Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Kunst und Kultur

Filmemacher kommen zu Sondervorführungen

Die Hofer Filmtage kommen wieder mit zwei Filmen aus vergangenen Festivals ins Kino und in die Schule:



Ein Todesfall bringt die Familie Dingen wieder in ihrem trostlosen Heimatdorf zusammen. Dort haben sie ein heruntergekommenes Haus geerbt. Der Spielfilm "Die Übriggebliebenen" läuft am 26. Mai im Central-Kino Hof.	Foto: Hofer Filmtage
Ein Todesfall bringt die Familie Dingen wieder in ihrem trostlosen Heimatdorf zusammen. Dort haben sie ein heruntergekommenes Haus geerbt. Der Spielfilm "Die Übriggebliebenen" läuft am 26. Mai im Central-Kino Hof. Foto: Hofer Filmtage  

Hof - Im Rahmen der "Rendezvous"-Reihe ist am Sonntag, 26. Mai, 19 Uhr, "Die Übriggebliebenen" im Hofer Central-Kino zu sehen. Der Inklusions-Film "Von komischen Vögeln" läuft am Montag, 27. Mai, 13.30 Uhr, in einer Privatvorführung im Hofer Schiller-Gymnasium.

Zu beiden Terminen sind die Regisseure anwesend. Die Filmemacher Eike Weinreich und Aleksej Hermann widmen sich in ihrem amüsanten Spielfilm "Die Übriggebliebenen", der voriges Jahr in Hof zu sehen war, am Beispiel dem Thema Heimat: Nach dem Tod des Familienoberhaupts treffen sich die Kinder in ihrem trostlosen Heimatdorf, um die Trauerfeier auszurichten und das Erbe aufzuteilen. Doch dann läuft alles aus dem Ruder. Der Eintritt kostet fünf Euro. Zuvor ist - ganz wie beim Festival - ein Kurzfilm zu sehen.

Das Filmdebüt von Eike Weinreich und Aleksej Hermann war "Von komischen Vögeln", das auf den Hofer Filmtagen 2017 lief und nun im Schiller-Gymnasium gezeigt wird. In der Tragikomödie geht es um Menschen mit und ohne Behinderung, die sich in einem außergewöhnlichen Musikprojekt zusammenfinden. Schon seit 2017 veranstalten die Hofer Filmtage unterm Jahr die "Rendezvous", bei denen Filme vergangener Festivals in Anwesenheit der Filmemacher gezeigt werden. Dazu gehören unter dem Hashtag "#oF Next" auch Schulveranstaltungen. Damit wollen die Filmtage auf junge Leute zugehen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
20:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Filmemacher Filmtage Internationale Hofer Filmtage Kunst- und Kulturfestivals Schulveranstaltungen Trauerfeiern
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rendezvous bei der "Sehquenz": Die Hofer Filmtage haben die Kino-Reihe heuer unter anderem mit Regisseurgesprächen unterstützt und ihr somit etwas Festival-Flair verliehen. Von links: Festivalleiter Thorsten Schaumann, Regisseur Max Gleschinski und Central-Kino-Geschäftsführer Stefan Schmalfuß. Foto: Andreas Rau

26.03.2019

"Sehquenz" versprüht Filmtage-Flair

Die Festivalmacher und das Central-Kino bauen die Zusammenarbeit aus. Dabei fällt auf: Viele Cineasten lassen sich vor und nach dem Festival kaum im Kino blicken. » mehr

Der malende Gitarrist Alfred Hertrich vor seinen Nordlandbildern im musikalischen Dialog mit dem Kontrabassisten Wilfried Lichtenberg. Foto: asz

vor 7 Stunden

Im Rhythmus des Lichts

Alfred Hertrich stellt im Foyer der Freiheitshalle aus. Und, typisch für den Vielbegabten, serviert er dazu ein bisschen Jazz. » mehr

Heute Abend wird Thorsten Schaumann die Filmtage eröffnen. Foto: Peter Fröhlich/Filmtage

22.10.2018

52. Hofer Filmtage

"Kino ist Premium"

Heute beginnen die 52. Internationalen Hofer Filmtage. Der Leiter Thorsten Schaumann spricht über große Namen, neue Entdeckungen und einen Mangel auf Wikipedia. » mehr

Engagement braucht Förderung

02.09.2018

Engagement braucht Förderung

In Hof stellt Staatsminister Georg Eisenreich höhere Zuschüsse im Bereich Kultur in Aussicht. Er zeigt sich beeindruckt vom Engagement der Bürger. » mehr

Sie haben gestern in München den neuen Hofer Filmpreis vorgestellt (von links): Thorsten Schaumann, künstlerischer Leiter der Hofer Filmtage, Edgar Reitz, Regisseur und diesjähriger Mentor des Filmpreises, Georg von Waldenfels, Kurator der Friedrich-Baur-Stiftung, und Bernhard Sinkel, Direktor der Abteilung Film- und Medienkunst bei der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

11.07.2018

Goldiger Anreiz für junge Filmemacher

Bei den Hofer Filmtagen gibt es einen neuen Preis zu ergattern: Der Regisseur des besten Erstlingswerks bekommt künftig einen rund 35.000 Euro schweren Barren Edelmetall. » mehr

Die Leoniden aus Kie - das sind die beiden Brüder Lennart (rechts) und Felix (oben) Eicke, Sänger Jakob Amr (links), Djamin Izadi (links unten) und JP Neumann (unten). Am 15. Juni kommt die Band nach Hof. Foto: Landstreicher Booking

09.04.2019

"Lieber in Hof als bei meiner Abi-Feier"

Die höchst erfolgreiche Band Leoniden spielt beim "In.Die.Musik"-Festival. Sänger Jakob Amr verrät, was ihn mit Hof verbindet und was die Musiker von Drogen halten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt Münchberg /Fotograf: Helmut Eng

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt in Münchberg | 19.05.2019 Münchberg
» 15 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
20:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".