Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Kunst und Kultur

Bayerns einziger Oppositioneller

Der gesellschaftskritische Liedermacher Hans Söllner spielt in der Bürgergesellschaft. Es wird deutlich: Er hat noch lange nicht ausgegrantelt.



Das Gegenteil von Markus Söder: der bekennende Anarchist Hans Söllner.	Foto: Wilfert
Das Gegenteil von Markus Söder: der bekennende Anarchist Hans Söllner. Foto: Wilfert  

Hof - Wenn der bayerische Liedermacher Hans Söllner in gewohnt systemkritischer Manier in der Hofer Bürgergesellschaft spielt, ist der Saal mit seinen 420 Plätzen - natürlich - ausverkauft. In seinem zweistündigen "Konzert und Seminar" gibt es neben Denkanstößen zum Konsumverhalten auch viel Platz für Lustiges, Amüsantes und Wissenswertes: zum Liebesleben von Hühnern etwa oder zu den Vorzügen des Schottenrocks.

"So nah an der Grenze hab ich lang nicht mehr gespielt", witzelt Söllner zum Einstieg. "Ich habe eine Auflage vom Bundesdrogenkartell bekommen, das Publikum darauf hinzuweisen, dass ich immer zu Konzertbeginn unter Drogen stehe", warnt der bekennende Marihuana-Konsument noch, bevor er mit dem Lied "I schrei" einen musikalischen Aufruf gegen Pelztierfarmen startet.

Zwischen seinen Beiträgen an Gitarre und Mundharmonika spricht sich Söllner - als der Rebell und kritische Zeitgenosse, der er ist - immer wieder gegen jegliche Form des Machtmissbrauchs aus, egal, ob dieser sich gegen Mensch oder Tier richtet. So wirbt der gelernte Koch und Kfz-Mechaniker in seinem breiten Baierisch etwa für seine Spendenaktion "Büxn für Büxn" gegen Genitalverstümmelungen bei jungen Frauen in Afrika.

Natürlich greift der Anarchist auch das Thema CSU auf, deren Spitzenkandidat er als Typen bezeichnet, mit dem er nicht mehr warm werde. "Markus Söder kümmert sich jetzt um die AfD. Er will, dass sie verschwindet - damit die CSU wieder die radikalste Partei wird", glaubt Söllner zu wissen. Als "Bayerns einziger Oppositioneller" sieht er einen Zusammenhang zwischen Massentierhaltung und der CSU. Beides werde es gleich lange geben, denn "die fressen das Zeug". Der 62-jährige "kleine Sänger aus Reichenhall" sei jetzt Hühnerbeauftragter, weil die Menschheit nicht mehr zu retten sei, aber die Hühner vielleicht doch noch, indem man sie nicht mehr esse. Das sei leichter, als aufzuhören, seine Frau zu schlagen oder zu rauchen.

Söllner bezeichnete sich einmal als Mann, dem nichts ferner liege, als für irgendjemanden das zu sein, was er gerne hätte. Passend dazu singt er in Hof "Schamts eich ihr ruhig für mi (I scham mi a so für euch)". Dass er diese Botschaft seinen Kindern und Enkeln ebenfalls mit auf den Weg gibt, kommt zum Beispiel in Söllners Lied "Für meine Buam" zum Ausdruck. "Eigentlich wollte ich für jedes meiner Kinder ein eigenes Lied schreiben, aber dann sind es irgendwann zu viele geworden", gibt der Liedermacher augenzwinkernd zu. Ob die spätere Aussage "Manche Dinge braucht man halt, obwohl sie ein G'lump sind - Kondome zum Beispiel" damit zu tun hat, bleibt dem Zuhörer überlassen.

Fast alle Texte Söllners sind in bairischem Dialekt geschrieben. Dennoch singt er auch auf Hochdeutsch - an diesem Abend zum Beispiel gegen Unterdrückung oder gegen Terrorismus: "Damit es die richtigen Leute verstehen." In "Genug! Genug, es ist genug!" heißt es dann etwa: "Euer Gott ist eine Schaufel, eure Dummheit euer Grab.

Und wie lautet die zentrale Botschaft Söllners ans Publikum? "Befreit euch! Befreit euch von Hühnerfleisch! Befreit euch von Unterhosen! Macht irgendwas anders als bisher, probiert etwas Neues, seid kreativ und schaut, dass ihr vor euch selbst gut dasteht - nicht vor den anderen!"

Autor

Isabel Wilfert
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 01. 2018
18:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Anarchisten CSU Hans Söllner Lied als Musikgattung Liedermacher und Singer-Songwriter Markus Söder Oppositionelle
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Macher freuen sich auf die Deutsch-Deutschen Filmtage: (von links) Stefan Schmalfuß, Geschäftsführung des Central-Kinos Hof und Capitol-Kinos Plauen, Jürgen Stader, Stadt Hof und Organisator der Filmtage, Bernd Schnabel, Vorstandsmitglied der VR-Bank Bayreuth-Hof, die als Förderer auftritt, und der Hofer Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Foto: Nieting

07.11.2019

Filme halten Geschichte(n) am Leben

Von 15. bis 19. November finden in Hof und Plauen wieder die Deutsch-Deutschen Filmtage statt. Angekündigt sind auch interessante Zeitzeugen. » mehr

Seit dem gestrigen Freitag auf dem Markt: Heinz Rudolf Kunzes neues Album "Der Wahrheit die Ehre". Foto: Label

22.02.2020

Rock-Poet Heinz Rudolf Kunze im Interview: "Die Wahrheit führt ein Rückzugsgefecht"

Lügen, Halbwahrheiten und Panikmache im Netz regen Heinz Rudolf Kunze auf. » mehr

Gunnar Graewert, Claudia Koreck und Otto Schellinger (von links) bei ihrem grandiosen wie umjubelten Auftritt im Rehau ART. Foto: Henkel

13.12.2019

Von besinnlich bis sinnlich

Die Liedermacherin Claudia Koreck stimmt das Publikum in Rehau auf Weihnachten ein. Sie singt mit ihrer ausdrucksstarken Stimme auf bairisch - aber nicht nur. » mehr

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

01.03.2020

2000 Besucher feiern beim "Your Stage"

Rapper, Liedermacher und Punkrocker: Das Hofer Festival zeigt auch in seiner vierten Auflage die ganze Bandbreite der regionalen Musikszene. Und es ist eine gute Location, um mal wieder alle Freunde zu treffen. » mehr

Individuell. Eigentümlich. Geschmackvoll. Kompromisslos. Faszinierend. Das alles und noch viel mehr ist Tom Liwa, vielleicht der bedeutendste Unbekannte in der deutschsprachigen Singer/Songwriter-Pop-Szene. Foto: PR

13.02.2020

Der mit der Sprache tanzt

Die Revolution frisst ihre Kinder. Tom Liwa ist ein Künstler, der davon nicht nur ein Lied singen kann. Und das wird er heute Abend in Hof tun. » mehr

Machte im Wunsiedler Museumshof Zwischenstation auf dem Weg in den Urlaub: Stefan "Das Eich" Eichner. Foto: Matthias Kuhn

09.08.2019

Ein Comedian spielt die Lieder seines Idols

Das Publikum im Museumshof Wunsiedel erlebt Stefan "Das Eich" Eichner in ungewohnter Rolle. Der Künstler zeigt einen Abend lang, dass er auch mitreißend singen kann. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Senior fährt mit Auto Mutter und Kinder an Bamberg

Senior fährt mit Auto Mutter und Kinder an | 03.06.2020 Bamberg
» 33 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Isabel Wilfert

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 01. 2018
18:33 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.