Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Fichtelgebirge

Abgeschobener sofort verhaftet

Der Familienvater aus Aserbaidschan, der Selb am Freitag verlassen musste, wird nahe Baku von der Polizei in Gewahrsam genommen. Familie und Helfer sorgen sich.



In Handschellen führte die aserbaidschanische Polizei den am Freitag aus Selb abgeschobenen Said Jamalov ab. Foto: privat
In Handschellen führte die aserbaidschanische Polizei den am Freitag aus Selb abgeschobenen Said Jamalov ab. Foto: privat  

Selb/Baku - Verzweifelt klingt Elçin Asadzada in der Sprachnachricht, die Udo Benker-Wienands seinen Vorstandskollegen vom Verein Zuflucht in Selb vorspielt. "Mein Vater ist rausgegangen zum Brotkaufen, da hat ihn die Polizei mitgenommen." Seit zwei Tagen, also seit Montag, habe die Familie nichts mehr von Said Jamalov gehört. "Wir können nicht rausgehen", fährt Elçin Asadzada fort. "Wir haben Angst, dass die Polizei uns auch mitnimmt."

Am Freitag war die sechsköpfige Familie unter Umständen, die viele für menschenunwürdig halten, mitten in der Nacht aus ihrer Wohnung in der Gemeinschaftsunterkunft in Selb-Erkersreuth geholt und zum Abschiebeflug nach München gebracht worden (wir berichteten). Der frühere Polizist Said Jamalov hatte in Deutschland Asyl beantragt. Er werde in seiner Heimat verfolgt, seit er die Korruption im Polizeiapparat des Staates zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer angeprangert habe. Der Antrag wurde Mitte Januar in letzter Instanz abgelehnt.

Said Jamalov wurde am Dienstag im aserbaidschanischen Polizeigewahrsam 33 Jahre alt. Seine Frau und die vier Kinder sorgen sich sehr um ihn. Auch die Helfer vom Verein Zuflucht in Selb sind bestürzt. Und zornig. "Said wusste, was passieren würde. Deshalb hat er verzweifelt versucht, seine Abschiebung zu verhindern", sagt Vorsitzender Dieter Baumgärtel. Er könne sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sich die deutschen Behörden durch eine offenbar falsche Beurteilung im Asylverfahren an der misslichen Lage der Familie mitschuldig gemacht haben.

Autor

Rainer Maier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 03. 2018
20:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschiebungen Asylverfahren Familienväter Korruption Letzte Instanz (Gerichte) Polizei
Selb Baku
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Symbolbild

20.07.2018

Polizisten in ekliger Mission

Körperschmuggel von Drogen ist ein ernstes Problem in der Region. Die Beamten müssen manchmal eine Woche warten, bis die Beweisstücke ans Tageslicht kommen. » mehr

Die Polizei in Bayern wartet auf Verstärkung: Ein grundsätzlicher Abbau der Überstunden wird erst mit zusätzlichen Beamten machbar sein. Foto: Polizei

12.06.2018

Polizei wartet auf die neuen Kollegen

Die Arbeitsbelastung der Beamten ist hoch, die Überstundenzahl auch. Das Polizeipräsidium Bayreuth setzt aber auf frisch ausgebildete Polizisten. » mehr

Der Unterricht in den Berufs-Integrationsklassen ist auch für die Pädagogen an den Berufsschulen eine Herausforderung. Foto: Bernd Thissen/dpa

01.03.2018

Flüchtlingsklassen fordern Lehrer heftig

Unterschiedliche Kultur, religiöse Konflikte und perspektivlose Schüler. Das sind nur einige der Herausforderungen für die Pädagogen im Integrations-Unterricht. » mehr

Groß war das Interesse seitens der ehrenamtlichen Helfer und der Geflüchteten an der Diskussion im FAM-EJF-Familienzentrum in Selb.	Fotos: Gerd Pöhlmann

07.05.2018

Experten fordern Ausbildungs-Duldung

Abgelehnte Asylbewerber dürfen nicht arbeiten. Abgeschoben werden aber nur wenige. Dabei könnte die "3+2-Regelung" nicht nur der Wirtschaft helfen. » mehr

Sie freuen sich auf den musikalischen Hochgenuss im Rosenthal-Theater, der auch noch einen guten Zweck erfüllt (von links): Hans-Peter Goritzka, Kulturamtsleiter der Stadt Selb, Christian Preisenhammer, Präsident des Lions-Clubs Marktredwitz-Fichtelgebirge, Tina Weiser, Kindersportschule Kiss Hochfranken und Michael Göbel, zweiter Vorsitzender des Lions-Clubs Marktredwitz-Fichtelgebirge. Foto: Silke Meier

15.04.2018

Polizisten musizieren für guten Zweck

Das Polizeiorchester Bayern kommt für ein Benefizkonzert ins Rosenthal-Theater nach Selb. Der Erlös kommt der Kindersportschule Hochfranken zugute. » mehr

Wer den vermeintlichen Microsoft-Anrufern vertraut, kann viel Geld verlieren. Foto: Florian Miedl

03.04.2018

Abzocke im Namen von Microsoft

Auch im Fichtelgebirge versuchen Kriminelle, die Gutgläubigkeit der Menschen auszunutzen. Die Ermittlungen der Polizei sind nicht einfach. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rehauer Sägewerk in Flammen

Rehauer Sägewerk in Flammen | 21.09.2018 Rehau
» 18 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Karls-Universität Prag 10:5

Selber Wölfe - Karls-Universität Prag 10:5 | 21.09.2018
» 29 Bilder ansehen

Autor

Rainer Maier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 03. 2018
20:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".