Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Kunst und Kultur

Bauhaus, Biest und Monty Python

Das Programm des Selber Rosenthal-Theaters bietet viele Höhepunkte. Die Zuschauer erwarten Wiederholungstäter ebenso wie ganz neue Angebote.



"Chaplin - Das Musical" erzählt am 15. Oktober die Lebensgeschichte des großen Stummfilmstars im Selber Rosenthal-Theater.	Foto: pr.
"Chaplin - Das Musical" erzählt am 15. Oktober die Lebensgeschichte des großen Stummfilmstars im Selber Rosenthal-Theater. Foto: pr.  

Selb - Eine Fülle von Highlights bietet das Rosenthal-Theater Selb in seiner 38. Spielzeit. Bunt, spannend, auf hohem Niveau unterhaltsam, und durchaus nicht immer auf hohe Besucherzahlen ausgerichtet, spricht das Programm, wie das Kulturamt der Stadt mitteilt, in der Saison 2019/20 viele kulturellen Interessen an.

Erneut ist das Theater Hof in Selb zu Gast und präsentiert einige Stücke im Abo; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Zu sehen sind die Oper "Orpheus und Eurydike" von Christoph Willibald Gluck (26. September), das fulminante Musical "Monty Python’s Spamalot" von Eric Idle (14. November) sowie das Familienstück "Die kleine Hexe" von Otfried Preußler (3. Dezember, 8.30 Uhr und 10.30 Uhr, sowie 4. Dezember, 10 Uhr). Reservierungen nur im Kulturamt der Stadt Selb.

2019 feiert die Welt - und gerade Selb - das 100. Bauhaus-Jubiläum. 1919 gründete Walter Gropius die Hochschule für Architektur und Gestaltung. In Selb hat er unter anderem das Rosenthal-Werk am Rothbühl entworfen. Zum Thema "100 Jahre Bauhaus - Netzwerk Selb/Amberg" werden am Freitag, 27. September, um 19 Uhr, im Theaterfoyer die Ausstellungen "Bauhaus - Zeitgeschichten" und "Josef Hendel - Wiederentdeckung eines Egerländer Künstlers" eröffnet. Präsentiert werden Dokumentationen aus dem von Gropius mitentwickelten Konzept für eine "humane" Kleinstadt, sein Stadtentwicklungsmodell und Federzeichnungen von Josef Hendel.

Am Samstag, 28. September, um 19.30 Uhr gibt es im Studio eine Hommage an Paul Klee mit dem Titel "Über den Klee" oder "Der Knochen in meinem Kopf", gespielt mit Repliken von Handpuppen des Künstlers.

Zum Bauhaus-Jubiläum treten am 25. Oktober ab 19 Uhr Tabea-Stephanie Amtmann, die Leiterin des Walter-Gropius-Gymnasiums, und Regina Kuhn im kleinen Saal mit dem Abend "Liebe mich! - Alma Mahler, ihr Briefwechsel mit Walter Gropius und ihre Lieder" auf. Alma Mahler war eine Persönlichkeit der Kunst-, Musik- und Literaturszene in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie war Ehefrau des Komponisten Gustav Mahler, des Architekten Walter Gropius und des Dichters Franz Werfel.

Musik einer Kult-Gruppe präsentiert das Rosenthal-Theater am 2. Oktober: "Dancing Queen" mit den großen Abba-Hits. "Mamma Mia", "Fernando", "Chiquitita", "SOS" und "Super Trouper" sind nur einige, die Peter Wölke, seine Rainbow Band und das Ensemble von "Musicals in Concert" im Programm haben.

Am 5. Oktober beginnt um 19.30 Uhr eine "Irish Folk Night" mit den Gruppen Matching Ties und Craobh Rua, einer der weltbesten irischen Folkgruppen, die als "Botschafter der traditionellen irischen Musik" seit vielen Jahren um den Erdball touren.

Klassisch wird es am 10. Oktober, wenn um 19.30 Uhr die Smetana Philharmoniker Prag unter Leitung von Hans Richter die Reihe der Abo-Konzerte eröffnet. Auf dem Programm: Wagner, Sibelius, Dvorák.

Die Schauspielerin Veronika von Quast und das Trio Florian Burgmayr gastieren am 11. Oktober (19 Uhr) mit einem Chansonabend im kleinen Saal. Das Programm: "Claire Waldoff, Chansons und Lebensgeschichte einer Lesbe". Waldoff war mit Berliner Chansons erfolgreich.

Die Hamburger Jazzband Bob Cats um ihren Gründer und Leiter Klaus Berger war schon einige Male in Selb. Am 12. Oktober ab 19.30 Uhr präsentiert sie im kleinen Saal einen Streifzug durch die Jazzgeschichte.

In der Reihe "Kultur am Sonntagnachmittag" erwartet die Freunde beliebter Opern- und Filmmelodien am13. Oktober um 17 Uhr ein besonderes Konzert des Malergesangvereins 1887 Selb mit Gerhard Kießling am Flügel und den Hofer Symphonikern unter dem Motto "Musikalische Perlen aus Oper und Film". Hintergrund dieses Konzertprojektes ist es, dem Mangel an Nachwuchssängern entgegenzuwirken.

130 Jahre nach Charlie Chaplins Geburt geht das Musical über sein Leben auf Tournee. In Selb macht es am 15. Oktober um 19.30 Uhr Station. "Chaplin - Das Musical" erzählt von Chaplins raschem Aufstieg und seinem späteren Fall.

Der Gankino Circus - vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe - nehmen am 19. Oktober um 19.30 Uhr die Bühne in Beschlag.

Die berühmten "Carmina Burana" von Carl Orff erklingen am 2. November um 19.30 Uhr. Aufgeführt wird dieses Werk vom Chor Vocanta aus Erlangen mit fünf Schlagwerkern, zwei Pianisten und Solisten sowie etwa 20 jungen Sängerinnen und Sängern im Kinderchor.

Nach Schottland entführt Andreas Eller am 5. November in der gleichnamigen Multivisionsshow.

Stammgäste in Selb sind die Hofer Symphoniker. Ihr erstes Abo-Konzert mit dem Titel "Französische Impressionen" findet am 21. November ab 19.30 Uhr statt.

Die Selber Schauspielerin Katrin Wunderlich bewies im Rosenthal-Theater schon häufig ihr großes Talent. Am 28. November um 19.30 Uhr tritt sie mit Philip Schwarz in der Komödie "Die Tanzstunde" von Mark St. Germain auf.

"Wiederholungstäter" sind auch die fränkischen Kultbands Radspitz und Gery & The Johnboys. Zum dritten Mal treten sie am 30. November gemeinsam im Rosenthal-Theater auf. Natürlich unplugged.

Als Highlight kündigt das Kulturamt die "Russische Weihnacht" des Moskauer Kathedralchors am 5. Dezember um 19.30 Uhr an. Das Programm umfasst geistliche und weltliche Chormusik vom Altertum bis zur Moderne. Am 8. Dezember um 19 Uhr wird im Foyer eine Ausstellung mit dem Titel "Farbspektakel-Farbzination" mit Arbeiten von Gisela Grünling aus Schönwald eröffnet.

Eine Liebesgeschichte erzählt das Märchen "Die Schöne und das Biest". Am 13. Dezember um 19.30 Uhr kommt das Ensemble Fantasio mit diesem Ballett nach Selb.

Immer wieder gerne kommt auch die US-amerikanische Sopranistin Deborah Sasson in die Region. Mit dem Tenor Robert Schwarts und begleitet von der Russischen Kammerphilharmonie Sankt Petersburg singt sie am 21. Dezember um 17 Uhr im Rosenthal-Theater Klassiker wie "Ave Maria", aber auch Lieder wie "Rudolph, The Red Nosed Reindeer".

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
17:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alma Mahler-Werfel Carl Orff Carmina Burana Christoph Willibald Gluck Eric Idle Franz Werfel Geschichte des Jazz Gustav Mahler Hans Richter Hofer Symphoniker Klaus Berger Komponistinnen und Komponisten Lied als Musikgattung Monty Python Musical Musicals Musiker Oper Otfried Preußler Paul Klee Schauspielerinnen Sängerinnen Walter Gropius
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Verunsicherter Ost-Schauspieler trifft auf sein divenhaftes Bühnen-Idol aus dem Westen: Oliver Hildebrandt (links) und Volker Ringe in einer Szene aus "Besucher" von Botho Strauß, mit dem der Spielplan des Mauerfalls vor 30 Jahren gedenkt.

04.07.2019

Nahrung für den Geist

"Vagabunden, Reisende, Heimatlose" ist das Motto der Spielzeit 2019/20 am Theater Hof. Appetit darauf machen das Ensemble und die Neuzugänge in ihrer Spielzeitrevue. » mehr

Das passt: Daniel Grünert und Eva Dollinger sind zwei einer Truppe, die Lust am Theater haben. Foto: Harald Dietz

23.06.2019

Die ganze Welt ist Kantine

Der Musicalclub des Jungen Theaters Hof spielt ein bisschen "Romeo und Julia". Und ein Stück im Stück, das viele Talente auf der Bühne offenbart. » mehr

Farben und Formen in Lichtbildern und Orchesterklängen: Johannes Klumpp Bauhaus-Konzert in Selb. Foto: Florian Miedl

24.05.2019

Wie aus Bildern Bilder werden

"Bauhaus im Konzert": In Selb reizen die Hofer Symphoniker gleich mehrere Sinne. Ein Brite bringt ein neues Werk zur Uraufführung mit. » mehr

Einkehr in ein Reich der Stille: Vom Publikum mit Bravos bejubelt, ergründen die Hofer Symphoniker und die Sopranistin Mojca Erdmann die letzten Dinge. Foto: Andreas Rau

10.06.2019

Das Spiel von Frage und Antwort

Einkehr in ein Reich der Stille: Vom Publikum bejubelt, ergründen die Hofer Symphoniker und die Sopranistin Mojca Erdmann die letzten Dinge. » mehr

Opera national du Rhin ist "Opernhaus des Jahres"

19.09.2019

Musikkritiker: «Opernhaus des Jahres» steht im Elsass

Die Zeitschrift «Opernwelt» fragt jährlich Kritiker aus Europa und den USA nach ihren Favoriten. Diesmal darf sich ein französisches Haus freuen - und aus Deutschland kommt eine Überraschung. » mehr

"Ich bin ein ganz normaler Mann": Minseok Kim singt in Hof den Orpheus. Foto: hawe

16.09.2019

Der Göttliche macht Frühstück

Am Freitag geht die Oper "Orpheus und Eurydike" in Hof in die Premiere. Der Tenor Minseok Kim hat sich eingesungen - so wie seine Töchter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Modenschau bei Frey in Marktredwitz

Modenschau bei Frey in Marktredwitz | 22.09.2019 Marktredwitz
» 28 Bilder ansehen

Casanova Casanova in Schwingen

Casanova Casanova in Schwingen | 22.09.2019 Schwingen
» 43 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Abtswind 3:2 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Abtswind 3:2 | 21.09.2019 Hof
» 115 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
17:34 Uhr



^