Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Kunst und Kultur

Luisenburg-Festspiele veranstalten erstes Konzert nach Lockdown

Nach der Absage der Spielzeit 2020 laden die Wunsiedler Festspiele zu einem kleineren Blues-Konzert Ende Juni ein. Maximal 100 Besucher dürfen dabei sein.



In dieser Naturkulisse, auf dem alten Theaterplatz im Felsenlabyrinth, wird das exklusive Konzert über die Bühne gehen.   Foto: Florian Miedl

Wunsiedel - "Jetzt ist Schluss mit der künstlerischen Verödung und dem kulturellen Stillstand." So kündigt Birgit Simmler, die künstlerische Leiterin der Luisenburg-Festspiele, die erste musikalische Veranstaltung nach dem Lockdown und der Verschiebung der Festspiele auf 2021 an. "Auch wenn die Corona-Krise noch nicht überwunden ist und wir strenge hygienische Auflagen erfüllen müssen, wir wollen ein Zeichen setzen und veranstalten ein erstes Konzert auf der Luisenburg."

Die Festspiele haben Peter Hohenecker gewonnen, der als Musiker, Regisseur und Ehemann von Birgit Simmler zur Luisenburg-Familie gehört. Mit seiner Band "Bad as we" wird er ein Blues-Konzert auf dem alten Theaterplatz spielen. "Neue Band mit neuem Programm auf altem Platz", sagt Peter Hohenecker zu seinem Tom-Waits-Programm, das er mit Fabian Wegmann und Steffen Winkler eingespielt hat und dem Publikum präsentieren möchte.

"Wir möchten an diesem Ort, der mit seinem Ambiente perfekt passt, den Menschen etwas zurückgeben und deshalb spielen wir für alle, die das interessiert", sagt Hohenecker, der heuer als Regisseur der Watzmann-Inszenierung im Felsenlabyrinth tätig geworden wäre. "Jetzt also ein Tom Waits-Programm mit spannender, verrückter Musik, die wir ohne Gage vor maximal einhundert Zuschauern spielen werden."

Das zirka einstündige, kostenfreie Konzert findet am Dienstag, den 30. Juni, um 19 Uhr auf dem alten Theaterplatz im Felsenlabyrinth der Luisenburg statt - wenn es nicht regnet. Einlass ist um 18.15 Uhr am Eingang zum Labyrinth.

"Wir haben mit den Gesundheitsbehörden ein Hygienekonzept entwickelt, das die Besucher schützen und die Veranstaltung möglich machen wird," erklärt Birgit Simmler, die seit der Saisonverschiebung dafür kämpft, ihren Künstlern Auftrittsmöglichkeiten zu organisieren. "Ich liebe diesen Ort, dessen Schönheit und Magie unvergleichbar sind und der jeden Künstler und Besucher in den Bann schlägt."

 

Die Festspiele bitten alle Besucher des Konzerts, sich an die Vorgaben zu halten und auf folgende Punkte zu achten:

- Der Einlass ist nur einzeln oder in erlaubten Kleingruppen wie Familien möglich, maximal 100 Zuschauer.
- Abstandsregeln beim Einlass und auf dem Gelände sind verbindlich.
- Keine Bestuhlung und keine Sitzplätze auf dem Theaterplatz.
- Jeder Besucher sucht sich einen Platz (vor, hinter und um die Band) und sorgt nach dem Abstandsgebot selbst für seine Sitzgelegenheit.
- Mund-Nasen-Bedeckung ist beim Ein- und Ausgehen und im Wartebereich zu tragen.
- Die Besucher sollen mit festem Schuhwerk und wetterfester Kleidung kommen. Der Zugang erfolgt über einen unebenen, für das Felsenlabyrinth typischen Weg. Trittsicherheit ist erforderlich.
- Kein barrierefreier Zugang.
- Desinfektionsmittel stehen vor Ort zur Verfügung.
- Einhaltung der allgemeinen Hygieneempfehlungen (Hände waschen, Desinfektion, richtiges Husten und Niesen, direkten Kontakt vermeiden).
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 06. 2020
10:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gagen Konzerte und Konzertreihen Kunst- und Kulturfestivals Künstlerische Leiter Luisenburg-Felsenlabyrinth Luisenburg-Festspiele
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
So verwaist, wie auf diesem Bild, wird der Bayreuther Grüne Hügel in diesem Jahr bleiben. Erstmals seit 70 Jahren fallen die weltberühmten Festspiele aus. Nicht zuletzt auch aus diesem Grund: Weite Teile der alljährlichen Festspielbesucher aus aller Welt zählen zur absoluten Coronavirus-Risikogruppe. Foto: Daniel Karmann/dpa

01.04.2020

Ein schwerer Schlag für Bayreuth

Bayreuth ohne Festspiele - das gab’s zuletzt im Jahr 1950. Es waren die Folgen des Zweiten Weltkriegs, die Aufführungen unmöglich machten. In diesem Jahr kommt’s wieder dazu. » mehr

Als Heiler weiß Bruder Johannes Anglicus (Eli Wasserscheid) den Urin von Kranken zu deuten. Die versammelten Leibärzte sehen staunend zu, wie sie den siechen Papst Sergius (Philipp Rudig) zurückholt ins Leben. Foto: Florian Miedl

16.06.2019

Zerrissen zwischen Verstand und Gefühl

Die Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel eröffnen ihre 129. Saison mit "Die Päpstin". Eli Wasserscheid überzeugt als Frau, die in Männerkleidern bis ins höchste Amt aufsteigt. » mehr

Bayreuther Festspielhaus

18.06.2020

Kein Konzert mit Thielemann in Bayreuth

In dieser Woche gab es Spekulationen, wonach es am 25. Juli ein Konzert im Festspielhaus geben soll. Nun steht fest: Es wird keine Veranstaltung geben. » mehr

Christian Thielemann

16.06.2020

Eröffnet Thielemann doch die Bayreuther Festspiele?

Offenbar gibt es bei den Bayreuther Festspielen Überlegungen, die diesjährige Saison nicht gänzlich ausfallen zu lassen. » mehr

Berlinale

01.01.2020

Grütters: Berlinale steht unter Druck

Mit neuer Besetzung an der Spitze sieht Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Berlinale-Führung unter Druck. » mehr

Woodstock

30.04.2019

Kein Ort, kein Geld, keine Tickets - Verwirrung um «Woodstock 50»

Hunderttausend Fans, die sich nördlich von New York zu einem Musikfestival treffen? Hat vor 50 Jahren geklappt und soll auch dieses Jahr klappen. Doch jetzt gibt es Streit um «Woodstock 50» - genau wie auch schon beim Or... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Zugunglück in Tschechien Johanngeorgenstadt

Zugunglück in Tschechien | 07.07.2020 Johanngeorgenstadt
» 4 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 06. 2020
10:13 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.