Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Fichtelgebirge

Stromausfall in Teilen des Fichtelgebirges

Gegen 19 Uhr ist am Mittwochabend in den Ortschaften Bad Alexandersbad, Tröstau und Nagel sowie Teilen der Stadt Wunsiedel der Strom ausgefallen. Auslöser für einen Kurzschluss war ein defektes Kabel.



Wunsiedel - Diesen Abend werden viele Menschen im Landkreis Wunsiedel so schnell nicht vergessen: Gegen 19 Uhr ist am Mittwoch in den Ortschaften Bad Alexandersbad, Tröstau und Nagel sowie Teilen der Stadt Wunsiedel der Strom ausgefallen. Auch-Festnetz-Telefone und Mobilfunknetze funktionierten nicht mehr. Diese Panne löste einen Einsatz von mehreren Feuerwehren aus. Sie fuhren mit ihren Fahrzeugen mit geringer Geschwindigkeit und Blaulicht durch die betroffenen Ortschaften, damit sich die Bewohner bei Notfällen an die Einsatzkräfte wenden können. Die Gerätehäuser der jeweiligen Feuerwehren waren ebenfalls besetzt. Auch dorthin konnten sich Menschen in einer extremen Situation wenden. Wie Alexander Rosenthal, Schichtführer der Integrierten Leitstelle Hochfranken, weiter sagte, waren neben den Wehren der genannten Orte auch die Feuerwehr Schönbrunn im Einsatz. 
 
Warum kein Strom mehr aus der Steckdose kam, blieb zunächst ein Rätsel. Gegen 21.15 Uhr teilte Marco Krasser, Geschäftsführer des Stromversorgers SWW Wunsiedel GmbH, auf Nachfrage der Frankenpost mit: „Fehler lokalisiert, Ursache noch nicht geklärt. Unsere Mannschaft ist noch am Arbeiten.“ Minuten später waren die SWW-Mitarbeiter erfolgreich. Sie konnten nach intensiver Suche den Fehler auf Bad Alexandersbad eingrenzen. Nach und nach ging in den Häusern das Licht an. Gegen 22.15 Uhr hatten als Letzte auch die Einwohner von Bad Alexandersbad wieder Strom.
 
„Es war ein defektes Kabel in Alexandersbad, das einen Kurzschluss und danach die Reaktion in der Sicherheitskette auslöste“, erklärte Marco Krasser den Grund für den „Stromausfall der größeren Kategorie“. Die SWW, die am Abend mit einem Team von rund 15 Mitarbeitern im Einsatz war, wird in den nächsten Tagen Ursachenforschung betreiben. Krasser berichtete am späten Abend, dass die Menschen bei der SWW mit Verständnis angerufen hätten: „Darüber sind wir ebenso froh wie über den Einsatz der Feuerwehren.“ Georg Jahreis/Matthias Vieweger
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 12. 2017
20:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 

Bildergalerie » zur Übersicht

Hochzeitsmesse Hof

Hochzeitsmesse in der Freiheitshalle | 14.01.2018 Hof
» 81 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 12. 2017
20:18 Uhr



^