Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Fichtelgebirge

Abgeschobener sofort verhaftet

Der Familienvater aus Aserbaidschan, der Selb am Freitag verlassen musste, wird nahe Baku von der Polizei in Gewahrsam genommen. Familie und Helfer sorgen sich.



In Handschellen führte die aserbaidschanische Polizei den am Freitag aus Selb abgeschobenen Said Jamalov ab. Foto: privat
In Handschellen führte die aserbaidschanische Polizei den am Freitag aus Selb abgeschobenen Said Jamalov ab. Foto: privat  

Selb/Baku - Verzweifelt klingt Elçin Asadzada in der Sprachnachricht, die Udo Benker-Wienands seinen Vorstandskollegen vom Verein Zuflucht in Selb vorspielt. "Mein Vater ist rausgegangen zum Brotkaufen, da hat ihn die Polizei mitgenommen." Seit zwei Tagen, also seit Montag, habe die Familie nichts mehr von Said Jamalov gehört. "Wir können nicht rausgehen", fährt Elçin Asadzada fort. "Wir haben Angst, dass die Polizei uns auch mitnimmt."

Am Freitag war die sechsköpfige Familie unter Umständen, die viele für menschenunwürdig halten, mitten in der Nacht aus ihrer Wohnung in der Gemeinschaftsunterkunft in Selb-Erkersreuth geholt und zum Abschiebeflug nach München gebracht worden (wir berichteten). Der frühere Polizist Said Jamalov hatte in Deutschland Asyl beantragt. Er werde in seiner Heimat verfolgt, seit er die Korruption im Polizeiapparat des Staates zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer angeprangert habe. Der Antrag wurde Mitte Januar in letzter Instanz abgelehnt.

Said Jamalov wurde am Dienstag im aserbaidschanischen Polizeigewahrsam 33 Jahre alt. Seine Frau und die vier Kinder sorgen sich sehr um ihn. Auch die Helfer vom Verein Zuflucht in Selb sind bestürzt. Und zornig. "Said wusste, was passieren würde. Deshalb hat er verzweifelt versucht, seine Abschiebung zu verhindern", sagt Vorsitzender Dieter Baumgärtel. Er könne sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sich die deutschen Behörden durch eine offenbar falsche Beurteilung im Asylverfahren an der misslichen Lage der Familie mitschuldig gemacht haben.

Autor

Rainer Maier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 03. 2018
20:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschiebungen Asylverfahren Familienväter Korruption Letzte Instanz (Gerichte) Polizei
Selb Baku
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Flüchtlinge, die die deutsche Sprache sprechen, und Helfer zeigen, worum es geht: Dem Staat auf der Tasche liegen wollen sie alle nicht, sie wollen Menschlichkeit erfahren und die Chance bekommen, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Fotos: Peggy Biczysko

28.09.2018

Menschlichkeit statt Bittstellerei

Asylbewerber und Helferkreise fordern Ausbildung und Arbeit statt einer Abschiebung. Sie beklagen die "rigide Haltung der CSU" und die Praktiken der Ausländerbehörde. » mehr

Sie gehen in eine ungewisse Zukunft: Die vierjährige Malia und ihr Vater Arman (Namen von der Redaktion geändert) sollen nach Afghanistan ausreisen. Foto: Christl Schemm

14.06.2019

Mit vier Jahren zurück nach Afghanistan

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge schickt einem kleinen Mädchen einen negativen Bescheid. Jetzt droht die Abschiebung. » mehr

In mehreren Einbruchs-Fällen aus den vergangenen Tagen im Landkreis Wunsiedel ermittelt die Polizei.

05.08.2019

Einbrecher wüten im Landkreis Wunsiedel

Unbekannte begehen in den vergangenen Tagen gleich mehrere Taten in der Region. Ob es Zusammenhänge gibt, ist noch nicht klar. » mehr

Viele Sozialdemokraten für einen - für Landratskandidat Holger Grießhammer (vorne). Unterstützung versprachen ihm neben den Verantwortlichen des Kreisverbands Wunsiedel auch Landtagsabgeordnete, Kreistagsmitglieder, Bürgermeister sowie ehemalige Mandatsträger der Sozialdemokraten. Fotos: Florian Miedl

22.01.2019

Holger Grießhammer will Landrat werden

Alle Verantwortlichen der SPD im Kreis Wunsiedel stehen hinter dem Kandidaten. Bei der Wahl 2020 will er gegen Peter Berek antreten, der für die CSU ins Rennen geht. » mehr

Dahabo und Mohamed aus Äthiopien haben es sich mit Töchterchen Dursa in ihrem Appartement gemütlich gemacht in Wunsiedel.	Foto: Florian Miedl

22.10.2018

Neue Stadt, neue Hoffnung

56 Bewohner leben bisher in der neuen Unterkunft in Wunsiedel. Darunter eine Familie aus Äthiopien, die sich schon sehr gut eingelebt hat und gerne bleiben möchte. » mehr

"Der Diskussionsbedarf steigt": So kommentiert Hubert Weigert die Tatsache, dass er sich dauernd rechtfertigen muss. Immerhin: Erklärt der Marktredwitzer Bäderleiter geduldig, warum etwa Glasgefäße am Beckenrand oder Rauchen verboten sind, zeigten sich vorlaute Pöbler meist einsichtig. Foto: Florian Miedl

05.07.2019

Bademeister als Hitzkopf-Flüsterer

Die Klagen über Aggression in Freibädern nehmen zu. Obwohl die meisten Gäste friedlich bleiben, kämpfen auch Verantwortliche im Kreis Wunsiedel öfter gegen respektloses Verhalten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Hof unter Brücke stecken Hof

Lkw bleibt in Hof unter Brücke stecken | 23.08.2019 Hof
» 16 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf | 23.08.2019 Hof
» 38 Bilder ansehen

Autor

Rainer Maier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 03. 2018
20:56 Uhr



^