Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBlitzerwarner

Fichtelgebirge

Tempo 60 bei Sichersreuth

Entlang der B 303 im Landkreis Wunsiedel gibt es drei Unfallschwerpunkte. Die Polizei reagiert auf die alarmierenden Zahlen sofort.



Wunsiedel - Für viele Autofahrer ist es bisher selbstverständlich gewesen, auf der B 303 bei Sichersreuth ziemlich genau Tempo 80 zu fahren. Sie wissen, dass an dieser Stelle die Polizei häufig die Geschwindigkeit kontrolliert. Dass hier der Blitzer steht, ist kein Zufall: Zu oft ist es schon zu Unfällen gekommen. Seit Donnerstagnachmittag müssen die Autofahrer umdenken. Jetzt gilt Tempo 60. Wie auf Nachfrage der Frankenpost der Verkehrssachbearbeiter der Wunsiedler Polizei, Wolfgang Doleschal, sagt, hat sich der Abschnitt beim Sichersreuther Wirtshaus in Richtung Westen in den vergangenen drei Jahren als Unfallschwerpunkt herauskristallisiert. 14 mal habe es in dieser Zeit gekracht. "Die meisten Unfallmuster zeigen, dass hier der Asphalt relativ glatt ist, sodass in der Kurve manche Autofahrer Probleme bekommen." Als erste Sofortmaßnahme gelte nun Tempo 60. Im Frühjahr werde dann der Asphalt gefräst, damit er griffiger werde.

Langfristig ist es laut Doleschal durchaus möglich, dass das Sichersreuther Stück der B 303 von vier auf drei Fahrbahnen reduziert werde. Fakt sei, dass die Straße für vier Spuren zu schmal sei. Im Gefälle könnte es dann eine und an der Steigung zwei Spuren geben. Ob und wann dieses Überlegungen verwirklicht werden, entscheide die Politik.

Zwei weitere Unfallschwerpunkte gibt es im Landkreis, beide auf der B 303:

Bei Marktredwitz an der Ausfahrt zum TÜV. Hier sei die Situation wegen der vielen Schilder unübersichtlich. Die Beschilderung werde überarbeitet.

Bei Arzberg. Hier gebe es aber keine objektiven baulichen Mängel auf und neben der Straße.

Autor

Matthias Bäumler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
17:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alarme Autofahrer Bauwesen und Bauwerke Mängel Polizei TÜV Unfallschwerpunkte
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Gericht hatte ein Einsehen mit dem Rentner. Foto: Britta Pedersen/dpa

22.01.2020

Zu schnell im Muldenkipper

Nicht nur, dass er sich nicht an die Geschwindigkeit hielt, ein 65 Jahre alter Mann hat auch keinen Führerschein. Dafür steht er vor Gericht. » mehr

Dringend sanierungsbedürftig ist die Kreisstraße von Seußen in Richtung Brand.

09.07.2019

Planer wollen Kreisverkehr

Nach der Ortsdurchfahrt Wölsau wird jetzt auch die weitere Verbindung zwischen Brand und Seußen ausgebaut. 2,05 Millionen kostet der erste Bauabschnitt. » mehr

Total zerstört wurden die Autos der Familie aus Österreich und der Fahrerin aus dem Landkreis Tirschenreuth. Fotos: News 5

29.12.2019

Horror-Wochenende nach Weihnachten

Zwei Menschen sterben am Samstag bei Unfällen im Landkreis. In Marktredwitz muss eine Frau reanimiert werden - sie überlebt. » mehr

Jedes Jahr gibt es viele verletzte Autofahrer, hohe Schäden und Hunderte tote Rehe bei Unfällen auf den Straßen im Landkreis. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

05.10.2018

400 Rehe lassen auf den Straßen ihr Leben

Obwohl die Population der Wildschweine besonders wächst, sind sie für Autofahrer weniger gefährlich. Im Landkreis gibt es mehrere Unfall-Schwerpunkte. » mehr

Gut möglich, dass das Fichtelgebirgsstadion in Wunsiedel bald dem ASV gehört. Foto: David Trott

30.08.2019

ASV will Fichtelgebirgsstadion kaufen

Der Verein plant einen Kunstrasenplatz. Darauf könnten die Sportler auch im Winter trainieren und müssten dazu nicht mehr nach Tschechien fahren. » mehr

Die Anwohner der Egerstraße in Holenbrunn leiden unter den vielen Lastwagen. Foto: Florian Miedl

31.10.2019

Wunsiedel will Verkehrsströme umleiten

Durch Holenbrunn rollt seit Jahren Lkw an Lkw. Da mit dem immer weiter wachsenden Energiepark noch mehr Lastwagen erwartet werden, will die Stadt schnell handeln. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Ring of Fire" in Selbitz

"Ring of Fire" in Selbitz | 26.01.2020 Selbitz
» 50 Bilder ansehen

1. Prunksitzung der Fastnachtsfreunde Rehau

1. Prunksitzung der Fastnachtsfreunde Rehau | 26.01.2020 Rehau
» 160 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen

Selber Wölfe - EV Füssen | 26.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Matthias Bäumler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
17:34 Uhr



^