Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Kunst und Kultur

«Elende Schande» - Travestiekünstler kritisiert Bayreuther Publikum

Einen Tag nach der geglückten «Tannhäuser»-Premiere bei den Bayreuther Festspielen geht der schwarze Travestiekünstler «Le Gateau Chocolat» mit dem Publikum ins Gericht.



Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth Bayreuth
dpatopbilder - 25.07.2019, Bayern, Bayreuth: Bei einer Performance am Weiher vor dem Festspielhaus singt Le Gateau Chocolat, Dragperformer, beim Beginn der Bayreuther Festspiele 2019. In Bayreuth beginnen am Donnerstag die Richard-Wagner-Festspiele. Foto: Tobias Hase/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit   Foto: Tobias Hase

Bayreuth (dpa) -  «Dass ich der EINZIGE Charakter war; Le Gateau Chocolat als Le Gateau Chocolat (keine Sprech- oder Singrolle), der auf dieser Bühne ausgebuht wurde, sagt viel darüber aus, wer ihr (immer noch) seid», schrieb er am Freitag auf Englisch auf Twitter und Facebook. Dem Regie-Team sei es wichtig gewesen, die «queere Identität» des Künstlers zu bewahren und zu zeigen. Es sei eine Identität, die «offensichtlich vielen von Euch fremd ist».

Er erinnerte in seinem Post an Grace Bumbry, die «schwarze Venus». Die schwarze Opernsängerin stand 1961 in Bayreuth auf der Bühne. «Ich stand gestern nacht auf ihren Schultern», schrieb der Künstler auf Facebook. «Um stolz das weiterzutragen, was wirklich keine Provokation sein sollte.» Er richtete seinen Post an das «liebe Bayreuth» und fragte zum Schluss: «Die Frage ist also, «Pilger», was genau buht Ihr da aus? Welch elende Schande.»

Die Bayreuther Festspiele teilten den Post auf ihrer Facebook-Seite und schrieben: «George, wir alle lieben dich: als Mensch und Künstler!»

«Le Gateau Chocolat» ist der heimliche Star der Neuproduktion von Regisseur Tobias Kratzer. Er bildet darin als Mitstreiter der Venus den freiheitsbetonten Gegenpart zur strengen Hochkultur und tritt in der Pause mit einer Gesangseinlage im Park des Festspielhauses auf. Nach der Premiere wurde er von weiten Teilen des Publikums gefeiert, es gab aber auch vereinzelte Buhs. Auch das Regieteam und vor allem Dirigent Waleri Gergijew mussten Unmutsbekundungen einstecken. Alle übrigen Darsteller wurden gefeiert.

«Le Gateau Chocolat» debütierte nach Angaben der Festspiele als Solokünstler 2011 beim Kunstfestival Adelaide Fringe. Er arbeitete mit der Zirkuskompanie La Clique/La Soirée und mit zeitgenössischen Komponisten wie Julian Philips, Jonathan Dove, Jocelyn Pook und Orlando Gough. Er hat mehrere Soloprogramme erarbeitet, sang am Royal Opera House in London und an der Oper in Sydney und war zuletzt in «Porgy and Bess» an der Regents Park Opera in London zu sehen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
17:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayreuther Festspiele Deutsche Presseagentur Dirigenten Facebook Komponistinnen und Komponisten Künstlerinnen und Künstler Oper Philips Publikum Regisseure Travestiekünstler Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, in diesen Tagen im Festspielhaus. "Bayreuth kann und soll durchaus auch politisch sein", erklärt sie.	Foto: Nicolas Armer/dpa

20.07.2019

"Wie man's macht, ist's falsch"

Am 25. Juli beginnen die Richard-Wagner-Festspiele mit dem "Tannhäuser". Festspiel-Chefin Katharina Wagner spricht über ihre Vorhaben, ihren Vater und Erwartungen an sie selbst. » mehr

Theaterregisseur Serebrennikow wird 50 Moscow

06.09.2019

Warten auf Freispruch: Moskaus Meisterregisseur Serebrennikow wird 50

Stuttgart, Hamburg, Berlin – auch deutsche Opern feiern Russlands Kultregisseur Serebrennikow. Nach langem Hausarrest ist er zwar auf freiem Fuß, reisen darf er aber nicht. An seinem 50. Geburtstag steht er trotz des Ärg... » mehr

Aus dem "Stoff der Zukunft" will Frank Logemann, der auf der Luisenburg den Wunsiedler Bürgermeister (vorne) gibt, das Luxusgut Zucker herstellen. Bei den Stadträten sorgt das allerdings für große Empörung: "Eine Rübe unsere Rettung hat er im Ernst gesagt. Da hat sein Hirn versagt." Foto: Harald Dietz

18.08.2019

Wunsiedels Traum vom süßen Leben

Das köstliche Musical "Zucker" beschließt auf der Luisenburg in dieser Saison die Eigenproduktionen. Bei der Uraufführung des Simmler-Stücks bleiben allerdings viele Plätze leer. » mehr

Willi Astor (Mitte) und Freunde (von links): Nick Flade, Marcio Tubino und Ferdi Kirner beim Auftritt in Mitterteich.	Foto: Werner Robl

16.07.2019

Klanginseln zur Entschleunigung

In Mitterteich zeigt sich der große Wortverdreher Willi Astor von seiner anderen Seite. Die ist ruhig, melodisch und bezaubernd. » mehr

Landtagswahlkampf - Graffiti Dresden

27.08.2019

Bibel und Honecker - Appell an Wählergewissen im Streetart-Stil

Mit einer privat finanzierten Kampagne im Streetart-Stil fordern Dresdner Künstler zum bewussten Urnengang bei der Landtagswahl in Sachsen an diesem Sonntag auf. » mehr

Wolfgang Amadeus Mozart

24.07.2019

Opernregisseur Sellars: «Wir leiden unter einem Meisterwerk-Komplex»

Der US-amerikanische Regisseur Peter Sellars (61) plädiert dafür, Opern nicht als unantastbar zu begreifen. Er kürzt bei den Salzburger Festspielen Mozarts frühe Oper «Idomeneo». » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

oberfränkisches Volksmusikfest Weißenstadt

Oberfränkisches Volksmusikfest | 15.09.2019 Weißenstadt
» 111 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
17:04 Uhr



^