Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Bayern

Landkreis Tirschenreuth: Acht weitere Corona-Tote

Acht weitere Menschen sind an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Damit gibt es im Landkreis Tirschenreuth mittlerweile 57 Todesfälle.



Im Verhältnis zur Bevölkerung gibt es in keinem anderen Landkreis Deutschlands mehr Infizierte als im Landkreis Tirschenreuth. Auf dem zweiten Platz: der Nachbar-Landkreis Wunsiedel.   Foto: Screenshot/Internetseite Robert-Koch-Institut

Das teilt das Landratsamt am Donnerstagabend mit. Landkreisweit sind derzeit 926 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Am Vortag betrug die Zahl der Infizierten noch 895. Aktuell nähmen auch die Zahlen im westlichen Landkreis zu.

Bundesweit hat der Landkreis relativ die meisten Coronavirus-Infektionen zu verzeichnen. Auf 100.000 Einwohner gerechnet kommen 1215,11 Infizierte. Den zweiten Platz belegt der Nachbar-Landkreis Wunsiedel.

Der Versorgungsarzt des Landkreises Tirschenreuth, Dr. Peter Deinlein, warnt davor, bei schönem Wetter schnell leichtsinnig zu werden und die Ausgangsbeschränkungen als Gängelei zu empfinden. Denn genau kleine Unvorsichtigkeiten seien es, die alle gefährden. Er empfiehlt allen Bürgern dringend, selbst bei leichten grippalen Beschwerden sofort zu Hause zu bleiben, umgehend telefonisch den Hausarzt zu kontaktieren und sich krankschreiben zu lassen. Landrat Lippert richtet wegen den Osterwochenende folgenden Appell an die Bevölkerung: „Auch wenn der Coronavirus unsichtbar ist, er stellt eine große Gefahr dar.

So schwer es an den Osterfeiertagen falle, mann solle beachten,  dass das Verlassen der eigenen Wohnung nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt ist. Dazu zählen gerade nicht die gewohnten Osterbesuche bei Verwandten. Die Bürger sollten dagegen besser das Telefon oder Skype nutzen. Jeder ist angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

Weiter heißt es in der Meldung des Landratsamts: "Halten Sie bitte die Ausgangsbeschränkungen und den Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen, mit denen man nicht im eigenen Hausstand lebt, ein.“ Am Osterwochenende (Karfreitag bis Ostermontag) sei das allgemeine Bürgertelefon des Landratsamtes auch am Samstag von 10 – 15 Uhr unter der Telefonnummer 09631/88-0 erreichbar. Ebenfalls sind die beiden Hotlines des Gesundheitsamtes (09631/88-410 und 09631/707676) am Samstag von 10  – 15 Uhr besetzt.

Während des gesamten Wochenendes stehe die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz für medizinische Fragen täglich von 8 – 20 Uhr unter der Telefonnummer 0961/19222 zur Verfügung. Die häufigsten Fragen und Antworten zu den Ausgangsbeschränkungen sind unter www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php abrufbar.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 04. 2020
19:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bevölkerung Bürger Coronavirus Infektionspatienten Landräte Skype Wohnungen Wohnungsbesitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Intensivbetten mit der Herz-Lungen-Maschine - links im Bild - sind das eine, noch viel mehr wird es auf das Personal ankommen in den kommenden Wochen. Kliniken berichten von intensiven Vorbereitungen. Archivfoto: dpa

29.03.2020

Bayern baut Klinik-Kapazitäten für Corona-Patienten aus

Zur Versorgung der Corona-Patienten in Bayern will der Freistaat seine Klinik-Kapazitäten mit Hilfskrankenhäusern deutlich erhöhen. » mehr

Markus Söder

04.05.2020

Söder: Zeit für weitere schrittweise Corona-Lockerungen

Vor allem die Wirtschaft fordert ein deutlich höheres Tempo beim Exit aus den Anti-Corona-Maßnahmen. Aber auch viele Familien warten auf Signale, wann und wie es in Schulen und Kitas weitergeht. Am Dienstag und Mittwoch ... » mehr

Das Wappen der bayerischen Polizei an einer Uniform

Aktualisiert am 21.03.2020

Ausgangsbeschränkung wird bisher weitgehend eingehalten

Bisher scheinen sich die meisten Menschen im Freistaat an die neuen Auflagen im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus zu halten. Ausnahmen gibt es natürlich. » mehr

Coronavirus-Illustration

Aktualisiert am 31.01.2020

Nun sieben Coronavirus-Fälle in Deutschland: Auch ein Kind

Das neue Coronavirus scheint nur schwer zu stoppen zu sein. In Deutschland steigt die Zahl der bestätigten Fälle. Ein Flugzeug der Bundeswehr soll unterdessen Deutsche aus Wuhan in die Heimat bringen. » mehr

Autokino

03.05.2020

Bald Corona-Kino im Auto auch in Bayern erlaubt?

Es könnte das Comeback des Autokinos werden: Lange Zeit war das Filmschauen auf vier Rädern ein Kuriosum, doch in der Corona-Krise könnte sich das schon bald ändern. » mehr

Markus Söder (CSU)

20.03.2020

Massive Ausgangsbeschränkungen für ganz Bayern ab Samstag

Bayern greift im Kampf gegen die Corona-Krise zu einem drastischen Mittel: Weitreichende Ausgangsbeschränkungen sollen die Ausbreitung des Virus eindämmen. Eine ganze Reihe von Dingen bleibt aber erlaubt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bewaffneter überfällt Bank in Brand Brand

Bewaffneter Mann überfällt Bank in Brand | 29.05.2020 Brand
» 12 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 04. 2020
19:15 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.