Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Kunst und Kultur

Von "Katharina Blum" bis Netflix - Angela Winkler wird 75

Hamlet und Katharina Blum - das sind nur zwei von unzähligen Rollen, die Angela Winkler gespielt hat. Jetzt wird die Schauspielerin 75 Jahre alt. Sie hat eine Menge vor.



Angela Winkler wird 75
Angela Winkler als Großmutter in einer Folge der ersten Staffel der Serie "Dark".   Foto: Stefan Erhard

Berlin - Sie spielte die Titelrolle in der Heinrich-Böll-Verfilmung "Die verlorene Ehre der Katharina Blum". In "Die Blechtrommel" war sie die Mutter des kleinen Oskar Matzerath. Sie hat am Theater mit Größen wie Robert Wilson, Peter Zadek, Peter Stein und Christoph Schlingensief zusammengearbeitet. Viel Film- und Theatergeschichte spiegelt sich im Leben von Angela Winkler. Am 22. Januar wird die Schauspielerin 75 Jahre alt. Nach Rente klingen ihre Termine nicht.

Es gebe derzeit keine Gelegenheit für Interviews, wie ihre Agentur ausrichtet. Zuviel zu tun. 2019 wird Angela Winkler viel Theater spielen und viel drehen. An ihrem Geburtstag steht sie in Prag für den ZDF-Mehrteiler «The Wall» vor der Kamera, darin geht es um den Zusammenbruch der DDR. Davor stand in Neapel Wilsons «Oedipus»-Inzenierung an, wo sie auf der Bühne Italienisch spricht.

Noch im Januar geht es nach Hamburg. Dort zeigt sie als Giftmischerin mit Eva Mattes im St. Pauli Theater in «Arsen und Spitzenhäubchen» ihre komödiantische Seite. Düstere Projekte hatte sie auch gerade: mit dem Horrorfilm "Suspiria" und der Netflix-Serie "Dark".

Das Gesicht mit dem markanten Muttermal am Mund und den dunklen Augen, die mädchenhafte wie geheimnisvolle Ausstrahlung: Angela Winkler ist eine Schauspielerin mit großem Charisma. Sie hat einen Namen, nach dem Theaterbesucher die Karte auswählen: etwa, wenn sie in Karin Henkels «Drei Schwestern» am Deutschen Theater in Berlin auftritt.

Geboren wurde sie ein Jahr vor Kriegsende in Templin in der Uckermark. Nach dem Abitur in Erlangen begann sie zunächst eine Ausbildung als medizinische Assistentin in Stuttgart, ab 1964 nahm sie Schauspielunterricht in Stuttgart und München. Nach ersten Engagements in Kassel und Castrop-Rauxel kam sie zur Berliner Schaubühne, die von Peter Stein geprägt wurde.

Was ihre Theaterkarriere angeht, da hat sie sich in Interviews bescheiden gezeigt. Dabei gehören legendäre Inszenierungen dazu, etwa 1999 bei Zadek als weiblicher "Hamlet". Am Berliner Ensemble spielte sie die Spelunken-Jenny in Wilsons "Dreigroschenoper". Für den US-Amerikaner war sie auch die «Lulu» im gleichnamigen Lou-Reed-Musical. Den Gertrud-Eysoldt-Ring bekam sie 2001 mit Zadeks Inszenierung von Henrik Ibsens "Rosmersholm" in Wien. Singen kann sie auch noch: 2011 brachte sie ihre Debüt-CD heraus, mit Chansons, Balladen und Pop.

Auf die Frage, was das Wichtigste beim Schauspielen sei, sagte Winkler vor Jahren einmal der "Berliner Zeitung" in einem Interview: "Zuhören. Dass man dem Partner auf der Bühne zuhört. Dann muss man gar nicht mehr spielen - alles flutscht von ganz alleine, man macht keine Fehler und hat keine Angst."

Angela Winkler lebt mit dem Bildhauer Wigand Witting in Berlin und Frankreich. Sie hat vier Kinder und ist bereits Großmutter. Ihre mit dem Down-Syndrom geborene Tochter Nele folgte den Fußstapfen der Mutter: Sie ist Schauspielerin am Berliner Rambazamba-Theater, wo beide auch zusammen auftreten. Dreimal steht im Februar "Die Frauen vom Meer" auf dem Spielplan - noch mehr Termine in Winklers prallem Schauspielerinnen-Leben.

Autor

Caroline Bock
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 01. 2019
17:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angela Winkler Berliner Ensemble Christoph Schlingensief Eva Mattes Hamlet Henrik Ibsen Interviews Netflix Peter Stein Peter Zadek Robert Wilson Rollen Schauspielerinnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Stille Wasser" heißt Donna Leons neuer Roman mit Commissario Guido Brunetti.

10.06.2017

Interview mit Schauspielerin Annett Renneberg: "Venedig ist ein magischer Ort"

In den Donna-Leon-Krimis spielt Annett Renneberg die Signorina Elettra. Ein Sonntagsgespräch über Sonnenaufgänge am Canal Grande, Peter Zadeks "Hamlet" und das Glück, auf einem Bauernhof zu leben. » mehr

Nachwuchs-Theater am Münchner Volkstheater

27.02.2019

"Radikal jung": Theaterfestival setzt auf Regisseurinnen

Junge Theatermacher aus Europa und den USA werden vom 27. April an zum Festival "Radikal jung" in München erwartet. » mehr

Bertolt Brecht Foto: dpa

17.12.2018

Brechtfestival zielt auf Städtebewohner und setzt wieder auf Promis

Zu wenig Prominenz! Diese Kritik wurde in den vergangenen beiden Jahren beim Augsburger Brechtfestival immer lauter. Zum Abschluss seines Wirkens präsentiert Festivalchef Wengenroth nun die vermissten „Fernsehstars“. » mehr

Gisela May

03.12.2016

Brecht-Star und Grande Dame des Chansons - Gisela May tot

Sie war «Mutter Courage» und die «Muddi» im TV-Erfolg «Adelheid und ihre Mörder». Gisela May zeigte sich als Sängerin und Schauspielerin sehr wandlungsfähig. Jetzt ist sie im Alter von 92 Jahren gestorben. » mehr

Pk vor der Eröffnungspremiere "Die Parallelwelt"

12.09.2018

Berliner Ensemble und Schauspiel Dortmund zeigen Simultanaufführung

Mit einer simultanen Inszenierung in beiden Städten spielen das Schauspiel Dortmund und das Berliner Ensemble mit den Möglichkeiten der Digitalisierung für das Theater. » mehr

Susanna Mucha (Käthchen) und Aline Adam (ein Cherub) in "Das Käthchen von Heilbronn".	Foto: Harald Dietz

27.02.2019

Susanna Mucha verlässt das Theater Hof

Für die Rolle reißt sich die Schauspielerin Haare aus oder stellt sich nackt auf die Bühne. Nun kehrt die engagierte Darstellerin Hof den Rücken. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frey-Modenschau Marktredwitz Marktredwitz

Frey-Modenschau | 20.03.2019 Marktredwitz
» 82 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Caroline Bock

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 01. 2019
17:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".