Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Kunst und Kultur

Beethoven sowieso

Die Hofer Symphoniker gehen in die neue Spielzeit. Das Konzept gleich dem der Vorjahre: Es fordert Musiker und beansprucht Konzertgäste, da ist auch Mut gefragt.



Beethoven sowieso
Beethoven sowieso   » zu den Bildern

Hof - Man kommt an ihm nicht vorbei. Sei es, weil seine Präsenz im Musikuniversum unüberhörbar ist oder weil ein Kalendereintrag dazu mahnt, ihn ins Programm zu heben. Beethoven. 250 Jahre ist es her, dass der Spross eines Sängers in Bonn auf die Welt kam, um sie ein klein wenig zu verändern. Die Hofer Symphoniker widmen ihm gleich zwei Konzerte in der neuen Spielzeit 2019/20. Und weil sie es bei einem Magier nicht belassen wollen, kümmert sich das Orchester um einen zweiten, der bei Kindern und Erwachsenen die Fantasie hat sprießen lassen: Die Hofer spielen zum Film "Harry Potter und der Stein der Weisen" in der Freiheitshalle. Und sonst? Die Symphoniker sind wieder mutig. Bei der Intendantin klingt das so: "Wir wissen, dass wir unserem Publikum etwas zumuten dürfen." Aufgeschlossen sei man im Festsaal der Freiheitshalle für gewöhnlich.

"Naturmalerei"

Das erste von elf Symphoniekonzerten, überschrieben mit "Naturmalerei", ist am Freitag, 27. September , um 19.30 Uhr in der Freiheitshalle zu hören. Hermann Bäumer dirigiert "Weites Land - Musik mit Brahms" von Detlev Glanert, Edvard Griegs Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16 und die vierte Symphonie von Brahms. Am Klavier nimmt nach 2017 wieder Teo Gheorghiu Platz. Das vollständige Programm findet sich im Netz:

—————

www.hofer-symphoniker.de


Ohrschmeichler aus der ersten Reihe der Komponisten wird kein Konzertbesucher missen müssen. Wer seinen Brahms, Mozart, Mahler oder Mendelssohn Bartholdy hören mag, der kann mit einem Abonnement nichts falsch machen. Er wird unter anderem Bekanntschaft machen mit Beethovens Schauspielmusik zu Goethes Egmont, als Sprecher kommt der Schauspieler Dominique Horwitz an die Saale. Der Hofer Hörer wird aber auch, meist vor der Pause, Entdeckungen machen können - oder selten Gehörtes wieder auffrischen. Das Placet der Orchesterdirektorin Stefanie Müller-Lietzau hat - zum Hören und Staunen - das Konzert für Trompete und Orchester des Franzosen André Jolivet gefunden. Der wurde bekannt durch seine Nähe zu Olivier Messiaen - der seinerseits von flussgleich strömenden Harmonien wenig hielt und einer neuen und akademischen Auffassung von Tonsetzung folgte, die fordert, aber mit Hingabe zu enträtseln ist. Auch Musik des Hamburger Zeitgenossen Detlev Glanert ist zu hören und die des Dänen Carl Nielsen, der mit seiner fünften Symphonie Anfang der 1920er-Jahre dramatisch auftrumpfte; in Hof findet sein beeindruckendes Konzert für Klarinette und Orchester seinen Platz. Genannt seien noch Ottorino Respighi, Leoš Janácek und Mili Balakirew, deren Musik zu Lebzeiten geschätzt und hoch bewertet wurde, die in Konzertsälen heute aber Seltenheitswert besitzt. Keinen Blockbuster für Konzertsäle hat auch Mieczyslaw Weinberg komponiert, in Hof darf man aber hören, was er Violine und Orchester zugedacht hat. Beethoven ist zwar abendfüllend, aber nunmal nicht elf Abende lang. Und zwar mit Bedacht. Die Intendantin hat einen "Trend zu immer mehr Mainstream" ausgemacht. "Das unterminiert den Kulturauftrag", sagt Ingrid Schrader. Und es würde sich rächen. Bei aller Qualität der Top Ten der Klassik, am Ende produziere es im Saal eines: Langeweile. Die Hofer Symphoniker haben also etwas vor.

Aber nicht alleine. An ihrer Spitze stehen erneut der Conductor in Residence, Hermann Bäumer, der sich auch Mahlers große Neunte vornimmt, sein Wiener Kollege Johannes Wildner, der heuer als neuer Chefdirigent des Sønderjyllands Symphony Orchestra im dänischen Sønderborg anheuert, auch der Aus-

tralier Nicholas Milton steht wieder am Pult. Einen Fang haben die Hofer mit Christian Zacharias gemacht, der als Dirigent und Pianist den ersten der beiden Beethoven-Abende bestreitet. Und Orchesterdirektorin Stefanie Müller-Lietzau lässt wissen, dass Zacharias in der Spielzeit 2021 wieder nach Hof kommt. Elias Grandy aus München wird auch wieder mit Taktstock zu sehen sein, den ebenso der Cellist Wolfgang Emanuel Schmidt nebst dem Bogen in die Hand nehmen wird.

Mit Instrumenten im Koffer kommen wieder viele Gastmusiker als Solisten nach Hof, bekannte und perspektivenreiche, jedenfalls stets ausgezeichnet. Da sind zum Beispiel der Pianist Teo Gheorghiu, die Violinistinnen Baiba Skride und Carolin Widmann und die Saxofonistin Asya Fateyeva, die im Festsaal der Freiheitshalle auf den Einsatz warten werden.

Und dann wäre noch der Junge, der mit Dirigentenstab nichts, aber mit dem Zauberstab sehr wohl etwas anzufangen weiß. Die Hofer Symphoniker wagen sich wieder an eine Großveranstaltung: Harry Potter auf der Leinwand, am 7. Februar unterlegt mit der Filmmusik, die das Hofer Orchester spielt. Und weil nicht genug Nachwuchs zu den Symphonikern kommen kann, legt das Orchester diesmal zwei Konzerte auf: Am 15. März ist "Der kleine Prinz" für Kinder ab acht zu hören, schon Fünfjährige können am 28. März "Mozart und die magische Perücke"erleben. Und es pottert noch einmal: Am 6. Januar in Hof beim Neujahrskonzert, zu hören wird dann auch Percussion-Duo Double Drums mit den Hofer Symphonikern zu hören sein.

Autor

Harald Werder

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2019
18:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Carolin Widmann Cellisten Christian Zacharias Edvard Grieg Filmmusik Geigerinnen Harry Potter Hofer Symphoniker Ingrid Schrader Johann Wolfgang von Goethe Johannes Brahms Komponistinnen und Komponisten Konzertbesucher Konzerte und Konzertreihen Ludwig van Beethoven Mili Balakirew Musiker Olivier Messiaen Ottorino Respighi Pianisten Sänger Weites Land Wolfgang Amadeus Mozart
Beethoven und der Z
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zu zweit mit Bach: Oboist Albrecht Mayer im Zweiklang mit Konzertmeister Lorenzo Lucca. Foto: Harald Dietz

14.07.2019

Vorbildlich!

Komponisten inspirieren Komponisten. In welche Höhen das führen kann, zeigen die Hofer Symphoniker unter Albrecht Mayer. » mehr

Tenor Volker Bengl und der Münchner Knabenchor, von Frank Oidtmann am Flügel begleitet, bei ihrem Frühlingskonzert im Hotel "Kurzentrum am See" in Weißenstadt. Foto: Hanna Cordes

09.04.2019

Der Lenz in Lied und Gefühl

Beim Konzert in Weißenstadt entführen Volker Bengl, der Münchner Knabenchor und Pianist Frank Oidtmann in den Frühling. Die Zuhrörer sind begeistert. » mehr

Das Klaviertrio von Brahms spielen Bardh Lepaja (Violine), Enis Alji (Cello) und Fortesa Jusufi am Flügel. Foto: Helmut Kitter

30.04.2019

Konzert voller Harmonie und Frieden

Nachwuchskünstler aus dem Haus Marteau brillieren in Schönwald. Das Publikum spendet begeisterten Beifall. » mehr

Musik, die Kraft gibt für den Alltag: der Münchberger Gospelchor in der Stadtkirche. Foto: Brendel

30.06.2019

Stimmen und Lieder zur Ehre Gottes

Gospels und Spirituals reißen die Zuhörer mit. In der Münchberger Stadtkirche hält es niemanden auf der Kirchenbank. » mehr

Die fünf Musiker von "Hiss" heizten am Freitagabend auf der Burg Thierstein gehörig ein. Foto: Michael Meier

30.06.2019

Seemanns-Mission als Therapie

Beim Burgsommer in Thierstein macht die Band "Hiss" alles richtig. Ihre Musikmischung und ihre ironischen Texte kommen beim Publikum an. » mehr

Ulrich Tukur	Foto: Katharina John

13.06.2019

Der Sommer lockt mit Stars

Bad Kissingen atmet wieder Festivalflair. Das hochkarätige Angebot reicht von der großen Oper bis zur musikalischen Schnitzeljagd und führt ins 18. Jahrhundert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Modenschau bei Frey in Marktredwitz

Modenschau bei Frey in Marktredwitz | 22.09.2019 Marktredwitz
» 28 Bilder ansehen

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening | 22.09.2019 Kirchenlamitz
» 61 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P.

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P. | 22.09.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Harald Werder

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2019
18:42 Uhr



^