Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Kunst und Kultur

Freimaurer helfen dem Jungen Theater

Die Organisation spendet 5000 Euro. Damit wird die Produktion des Stücks "Nathan 2.0" unterstützt.



Bei der Spendenübergabe (vorne von links): Marco Stickel (Leiter Junges Theater), Zuzana Masaryk (Theaterpädagogin) und Jan Gollwitzer (Meister vom Stuhl der Hofer Freimaurerloge "Zum Morgenstern"), dahinter sieben Brüder der Hofer Freimaurerloge "Zum Morgenstern" und oben Intendant Reinhardt Friese und Florian Lühnsdorf, kaufmännisch-technischer Geschäftsführer.
Bei der Spendenübergabe (vorne von links): Marco Stickel (Leiter Junges Theater), Zuzana Masaryk (Theaterpädagogin) und Jan Gollwitzer (Meister vom Stuhl der Hofer Freimaurerloge "Zum Morgenstern"), dahinter sieben Brüder der Hofer Freimaurerloge "Zum Morgenstern" und oben Intendant Reinhardt Friese und Florian Lühnsdorf, kaufmännisch-technischer Geschäftsführer.  

Hof - Die Brüder der Hofer Freimaurerloge "Zum Morgenstern" haben 5000 Euro an das Junge Theater gespendet. Dafür dankten ihnen laut einer Pressemitteilung des Theaters Intendant Reinhardt Friese, technisch-kaufmännischer Geschäftsführer Florian Lühnsdorf und Marco Stickel, Leiter der Kinder- und Jugendsparte. Die Freimaurer unterstützen damit die Produktion "Nathan 2.0".

"Nathan 2.0" ist eine von Marco Stickel für Jugendliche geschriebene Adaption von Gotthold Ephraim Lessings Drama "Nathan der Weise", die das Junge Theater Hof ab der Spielzeit 2021/22 als Klassenzimmerstück an Mittelschulen zeigen wird. Ziel ist es, auf diese Weise Jugendliche zu erreichen, die sonst kaum Berührungspunkte mit Kunst und Kultur haben. Dank der Spende der Freimaurer ist es neben der Stückentwicklung möglich, die Produktion an mehreren Mittelschulen kostenlos aufzuführen. "Lessing fände es sicher gut, dass seine Impulse, Ideen und Ideale durch die Freimaurer weitergetragen werden", sagte Marco Stickel.

"Lessing war selbst Freimaurer, und das freimaurerische Gedankengut ist in vielen seiner Werke deutlich erkennbar", erklärte Jan Gollwitzer, Meister vom Stuhl der Hofer Freimaurerloge. Mit seiner Ringparabel habe Lessing einen fundamentalen Grundpfeiler für das Verständnis von religiöser Toleranz errichtet. Gerade in der heutigen multikulturellen Gesellschaft sei es wichtig, junge Menschen an dieses Thema heranzuführen. "Hier ist eine Institution wie das Junge Theater Hof gefragt, mit Werken der Aufklärung etwas zu bewirken".

Intendant Reinhardt Friese erklärte, dass er seit dem Beginn seiner Intendanz 2012 das Theater immer weiter für junge Leute geöffnet habe, um damit Werte wie Respekt, Toleranz und Achtung zu vermitteln. Sie seien heute keine Selbstverständlichkeit. In der Heftigkeit, mit der sich Meinungen radikalisierten, sei es immer schwieriger, gemeinsame Richtungen zu finden. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
20:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freimaurer Freimaurerloge Zum Morgenstern Gotthold Ephraim Lessing Kinder und Jugendliche Multikulturalität Multikulturelle Gesellschaft
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Weltmusik aus dem Herzen Istanbuls. Zu Light in Babylon gehören (von links): Metehan Çifçi, Julien Demarque und Michal Elia Kamal. Foto: Band

13.11.2019

"Musik muss ehrlich sein"

Von der Straße auf die großen Bühnen: Die Geschichte von Light in Babylon ist außergewöhnlich. » mehr

Dem Mythos nach muss der Wassergeist "Undine" einen untreuen Gatten töten, um eine Seele zu bekommen. Christian Petzold hat dem Stoff mit Paula Beer in der Hauptrolle eine moderne Verfilmung verpasst. Das Hofer Publikum kann sie sich bei der "Sehquenz" im Central Kino ansehen.

06.03.2020

"Denkanstöße sind immer gut"

In der Reihe "Sehquenz" zeigt das Hofer Central- Kino 19 Arthouse-Filme aus Deutschland. Kino-Chef Stefan Schmalfuß hat auch Streifen ausgewählt, die gesellschaftlich relevante Fragen verhandeln. » mehr

Individuell. Eigentümlich. Geschmackvoll. Kompromisslos. Faszinierend. Das alles und noch viel mehr ist Tom Liwa, vielleicht der bedeutendste Unbekannte in der deutschsprachigen Singer/Songwriter-Pop-Szene. Foto: PR

13.02.2020

Der mit der Sprache tanzt

Die Revolution frisst ihre Kinder. Tom Liwa ist ein Künstler, der davon nicht nur ein Lied singen kann. Und das wird er heute Abend in Hof tun. » mehr

Gedränge herrschte im Hofer Central-Kino unter anderem bei der Autogrammstunde.

02.02.2020

Junge Besucher strömen in Massen herbei

Bei diesem Festival sind schon Dreijährige im Kino willkommen. In Hof war am Wochenende das Central-Kino wieder fest in Kinderhand. » mehr

Sie können viel über Kinderfilme erzählen: Robert Sandig, Stefan Schmalfuß und Stefan Hofmann (von links). Foto: lk

23.01.2020

Junge Filmfans sind gnadenlos ehrlich

Zum 30. Mal steigt am 1. und 2. Februar das Kinderfilmfest Hof. Die Macher erinnern sich an die Anfänge. » mehr

Nach der Vertragsunterzeichnung und Scheck-Übergabe (hintere Reihe, von links): Hofs Oberbürgermeister Harald Fichtner, der Hofer Landrat Oliver Bär, der stellvertretende Wunsiedler Landrat Gerald Schade, Intendant Reinhard Friese, Walter Kraus, Vorsitzender von "Kinderherzen glücklich machen", (davor, von links): Andreas Gleissner vom Hauptsponsor Vub Makler, Vereinsvorsitzende und Initiatorin Sigi Obermüller sowie Marco Stickel, Leiter des Jungen Theaters Hof, und ganz vorne Alrun Herbing.

19.01.2020

Kinder erleben Theater als künstlerische Ausdrucksform

10 000 Euro für das Junge Theater Hof: Der Verein "Kinderherzen glücklich machen" unterstützt mit der Spende eine Kooperation mit 19 Kitas. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
20:22 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.