Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER SelbGerch

Kunst und Kultur

Regentropfen und Zeitsprünge

Manchmal ist weniger mehr: Mit Balladen, Klangspielereien und raffinierten Rhythmen begeistert Tuomas A. Turunen als Piano-Solist das Kulturwelten-Publikum.



Gut an kommt beim Kulturwelten-Publikum das Pianospiel von Tuomas A. Turunen. Der sympathische Finne weiß zu jedem Stück auch etwas zu erzählen.	Foto: Kaupenjohann
Gut an kommt beim Kulturwelten-Publikum das Pianospiel von Tuomas A. Turunen. Der sympathische Finne weiß zu jedem Stück auch etwas zu erzählen. Foto: Kaupenjohann  

Helmbrechts - Nicht immer kann ein Solist auf ein volles Haus hoffen. Doch Tuomas A. Turunen hat als Pianist des Emil-Brandqvist-Trios international viel Lob geerntet und im Duo mit Martin Tingvall 2018 in Helmbrechts einen so guten Eindruck hinterlassen, dass das Kulturwelten-Publikum ihn jetzt gern auch mit seinem Soloprogramm im Textilmuseum erleben wollte. Dessen Clubatmosphäre eignet sich bestens für einen solchen Auftritt. Hier ist man ganz nah am Künstler dran.

Turunen fordert Aufmerksamkeit und Hingabe. Wer sich den von ihm in den Raum gesetzten Tönen und Klängen öffnet, kann diese Musik, die sich frei zwischen den Genres bewegt, richtig genießen. Schön ist sie, ruhig, aber auch voller Schwung, immer überraschend. Ein großer Teil davon ist auf der CD "Ornaments Of Time" nachzuhören.

Schon beim ersten Stück ("After The Rain") spürt man die Kraft der Töne, gerade, wenn sie einzeln wie Regentropfen fallen und Zeit zum Klingen haben. Kommt dann die Flut, trägt die Erinnerung. Auch die Zeit, mit der sich Turunen auseinandersetzt, ist im Fluss ("The Years"). Mal erscheint sie bedeutungsschwer, dann wieder leicht und flüchtig.

Der finnische Musiker, der in Südfrankreich lebt, nimmt in seinen Kompositionen oft Motive aus der Natur auf. Erzählt er von fliegenden Blättern im Herbst, springen die Töne leichtläufig aus den Tasten. Jazzig klingt das, Farben sind im Spiel.

Aber auch um menschliche Begegnungen geht es, um das lebhafte Spiel unbekümmerter Kinder ("Sun-Run"), um den Abschied von einem lieben Menschen, vom Respekt vor der Generation der Großeltern, zu deren Zeit Arbeit tagein, tagaus hart war, Maschinen den Takt vorgaben ("Savotta").

Turunen spielt mit finnischen und schwedischen Volksliedern, klassischen Balladen und Rocksongs. Eine Ballade von Carl-Michael Bellman aus dem 18. Jahrhundert kombiniert er mit dem groovigen Soul der US-Band The Jackson Five aus den 1970er-Jahren. Und das harmoniert!

Mit Zugaben verabschiedet sich Turunen vom lang applaudierenden Publikum. Nächstes Jahr will er mit einem Trio wiederkommen. Darauf darf man gespannt sein.

Autor

Lisbeth Kaupenjohann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
18:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Carl Michael Bellman Finnische Musiker Musiker
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vollblut-Musikerin mit direktem Zugang zu den Herzen ihrer Zuhörer: Gaby Moreno stammt aus Guatemala, lebt in Los Angeles und ist in diesem Jahr schon in einem knappen Dutzend Länder aufgetreten. Die Legende sagt, dass sie schon im Alter mit zwei Jahren auf Familienfesten sang, und mit 14 zum ersten Mal einen Blues hörte - Startschuss für vieles andere. Foto: Sabine Schmidt

13.10.2019

Diese Künstlerin kennt keine Umwege

Ein fast schüchternerer Star aus Guatemala singt und spielt sich in die Herzen von Helmbrechts. Wer Gaby Moreno und Band erlebt hat, denkt lange an das Konzert. » mehr

Tanzbar und mitreißend, so präsentiert sich Jamaram in Helmbrechts. Foto: Nieting

04.10.2019

Jamaram lässt die Sau raus

Die achtköpfige Band Jamaram gastiert in Helmbrechts. Erst lässt sie es krachen, dann bittet sie zum Walzer. » mehr

Restlos aufverkauft war der Helmbrechtser Bürgersaal beim Konzert von Ten Years After. Foto: Richter

29.09.2019

So war es früher, so muss es sein

Ten Years After bietet in Helmbrechts ein mitreißendes Konzert. Von der Originalbesetzung sind nur noch zwei Mann übrig - doch die Musik bleibt grandios. » mehr

Helene Blum und die Harald-Haugaard-Band erzählten beim ausverkauften Kulturwelten-Konzert in Helmbrechts frisch und lebendig uralte Geschichten. Foto: Herdegen

19.09.2019

Mit betörenden Klängen ins Land der Elfen

Helene Blum und die Harald-Haugaard-Band entführen die Kulturwelten-Zuhörer nach Skandinavien. Die dänischen Musiker lieben märchenhafte Geschichten. » mehr

Lokalpatrioten der lockeren Sorte: Ferdinand Förster, Claus Mathias und Harry Davids alias "Fei 3". Foto: Gerd Höllering

23.04.2019

Fränkisch cool und "dodal erodisch"

Zurück zu den Wurzeln: Drei gestandene Musik-profis erweisen ihrer Heimat die Ehre. "Fei 3" feiern Oberfranken mit einem Album voller flockiger Songs. » mehr

Sie lassen Lieder aus verschiedenen Zeiten wieder aufleben: Thomas Goller (links) und Tom Götz. Foto: Richter

13.01.2019

G & G zeigt sich von bester Seite

Das bekannte Duo weiß einmal mehr sein Publikum zu begeistern. Das Textilmuseum in Helmbrechts ist ausverkauft. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Lisbeth Kaupenjohann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
18:24 Uhr



^