Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Arzberg

Unwetter beschäftigen Oschwitzer Feuerwehr

Weit über 400 Stunden ist die Truppe nach dem Starkregen 2018 im Einsatz. Auch die Jugend schlägt sich wacker.



Ehrungen und Beförderungen standen bei der Oschwitzer Wehr auf dem Programm (vorne von links): Bürgermeister Stefan Göcking, Dieter Gewinner, Delaynien Washington, Maximilian Reihl, Robin Hüttner, Alisa Tröger und Kreisbrandmeister Alexander Letz mit (hinten von links) Kommandant Thomas Matthes und Vorsitzendem Markus Tröger. Foto: pr.
Ehrungen und Beförderungen standen bei der Oschwitzer Wehr auf dem Programm (vorne von links): Bürgermeister Stefan Göcking, Dieter Gewinner, Delaynien Washington, Maximilian Reihl, Robin Hüttner, Alisa Tröger und Kreisbrandmeister Alexander Letz mit (hinten von links) Kommandant Thomas Matthes und Vorsitzendem Markus Tröger. Foto: pr.  

Arzberg/Oschwitz - Die Unwetter des vergangenen Jahres sind das Hauptthema bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Oschwitz gewesen. Fast alle Aktiven, Passiven und Jugendlichen der Wehr waren in die "Forellenmühle" gekommen, heißt es in einer Mitteilung.

Den aktuellen Mitgliederstand der Wehr gab Kommandant Thomas Matthes mit 21 aktiven, fünf Jugendlichen und 14 passiven Mitgliedern bekannt.

Einsatzschwerpunkt waren die Unwettereinsätze im Mai und Juni vergangenen Jahres. Drei Unwetter mit bis zu 100 Liter Regen pro Stunde entluden sich über der kleinen Gemeinde. Mehrere kaputte Autos, zerstörte Straßen, verschlammte Keller, Scheunen und Garagen waren die Folge. In Summe wurden dabei alleine von der Oschwitzer Wehr 20 Einsatzstellen mit 430 Stunden Gesamteinsatzdauer bewältigt. Kommandant Thomas Matthes und Vorsitzender Markus Tröger bedankten sich bei allen beteiligten Wehren und Feuerwehrdienstleistenden, den Firmen Dötsch und Hardt sowie den Landwirten, die Geräte zur Verfügung stellten, um die Schäden des Unwetters zu beseitigen. Zudem ging ein großer Dank an die Mitarbeiter des Klärwerks in Arzberg, die mit der Firma Böhme zeitnah die Kanäle wieder freigemacht haben, und an alle Dorfbewohner, die bei der Beseitigung der Schäden mit angepackt hatten.

Der Kommandant berichtete von einem Feldbrand im Bereich der Kläranlage Arzberg und zwei Verkehrsabsicherungen anlässlich des Faschingszugs und des Martinsumzugs der Kindergärten in Arzberg.

Abschließend informierte Thomas Matthes über die Aktivitäten der Jugendgruppe. Höhepunkte waren hier die Teilnahme von zwei Gruppen am Jugendleistungsmarsch in Selb mit einem hervorragenden sechsten und zehnten Platz und das Berufsfeuerwehrwochenende der Feuerwehr Arzberg. Zudem wurde das Eishockeyspiel VER Selb gegen EV Landshut besucht und an der Landkreisjugendfahrt nach München teilgenommen.

Vorsitzender Markus Tröger berichtete vom reibungslosen Ablauf des alljährlichen Feuerwehrfestes. Für die Helfer wurde im Juni eine Grillparty veranstaltet. In der Ortsmitte pflanzte der Verein einen neuen Christbaum. Im August führte die Wehr dann eine Fahrt zum Straubinger Gäubodenfest durch, aber auch die Feuerwehrfeste der benachbarten Wehren wurden besucht. Der alljährliche Preisschafkopf, die Weihnachtsfeier, organisiert von der Jugendabteilung, und das Schmücken des Christbaumes schlossen das Jahr ab.

Nach den Berichten standen Ehrungen langjähriger Mitglieder an. Dieter Gewinner wurde für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet. Alisa Tröger wurde zur Feuerwehrfrau, Robin Hüttner, Maximilian Reihl und Delaynien Washington zu Feuerwehrmännern befördert.

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Stefan Göcking der Wehr für die geleistete Arbeit, speziell bei den Unwettereinsätzen. Er informierte darüber, dass die Regierung von Oberfranken der Stadt Arzberg inzwischen Zuwendungen in Höhe von 340 000 Euro für die Beseitigung der Unwetterschäden an den Gemeindestraßen im Ortsteil Oschwitz bewilligt hat. Göcking dankte zudem für die Zusammenarbeit und Unterstützung während der Feier "750 Jahre Stadt Arzberg". Abschließend informiert der Bürgermeister über die Umsetzung des Fahrzeugkonzeptes. Nach den Fahrzeugen der Ortsteilwehren Seussen, Haid und Schlottenhof bekommt nun als nächstes die Feuerwehr Röthenbach ein neues Fahrzeug.

Kreisbrandmeister Alexander Letz berichtet über eine deutliche Steigerung der Einsätze im Landkreis gegenüber 2017. Ein anderes Thema war die Ausbildung auf Landkreisebene. Letz stellte die Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) vor, die bei belastenden Einsätzen hinzugezogen werden kann und soll.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
16:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Feuerwehrleute Jugend Kommandanten Psychosoziale Notfallversorgung Schäden und Verluste Starkregen Truppen Trögen Unwetter Ver Selb e.V.
Arzberg Oschwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das neu gewählte Führungsteam von "Für Arzberg" (von links): Bürgermeister Stefan Göcking, Martin Birkner, Sonja Schwarz, Heike Simmler, Vorsitzende Susanne Hildner, Wieland Hildner, Klaudia Stark, Fritz Schmidt und Heike Landgraf. Foto: Konrad Rosner

14.03.2019

Riesiges Western-Event am Bergwerk

Der Verein "Für Arzberg" hat in diesem Jahr eine Menge vor. Bei den Wahlen bestätigen die Mitglieder Susanne Hildner als Vorsitzende. » mehr

Wasser und Schlamm liefen am Mittwochabend an etlichen Stellen in Arzberg in Gärten und auf Straßen. Unser linkes Bild zeigt die Feuerwehr beim Abpumpen im Garten von Walter Klaubert (im Hintergrund rechts mit Bürgermeister Stefan Göcking) in der Röthenbacher Straße. Bis zu 60 Zentimeter hoch stand am Donnerstagnachmittag der Schlamm in der Oschwitzer Ortsdurchfahrt. Fotos: pr .

24.05.2018

Schlammwellen fluten Teile Arzbergs

Außergewöhnlich starker Regen schwemmt zwei Tage hintereinander Erde von den Feldern in Gärten und auf Straßen. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz. » mehr

Binnen weniger Minuten stand am 31. Mai 2018 auch die Rathausstraße in Arzberg unter Wasser. Kreisbrandinspektor Armin Welzel erinnerte beim Neujahrsempfang an das Unwetter und die Leistung der Feuerwehrleute in dieser Nacht. Foto: Christl Schemm

18.01.2019

Mit Teamgeist gegen Geröll und Schlamm

Kreisbrandinspektor Armin Welzel erinnert beim Neujahrsempfang der Stadt Arzberg an das Unwetter zu Fronleichnam. » mehr

Bodo Wunderlich vom Stadtsportverband (hintere Reihe, Vierter von rechts) und Bürgermeister Stefan Göcking (links) zeichneten diese Sportlerinnen und Sportler aus, weil sie gute Leistungen geschafft haben.

13.01.2019

Stadt Arzberg sagt Dank für gute Leistungen

Richard Donat ist ein vorbildlicher Feuerwehrmann und seit 50 Jahren im Dienst. Viele Sportlerinnen und Sportler bekommen Urkunden. » mehr

Schnell muss der Zusammenbau der Steckleiter erfolgen, um Verletzte aus oberen Stockwerken zu bergen. Foto: Anja Lohneisen

08.10.2018

Eine überzeugende Übung

Die Kothigenbibersbacher Feuerwehr ist für den Ernstfall gerüstet. Sie versteht ihr Handwerk und erfüllt alle Voraussetzungen. » mehr

Bürgermeister Stefan Göcking (links) mit den geehrten Feuerwehrleuten und neu gewählten Vostandsmitgliedern der Seußener Wehr. Foto: Willi Pöhlmann

27.11.2018

Seußener Wehr rückt 44 Mal aus

Schwere Unwetter über Arzberg und eine Serie von Bränden in Marktredwitz beschäftigen die Truppe. Wichtig für die Gemeinschaft ist das Strandfest mit Sautrogrennen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
16:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".