Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Kunst und Kultur

Fränkisch cool und "dodal erodisch"

Zurück zu den Wurzeln: Drei gestandene Musik-profis erweisen ihrer Heimat die Ehre. "Fei 3" feiern Oberfranken mit einem Album voller flockiger Songs.



Lokalpatrioten der lockeren Sorte: Ferdinand Förster, Claus Mathias und Harry Davids alias "Fei 3". Foto: Gerd Höllering
Lokalpatrioten der lockeren Sorte: Ferdinand Förster, Claus Mathias und Harry Davids alias "Fei 3". Foto: Gerd Höllering  

Helmbrechts/Naila - "Fränggisch einfach in" steht auf d em Cover - oha, Bierzeltverdacht! Doch bevor die CD auf dem Stapel "Sommerloch" landet, fällt der Blick auf diese drei gereiften Jeansträger, die sehr entspannt vom Schwarzweißfoto grinsen und offenkundig nicht in einem rustikalen Landgasthaus hocken, sondern in einem schummrigen Pub. Also: reinhören. Und: staunen!

Okay, wer nicht auf zündkerzengeraden Country-Pop steht, könnte am ersten Song schon scheitern, aber es lohnt sich, dessen Titel "Bleib doch cool" zu beherzigen, sich a Seidla einzuschenken und das Dutzend fränkisch-flockiger Songs zu Gemüte zu führen. Denn das Debüt-Album von "Fei 3" erweist sich mit seinem bunt gesprenkelten, tadellos produzierten Feelgood-Acoustic-Folk-Pop als musikalisch ergiebiger, als es der arg gefällige Opener hoffen lässt - und vor allem als erfrischender Beitrag zum regionalen Mundartpop.

Kein Wunder: Die drei Musiker sind nicht nur echte Oberfranken (aus Neustadt/Coburg, Helmbrechts und Naila), sondern auch gestandene Profis, die es nach Ausflügen in die große weite Popwelt zurückgezogen hat zu ihren Wurzeln. Was sie nun, frei nach "Austria 3", musikalisch feiern.

Nie zuvor haben Ferdinand Förster, Claus Mathias und Harry Davids fränkisch gedichtet und gesungen - auf ihre alten Tage tun sie’s umso kerniger und witziger in dieser Liebeserklärung an die herbherzliche Sprache, Mentalität und Lebensart ihrer Heimat.

Zur betulichen Frankentümelei gerät das Ganze dank Sprachwitz und musikalischem Drive nicht. Gängige Klischees bleiben freilich nicht aus, und der keineswegs heimliche Hit des Albums zielt pfeilgrad auf die Lokalradios zwischen Bamberg, Coburg und Hof. In den potenziellen Sommerhit 2019 "Wir sind Oberfranggn" haben die drei so ziemlich alles reingepackt, worauf die bessere Hälfte Bayerns stolz ist, vom Sambafest bis zu den Filmtagen, vom Schlenkerla bis zum Gottschalk.

Die außerhalb Frankens durchaus umstrittene These "Fränggisch is dodal erodisch" untermauern "Fei 3" in ihrem gleichnamigen Gute-Laune-Kracher mit phonetischen Lustbarkeiten wie "Brima Ballerina Buzd Berlenkedde" und mit auch musikalisch gewitzten Spaßnummern wie "Marmaladnamala" oder "Sunnablumma". Vornehmlich positive Vibrations strömen die mal karibisch angebräunten ("Sunna du Warma"), mal relaxed swingenden Songs ("Amore") aus.

Mit einer Mischung aus altfränkischer Tiefenentspannung und altersmilder Abgeklärtheit feiert das Trio den Moment ("So jung kommer nimmer zamm") und die Liebe: "Du bisd was B’sonders". Dass sie bei aller Gutlaune nicht ganz "ungriddisch" durch die Welt gehen, stellen die drei in ihrem Abgesang aufs betonierte "Baradies" klar. Und sogar ein atypisches Weihnachtslied habe sie auf ihre im Frühling erschienene Scheibe gepackt. Und das findet sicher nie ins Mainstream-Radio.

Die Wurzeln von "Fei 3" liegen übrigens im Landkreis Coburg: In der Frohnlacher Linde, einem in den 1970ern in der fränkischen Musik-Szene angesagten Laden, trafen sich die leidenschaftlichen Jung-Musiker Claus aus Naila und Ferdinand aus Neustadt zum ersten Mal. Ein paar Jahre später tourten beide durch ganz Deutschland. In jeder freien Minute bastelten die Freunde im Demo-Studio an neuen Songs.

Daraus wurde dann ein eigenes, professionelles Tonstudio und eine eigene Produktionsfirma, die Künstler wie Pur und Weather Girls, Sally Oldfield und Wolfgang Fierek produzierte. Eines Tages stieß Harry zu ihnen, der nach seiner musikalischen Lehre beim Kirchenchor und beim Orff-Orchester Helmbrechts mit diversen Bands in Oberfranken unterwegs war.

Als Mitte der Neunziger der Umbruch in der Musikbranche begann und es für Songschreiber und Studios bergab ging, trennten sich die Wege der drei Freunde: Claus wurde in Tirol ganz familiär, Ferdinand arbeitete mit seinem Freund Frank Farian in Studios in den USA und auf den Bahamas, Harry blieb in der Heimat und begleitete als Musiker Sänger wie Ivan Rebroff und Ireen Sheer, stand aber auch als Acoustic-Solist im Vorprogramm von den "Doobie Brothers" im Rampenlicht.

Aus den Augen verloren haben sich die drei Freunde nie, dass sie noch einmal eine gemeinsame Platte machen würden, kam dann aber doch eher überraschend. "Es ist aus Spaß entstanden", erzählt Harry: Die Heimat-Hymne "Wir sind Oberfranggn" kam so gut an, dass sich Ferdinand und Claus hinsetzten, um weitere Songs zu schreiben, die in Försters Tonstudio Wüstenzell aufgenommen wurden. Mit Sony Music fand sich schnell ein großes Label, und so kam der "Spaß" Anfang des Jahres online und als CD auf den Markt. Ob sie Franken auch live aufmischen wollen, haben "Fei3" noch nicht ganz geklärt. Zumindest Harry scheint nicht abgeneigt: "Wenn der Rahmen passt, sind Live-Auftritte schon möglich."

—————

www.fei-3.de

Autor

Dieter Ungelenk
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
19:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Frank Farian Harry Davids Ivan Rebroff Künstlerinnen und Künstler Liedermacher und Singer-Songwriter Musiker Popmusik Sally Oldfield Songs Sony Sony BMG Sänger Wolfgang Fierek
Helmbrechts Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Er bekommt einen eigenen Konzert-Tag: Konstantin Wecker. Foto: Thomas Karsten

06.06.2019

Lieder und Legenden

Zum 33. Mal findet das Original des Liedermacher-Kult-Festivals "Songs an einem Sommerabend" statt. Gastgeber ist zum zweiten Mal Würzburg. » mehr

Santiano beim HUK-Coburg-Open-Air-Sommer 2018

13.06.2019

Ritterschlag für den Seemanns-Rock: Santiano bei MTV unplugged

Seit 2011 segeln die Seemanns-Rocker Santiano erfolgreich durch die Musikwelt. Nun brechen sie musikalisch zu einer neuen Reise auf. » mehr

Seit seiner Kindheit ist der Mann in Rot Radspitz-Fan - nun ist der Marktredwitzer Lars Rau (Mitte) selbst Sänger der bekannten Band. Mit ihm spielen Gitarrist Manuel Balzar, Schlagzeuger Johannes Klütsch, Keyboarder und Sänger Klaus Pfreundner sowie Sänger und Bassgitarrist Oliver Claßen (von links). Foto: pr

31.05.2019

"Wir nehmen die Sache sehr ernst"

Radspitz kommt heuer zum Hofer Volksfest. Frontmann Lars Rau spricht über Songs für Handballerinnen, seine Arbeit als Polizist und den guten Ruf der Musiker. » mehr

Hofer in Hof am Start: Counting Sheep spielt am Samstag mit drei anderen Bands im "Alten Bahnhof".

27.03.2019

Oberfranken lässt es rocken

Die R.I.O.!-Clubtour endet am Samstag in Hof. Vier Bands, darunter eine aus der Saalestadt, spielen dann um den Titel "Band des Jahres". » mehr

Jordan Prince widmete sein Konzeptalbum "12 Songs for 12 Friends" den wichtigen Menschen in seinem Leben.

06.01.2019

Authentische Klänge mit einem Hauch Melancholie

Der Akustische Frühling in Helmbrechts startet mit zwei Singer-Songwritern. Jordan Prince und John Steam Jr. erzählten in ihren Songs Geschichten aus dem Leben. » mehr

Joris ist diesen Sommer auf Open Airs und Festivals unterwegs. Foto: dpa

25.05.2019

Joris: "Ich will mit Musik Liebe in die Welt tragen"

Der Sänger Joris hat den Open-Air-Anschlag von Ansbach miterlebt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMG_8722.jpg Hof

Umzug beim Schlappentag 2019 | 17.06.2019 Hof
» 302 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Dieter Ungelenk

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
19:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".