Topthemen: Hofer Filmtage 2018HöllentalbrückenFall PeggyGrabung bei NailaKaufhof-PläneGerch

Kunst und Kultur

Komponist Schumann bekommt in Düsseldorf ein Museum

Robert Schumann war Mitte des 19. Jahrhunderts nur ein paar Jahre Städtischer Musikdirektor in Düsseldorf. Trotzdem ist der Komponist in der Stadt sehr gegenwärtig.



Schumann-Haus in Düsseldorf
Eine Gedenktafel mit der Aufschrift «In diesem Haus wohnten Robert u. Clara Schumann vom 1. September 1852 bis 4. März 1854» hängt an der Fassade des Schumann-Hauses. Das historische Schumann-Haus in der Düsseldorfer Altstadt wird in weiten Teilen zu einem Museum ausgebaut.   Foto: Horst Ossinger/dpa
Düsseldorf - Der Ausbau der bisherigen Gedenkstätte für den Komponisten Robert Schumann (1810 - 1856) in Düsseldorf zu einem Museum ist beschlossene Sache. Etwa im Oktober 2020 solle der rund 3,2 Millionen Euro teure Umbau eines ehemaligen Wohnhaus des Musikers beendet sein, erklärte ein Sprecher der Stadt.
 
Schumann lebte von 1850 bis 1854 in Düsseldorf. Das Haus in der Bilker Straße 15 ist das einzige in der historischen Bausubstanz erhaltene Wohnhaus der Familie Schumann. Der Komponist der Romantik schuf in seiner Düsseldorfer Zeit etwa ein Drittel seines Gesamtwerks.
 
In der Ausstellung sollen Notenblätter, Handschriften, Briefe und Programmzettel gezeigt werden, die bislang nur selten oder gar nicht zu sehen waren. Ein besonders wertvolles Exponat ist das Notenblatt von Schumanns berühmter Rheinischer Symphonie. Einzelne Räume sollen dem Komponisten, der in Düsseldorf Städtischer Musikdirektor war, seiner Frau Clara und den Kindern gewidmet sein.
 
Die Leitung des Museum mit einer Fläche von 650 Quadratmetern soll das nahe gelegene, von der Stadt getragene Heinrich-Heine-Institut übernehmen. "Ziel ist es, eine breite Zielgruppe zu erreichen und somit Menschen jeden Alters sowie mit und ohne Vorwissen für das Leben und Werk Schumanns zu interessieren", heißt es von Seiten der Stadtverwaltung. Das Gebäude war von 1852 an Wohnsitz des Musikerehepaars Robert und Clara Schumann und ihrer sieben Kinder. Schumann selbst hatte in Düsseldorf dreieinhalb Jahre von 1850 bis zu seiner Einlieferung in eine Nervenheilanstalt bei Bonn gewohnt.
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2018
17:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Clara Schumann Exponate Handschriften Kalenderzeit/Jahrhunderte Musikdirektoren Musiker Robert Schumann Städte Wohnhäuser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bertolt Brecht Foto: dpa

05.09.2018

Mehr Geld für Erhalt von schriftlichem Kulturgut

Es geht um wertvolle Handschriften etwa von Bertolt Brecht, Heinrich Heine und Robert Schumann: » mehr

Mona Asuka Ott, Christoph Poppen

15.04.2015

Glanzvolle Momente aus Robert Schumanns Leben

Hof - Einem der größten deutschen Romantiker widmen die Hofer Symphoniker ihr achtes Symphoniekonzert am Freitag im großen Haus der Hofer Freiheitshalle: "Schumann pur" heißt das » mehr

Emphatisch: Enoch zu Guttenberg (1946 bis 2018)	Foto: dpa

11.10.2018

Die Zeit der Kraft und Tat

Romantik reagiert auf Realpolitik: Postum erschien Enoch zu Guttenbergs letzte CD-Einspielung, Franz Schuberts "große" C-Dur-Symphonie. » mehr

Gestochen klare Notenschrift in der fürs Spätwerk charakteristischen violetten Tinte: Seite aus der "Parsifal"-Reinschrift von Richard Wagner.	Foto: Nationalarchiv der Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth

28.11.2016

Nur Tinte, aber unbezahlbar

Autografen können zu profitträchtigen "Kronjuwelen" werden: Ihr Markt brummt. Wagners "Parsifal"-Reinschrift indes ist unbezahlbar - wenn auch zu besichtigen. » mehr

Goethe-Denkmal in Ilmenau (Thüringen)

13.07.2018

Schumanns Entwürfe für Goethes "Faust" erstmals allgemein zugänglich

Robert Schumanns handschriftliche Entwürfe zu seinen "Szenen aus Goethes Faust" sind erstmals in öffentlicher Hand und damit allgemein zugänglich. » mehr

Herbert Schuch während Robert Schumanns Klavierkonzert vor den Philharmonikern aus Jena: "Größter Reichtum und edelster Inhalt." 	Foto: Florian Miedl

18.09.2012

Das eine nicht ohne das andere

700 Zuhörer bejubeln die achte "Klassik in der Fabrik". Reinhold Mages als gründlich vorbereiteter Dirigent und der angesehene Herbert Schuch loten in Selb bei "Romantischen Meisterwerken" die Tiefe der Gefühle aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bayerischer Musikschultag Hof

Bayerischer Musikschultag | 20.10.2018 Hof
» 80 Bilder ansehen

90er-Party in Selb Selb

90er-Party in Selb | 20.10.2018 Selb
» 20 Bilder ansehen

WWF Internationale Deutsche Meisterschaft in Kulmbach Kulmbach

WFF Internationale Deutsche Meisterschaft in Kulmbach | 21.10.2018 Kulmbach
» 39 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2018
17:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".