Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Fichtelgebirge

Schwieriges Thema schlägt bei Jurys ein

Michael von Hohenberg feiert mit seinem neuen Film international Erfolg. Er räumt 17 Preise ab.



Freude über den 17. Filmpreis in München: Junior-Producer Frida Lizine, Schauspielerin Sandra Corzilius, Schauspieler und Regisseur Michael von Hohenberg und Synchronsprecher Michael Schwarzmaier. Foto: pr
Freude über den 17. Filmpreis in München: Junior-Producer Frida Lizine, Schauspielerin Sandra Corzilius, Schauspieler und Regisseur Michael von Hohenberg und Synchronsprecher Michael Schwarzmaier. Foto: pr  

Wunsiedel - Als Luisenburg-Schauspieler und Regisseur ist er im gesamten Landkreis Wunsiedel bekannt: Michael von Hohenberg. Mit seinem Atomkriegsdrama "Final Picture" gewann er in diesem Jahr mehrere internationale Filmpreise.

Kurz vor der Veröffentlichung des Films räumte von Hohenberg einer Mitteilung zufolge beim Colorado International Activism Filmfestival in Denver im Juli gleich sieben Filmpreise, unter anderem für den besten Spielfilm, die beste Regie und die beste Kamera ab. Kurz danach wurde "Final Picture" bei den Latitude Film Awards in London mit dem Silver Award bester Spielfilm und dem Bronze Award Regie Spielfilm ausgezeichnet. Am Samstag fand in München zum ersten Mal das Germany international Filmfestival statt.

Festivalleiter Jose Claudio Silva und seine internationale Jury waren begeistert von dem Spielfilm aus dem Fichtelgebirge und beschlossen, den Special Jury Award zu verleihen. Michael von Hohenberg konnte mit einigen Schauspielern bei der Verleihung vor Ort sein und den Preis persönlich entgegen nehmen. "In Deutschland haben wir den ersten Filmpreis bekommen, und hier erhalten wir vermutlich auch den letzten von insgesamt siebzehn internationalen Awards. Irgendwie schon toll, was der Film für eine Reise um die Welt gemacht hat und welche positiven Reaktionen das doch schwierige Thema Atomkrieg hervorgerufen hat", sagte der Regisseur.

"Final Picture" wird noch bei drei Filmfestivals zu sehen sein, bevor er ab Mitte Dezember auf Onlineplattformen erhältlich sein wird.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 09. 2018
16:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Spielfilme
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Pilze sammeln

vor 9 Stunden

Schluss mit Schwammer-Jammer

Es war kein guter Saisonstart für Sammler in der Region. Die beliebten Pilze machten sich rar. Doch innerhalb kürzester Zeit ändert sich die Lage. » mehr

Wenn jeder nur so viel sammelt, wie er wirklich braucht, ist genug für alle da. Foto: Florian Miedl

vor 9 Stunden

Die Grenzen für Glückspilze

Es herrscht Ungewissheit bei Pilz-Sammlern im Fichtelgebirge: Wie viele Kilogramm darf ich pro Tag mitnehmen? Zwei Schwammer-Liebhaber haben es übertrieben. » mehr

44 Beschäftigte des Finanzamts Wunsiedel haben gestern ihre Verbeamtungs-Urkunde bekommen, zwölf bekamen einen festen Arbeitsvertrag. Im Rahmen eines Festakts, zu dem etliche Ehrengäste geladen waren, wurden die Urkunden überreicht. Foto: Peggy Biczysko

vor 10 Stunden

Nie mehr zittern um den Arbeitsplatz

44 Beschäftigte des Finanzamts Wunsiedel werden verbeamtet. Seit Bestehen des Scan-Zentrums sind hier sieben Millionen Steuererklärungen auf Papier eingescannt worden. » mehr

Seit einem Jahr fährt die Kehrmaschine durch Wunsiedel. Foto: Matthias Bäumler

24.09.2018

Wunsiedel kann Rechtsgeschichte schreiben

Das Straßenkehren bewegt die Bürger in der Festspielstadt. In Zukunft müssen auch die Anwohner an Staatsstraßen bezahlen. » mehr

Adrian Roßner mit dem Original des Bildes zur Sage "Die Münchberger Bärenjagd", das Hartmut E. Raabe wie alle anderen Illustrationen für das Buch "Reiter ohne Kopf - Sagen aus dem Fichtelgebirge" geschaffen hat. Foto: kst

23.09.2018

Gemalte Wahrheiten hinter den Sagen

Das Fichtelgebirgsmuseum zeigt von Donnerstag an die Illustrationen zum Buch "Der Reiter ohne Kopf". Sie erschaffen ein ganz besonderes schaurig-schönes Flair. » mehr

Algorithmen, Modelle, Medienbildung - eine Doppelstunde pro Woche wiederholen insgesamt 17 Wunsiedler Realschüler den gesamten IT-Stoff der vergangenen Schuljahre. Lehrer Sebastian Lippert (stehend) bereitet die Jugendlichen in einem Repetitorium auf die erste Abschlussprüfung Bayerns in diesem Fach vor. Schulleiter Oliver Meier ist stolz, dass seine Schule vom Kultusministerium für die Pilot-Prüfung ausgewählt wurde. Foto: Florian Miedl

23.09.2018

Vorreiter in Sachen IT-Bildung

An acht Realschulen in Bayern können Schüler im Frühjahr erstmals eine Abschlussprüfung im Fach Informationstechnologie ablegen. Eine davon ist die Realschule Wunsiedel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 09. 2018
16:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".