Topthemen: Zentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauHofer Filmtage 2017Gerch

Fichtelgebirge

Wunsiedel kurbelt Immobilienmarkt an

Die Festspielstadt startet am Wochenende ein Experiment. Private und öffentliche Investoren und Anbieter sollen sich in der Fichtelgebirgshalle treffen.



Die Stadt Wunsiedel hofft, dass sich private und öffentliche Investoren in Wunsiedel engagieren.
Die Stadt Wunsiedel hofft, dass sich private und öffentliche Investoren in Wunsiedel engagieren.  

Wunsiedel - Es gibt wohl in Bayern keine weitere Stadt mit gerade mal 9000 Einwohnern, die derart bekannt ist wie Wunsiedel. In den vergangenen Jahren war die Festspiel- und Kreisstadt immer wieder in den Schlagzeilen - und das weltweit. Egal, ob wegen des kreativen Kampfs gegen die Neonazis, wegen des teilweise grotesken Theaterstreits, wegen der Schulden oder wegen der Vorreiterrolle bei der Energiewende - Wunsiedel ist immer für Nachrichten gut. Und nun gibt es eine weitere Aktion, die so wohl nur in Wunsiedel möglich ist. Statt zu hoffen, dass der freie Markt Angebot und Nachfrage auf dem Immobilienmarkt regelt, kurbelt die Stadt ihn einfach mal selbst an. Dazu veranstaltet sie am Wochenende die ersten Wunsiedler Immobilientage.

Vorträge

Während der Wunsiedler Immobilientage gibt es für die Besucher auch mehrere Vorträge. An beiden Tagen steht der Vormittag und der Nachmittag ab 11.30 Uhr im Zeichen der Energie. So sprechen Experten über den "Wunsiedler Weg der Energiewende", das Forschungsvorhaben "Goflex", über das Thema "Wie läuft es am Energiemarkt?" und das Thema "Immobilien". So wird der heimische Immobilienmarkt beleuchtet und es werden Steuervorteile bei Sanierungsobjekten vorgestellt. Die Immobilientage finden Samstag und Sonntag 10 bis 17 Uhr in der Fichtelgebirgshalle statt.


Bürgermeister Karl-Willi Becks Intention ist es, Einheimischen und vor allem Auswärtigen klar zu machen, warum es sich lohnt, in Wunsiedel zu wohnen. Wenn dann noch jemand seine Liebe für das eine oder andere Objekt entdeckt, das sich noch im Eigentum der Stadt befindet, umso besser. Denn die Stadt und das Kommunalunternehmen WUN-Immobilien bieten aus ihrem relativ umfangreichen Portfolio einige Gebäude an. So könnte sich Bürgermeister Beck vorstellen, dass es Interessenten für den alten Bahnhof gibt, in dessen Erdgeschoss zwar ein öffentlicher Veranstaltungsraum entstehen soll, dessen obere Stockwerke aber Raum für Wohnungen bieten. Ähnlich verhält es sich mit dem Ensemble Marktplatz 5 und 7. Hier wünscht sich die Stadtratsmehrheit eine Markthalle. Obenauf könnte ebenfalls Wohnraum entstehen. Aber auch Großes ist im Angebot. So könnte theoretisch ein Besucher auch die Fichtelgebirgshalle und das angrenzende Hotel "Wunsiedler Hof" kaufen.

Dies ist aber nur ein Aspekt der Immobilientage. Wichtiger ist der Stadt, dass sie die Besucher sehen, welche Möglichkeiten Wunsiedel bietet, den Traum vom Wohnen zu verwirklichen. "Wo gibt es denn noch schöne Bauplätze für rund 50 Euro zu kaufen", fragt Beck und beantwortet die Frage selbst: "In Wunsiedel natürlich." Und da es Interessenten nur wenig nützt, wenn sie die Lage der Grundstücke nur auf einer Karte sehen, bietet die Stadt am Wochenende Busfahrten zu den Bauplätzen an - mit an Bord sind Beck und die Fachleute vom Bauamt, um gleich an Ort und Stelle die Gestaltungsmöglichkeiten zu erläutern. Da ein Wunsiedler nicht nur schön wohnen, sondern auch in einem angenehmen Umfeld leben will, gibt es zudem auch alle Informationen über die Attraktionen, etwa den Katharinenberg mit Greifvogelpark, das Labyrinth oder die Luisenburg-Festspiele. Die Entwicklungsagentur Fichtelgebirge zeigt überdies, was die Region rings um Wunsiedel alles zu bieten hat.

In der Halle gibt es auch einen Marktplatz für private Immobilieneigentümer, Informationen über Steuer- und Energiesparmöglichkeiten, Finanzierungsmodelle sowie Überblicke über Gewerbeflächen und -Immobilien, Sanierungsideen der Stadt und sogenannte Konversionsflächen in der Stadt. Diese sind die ehemalige Kaserne im Westen der Stadt und die zentral gelegene Sechsämterfabrik. Matthias Bäumler

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2017
17:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Energiemarkt Energiewende Fichtelgebirgshalle Finanzinvestoren und Anleger Immobilienmarkt Steuervorteile Städte Vorträge Öffentlichkeit
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Fichtelgebirgshalle steht nach wie vor zum Verkauf. Foto: Florian Miedl

11.10.2017

Hallen-Interessent aus Arabien nicht seriös

Das Angebot des möglichen Investors ist nicht mehr im Rennen. Daher bleibt Wunsiedel wohl auf den Immobilien sitzen. » mehr

Sie freuen sich auf die Besucher der Wunsiedler Immobilientage (von links): Bürgermeister Karl-Willi Beck, der städtische Immobilienmanager Helmut Kauer, der Vorstand des Kommunalunternehmens Immobilien, Uwe Heidel, und Messe-Organisator Christian Weyh. Foto: Matthias Bäumler

22.09.2017

Wunsiedel wirbt um Investoren

Die Festspielstadt will mit einer etwas anderen Immobilienmesse zeigen, wie lebenswert sie ist. Schon jetzt ziehen immer mehr Menschen aus Ballungsräumen zu. » mehr

Womöglich gehört die Fichtelgebirgshalle schon bald einem Investor aus Arabien. Foto: Bäumler

19.09.2017

Kauft Araber Hotel und Halle?

Bürgermeister Karl-Willi Beck verhandelt mit einem Investor in Mailand. Angeblich will dieser die Gebäude in bar bezahlen. » mehr

Große Ehre für Erich Meinlschmidt. Das Bild entstand bei der Ehrung und zeigt (von links) Traudl Bach, Senior Consultant Bayern, Landrat Dr. Karl Döhler, Erich Meinlschmidt und Pia Schwarz, stellvertretende Vorsitzende der Vereinigung Schule-Wirtschaft in Bayern. Foto: pr.

30.11.2017

Große Ehre für Meinlschmidt

Der Hohenberger Pädagoge ist Gründungsmitglied des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft. Er hat in den vergangenen Jahren viel bewegt. » mehr

Die Sechs von "Sixpack" bevölkerten die Bühne in immer wieder neuen Konstellationen und Kostümen.	Foto: Bärbel Lüneberg

26.11.2017

Sounds wie von einem Orchester

Die sechs Sänger von Sixpack aus Bayreuth begeistern das Wunsiedler Publikum. Ihre A-cappella-Comedy-Show setzt einen Höhepunkt nach dem anderen. » mehr

Birgit Simmler, die neue Künstlerische Leiterin der Luisenburg-Festspiele, stellte gestern Mittag ihr Programm für die Spielzeit 2018 vor. Jürgen Fischer, der die Titelrolle im Auftaktstück "Andreas Hofer - Die Freiheit des Adlers" spielen wird, machte sich schon mal ein Bild von seiner Regisseurin. Foto: Florian Miedl

16.11.2017

Schaulaufen der Dickköpfe im Theater

Kantige Charaktere werden die neue Spielzeit auf der Luisenburg prägen. Der Vorverkauf für die Saison 2018 beginnt in einer Woche. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Geroldsgrüner Weihnachtsmarkt

Geroldsgrüner Weihnachtsmarkt | 11.12.2017 Geroldsgrün
» 15 Bilder ansehen

Nikolausparty in F-Dorf Zell

Nikolausparty in F-Dorf | 09.12.2017 Zell
» 43 Bilder ansehen

EV Landshut - Selber Wölfe 5:3 Landshut

EV Landshut - Selber Wölfe 5:3 | 10.12.2017 Landshut
» 34 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2017
17:15 Uhr



^