Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Kunst und Kultur

"In.Die.Musik" steht in den Startlöchern

In einer Woche steigt in Hof das beliebte Musik- Festival. Die Macher erwarten mehr als 2000 Besucher und hochkarätige Künstler.



Bestes Wetter, entspannte Atmosphäre, coole Live-Musik - so kennt und liebt man das Hofer "In.Die.Musik"-Festival. Foto: Frank Wunderatsch
Bestes Wetter, entspannte Atmosphäre, coole Live-Musik - so kennt und liebt man das Hofer "In.Die.Musik"-Festival. Foto: Frank Wunderatsch  

Hof - Lang ist es her: Vor ganzen 13 Jahren fand erstmals das "In.Die.Musik"-Festival statt, damals noch im Stadion an der Ossecker Straße. Mittlerweile hat sich das Open-Air zu einer regelrechten Tradition entwickelt und wird jährlich vom ehrenamtlichen "In.Die.Musikverein" organisiert, in diesem Jahr am Samstag, 15. Juni.

Zeitplan und Tickets

Zeitplan für Samstag, 15. Juni:

14.30 Uhr: Bauschaum ist eine Hofer Punkrock-Band.

15.05 Uhr: Jake Martin kommt aus England und macht Akustik-Punk.

15.45 Uhr: Maffai aus Nürnberg macht Post-Punk.

16.30 Uhr: Dollars for Deadbeats kommen aus München und haben sich dem Punkrock verschrieben.

17.20 Uhr: Gaffa Tape Sandy ist eine englische Garage-Rock-Band.

18.10 Uhr: The Yawpers sind eine Rock’n’Roll-Band aus den USA.

19.05 Uhr: Mono & Nikitaman kommen aus Berlin und machen eine Mischung aus Dancehall und Reggae.

20.10 Uhr: Mobina Galore ist ein kanadisches Punk-Rock-Frauenduo.

21.15 Uhr: Leoniden aus Kiel machen Indie-Pop.

22.15 Uhr: Frittenbude aus Berlin spielt Elektro-Punk.

Tickets:

Tickets gibt es im Ticketshop der Frankenpost : im Vorverkauf 19 Euro, ermäßigt 14 Euro, an der Abendkasse 23 Euro,ermäßigt 18 Euro.

 

Viel ist seit der ersten Auflage passiert. "Damals war es für uns noch unvorstellbar, dass das Festival mal so groß und so professionell wird", erinnert sich Patrick Leitl, zweiter Vorsitzender des "In.Die.Musik"-Vereins. In den ersten Jahren kamen lediglich etwa 200 bis 300 Besucher zum Open Air. In den vergangenen Jahren waren es schon rund 2000 Besucher, die aus ganz Bayern und darüber hinaus zum "In.Die.Musik"-Festival pilgerten.

 

Doch was macht das Hofer Open-Air so erfolgreich? "Wir sind ein familienfreundliches und entspanntes Festival mit fairen Preisen", erläutert Patrick Leitl. Die friedliche Stimmung verwandle das Open Air zu einem Magnet für Besucher jeden Alters. Auch die Musikauswahl trifft den Nerv der Zeit: Die Macher buchen Jahr für Jahr heiß gehandelte Newcomer, aber auch Bands, die sich bereits einen soliden Ruf in der Szene erspielt haben. "Es ist uns aber auch wichtig, regionalen Künstlern eine Plattform zu geben", fügt der Organisator hinzu. So eröffnen jedes Jahr Bands aus der Region das Festival.

Optimal ist auch der Standort: Nachdem das Festival bei seiner elften Auflage im Jahr 2017 das Ossecker Stadion verlassen musste, weil das Betriebsgebäude saniert wurde, findet das Event am Parkplatz der Freiheitshalle statt. Der neue Ort ist sowohl bei den Vereinsmitgliedern als auch beim Publikum überwiegend gut angekommen, berichtet Patrick Leitl. Das größere Areal biete zudem mehr Platz für Stände und für größere Bühnen. "Und die Freiheitshalle stellt ihre Infrastruktur zur Verfügung", ergänzt der Festival-Macher: Duschen, Garderoben, Backstage-Bereich, Strom, Wasser und etwa 20 Helfer. Er lobt auch das gute Verhältnis zwischen der Stadt und den Akteuren der Subkultur - des "In.Die.Musik"-Vereins, der Filzfabrik, des "Lochs" - das ein solches Festival möglich mache.

Nächsten Donnerstag beginnt der Aufbau des Festivals. Insgesamt sind es etwa 80 Menschen, die das Event auf die Beine stellen: Sie kümmern sich um den Auf- und Abbau der zwei Bühnen, die Technik und das Catering, sitzen in mehreren Schichten an der Abendkasse oder schenken Bier aus. Zwei Drittel von ihnen gehören dem rund 110 Mitglieder starken Verein an.

Besonders auf die Headliner freut sich Patrick Leitl dieses Jahr besonders. Die Leoniden aus Kiel machen energiegeladenen Indie-Pop und gelten als neuer Stern am deutschen Musikhimmel. "Aber auch das restliche Line-up ist erstklassig", ist sich Patrick Leitl sicher.

Die Party hört auch nach dem Festival nicht auf. Für die Unermüdlichen geht es zur Aftershow in die "Linde". Dort wird bis in die frühen Morgenstunden getanzt. Für Festivalbesucher ist der Eintritt frei.

Autor
Alina Juravel

Alina Juravel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
18:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abendkasse Festivalbesucher Frankenpost Karten (Tickets) Kunst- und Kulturfestivals Künstlerinnen und Künstler Musik Musikvereine Publikum Reggae
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Your Stage Festival 2018

20.11.2019

"Your Stage"-Festival: Das Programm steht fest

Nachwuchsbands spielen für ihre Altersgenossen. Klingt irgendwie dröge. Doch das muss nicht sein: "Your Stage" macht ein Festival mit regionalen Gruppen zum Kult-Event. » mehr

Berlinale

01.01.2020

Grütters: Berlinale steht unter Druck

Mit neuer Besetzung an der Spitze sieht Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Berlinale-Führung unter Druck. » mehr

Tanzbar und mitreißend, so präsentiert sich Jamaram in Helmbrechts. Foto: Nieting

04.10.2019

Jamaram lässt die Sau raus

Die achtköpfige Band Jamaram gastiert in Helmbrechts. Erst lässt sie es krachen, dann bittet sie zum Walzer. » mehr

Das Publikum feierte Amen-Ra beim Rockclub Nordbayern in Selb.

Aktualisiert am 03.11.2019

Monstermann rockt das Schützenheim

Sieht gruselig aus, ist aber ganz lieb: Amen-Ra, Gitarrist der Hardrocker und ESC-Gewinner von Lordi. In Selb gab er ein intimes Solokonzert. » mehr

Das Kulturfestival Hoftexplosion zieht immer mehr Fans an. Foto/Archiv: Geisser

13.09.2019

Hoftexplosion geht in die fünfte Runde

Das Kunst- und Kulturfestival steigt vom 4. bis zum 6. Oktober in den Hallen in der Hofer Schützenstraße. Es gibt an drei Tagen Malerei, Fotografie und Musik. » mehr

Das Besondere der Blues Night: Musiker, die sonst kaum miteinander zu tun haben, stehen gemeinsam auf der Bühne. Im Bild von links: Martin Scheffler, Kat Baloun, Blues Rudy, Erwin Walther und Thomas Mares.	Foto: Judas

16.09.2019

Viel Lob für eine Nacht voller Blues

220 Besucher kommen zur Blues Night in der Gefreeser Bärenscheune. Die Besucher, darunter viele Stammgäste, sind begeistert von dem Abend. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auftaktveranstaltung zum Klimaschutz

Klimaschutz-Auftakt | 22.01.2020 Hof
» 36 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor
Alina Juravel

Alina Juravel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
18:22 Uhr



^