Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Bayern

Grabungen bringen keine Hinweise auf Monika Frischholz

Was ist vor 42 Jahren mit Monika Frischholz geschehen? Die Ermittler wollen den Fall der verschollenen Schülerin aufklären und haben dazu erneut gegraben. Der Fund bringt sie vorerst aber nicht weiter.



Ermittler graben wieder im Fall Monika Frischholz
Polizeibeamte durchsuchen eine Fläche an einem Waldrand bei Flossenbürg.   Foto: Alexander Auer/Archivbild

Auf der Suche nach der seit 42 Jahren vermissten Monika Frischholz haben Ermittler erneut in der Oberpfalz gegraben - die Arbeiten brachten zunächst aber keine Hinweise auf die verschollene Schülerin. Es sei am Montag nichts gefunden worden, was «auf den ersten Blick» in Zusammenhang mit dem Verschwinden der Schülerin stehen könnte, sagte ein Polizeisprecher. Die Einsatzkräfte hätten Stofffetzen, anderen Unrat und mutmaßliche Tierknochen entdeckt. Diese sollen nun rechtsmedizinisch untersucht werden.

Die Polizei hatte einen Abschnitt bei Flossenbürg (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) nahe der Stelle untersucht, an der sie schon vergangene Woche gegraben hatte. Er kam den Angaben zufolge als möglicher Ablageort der Leiche in Betracht - diese Vermutung habe sich aber nicht bestätigt, erklärte der Sprecher weiter.

Die damals zwölfjährige Schülerin Monika Frischholz aus Flossenbürg hatte den Erkenntnissen nach am 25. Mai 1976 nachmittags ihr Elternhaus verlassen. Wenig später verlor sich ihre Spur. Mit Hilfe von Zeugenaussagen konnten die Ermittler ihren Fußweg teilweise rekonstruieren. Ende vergangenen Jahres erhielten sie einen neuen Hinweis, der ein Tötungsdelikt nahelegte. Daraufhin rollten die Beamten den Fall wieder auf.

Kräfte des Fachkommissariats für Spurensicherung bei der Kripo Weiden, des Bundeskriminalamts und der Bayerischen Bereitschaftspolizei waren bei der neuerlichen Suche im Einsatz.

Vergangene Woche hatte die Polizei zwei Tage lang an einem Waldrand nahe Flossenbürg ein größeres Areal abgesucht, das etwa zwei Meter tief ausgehoben wurde. Dabei tauchte das Wrack eines VW Käfers auf. Das Auto stehe aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht in Zusammenhang mit dem Fall, teilte die Polizei mit. Auch weitere Gegenstände wie Unrat und Stofffetzen kamen zum Vorschein.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen, oder den Ermittlern helfen, den Täter zu schnappen, hat die Polizei eine Belohnung in Höhe von 10 000 Euro ausgesetzt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
16:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Bereitschaftspolizei Bundeskriminalamt Ermittler Polizei Polizeisprecher Rechtsmedizin Tötungsdelikte VW Verbrecher und Kriminelle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Ortsschild von Flossenbürg

17.04.2019

Polizei prüft neue Hinweise im Fall Monika Frischholz

Im Fall der seit 42 Jahren verschwundenen Monika Frischholz aus Flossenbürg in der Oberpfalz prüft die Polizei neue Hinweise. Seit der vergangenen Woche seien rund 20 neue Hinweise eingegangen, sagte ein Polizeisprecher ... » mehr

Polizei-Westen

17.04.2019

Gewalttätige Gruppen in Würzburg: 52 Verdächtige

Mehrere Gruppen junger Menschen haben in der Würzburger Innenstadt in 70 Fällen Passanten und sich gegenseitig angegriffen. Wegen Körperverletzung, Bedrohung und Raub werde gegen 51 Männer und eine Frau ermittelt, sagte ... » mehr

Land- und Amtsgericht Kempten

16.04.2019

Nach Alpträumen Rentnerin getötet: 35-Jähriger schweigt

Von Alpträumen getrieben soll ein Mann in Kempten eine Rentnerin ermordet haben - im Prozess gegen ihn hat der Beschuldigte zu den Vorwürfen geschwiegen. Der psychisch kranke 35-Jährige steht seit Dienstag vor dem Landge... » mehr

Blaulicht

18.04.2019

Frau attackiert Polizisten mit Heroinspritze

Mit vorgehaltener Dienstwaffe haben sich zwei Polizisten in der Nähe des Nürnberger Hauptbahnhofs gegen den Angriff einer Frau mit einer Heroinspritze gewehrt. Daraufhin habe die 19-Jährige den Inhalt in das Gesicht von ... » mehr

Polizei-PK in Nürnberg

16.12.2018

Polizei fasst mutmaßlichen Messerangreifer von Nürnberg

Schneller Fahndungserfolg: Nach den Messerattacken auf drei Frauen in Nürnberg sind sich die Ermittler sicher, den mutmaßlichen Täter geschnappt zu haben. Er ist für die Polizei kein Unbekannter: Die Vorstrafen des 38-Jä... » mehr

Rettungsdienst mit Blaulicht

17.04.2019

Verletzte nach Vollbremsung von Linienbus

Bei der Vollbremsung eines Linienbusses in München haben sich acht Fahrgäste verletzt, einer von ihnen schwer. Der 47-jährige Busfahrer hatte nach Angaben eines Polizeisprechers vom Mittwoch «wohl aus Unachtsamkeit» eine... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eierwalchen in Naila Naila

Eierwalchen in Naila | 20.04.2019 Naila
» 21 Bilder ansehen

Renovierungsparty Teestumm Rehau

Renovierungsparty Teestumm Rehau | 20.04.2019 Rehau
» 17 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) Hof

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) | 20.04.2019 Hof
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
16:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".