Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Kunst und Kultur

Hofer Schauspielerin stellt Bilder aus

15 Jahre hat Ellen Mey-Haase dem Theater Hof angehört; nun stellt sie sich als Künstlerin vor. Der Kunstverein präsentiert zudem Spielarten konkret-konstruktiver Malerei.



Am Theater Hof spielte sie zuletzt die Königin in "Hamlet": Ellen Mey-Haase bei einer Kafka-Lesung. Foto: Sz.
Am Theater Hof spielte sie zuletzt die Königin in "Hamlet": Ellen Mey-Haase bei einer Kafka-Lesung. Foto: Sz.  

Hof - Sich nur einer Sache zu widmen, das war Ellen Mey-Haase immer zu wenig. Sie wandte sich, während sie von 1972 bis 1987 Charakterrollen am Theater Hof spielte, auch der Malerei zu. Ihre Bilder verbinden die Magie naiver Kunst mit dem Stil der Neuen Sachlichkeit. Nach ihrer Theaterlaufbahn fand sie neue Betätigungsfelder: Sie entdeckte ihre Liebe zur Fotografie und wurde zugleich als Autorin aktiv. Ihr Name steht auf mehreren Büchern über Hofer Maler und über die Geschichte der Porzellanindustrie in der Region.

Als bildende Künstlerin macht Ellen Mey-Haase nun ihre Aufwartung in der Galerie im Theresienstein des Kunstvereins Hof. Dabei stehen fotografische Arbeiten im Mittelpunkt. Weil sich die Künstlerin nie sonderlich für die Realität interessierte, dienen ihr Abbildungen der Wirklichkeit nur als Ausgangsmaterial. Mit dem Computer setzt sie Ausschnitte ihrer Fotografien so zusammen, dass sich Einblicke in surreale, fantastische und rätselhafte Welten ergeben. Den Bildern ist anzusehen, dass ihre Urheberin von der Malerei her kommt. Einige ihrer Gemälde wurden schon vor 40 Jahren nicht nur in Hof, sondern auch in Wiesbaden gezeigt. Die Schau im Haus Theresienstein trägt den Titel "Altes & Neues" und stellt den wenigen Malereien, die aus früherer Zeit noch vorhanden sind, Fotografiken gegenüber.

Eröffnet wird die Schau am Mittwoch, 17. Juli, um 19.30 Uhr. Parallel zeigt der Kunstverein Bilder zweier über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannter Maler des konkret-konstruktiven Stils. Der eine, Kurt Teuscher, lebte lange in Selb und starb 2016 im Alter von 95 Jahren in Hof. Der andere, Rudolf Härtl, wurde 1930 in München geboren und wohnt in Garmisch-Partenkirchen. Obwohl neun Jahre jünger als Teuscher, gilt er als dessen Lehrer. Beide begegneten sich, nachdem Teuscher seine Tätigkeit als Werbegrafiker beendet hatte. Unter dem Einfluss Härtls entwickelte er eine eigenständige Malerei des geometrischen Bildaufbaus. Anders als Härtl, der seinen Bildern ein Raster zugrunde legt und eine Hommage an den Mathematiker Fibonacci schuf, komponierte Teuscher stets frei; laut Eugen Gomringer zeugt jede seiner Arbeiten von einer "neuen Lust am Erfinden".

Die Ausstellungen im Kunstverein Hof laufen bis 25. August und sind jeweils von Freitag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Autor

Ralf Sziegoleit
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 07. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Eugen Gomringer Fotografie Geometrie Kunstvereine Künstlerinnen und Künstler Malerei Malerinnen und Maler Mathematiker Schauspielerinnen Werbegrafikerinnen und Werbegrafiker
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Dynamik im Quadrat": Annie Sziegoleit, die Vorsitzende des Kunstvereins Hof, mit Bildern von Rudolf Härtl (links) und Kurt Teuscher. Foto: Sz.

18.07.2019

Eine Brücke zur Natur

In Hof starb vor drei Jahren ein Vertreter der Konkreten Malerei. Jetzt werden seine Bilder dem Werk seines in Garmisch lebenden Lehrers gegenübergestellt. » mehr

Ellen Mey-Haase vor ihren Gemälden "Familienbild" und "Allee". Foto: asz

22.07.2019

Entdeckung neuer Wirklichkeiten

Ellen Mey-Haase war Schauspielerin, auch Bücher hat sie geschrieben. Jetzt zeigt sie sich in Hof als bildende Künstlerin. » mehr

Künstler Horst Vincenti mit Lebensgefährtin Ingrid Schädlich in seiner Ausstellung. Foto: asz

24.07.2019

Der Malprozess als Abenteuer

Horst Vincenti malt im besten Sinne abstrakt. Im Seniorenheim Am Unteren Tor stellt er jetzt 14 seiner Bilder aus. » mehr

Jurysprecher Peter Schmidt und Jens Stübiger beim Hängen der Werke

16.07.2019

Werkschau der Schwarzenbacher Maler

Die 53. Ausstellung in Schwarzenbach an der Saale öffnet am Samstag ihre Pforten. 54 Künstler zeigen ihre Werke. Und es gibt einen neuen Fisch. » mehr

Den Schlüssel wieder herumdrehen: Das will Susanne Neumann in dem vor sich hin schlummernden Badehaus Maiersreuth. Foto: Lorenz Niemeier

06.06.2019

Bad erwacht aus Dornröschenschlaf

Wellness für Geist und Seele: Das ehemalige Sibyllenbad wird zu einem Schauplatz für Kunst und Kultur. » mehr

Den Schlüssel wieder herumdrehen: Das will Susanne Neumann in dem vor sich hin schlummernden Badehaus Maiersreuth. Foto: Lorenz Niemeier

05.06.2019

Bad erwacht aus Dornröschenschlaf

Wellness für Geist und Seele: Das ehemalige Sibyllenbad wird zu einem Schauplatz für Kunst und Kultur. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Ralf Sziegoleit

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 07. 2019
00:00 Uhr



^