Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Kunst und Kultur

Filmtage-Futter fürs restliche Jahr

Festival-Leiter Thorsten Schaumann will einige Filme der letzten Hofer Filmtage übers Jahr verteilt zeigen. Los geht es bereits am Sonntag.



Mit seinem Film "Die Schilehrer" hat Regisseur Prinz Philipp Fussenegger im Oktober die Herzen der Filmtage-Besucher erobert. Die Eintrittskarten waren nicht nur heiß begehrt, sondern wegen eines Druckfehlers im Programm-Flyer für eine Vorstellung doppelt verkauft worden. Eine Zusatzvorstellung war ebenfalls zügig ausverkauft. Unser Foto zeigt die Skilehrer Vince (links) und Eddi, die Protagonisten des Films. Foto: Hofer Filmtage
Mit seinem Film "Die Schilehrer" hat Regisseur Prinz Philipp Fussenegger im Oktober die Herzen der Filmtage-Besucher erobert. Die Eintrittskarten waren nicht nur heiß begehrt, sondern wegen eines Druckfehlers im Programm-Flyer für eine Vorstellung doppelt verkauft worden. Eine Zusatzvorstellung war ebenfalls zügig ausverkauft. Unser Foto zeigt die Skilehrer Vince (links) und Eddi, die Protagonisten des Films. Foto: Hofer Filmtage  

Hof - Nach den Filmtagen ist vor den Filmtagen. Und auch wenn schon reichlich zwei Monate seit der 51. Auflage vergangen sind, müssen sich die Liebhaber des Festivals bis zur 52. noch zehn Monate in Geduld üben. Um die Wartezeit zu versüßen, setzt Festival-Leiter Thorsten Schaumann jetzt auf eine neue Idee: Unter dem Motto "HoF Filmtage Rendezvous - wir machen's noch einmal" sollen fortan ausgewählte Filme der jeweils letzten Filmtage übers Jahr verteilt wiederholt werden. Los geht es am kommenden Sonntag mit dem Streifen "Die Schilehrer", einem Publikumsliebling von Regisseur Prinz Philipp Fussenegger.

Video zum Artikel

Mit seinem Film "Die Schilehrer" hat Regisseur Prinz Philipp Fussenegger im Oktober die Herzen der Filmtage-Besucher erobert. Die Eintrittskarten waren nicht nur heiß begehrt, sondern wegen eines Druckfehlers im Programm-Flyer für eine Vorstellung doppelt verkauft worden. Eine Zusatzvorstellung war ebenfalls zügig ausverkauft. Unser Foto zeigt die Skilehrer Vince (links) und Eddi, die Protagonisten des Films. Foto: Hofer Filmtage

Die Schilehrer
Eddi und Vince: Zwei Schilehrer, die sich gemeinsam ein Zimmer im Keller der Schischule teilen. Der eine, Held der Piste, König des Après-Ski, der andere sensibler Feingeist und ewiger Zweifler. Eddi denkt oft zu viel, Vince gerne zu wenig nach; der Eine will weg, der Andere hat alles, was man halt so zum Leben braucht: Frauen, Sex und weiße Pisten ...
» Video ansehen

"Die Internationalen Hofer Filmtage - das sind 130 Filme auf sechs Tage verteilt. Das ist Kino intensiv", sagt Thorsten Schaumann. Aber Kino finde in Hof ja nicht nur während der Filmtage statt, sondern im ganzen Jahr - mit vielen Filmen abseits des Mainstreams. Zwar sollen die Filmtage auch weiterhin den Höhepunkt des Jahres bilden, "aber wir möchten das Festival nachwirken lassen und die Vorfreude auf die Filmtage 2018 steigern". So könnten die Besucher Verpasstes nachholen oder neu entdecken. "Kino ist Hof, Hof ist Kino und zurecht unser Home of Films", sagt Schaumann!

Wie viele Filme wann laufen, kann Schaumann noch nicht sagen. Das hänge zum einen von der Rechtslage ab, die es für jede Vorführung zu klären gelte, und zum anderen von der Verfügbarkeit an Kinosälen in den beiden Hofer Kinos.

Seinen Lauf nimmt das Filmtage-Rendezvous am Sonntag mit "Die Schilehrer". Im Mittelpunkt stehen die beiden Skilehrer Vince und Eddi - der erste ein Held der Piste und König des Apres-Skis, der andere ein sensibler Feingeist und ewiger Zweifler. Als Eddie das Angebot des stinkreichen Herrn Achenbach erhält, dessen renommierte Skischule in Sotschi zu leiten und Vince sich um dessen Tochter Katja kümmert, eröffnen sich den beiden ungeahnte Möglichkeiten. Doch alles soll anders kommen. Vince überfährt aus Versehen Katjas Hund - und alle Versuche, den Hund verschwinden zu lassen, nehmen verzweifelte und groteske Ausmaße an.

"Der Titel passt perfekt in die Jahreszeit. Ich bin mir sicher, dass nach dem Kinobesuch jeder sofort auf die Piste möchte", sagt Schaumann.

-----

Der Film "Die Schilehrer" läuft am Sonntag, 17. Dezember, um 14.30 Uhr im Central-Kino. Dort gibt es ab sofort auch die Eintrittskarten.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 12. 2017
19:06 Uhr

Aktualisiert am:
15. 12. 2017
10:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Filme Internationale Hofer Filmtage
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Thorsten Schaumann (hinten rechts), Ana Radica und Andreas Walter. Foto: asz

18.12.2017

Hof will die Nummer zwei nach der Berlinale sein

Der Verein Cine-Center blickt auf erfolgreiche 51. Hofer Filmtage zurück. Rainer Hübsch legt nach 45 Jahren seine Ämter nieder. » mehr

Interview: mit Turpin Rosenthal

03.11.2017

"Schöne Erinnerungen"

Selb/Hof - Turpin Rosenthal, der als Geschäftsführer die Könitz Porzellan GmbH leitet, hat in Hof den Film über seinen Vater angesehen. » mehr

Künstler Bruno Bradt und Annie Sziegoleit, die Vorsitzende des Kunstvereins Hof, vor drei Teilen der Serie "12"; rechts Punkerin Carolin mit Piercings, Kellerbier und der Frage: "Wer akzeptiert mich?" Foto: Sz

12.01.2018

Die Apostel sind obdachlos

Der Kunstverein Hof zeigt Bilder, die Kenner ebenso begeistern wie Laien. Geschaffen hat sie ein Zeichner aus Fürth - ein 55-Jähriger, der eigentlich noch am Anfang steht. » mehr

Bernd Plöger (links) übergibt den Staffelstab an seinen Nachfolger Marco Stickel, der ab 1. September das Junge Theater Hof leitet. Foto: kst

11.01.2018

Stabwechsel am Jungen Theater Hof

Bernd Plöger verlässt das Theater zum Ende der Spielzeit. Nachfolger wird ein guter Bekannter: der Schauspieler Marco Stickel. » mehr

Die musikalische Reise durch die Filmgeschichte mit Sängerin Carry Sass, Dirigent Hannes Ferrand und den Hofer Symphonikern konnte das Publikum auch auf großen Leinwänden (rechts) miterleben. Foto: Harald Dietz

08.01.2018

Magische Momente voller Power

Mit Filmmusik aus fast hundert Jahren begrüßen die Hofer Symphoniker und ihr Publikum das neue Jahr. Ihre Begleiter sind Sängerin Carry Sass und Dirigent Hannes Ferrand. » mehr

Tänzerin Lisa Kuttner und Gitarrist Johannes Beck-Neckermann bei ihrer von Susanne Spechts Kunst inspirierten Performance in der Freiheitshalle.	Foto: asz

07.01.2018

Die Kunst als Tanz-Libretto

Kann und soll man Kunst verstehen? Um diese Frage ging es bei der Finissage einer Ausstellung in Hof. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 12. 2017
19:06 Uhr

Aktualisiert am:
15. 12. 2017
10:12 Uhr



^