Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Pittroff-Villa, Tiny House

Fichtelgebirge

Nagel geht große Aufgaben entspannt an

Leerstände beseitigen, das Quellgebiet sanieren und die Dorferneuerung anstoßen: Bürgermeister Theo Bauer bleibt gelassen. Er läutet langsam das Ende seiner Amtszeit ein.



Nagel geht große Aufgaben entspannt an
Nagel geht große Aufgaben entspannt an  

Nagel - Optimistisch schaut Theo Bauer auf das neue Jahr. "Wir werden das schultern", sagt der Nagler Bürgermeister mit Blick auf die vielen großen Vorhaben in seiner Gemeinde. Das wohl Wichtigste ist die Sanierung des Quellgebiets. Die Vorbereitungen sind erledigt, sodass die Arbeiten, die mit Forstverwaltung und privaten Grundstücksbesitzern abgesprochen sind, auch bald ausgeschrieben werden können. Theo Bauer rechnet für die sechs Quellen mit einer Bauzeit von einem halben Jahr. Um die Wasserversorgung in dieser Zeit und auch darüber hinaus sicherzustellen, reaktiviert die Gemeinde die Anbindung an den Wasserzweckverband "Oberes Fichtelnaabtal". Bauer: "Wir hatten keinen Engpass im vergangenen Sommer, haben aber gemerkt, dass die Schüttung der Quellen zurückging."

Zwei Leerstände gilt es in der Nagler Ortsmitte zu beseitigen: Das Biener-Schreiner-Haus und das Anwesen An der Grengitz 13 werden abgerissen und die Freiflächen gestaltet. Außerdem entsteht in diesem Jahr ein neues Bauhofgebäude auf dem Gelände der Kläranlage. Als wichtig erachtet der Bürgermeister den Bau des Radwegs, der parallel zur Staatsstraße von Nagel nach Tröstau geplant ist und noch heuer begonnen werden soll. Noch im ersten Quartal des Jahres erwartet Theo Bauer grünes Licht vom Amt für Ländliche Entwicklung für die Dorferneuerung in den Ortsteilen Mühlbühl und Wurmloh. "Inwieweit wir das auch 2019 umsetzen können, ist fraglich." Anders die Kohlschlagbrücke - sie wartet noch in diesem Jahr auf ihre Sanierung. Und dann steht heuer auch die Fremdwasserentflechtung in Wurmloh auf der Agenda. Für die Maßnahme wird es kaum Zuschüsse geben. Bauer bleibt trotzdem gelassen. Immerhin habe die Gemeinde in den vergangenen Jahren genehmigte Kredite nicht in Anspruch genommen, und sowohl die Fremdwasserentflechtung als auch die Brückensanierung seien im Haushalt veranschlagt. "Die anderen Maßnahmen sind überschaubar und leistbar." Und sollte irgendeine Maßnahme aus welchem Grund auch immer im Haushalt nicht darstellbar sein, "dann werden wir sie eben verschieben".

Auch die Sanierung der Schule und des Pausenhofs wird den Nagler Gemeinderat in diesem Jahr beschäftigen. Allerdings gehe es hier zunächst um die Planungen, sagt der Bürgermeister.

Bleibt Bauers persönlicher Wunsch nach Gesundheit, "das Wichtigste überhaupt". Für seine Gemeinde wünscht sich der Bürgermeister, dass die gute Zusammenarbeit mit der Bevölkerung und im Gemeinderat fortgesetzt wird und dass in Nagel auch in Zukunft alle an einem Strang ziehen. "Das ist die beste Methode, um vorwärtszukommen." So läutet Theo Bauer entspannt sein vorletztes Amtsjahr ein. 2020 möchte er nicht mehr kandidieren. "Ich werde dann 70 Jahre alt sein, das reicht."

Wir werden das schultern.


zitat

Theo Bauer


Autor
Gerd Pöhlmann

Gerd Pöhlmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
19:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Dorferneuerung Gelassenheit Leerstände Maßnahmen Sanierung und Renovierung Schulhöfe
Nagel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (rechts) zeichnet Bürgermeister Theo Bauer für den Genussort Nagel aus. Foto: Fotos Baumgart/StMELF

12.03.2018

Nagel birgt kulinarische Schätze

Das Kräuterdorf wird als einer von 100 Genussorten Bayerns ausgezeichnet. Bürgermeister Bauer ist stolz auf den Titel, der den Ort noch mehr ins Rampenlicht rückt. » mehr

Die Nagler Naturschützer werben für das Volksbegehren Artenvielfalt. Foto: Peter Pirner

05.02.2019

Nagel will die Bevölkerung wachrütteln

Das Kräuterdorf wirbt für die Beteiligung am Volksbegehren für die Artenvielfalt. Die Naturschützer stellen Hintergründe dar. » mehr

Bürgermeister Theo Bauer freute sich und gratulierte Josefine Greger zur Herstellung der ersten "Nagler Kräuterseife". Die Kräuterführerin stellte ihm ihre selbstgemachten Seifenkreationen und das erforderliche Zertifikat im Garten des "Hauses der Kräuter" vor. Foto: Karin Klement-Müller

05.06.2017

Erste Kräuterseife aus dem Kräuterdorf

Josefine Greger stellt Bürgermeister Theo Bauer ihre duftende Kreation vor. Die Zertifizierung des Produktes hat ein Vierteljahr gedauert. » mehr

Bürgermeister Theo Bauer (rechts) sowie Karl D. Schaller und Dr. Heidi Hertel (von links) hießen Allgemeinmedizinerin Dr. Diana Manafu im Kräuterdorf Nagel willkommen. Foto: Christian Schilling

12.10.2018

Diana Manafu als dritte Ärztin in Nagel

Nagel - Dem Ärztemangel in ländlichen Gegenden zum Trotz verfügt die Gemeinde Nagel seit Anfang Oktober nun über eine dritte Allgemeinmedizinerin. Dr. » mehr

Jonas Ledermüller wurde von seiner Lehrerin Regina Knoll an der Gitarre unterstützt. Fotos: Karin Klement

24.07.2018

Schüler mit Freude an der Musik

Mädchen und Jungen der Musikschule Tröstau- Nagel-Bad Alexandersbad zeigen ihr Können. Viel Applaus ist der Lohn. » mehr

Zwei Tage, bevor die syrische Flüchtlingsfamilie Mousille am Freitag, dem 13., in einer Nacht- und Nebelaktion aus der Gemeinschaftsunterkunft in Nagel geholt worden ist, feierte sie noch fröhlich zusammen mit anderen Bewohnern und Mitarbeitern des Helferkreises. Foto: pr.

16.07.2018

Polizei holt Syrer mitten in der Nacht

Die dreiköpfige Familie wird nach Litauen "zurückgeführt". Der Helferkreis ist schockiert über die Methode. Bei den anderen Flüchtlingen geht jetzt die Angst um. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 59 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
Gerd Pöhlmann

Gerd Pöhlmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
19:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".