Topthemen: Mordfall BeatriceBundestagswahlHöllentalbrückenZentralkauf weicht Hof-GalerieGerch

Fichtelgebirge

Das malerische Kräuterdorf gedeiht prächtig

Nicht nur Blumen und Heilkräuter, sondern auch die Besucherzahlen schießen in Nagel in die Höhe. Der Ort profitiert als Partner der Landesgartenschau in Bayreuth.



Der Besucher aus Hamburg und sein Töchterchen genießen den Duft- und Schmetterlingsgarten im Kräuterdorf. Foto: Matthias Bäumler
Der Besucher aus Hamburg und sein Töchterchen genießen den Duft- und Schmetterlingsgarten im Kräuterdorf. Foto: Matthias Bäumler  

Nagel - "Es ist wirklich unglaublich. Ich habe ja mit viel gerechnet, aber dass so viele Gruppen zu uns kommen, ist echt der Wahnsinn!" Das Kräuterdorf Nagel, in dem Bürgermeister Theo Bauer regiert, begeistert die Menschen. Und der Chef des Rathauses ist ebenso begeistert, wenn sich die Leute über die Blütenpracht freuen. "Die Übernachtungszahlen sind von 2013 bis 2015 schon um 30 Prozent angestiegen. Und ich schätze, dass wir dieses Jahr noch mal einen richtigen Sprung nach oben machen", freut sich Bauer im Gespräch mit der Frankenpost.

Seit der malerische Ort am Fuße der Kösseine offizieller Partner der Landesgartenschau in Bayreuth ist, kommen täglich noch mehr Besuchergruppen hierher, um die Vielfalt der Gärten zu bestaunen oder einzutauchen in die Welt der Kräuter. Während die Gartenschau in Bayreuth in dieser Woche bei der Halbzeit-Bilanz als eine Veranstaltung der Superlative gefeiert worden ist, scheint das Kräuterdorf als kleiner Außenposten nicht minder erfolgreich zu sein. "Viele Gemeinden und Städte aus ganz Franken unternehmen Ausflüge hierher, machen einen Betriebsausflug und beteiligen sich an den Kräuterwanderungen", erzählt der Bürgermeister.

Vor allem die Exkursionen erfreuten sich größter Beliebtheit. "Überall stehen Autos mit fremden Kennzeichen. Ich bin wirklich überwältigt." Ob Kulmbach, Ansbach oder auch Besucher aus dem Osten - das Interesse an den Kräuterhäppchen oder an einer mit Kräutern belegten Pizza aus dem Backofen des Kräuterhauses sei riesengroß. "Kürzlich hatten wir Besuch eines Paares aus Plauen, das sich einer Kräuterwanderung angeschlossen hatte. Und für den nächsten Tag haben sich die beiden zu einem Kräuter-Backkurs angemeldet. Weil sie kein Zimmer gefunden haben, sind sie zurück nach Plauen gefahren und am Tag darauf erneut nach Nagel gereist."

Die ersten Besuchergruppen seien bereits am 1. Mai in Nagel eingetroffen, "wo unsere Vegetation noch längst nicht so weit war". Aber die Leute hätten versprochen wiederzukommen. Erst in der vergangenen Woche musste Bauer ein Ehepaar aus Norddeutschland vertrösten, "weil es in ganz Nagel keinerlei freie Betten mehr gab". Alles sei ausgebucht gewesen, weil es auch immer mehr Kurzurlauber in den malerisch gelegenen Ort ziehe.

Im Kräuterdorf Nagel können die Gäste die ursprüngliche Kraft der Natur in den Wäldern, Feldern und Wiesen des Fichtelgebirges entdecken. Ob der Nageler See, der neben Erholung auch Freizeitvergnügen bietet, oder der Duft- und Schmetterlingsgarten - farbenfrohe und duftintensive Kräuter und Blumen geben dem 1400 Quadratmeter großen Idyll je nach Jahreszeit ein individuelles Erscheinungsbild. Und im Zeit- und Erlebnisgarten können die Besucher auf eine Zeitreise durch die Welt der Kräuter gehen, angefangen in der Steinzeit bis hin in die Moderne. Fühlen, schmecken, riechen und tasten sind ausdrücklich erlaubt.

Es sind aber nicht nur auswärtige Gäste, die sich an der Schönheit der Kräuter und Blumen erfreuen. Auch die Nageler selbst lieben ihre malerische Umgebung. Und zwar so sehr, dass es kaum mehr Trauungen im Rathaus gibt. "Im vergangenen Jahr habe ich neun Paare getraut, acht davon im Duft- und Schmetterlingsgarten", lacht Bürgermeister Theo Bauer.

Ein weiterer Partner der Bayreuther Landesgartenschau in der Region ist das Waldhaus Mehlmeisel. Auch hier sind die Besucherzahlen gestiegen, wie Wald-Pädagogin Marlies Nagel bestätigt. "Wir geben Vergünstigungen für Dauerkartenbesitzer der Gartenschau, und die nutzen das sehr gut", sagt sie. Aber auch viele Bayreuther und Besucher aus dem gesamten Fichtelgebirge kämen nach Mehlmeisel. "Schon wegen der Ferien ist derzeit viel los", so die Wald-Pädagogin. Besonders gut komme die Fütterung der Luchse an, "vor allem, wenn sich die Babys blicken lassen".

Auch das Freilandmuseum Grassemann in Warmensteinach zählt zu den insgesamt 15 Partnern der Landesgartenschau.

Letztes Jahr habe ich acht Paare im Duftgarten getraut.

Nagels Bürgermeister Theo Bauer

Autor

Von Peggy Biczysko
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 08. 2016
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Blumen Erlebnisgärten FP Kräuterdorf Nagel Gartenschauen und Gartenausstellungen Heilkräuter Kräuter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Durchgehend deutsch und tschechisch sind die Pflanzen in den beiden Kräutergärten Nagel beschriftet.

22.06.2016

Mit den Kräutergärten kommen die Gäste

Nagel vermarktet ein besonderes Potenzial und steigert damit die Übernachtungszahlen. Der Ort ist Mosaikstein in der Entwicklung des Fichtelgebirges. » mehr

Erika Bauer freut sich darauf, zusammen mit den Kräuterfrauen das Kräuterdorf bei der Landesgartenschau in Bayreuth präsentieren zu können. Foto: zys

03.03.2016

Im Reich der Kräuterschätze

Bei der Landesgartenschau in Bayreuth präsentiert sich das Kräuterdorf Nagel mit vielen Aktionen. Die Heilwirkung von Giersch und Co. begeistert immer mehr Menschen. » mehr

Ob Tomaten im Solidarischen Gewächshaus gut wachsen, haben die Initiatoren in diesem Sommer getestet. Sie sind mit der Ernte zufrieden. Aber noch gibt es sehr viel zu tun auf dem Gelände. Foto: Florian Miedl

11.10.2016

Die ersten Tomaten schmecken schon

Die Initiatoren des Solidarischen Gewächshauses in Arzberg sind mit der Test-Ernte in diesem Jahr zufrieden. 2017 soll es dann richtig losgehen mit dem naturnahen Anbau. » mehr

Die Kräuterführerinnen "Herberia" haben wieder ein interessantes Programm an Veranstaltungen von Januar bis August im "Kräuterdorf Nagel" zusammengestellt.

12.01.2016

Gegen vieles ist ein Kraut gewachsen

Die "Herberia"-Frauen in Nagel stellen vor, wie und wo Kräuter zum Einsatz kommen können. Am 29. Januar geht es um das Räuchern. » mehr

An die 6000 Besucher schlenderten am Sonntag durch die Budenstraßen in Brand in der Oberpfalz.	Fotos: Bertram Nold

18.09.2017

Tausende Besucher beim Brander Schaffest

An 80 Ständen und auf dem Freigelände ist jede Menge los. Die Organisatoren haben sich gut für den Ansturm der Massen gewappnet. » mehr

Auf Fichtenzweige setzen die eifrigen Schmückerinnen des Sechsämter-Brunnens in der Feldstraße. Foto: Christian Schilling

23.06.2017

Sammler finden kaum Blumen

Ein Brunnenfest ohne Blumenschmuck kann sich niemand vorstellen. Vor allem Margeriten sind mittlerweile eine Rarität. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Musical Dr. Curio Schauenstein

Musical "Schafft mit den Curio her" | 17.09.2017 Schauenstein
» 13 Bilder ansehen

Oktoberfest in Selb

Oktoberfest in Selb | 17.09.2017 Selb
» 11 Bilder ansehen

Hof Regatta

Hof Regatta | 18.09.2017 Tauperlitz
» 26 Bilder ansehen

Autor

Von Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 08. 2016
00:00 Uhr



^