Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Kunst und Kultur

Riesen-Angebot für Rock-Fans

Kann sich jemand daran erinnern, dass es schon einmal so viele hochkarätige Rock-Konzerte gab? 2019 könnte auch in dieser Beziehung ein Jahr der Superlative zu werden.



Zwei Phänomene scheinen sich auch im noch jungen Jahr 2019 zu verstärken: Zum einen sehen sich immer mehr Einzelkünstler in der Lage, riesige Hallen oder gar ganze Stadien auszuverkaufen. Und zum anderen fühlen sich mehr und mehr Kulturschaffende genötigt, ihre laufenden Tourneen als Abschiede zu deklarieren. Wie sang der unkaputtbare Roger Whittaker einst? "Abschied ist ein scharfes Schwert, das oft so tief ins Herz dir fährt." Mittlerweile scheint diese Waffe jedoch ziemlich stumpf geworden zu sein: Denn der Abschied vom Abschied hat Hochkonjunktur.

 

Abgang mit Hindernissen

Humorvoll nimmt der ehemalige Black- Sabbath-Fronter Ozzy Osborne die ganze Angelegenheit. Seinen Rücktritt vom Rücktritt nennt er einfach "No More Tours 2", um am 13. Februar mit seinem Soloprogramm zumindest noch einmal in der Olympiahalle in München aufzuschlagen.

Ebenfalls für keinen Joke zu schade sind sich die Herren von der Ersten Allgemeinen Verunsicherung : Die Österreicher kommen auf "1000 Jahre Abschiedstour", darunter am 16. Februar nach Bayreuth (Oberfrankenhalle), am 25. Juli nach Ebern (Schloss Eyrichshof) und am 29. Juli nach Wunsiedel (Luisenburg).

Etwas verhaltener lassen es dagegen die Altrocker KISS angehen. Ihre originelle Begründung für das modische Es-könnte-unsere-letzte-Tour-Sein: Die Kostüme würden zu schwer. Wer auf Nummer sicher gehen und die hypergeschminkten Altrocker sich noch mal über die Bühne schleppen sehen möchte, kann dies am 27. Mai in Leipzig (Messepark Neue Messe) und am 31. Mai 2019 in München (Königsplatz-Open-Air) tun. Auf Farewell-Tour geht auch die US-amerikanische Southern-Rock-Legende Lynyrd Skynyrd ("Sweet Home Alabama"): Live sehen kann man die Südstaaten-Rocker auf lediglich noch drei Deutschland-Terminen, darunter am 17. Juni in der Messehalle in Erfurt. Und nicht mehr lange krachen lassen wollen es auch die Thrash-Metal- Stars Slayer : Einer der wenigen D-Termine, wo die "Jungs" nochmals auf die Pauke hauen, ist der 13. Juni in der Arena in Leipzig.

Also: Schluss, Ende, Finito, Aus? Für immer und ewig? Wer weiß das schon ...

 

Es ist noch lange nicht vorbei

Und dann gibt es aber auch Gruppen, wie die bereits 1976 gegründete Oysterband , die immer noch taufrisch klingen - und an Abschied offenbar keinen Gedanken verschwenden. Warum auch? Die Folk-Truppe kann immer noch hyperschnelle Jigs und Reels spielen - wie auch hochemotionale Balladen. Der "Allmusic-Guide" - die Internet-Enzyklopädie in Sachen Jazz, Rock und Pop schlechthin - ist der Ansicht, dass britischer Folkrock einfach nicht besser gemacht werden kann als von dieser Band. Am 10. Februar kommt die Truppe mit ihren oft magischen Songs zu den "Kulturwelten"-Machern ins Textilmuseum nach Helmbrechts.

"Let it Beat" heißt es am 16. Februar in der Freiheitshalle in Hof, mit den Hofer Symphonikern und Gery Gerspitzer mit Band: Die Anlehnung an den Hit "Let it be" erfolgt natürlich nicht zufällig; zum Erklingen gebracht werden dann Beatles-Hits, symphonisch angereichert.

Apropos "Rock meets Classic" : Die Show am 7. März 2019 in der Brose-Arena in Bamberg vereint etliche Rock-Stars wie Ian Gillan (Deep Purple) und Andy Scott (Sweet) sowie Musiker von Thin Lizzy, REO Speedwagon und Loverboy mit der Musical-Sängerin Anna Maria Kaufmann plus Rockband plus klassisches Orchester - um die Evergreens der Genannten mal in ein klassisches Gewand zu kleiden.

30 Jahre ist es her, dass ein Zettel mit folgender Aufschrift in einem Plattenladen in Adelaide hing: "Sänger und Keyboarder für Band gesucht. Professionelle Einstellung Voraussetzung. Wir spielen nur Pink Floyd." Zwölf Konzept-Shows und ungezählte Live-Auftritte später kommt die vielleicht berühmteste Cover-Band der Welt in die Region: The Australian Pink Floyd Show. Die Truppe ist mit einer Best-of-Schau am 11. März in Hof (Freiheitshalle) zu erleben, außerdem am 8. März in Würzburg (s.Oliver Arena) und am 16. März in Regensburg (Donau-Arena). Dass man die Originale nochmals wird friedlich wiedervereint sehen können, scheint halt doch unwahrscheinlich...

Tobias Sammet gilt als Hans Dampf in allen Gassen, was populären Metal aus deutschen Landen betrifft. Mittlerweile ist der Edguy-Sänger richtig, richtig bekannt geworden: durch sein Allstar-Projekt Avantasia , das mit seinem Metal-Opern-Sound und neuem Album am 6. April auf "Moonglow World Tour 2019" in der Brose-Arena in Bamberg hautnah zu erleben sein wird.

Es gibt es wirklich, das Gegenteil von Abschied ... Bob Dylan! Der legendäre Singer/Songwriter geht mit seinen 77 Lenzen nicht nur regelmäßig weltweit auf musikalische Wanderschaft: Dylan-Fans nennen die "aktuelle" Tournee des Meisters seit rund 30 Jahren sogar "The Neverending Tour". Die nächsten bequem erreichbaren Termin-Stationen sind am 2. April Würzburg (s.Oliver Arena) und am 9. Juli Erfurt (Messehalle).

Wer kennt ihren Klassiker "Hotel California" nicht? Ein paar mehr Hits bringen die Eagles dann doch noch mit, wenn sie am 30. Mai in der Olympiahalle zu München gastieren. Die legendäre Truppe aus Kalifornien gilt übrigens mit ihrer "Eher friert die Hölle zu, als dass sich die Eagles wiedervereinigen"-Attitüde seit dem Jahr 1994 als die Ur-Mutter aller halbherzigen Abschiede ...

Die Gruppe Rainbow entstand, als Ritchie Blackmore bei Deep Purple hinschmiss, um seine Vorliebe für Rock mit Barock-Elementen zu pflegen. Am 12. Juni 2019 gastiert die legendäre Band um den Ausnahmegitarristen in der Münchner Olympiahalle - und es wird ihr einziges Konzert in Deutschland sein. Bleiben wir bei Bayerns größtem Konzert-Schuppen: Am 18. Juni wird der Star-Liedermacher Udo Lindenberg die Halle beehren; am 19. Juni will Reibeisenstimme Rod Stewart dem Ort seine Aufwartung machen.

Nicht vergessen werden darf selbstverständlich die Arena in Nürnberg: Doch hält sich dort, zumindest bislang, das Rockmusik-Angebot für dieses Jahr in Grenzen: die Pop-Rocker Revolverheld kommen am 23. März. Schiller, Deutschlands Elektronik-Pop-Künstler Nummer eins, wird seinen preisgekrönten Live-Surround-Sound am 11. Mai erklingen lassen. Und die wieder aus der Versenkung auftauchenden Dancehall-Stars Seeed haben sich in Nürnberg für den 4. November 2019 angekündigt. Aber das Jahr ist ja taufrisch: Vielleicht geht dort noch etwas ...

 

Die Open Airs

Das Angebot an Freiluftveranstaltungen steigert sich erfreulicherweise von Jahr zu Jahr. Und damit sind keineswegs "nur" die Festivals gemeint, sondern auch immer mehr große und überregionale Konzerte mit diversen Einzelkünstlern.

Auf dem Königsplatz in München treffen sich am 1. Juni 2019 mit La Brass Banda und Seiler & Speer zwei Schwergewichte in Sachen neuer bayerischer Volksmusik und Comedy-Rock. Wir bleiben in der Landeshauptstadt: Phil Collins, einer der erfolgreichsten, bedeutendsten englischen Künstler, kehrt nach Jahren zurück auf die Bühne - mit einer eleganten Umschreibung für "Abschied ist ein schweres Wort": Auf seiner "Still Not Dead Yet - Live"-Tour macht er am 24. Juni 2019 halt im Münchner Olympiastadion. Ebenfalls ins altehrwürdige Olympiastadion kommt Pink im Rahmen ihrer "Beautiful Trauma World Tour": Sie ist in Bayerns größter Freiluft-Arena gleich an zwei Tagen zu erleben: am 26. und 27. Juli.

Wir schwenken wieder nach Franken: Die Burg Abenberg bei Nürnberg bildet nicht nur eine der romantischsten Kulissen für Rockkonzerte überhaupt, sondern wartet auch in dieser Saison mit hochkarätigen Gästen auf: So hat sich für den 30. Juni eine der bedeutendsten Bands aller Zeiten angesagt: Die
Beach Boys werden auch im 68. Jahr ihres Bestehens nicht müde, zu touren. Und Hits, Hits, Hits dürften die Kalifornier ja ausreichend im Gepäck haben. Am 5. Juli ist an selber Stätte die Blues-Rockerin Beth Hart zu erleben, am 6. Juli die Mittelalter-Rocker von Blackmore‘s Night und am 14. Juli 2019 der kanadische Celtic-Folk-Superstar Loreena Mc Kennitt.

Der Brauchtums-Rocker Andreas Gabalier wird auf seiner Tour, die ausschließlich durch riesige Sportarenen führt, am 13. Juli das Nürnberger Max-Morlock-Stadion mit Abertausenden Fans füllen. Weiter geht‘s mit oberfränkischen Terminen: Die Plassenburg Open Airs auf dem berühmten Kulmbacher Wahrzeichen stehen selbstverständlich auch im Zeichen der Rockmusik: So am 19. Juli: Dann bereiten Ian Anderson und seine Band Jethro Tull dem Publikum einen Abend mit Prog-Rock-Edelsteinen der Marke "Aqualong" und "Locomotive Breath". Ein weiteres überregional bekanntes fränkisches Freiluft-Fest steigt auf Schloss Eyrichshof in Ebern. Dort haben sich für den Sommer neben anderen Stars die Retro-Rocker Status Quo (23. Juli), der Liedermacher Konstantin Wecker (24. Juli) sowie Ex-Reamonn-Vorsteher und TV-Coach Rea Garvey (28. Juli) angekündigt. Auch Schloss Tambach in Weitramsdorf, nahe Coburg, steht seit Jahr und Tag für sommerliche Unterhaltung in magischem Ambiente: Aus der Rock-Ecke werden in dieser Saison kommen: die Blas-Rocker La Brass Banda am 26. Juli und die München-Rock’n’Roller Spider Murphy Gang am 4. August 2019.

Als unumstrittener Höhepunkt in den oberfränkischen Breitengraden gelten alljährlich die Schlossplatz Open Airs in Coburg, die aber in diesem Jahr vom 15. bis zum 18. August mit Roland Kaiser, Pur, Mark Foster und Michael Patrick Kelly nur sehr bedingt für Rockmusikfans geeignete Stars am Start haben. Dafür freuen sich diesmal halt die Fans anderer Genres ...

Noch ein paar Einzeltermine unter freiem Himmel, die den einen oder anderen Fan interes-
sieren dürften: am 22. August (Serenadenhof Nürnberg) und am 24. August (Seebühne Bad Staffelstein) hat sich kein Geringerer als der britische Songwriter Albert Hammond mit seinen zahlreichen Hits in der Region angesagt. Am 30. August kommt ein gewisser Herbert Grönemeyer in das Steigerwaldstadion nach Erfurt. Und ein Open-Air-Doppelpack, das sich gewaschen hat, wird‘s am 7. September auf der Luisenburg in Wunsiedel geben. Hardrock-Röhre Glenn Hughes spielt eigene und Songs seiner ehemaligen Band Deep Purple und Manfred Mann‘s Earth Band gibt ihre Hits zum Besten.

 

Wieder ein Dach überm Kopf

Wer es im Sommer doch lieber schattig mag - wir hätten da was: Mit ZZ TOP, die es nun auch schon unglaubliche 50 Jahre gibt, kommen die wohl bekanntesten Südstaatenrocker am 28. Juni in die Frankenhalle nach Nürnberg. Und Dire-Straits-Kopf Mark Knopfler, seit vielen Jahren auch ein weltweit erfolgreicher Solo-Künstler, wird am 5. Juli in der Arena in Leipzig ebenfalls "drinnen" zu erleben sein.

Aber so richtig gemütlich wird es in den Hallen der Region wohl erst wieder im Herbst 2019: Dann kann man beispielsweise den in Ehren ergrauten Schock-Rocker Alice Cooper live erleben (1. Oktober, Olympiahalle München) oder dem irischen Schmuse-Rocker Chris de Burgh nahe sein (2. November/Oberfrankenhalle Bayreuth). Auch die norwegischen Romantik-Rocker A-ha werden dann Wärme in die Herzen ihrer Fans zaubern (13. November, Arena Leipzig).

Der Vollständigkeit halber sei es erwähnt: Für die Festivals in der Region liegen noch zu wenige Band-Bestätigungen vor. Deshalb werden diese zu einem späteren Zeitpunkt gelistet. Und wer sich wundern sollte, warum an dieser Stelle keine (über-)regionalen Tourdaten von Sting, Rammstein, AnnenMayKantereit, Metallica, Stahlzeit und Bon Jovi auftauchen: Die Konzerte dieser und weiterer von unserer Zeitung vor Längerem angekündigten Künstler sind bereits ausverkauft.

Doch keine Angst: Sie alle befinden sich ja auch nicht auf Abschiedstour.

—————

Für die meisten der genannten Veranstaltungen gibt es Vorverkaufskarten bei unserer Zeitung.

Autor

Thoralf Lange
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
21:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Albert Hammond Alice Cooper Andreas Gabalier Andy Scott Avantasia Beach Boys Bob Dylan Bon Jovi Brose Arena Chris de Burgh Deep Purple Einzeltermine Eyrichshof Gery Gerspitzer Glenn Hughes Herbert Grönemeyer Ian Anderson Ian Gillan Jethro Tull Konstantin Wecker Kunst- und Kulturfestivals Manfred Mann Mark Knopfler Messehallen Phil Collins Phänomene Pink Floyd Plassenburg Rammstein Ritchie Blackmore Rod Stewart Schloss Tambach Seebühne Bad Staffelstein Sinfonien Sportstadien Stadien Stars Still GmbH Sting Truppen Udo Lindenberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auf ewig im Schatten von Genies?

19.02.2019

Auf ewig im Schatten von Genies? Lennon junior sucht einen Ausweg

Was haben Jakob Dylan, Adam Cohen, Ziggy Marley, Dhani Harrison und Joe Sumner gemeinsam? Alle sind Söhne weltberühmter Musiker - und werden wohl auf ewig im Schatten ihrer Überväter bleiben. Jetzt sucht John Lennons Fil... » mehr

Die Beatles - nur eine von vielen Bands, die Rikki Farr promotete: Die Fab 4 hatte er bereits in Hamburg erlebt.

11.08.2017

"Jimi Hendrix bevorzugte Bargeld"

Er hatte sie alle: die Doors, Pink Floyd, die Beatles, Led Zeppelin, die Stones, Bob Dylan, Jimi Hendrix. Doch Veranstalter Rikki Farr selbst blieb immer etwas im Hintergrund. » mehr

Mit Albert Hammond war am Freitagabend ein Weltstar im Schönen Hof der Plassenburg zu Gast. Foto: Unger

22.07.2018

Der Schöpfer unzähliger Hits

Albert Hammond begeistert in der Plassenburg mehr als tausend Besucher. Neben seinen eigenen Liedern hat er berühmte Songs für viele Stars geschrieben. » mehr

Klaus Marquardt (links) und Alexander Prechtl werkeln fleißig an der Bühne in der neuen Bleibe.	Foto: Florian Miedl

12.02.2019

Ein Paradies für Heavy-Metal-Fans entsteht

Eine Bühne für lokale Rockbands und einen Treffpunkt für alle Fans dieser Musik: Das bietet der Rockclub Nordbayern in seiner neuen Bleibe, dem Bavaria Heim Selb. » mehr

Überzeugte bei den "Kulturwelten" in Helmbrechts mit starker Stimme und beeindruckender Performance: Ray Wilson mit seinem Projekt "Genesis Classic". Foto: ah

16.09.2015

Leckerbissen mit Tiefgang

Der Sänger Ray Wilson kostet bekannte Songs von "Genesis" bis in alle Winkel aus. Das "Kulturwelten"-Publikum feiert den Schotten und seine Band euphorisch. » mehr

Lena Goller bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt neben ihrem Vater Thomas Goller und Tom Götz (rechts) am Samstag im Textilmuseum Helmbrechts. Foto: kst

10.01.2016

Familientreffen mit vielen Favoriten

Das Duo Goller & Götz spielt zum zehnten Mal im Textilmuseum Helmbrechts. Das kleine Jubiläum der beiden ist für die 14-jährige Lena eine echte Premiere. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frey-Modenschau Marktredwitz Marktredwitz

Frey-Modenschau | 20.03.2019 Marktredwitz
» 82 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Thoralf Lange

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
21:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".