in diesem Jahr - neben dem Western-Event von "Für Arzberg".

Autor

Konrad Rosner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
17:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adventskalender Arbeiterwohlfahrt Fritz Schmidt Mitglieder Schaubergwerke Starkregen Vereine Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen Wahlen
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sollen die Leckereien beim Weihnachtsmarkt am Samstag oder Sonntag des ersten Adventswochenendes verkauft werden? Über diese Frage hat der Stadtrat schon oft diskutiert. Und das Thema wird das Gremium wohl auch noch weiter beschäftigen. Das nächste Mal in der Sitzung des Hauptausschusses.

28.01.2017

Samstag oder Sonntag? - Das ist die Frage

Über den besten Termin für den Arzberger Weihnachtsmarkt gibt es im Stadtrat verschiedene Meinungen. Denn am ersten Advent ist auch der Markt in Seußen. » mehr

AWO, Stadt und Vereine helfen beim Ferienprogramm zusammen. Im Bild (von links): AWO-Vorsitzender Alexander Wagner, Bürgermeister Stefan Göcking und Doris Meier von der Stadtverwaltung. Foto: Christl Schemm

06.07.2018

Die Kinder sollen schöne Ferien haben

AWO und Stadt stellen das Programm für den Sommer vor. Auch viele Arzberger Vereine machen mit und sorgen für sinnvolle Beschäftigung. » mehr

Bürgermeister Stefan Göcking gratulierte den Pokalgewinnern Alissa und Janis Schemm.

05.08.2018

Geschwisterpaar holt Stadtmeistertitel

30 Schwimmer gehen bei dem Wettbewerb in Arzberg an den Start. Sie liefern sich spannende Wettkämpfe. Alissa und Janis Schemm sind nicht zu schlagen. » mehr

Markus Tröger rückt für Fritz Schmidt nach. Unser Bild zeigt den neuen Stadtrat (rechts) bei der Vereidungszeremonie mit Bürgermeister Stefan Göcking. Foto: Christl Schemm

15.12.2017

Arzberg kehrt Strukturwandel um

Die letzte Stadtratssitzung des Jahres nutzt Bürgermeister Göcking für einen optimistischen Blick in die Zukunft. Markus Tröger rückt für Fritz Schmidt ins Gremium nach. » mehr

Mit dem neuen AWO-Engel bitten Christine Bauer und Alexander Wagner beim Internationalen Tafeltag am kommenden Sonntag zum ersten Mal um Spenden für Menschen, die in Not geraten sind. Foto: Florian Miedl

27.09.2017

Ein Engel soll den Menschen helfen

Die Arzberger AWO bittet künftig mit der Figur um Spenden. Beim Tafeltag am Sonntag ist er zum ersten Mal dabei. » mehr

Ehrungen und Beförderungen standen bei der Oschwitzer Wehr auf dem Programm (vorne von links): Bürgermeister Stefan Göcking, Dieter Gewinner, Delaynien Washington, Maximilian Reihl, Robin Hüttner, Alisa Tröger und Kreisbrandmeister Alexander Letz mit (hinten von links) Kommandant Thomas Matthes und Vorsitzendem Markus Tröger. Foto: pr.

15.03.2019

Unwetter beschäftigen Oschwitzer Feuerwehr

Weit über 400 Stunden ist die Truppe nach dem Starkregen 2018 im Einsatz. Auch die Jugend schlägt sich wacker. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor

Konrad Rosner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
17:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".