Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Kunst und Kultur

200 Jahre: Prado startet Jubiläumsfeiern

Der Prado ist aus Madrid nicht wegzudenken und gilt als eine der Hauptattraktionen bei einem Besuch der spanischen Hauptstadt. Im kommenden Jahr begeht der Kulturtempel seinen 200. Geburtstag. Aber gefeiert wird jetzt schon.



Prado feiert 200-jähriges Jubiläum
Mit großen Plakaten wirbt der Prado für die Feierlichkeiten anlässlich seines 200-jährigen Jubiläums.   Foto: Carola Frentzen

Der spanische König Felipe hat am Montag den Startschuss zu den Feierlichkeiten zum 200-jährigen Bestehen des weltberühmten Madrider Prado-Museums gegeben.

Den Auftakt zu den Jubiläumsfestivitäten macht eine große Ausstellung, die 168 Meisterwerke von Diego Velázquez über Francisco de Goya bis hin zu Pablo Picasso und dem erst im Oktober gestorbenen Eduardo Arroyo vereint. Titel der eindrucksvollen Schau: «Museo del Prado 1819 - 2019. Ein Ort der Erinnerung».

Der Kunsttempel im Zentrum der spanischen Hauptstadt sei «von der Geschichte durchzogen» und habe seit seiner Einweihung am 19. November 1819 «die großen Transformationen der Gesellschaft miterlebt», sagte Felipe in einer Rede. Der Prado, «eines der besten Museen der Welt», stehe nicht nur für das Kulturerbe der Spanier, «sondern seine Dimension ist universell», so der Monarch. Das Gebäude beherberge viele der wichtigsten Kunstwerke, «die das menschliche Genie im Laufe der Geschichte hervorgebracht hat».

Die meisten Exponate der Schau stammen aus der Sammlung des Prado, aber es sind auch mehr als 30 Leihgaben etwa aus dem Pariser Louvre und der Londoner Tate Gallery darunter.

«Es ist schwer, diese Ausstellung zu besuchen, ohne dass Dir das Herz bis zum Hals schlägt», hatte Kurator Javier Portús bei der Präsentation vor wenigen Tagen betont. Nebeneinander hängen etwa die Porträts von König Felipe IV., die Diego Velázquez (1599-1660) und Pablo Picasso (1881-1973) gemalt haben. Besucher können die Bilder aus unterschiedlichen Epochen somit direkt vergleichen. Die Ausstellung ist bis zum 10. März zu sehen.

Anlässlich des großen Jubiläums wird im kommenden Jahr nicht nur in Madrid, sondern in ganz Spanien gefeiert. Geplant sind Kunstausstellungen, Konferenzen, Konzerte und andere Sonderveranstaltungen in mehr als 30 Städten. Für das Jubiläum wurde ein Budget von zwölf Millionen Euro veranschlagt.

Der Prado wurde 1819 als eine Pinakothek unter dem Namen «Museo Real de Pintura y Escultura» (Königliches Museum für Malerei und Bildhauerei) eingeweiht. Zusammen mit dem Thyssen-Bornemisza und dem Reina Sofía bildet er heute einen der Eckpunkte des «Triángulo de Oro», des «Goldenen Kunstdreiecks» im Herzen von Madrid.

Das riesige Gebäude beherbergt mehr als 8600 Gemälde, Zeichnungen, Drucke und etwa 700 Skulpturen. Auf der Liste der gezeigten Meister fehlt kaum einer der großen Namen der Kunstgeschichte: Velázquez, El Greco, Tizian, Rembrandt, Raffael, Rubens, Bosch, Botticelli - sie alle begeistern alljährlich ein Millionenpublikum. Allein 2017 kamen 2,8 Millionen Besucher aus aller Welt, um die Schätze des Prado anzusehen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2018
18:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eduardo Arroyo El Greco Francisco de Goya Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Kommende Jahre Louvre Pablo Picasso Raffael Rembrandt Harmensz van Rijn Spanische Königinnen und Könige Tizian Zeichnungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ausstellung "Inside Rembrandt 1606-1669"

30.10.2019

Der Meister, der die Falten feiert - Rembrandt gegen den Jugendwahn

Was war eigentlich so toll an Rembrandt? Eine Ausstellung in Köln zeigt es jetzt. Und führt bei der Gelegenheit vor, dass früher keine jungen schönen Menschen hip waren, sondern alte. Es konnte gar nicht runzlig genug se... » mehr

Kunsthändler Bernd Schultz

16.10.2018

«Alles meine Kinder» - Kunstsammlung für NS-Exilmuseum zur Auktion

Schirmherrin ist Herta Müller: Ein neues Museum in Berlin soll an die Menschen erinnern, die vor den Nazis ins Ausland fliehen mussten. Grisebach-Gründer Schultz verkauft dafür seine hochkarätige Sammlung. » mehr

Macron

04.03.2019

Macron feiert mit Italiens Präsidenten Leonardo-Jubiläum

Nach dem Ärger um das Leonardo-da-Vinci-Jubiläum zwischen Frankreich und Italien wollen beide Länder nun Einigkeit demonstrieren. » mehr

Eine Rose für Raffael

03.01.2020

Eine Rose für Raffael zum 500. Todestag

Mit einer roten Rose würdigt Italien den Renaissance-Maler Raffael zu dessen 500. Todestag. » mehr

Carl Czarnetzki, 16 Jahre alt, ist Schüler von Harald Beierl und hat etwa vier bis fünf Unterrichtsstunden für das Profil benötigt.	Foto: Michael

09.05.2019

Gesichter in allen Farben und Formen

Die Kunstschule der Hofer Symphoniker stellt in der Stadtbücherei aus. Thema ist das Antlitz in seinen verschiedenen Facetten und Ausdrücken. » mehr

Girl with Balloon

03.01.2019

Schreddern und Algorithmen - Events statt Kunst im Auktionssaal

In den großen Auktionshäusern halten medienwirksame Events Einzug. Der Kunstmarkt ist gierig, das Angebot begrenzt. Geld kann man inzwischen sogar mit Maschinen-Bildern machen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auftaktveranstaltung zum Klimaschutz

Klimaschutz-Auftakt | 22.01.2020 Hof
» 36 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2018
18:08 Uhr



^