Topthemen: Hof-GalerieKaufhof-PläneBusunglück A9Selber WölfeArthurs GesetzGerch

Arzberg

Seniorenhaus auf gutem Weg

Das Landratsamt gibt für die Thiersheimer Einrichtung grünes Licht. Im Herbst ist Spatenstich. Das Sozialteam Regensburg rechnet mit einer Bauzeit von anderthalb Jahren.



Das Interesse war groß: Zum Bersten gefüllt war der Saal des "Kastaniengartens" bei der Informationsversammlung des Sozialteams über das geplante Senioren-Servicehaus in Thiersheim. Fotos: Herbert Scharf
Das Interesse war groß: Zum Bersten gefüllt war der Saal des "Kastaniengartens" bei der Informationsversammlung des Sozialteams über das geplante Senioren-Servicehaus in Thiersheim. Fotos: Herbert Scharf   » zu den Bildern

Thiersheim - Die Grundsatzentscheidung für den Bau eines Senioren-Servicehauses in Thiersheim steht. Jetzt werden die Detailpläne erarbeitet und eingereicht. Die Grundstücksfrage ist auch schon gelöst. Der Baubeginn ist im Herbst dieses Jahres geplant. Die ersten Senioren könnten dann, wenn alles gut geht, Ende 2019 oder im Frühjahr 2020 in ihre Appartements einziehen.

Dass das Interesse in Thiersheim immens groß ist, zeigte der Besuch eines Infoabends, zu dem am Donnerstagabend das Sozialteam Regensburg als Bauherr in den "Kastaniengarten" eingeladen hatte, das Lokal, das bald dem Neubau weichen soll. So freute sich Bürgermeister Bernd Hofmann über die zahlreichen Besucher, die den Saal des "Kastaniengartens" komplett füllten. Er hieß die drei Vertreter des Sozialteams willkommen.

Der Dank des Bürgermeisters galt dann dem TSV Thiersheim, auf dessen ehemaligem Fußballplatz das Haus gebaut wird, aber auch dem Amt für ländliche Entwicklung, das bei der Realisierung hilft.

Geschäftsführer Martin Weiß stellte anschließend das Sozialteam mit Sitz in Regensburg vor. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter, besteht seit 25 Jahren und betreibt bereits 20 Senioren- und Gesundheitseinrichtungen in Sachsen und Bayern. Auch in der Region gebe es schon einige Einrichtungen des Sozialteams. Weiß verweist auf Unternehmen in Tirschenreuth, Fuchsmühl, Waldershof und Neusorg. " Darunter sind nicht nur Einrichtungen für Senioren, sondern auch sozio-pädagogische Einrichtungen", machte Martin Weiß deutlich.

Anne Petrick vom Sozialteam ging anschließend auf die Detailplanungen des Servicehauses ein. Mit einem besonderen Service, der in einzelnen Modulen hinzugebucht oder weggelassen werden kann, unterscheide man sich von anderen Heimen, begann sie. Sie freute sich, dass man mit dem TSV einig geworden sei und ein geeignetes Grundstück für den Bau gefunden habe, das zentral im Ort liege.

Grundsätzlich sei vorgesehen, darauf 35 bis 45 Appartements zu bauen - je nach Bedarf. Die Größe schwanke zwischen 24 und 40 Quadratmetern. Zur Verfügung stehen Appartements für Einzel- oder Doppelbelegung. Jedes verfüge über eine eigene Küche, sodass die Bewohner nach Bedarf auch mal kochen oder ihr Frühstück selber machen können. Dazu hat jedes Appartement Balkon oder Terrasse.

Die Appartements können gemietet oder gekauft werden. Über die Höhe des Kaufpreises könne man aber verlässlich erst etwas nach der Detailplanung sagen. Generell bleibe das Sozialteam als Pächter des Hauses mit an Bord. Die Käufer eines Appartements könnten zunächst vermieten und damit eine gute Rendite für ihr Geld bekommen. Später hätten sie dann ein Vorrecht auf eine Eigennutzung.

Zu den Appartements kommt eine Einrichtung zur Tagespflege für 20 bis 26 Personen. Vorgesehen in dem Neubau seien auch Gemeinschaftszimmer, in denen sich die Bewohner treffen und unterhalten können. In Thiersheim werde es auch einen Stützpunkt für den eigenen ambulanten Pflegedienst geben, der nicht nur von den Bewohnern des Servicehauses, sondern auch von außerhalb genutzt werden könne.

Das Landratsamt, fuhr Petrick fort, habe bereits das Baurecht erteilt. Jetzt gehe es an die Detailplanung und die Bauanträge. Im Herbst sollte erster Spatenstich sein. Zu rechnen sei mit etwa anderthalb Jahren Bauzeit.

Andreas Neugirg vom Sozialteam Regensburg erläuterte anschließend das Betreuungskonzept in dem Servicehaus. Für gewöhnlich seien Wohnungen nicht gerade behindertengerecht gestaltet. "Berufstätige Angehörige haben nur wenig Zeit zur Pflege und sind mit der Pflege oft überlastet", gab Neugirg zu bedenken. In dem Senioren-Servicehaus gehe es nach dem "Vollkaskoprinzip". Das bedeute eine Rundumbetreuung und Versorgung. Allerdings könnten die Bewohner einzelne Module wie Essen oder andere Leistungen gerne herausnehmen, wenn sie das noch alleine stemmen können.

Mit einem Verbleib in dem Servicehaus müssten die alten Leute nicht aus ihrer gewohnten Umgebung wegziehen, könnten ihre sozialen Kontakte am Ort pflegen. Soviel Pflege wie nötig, soviel Eigenleistungen wie möglich, sei das Motto.

Die Leistungen, erläuterte Neugirg weiter, würden zum Teil auch, je nach Pflegegrad, von der Pflegekasse übernommen. Für die kommenden Monate kündigte das Sozialteam eigene Beratungstage in Thiersheim an, bei denen sich Interessenten genauer über die Bedingungen informieren können. Nähere Infos über das Sozialteam gibt es aber auch im Internet.

Ein großes Lob bekamen die Pläne des Sozialteams Regensburg nach der Vorstellung von dem in Thiersheim ansässigen Arzt Dr. Hermann Schaffhauser, der den Plänen und der Organisation ein hervorragendes Attest ausstellte.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 03. 2018
17:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bauzeit Bernd Hofmann Einrichtungen Herbst Seniorenhäuser TSV Thiersheim Wohnungen
Thiersheim
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Staat fördert Abriss der TSV-Turnhalle

17.12.2017

Staat fördert Abriss der TSV-Turnhalle

Mit 90 Prozent Förderung kann der Markt Thiersheim das Haus kaufen und entfernen. Auf dem Gelände sollen Parkplätze für das künftige Altenheim geschaffen werden. » mehr

Thomas Strötz und Margit Fischer erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft im OGV die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde vom Bezirksverband Oberfranken.	Fotos: pr.

22.02.2018

Hobbygärtner wünschen sich neue Garage

Der Obst- und Gartenbauverein ist auf der Suche nach einem Quartier zum Apfelpressen. Höhepunkt im vergangenen Jahr ist die Thiersheimer Gartenschau. » mehr

Feierten fünf Jahre TS Thiersheim (von links): Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Michael Hendel, Felix Jentsch, Bürgermeister Bernd Hofmann, Schriftführer Andreas Hendel, stellvertretender Vorsitzender Florian Arzberger, Volkmar Jentsch, Kassier Joachim Kohlhofer, Lukas Jahn, Felix Jahn, Sebastian Uhl, Christian Kropf, Randolf Winter und Vorsitzender Stefan Barth. Foto: Hannes Bessermann

15.03.2017

Turnerschaft feiert "Fünfjähriges"

Beste Stimmung bei der TS Thiersheim. Das Angebot kommt an, und der Verein wächst stetig. Die Mitglieder stimmen dem Bau eines Gerätehauses und der Beitragserhöhung zu. » mehr

Sie sind stolz auf die sportlichen Leistungen der Thiersheimer Turner (von links): Bürgermeister Bernd Hofmann, Kassier Joachim Kohlhofer, Vorsitzender Stefan Barth, Beisitzer Michael Hendel, stellvertretender Vorsitzender Florian Arzberger, Kassenprüfer Markus Uhl und Schriftführer Andreas Hendel. Foto: Uwe von Dorn

06.04.2018

Thiersheimer Turner gewinnen Mitglieder

228 Männer und Frauen gehören dem Verein an. Im Juli soll die Eröffnung der neuen Vereinshütte stattfinden. » mehr

Die Geehrten mit dem Vorstand der CSU Thiersheim: Rainer Skotnik, Thomas Strötz, Kornelia Schaffhauser, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Kerstin Illing, Martin Kneidl und Karl Wegmann (von links). Foto: Gerd Pöhlmann

03.04.2018

CSU stolz auf gutes Miteinander

Der Ortsverband Thiersheim ist zufrieden mit der Entwicklung im Ort. In Sachen Gewerbegebiet möchte die Vorsitzende ein geschlosseneres Bild. » mehr

Die Stabilisierungshilfen wirken sich auf den Haushalt der Gemeinde Thiersheim aus. In diesem Jahr stehen einige Investitionen an. Foto: Tobias Hase/dpa

16.03.2018

Thiersheim kommt ohne Kredit aus

Der Gemeinderat beschließt den Haushalt. Der sieht einige Investitionen vor. Auf den Abriss warten der ehemalige Schleckermarkt und die Turnhalle. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hunderettung von Casa Animale in der Slowakei

Hunderettung von Casa Animale in der Slowakei | 19.04.2018 Slowakei
» 6 Bilder ansehen

Q Session - Schwingen Nightlife 13.04.2018

Q-Session - Schwingen Nightlife | 13.04.2018 Schwingen
» 96 Bilder ansehen

DJK Ammerthal - SpVgg Bayern Hof 2:1

DJK Ammerthal - SpVgg Bayern Hof 2:1 | 19.04.2018 Ammerthal
» 42 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 03. 2018
17:54 Uhr



^