Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Fichtelgebirge

"Stecken Kopf nicht in den Sand"

Drei Wahlschlappen haben die Sozialdemokraten in den vergangenen Wochen kassiert. Für SPD-Kreisvorsitzenden Jörg Nürnberger ein Grund, jetzt erst recht richtig Gas zu geben.



Interview: mit SPD-Kreisvorsitzenden Jörg Nürnberger
Interview: mit SPD-Kreisvorsitzenden Jörg Nürnberger  

Saarland, Schleswig-Holstein und nun Nordrhein-Westfalen. Wie haben Sie die jüngste Niederlage der SPD erlebt?

Es war natürlich eine große Enttäuschung. Das Ausmaß der Niederlage war doch überraschend.

 

Hat die Schlappen-Serie Einfluss auf Ihren Wahlkampf um das Bundestags-Mandat?

Wir werden sicherlich nicht den Kopf in den Sand stecken. Jetzt gilt es noch mehr auf die Leute zuzugehen, um unsere Themen anzusprechen.

 

Ist das Wahlergebnis in Nordrhein-Westfalen nun nur landes- oder doch auch bundespolitisch beeinflusst?

Landtagswahlen haben zunächst ihre eigenen Gesetze. In NRW ging es um die innere Sicherheit oder um Schulen, das sind ja nun nicht vorrangig die aktuellen bundespolitischen Themen. Aber sicher, auf einer zweiten Schiene spielt immer auch der Bund mit.

 

Mit welchen Themen kann die SPD eigentlich noch punkten?

Bei unseren Regionalkonferenzen in Hochfranken haben sich drei Schwerpunkte herauskristallisiert: Demokratie stärken, das Zusammenstehen in der Gesellschaft und Gerechtigkeit auf wirtschaftlicher und sozialer Ebene. Vor allem wegen des letzten Punktes ist Kanzlerkandidat Martin Schulz genau der richtige Mann. Auch sein Thema ist die Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

 

Wird das reichen, um noch eine Trendwende hinzubekommen?

Wir sind zwar nun in einem Tal der Tränen, werden aber deshalb um so stärker raus zu den Menschen gehen und Gas geben.

 

Das leben Sie seit Monaten vor. Manchmal hat man den Eindruck, den Jörg Nürnberger muss es zweimal geben, so viel wie der unterwegs ist.

Ja, häufig kommen an einem Wochenende im Wahlkreis Hof-Wunsiedel schon so fünf bis zehn Termine zusammen. Ich gehe gerne auf die Menschen zu und spreche mit ihnen. Dabei merke ich, wie wichtig es den Leuten ist, mitreden zu können. Die diskutieren wirklich gerne über die Politik und wollen auch mit ihren Meinungen und Sorgen ernst genommen werden. Deshalb ist mir jeder Termin wichtig, egal ob bei einem Markttreiben in Helmbrechts i oder beim Blumen-Verteilen vor dem Supermarkt in Tröstau. So erfährt man, was den Menschen wichtig ist. Nur über die Köpfe hinweg zu dozieren, das bringt nichts.

 

Mal ehrlich, wie hält man den Termin-Marathon durch? Und wie verarbeitet man all die Gespräche eigentlich geistig?

In der Tat ist der körperliche Teil weit schwieriger. Aber ich mache es gerne und empfinde es auch als meine Berufung, im Wahlkreis unterwegs zu sein. Das alles gibt mir dann auch wieder die Energie für die doch zahlreichen Termine.

 

Dennoch werden Sie nach der Bundestagswahl sicherlich froh sein, den Wahlmarathon überstanden zu haben.

Zeit zum Ausruhen gibt es nicht. Im kommenden Jahr stehen ja schon wieder Landtagswahlen an. Auch hierfür bereiten wir bereits die Stimmkreiskonferenz vor. Die ist nicht ohne, ist doch der Landtags-Wahlkreis ein seltsames Gebilde, das außer den Landkreisen Wunsiedel und Kulmbach auch die Orte Bischofsgrün und Bad Berneck aus dem Landkreis Bayreuth mit enthält.

Die Fragen stellte Matthias Bäumler

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2017
17:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundespolitik Gase Landtagswahlen Martin Schulz SPD Sozialdemokraten Wahlkreise Wahlniederlagen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nürnberger spricht von "großer Wahlschlappe"

26.05.2019

Nürnberger spricht von "großer Wahlschlappe"

Martin Schöffel von der CSU hätte sich durchaus ein besseres Ergebnis im Kreis gewünscht. Er darf sich aber genauso wie Brigitte Artmann von den Grünen als Sieger fühlen. » mehr

Interview: mit German Schlaug

27.09.2019

"Es wird noch weitere Bewerber geben"

Die Bunte Liste will einen Konsenskandidaten zur Bürgermeisterwahl in Wunsiedel nominieren. Fraktions-Chef German Schlaug glaubt, dass es eine große Auswahl gibt. » mehr

Vor der Demo auf dem Martin-Luther-Platz beteten die Gläubigen in der Stadtkirche für das "Paradies Erde", das für nachfolgende Generationen bewahrt werden müsse. Weitere Fotos finden sich im Internet unter www.frankenpost.de .

20.09.2019

Oma und Opa streiken für die Zukunft

Pfarrer Johannes Herolds Aufruf, globale Umweltproteste zu unterstützen, folgen wenige Schüler in Selb. Dafür warnen ältere Demonstranten vor der Zerstörung der Erde. » mehr

Interview: mit Jörg Nürnberger, Bezirksvorsitzender der SPD aus Tröstau

13.09.2019

"Politik mit Lätschn geht nicht"

Griesgram Ralf Stegner, "Fliegen-Professor" Karl Lauterbach oder doch Olaf Scholz? Nein, Jörg Nürnberger hat nach einer Konferenz andere Favoriten auf den SPD-Vorsitz. » mehr

SPD Fahnen

15.08.2019

SPD-Bezirksvorsitzender Nürnberger: "Kandidiere nicht für Vorsitz"

Die SPD kommt nicht zur Ruhe. Beinahe täglich werden neue potenzielle Bundesvorsitzende gehandelt - manche davon hält Jörg Nürnberger für wenig geeignet. » mehr

Für den Kreis Wunsiedel sei es selbstverständlich von Vorteil, dass ein Fichtelgebirgler beim Parteitag in Himmelkron zum oberfränkischen SPD-Vorsitzenden gewählt worden sei, sagt Jörg Nürnberger. Foto: Melitta Burger

22.07.2019

"Das war keine geheime Kommandosache"

Jörg Nürnberger will die SPD Oberfranken aus ihrer Erstarrung befreien. Der Wahl-Eklat beim Parteitag in Himmelkron ist für den neuen Bezirksvorsitzende aus Tröstau erledigt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Herbstliche Farben-Spiele in der Region Kulmbacher Land

Herbstliche Farben-Spiele in der Region | 16.10.2019 Kulmbacher Land
» 12 Bilder ansehen

10. Hofer Steinparty

10. Hofer Steinparty | 12.10.2019 Hof
» 61 Bilder ansehen

"Trails 4 Germany" in Kulmbach

"Trails 4 Germany" in Kulmbach | 14.10.2019 Kulmbach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2017
17:51 Uhr



^