Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Fichtelgebirge

Fachschule will Chance nutzen

Zuletzt sind die Anmeldungen stark zurückgegangen. Mithilfe eines etwas anderen Tages der offenen Tür soll sich das ändern.



Außenstellenleiter Jürgen Wunderlich ist immer wieder von der Kreativität der Schüler angetan. Hier zeigt er einen Raumteiler. Foto: Matthias Bäumler
Außenstellenleiter Jürgen Wunderlich ist immer wieder von der Kreativität der Schüler angetan. Hier zeigt er einen Raumteiler. Foto: Matthias Bäumler  

Wunsiedel - Wenn es gut läuft, dann tummeln sich am Samstag Hunderte Besucher aus ganz Deutschland in der Fachschule für Steintechnik und Gestaltung. Außenstellenleiter Jürgen Wunderlich sieht den Tag der offenen Tür als große Chance: "Wir haben jeden Steinmetz in Deutschland angeschrieben, in Fachzeitschriften inseriert und alle Lehrlinge informiert." Er hofft, dass sich in den kommenden Wochen weitere Facharbeiter für das kommende Schuljahr einschreiben. Noch hat Wunderlich die Mindestschülerzahl nicht zusammen. "Ja, es geht natürlich um den langfristigen Bestand der Schule", gibt der Außenstellenleiter unumwunden zu.

Viele Schaustücke

Der Tag der offenen Tür der Staatlichen Fachschule für Steintechnik und Gestaltung in der Straße Tannenreuth 1 in Wunsiedel findet am Samstag von 10 bis 15.30 Uhr statt. Besonders interessant sind die vielen von den Schülern gestalteten Schaustücke.


Dass derzeit so wenige junge Handwerker die Chance nutzen, sich innerhalb von zwei Jahren zum Techniker und Meister in der Steintechnik oder der Gestaltung zu qualifizieren, hat eine eindeutige Ursache: den Fachkräftemangel. Wie Wunderlich sagt, bestätigen ihm landauf, landab Betriebsleiter und Meister, wie einzigartig die Wunsiedler Fachschule ist. Doch dann komme das Aber. "Die Konjunktur brummt, deshalb sind die Betriebe nicht bereit, ihre Mitarbeiter für zwei Jahre freizustellen. Lieber zahlen sie ihnen mehr Geld, nur damit sie bleiben." So schlägt die Kombination aus demografischem Wandel mit immer weniger jungen Leuten und die galoppierende Wirtschaft letztlich voll auf die Schule durch.

Erst seit wenigen Jahren gibt es an der traditionsreichen Ausbildungsstätte - die Fachschule besteht seit 1900 - außer dem Steintechniker-Zweig auch den für Gestalter. Hierbei geht es um das Arbeiten mit unterschiedlichen Materialien wie etwa Stein, Holz, Metall, Kunststoff, Glas, Keramik und Textilien.

Die am Bauhaus-Konzept orientierte Ausbildung soll es Handwerkern ermöglichen, ganz neue Lösungen zu entwickeln. "Eine hervorragende handwerkliche Ausbildung allein reicht nicht mehr aus. Viele Kunden wünschen sich individuelle Konzepte, die vom Standard abweichen. Auch verhandeln und planen unsere Absolventen auf Augenhöhe mit Architekten."

Die Absolventen des ersten Gestalter-Jahrgangs haben durchweg gute Arbeitsstellen gefunden oder machen sich selbstständig. Die Abschlussarbeiten und mehrere Projektstudien sind in der Schule zu sehen. "Ich würde mir wünschen, dass auch viele Besucher aus der Region kommen und sich die eindrucksvollen Werkstücke ansehen", sagt Wunderlich. Wenn sich dann noch der eine oder andere Handwerker entschließt, die Ausbildung zu beginnen, wäre der Außenstellenleiter hochzufrieden.

Die Fachschule für Steintechnik und Gestaltung ist an die Fachschule für Produktdesign in Selb angegliedert. Langfristig sollen sich die beiden Kreativschmieden gegenseitig befruchten.

Momentan geht es für den Wunsiedler Teil darum, Handwerker von den Chancen einer Techniker- und Meister-Qualifikation zu überzeugen. Als zusätzliches Schmankerl können die Schüler zudem nebenbei die Fachhochschulreife erwerben. "Der Gestalterzweig ist grundsätzlich für alle Handwerker mit Facharbeiterbrief offen, also Fliesenleger, Maurer, Schreiner, Keramiker, Spengler und noch viele mehr. Auch Industriemechaniker oder Elektriker nehmen wir gerne auf."

Erstmals gibt es am Samstag um 13 Uhr in der Schule einen Ausbildertreff, bei dem es um Neuerungen in der Steinmetz-Ausbildung geht. Analog zu den immer weniger werdenden Techniker-Schülern bereiten Wunderlich auch die Zahlen der Steinmetz-Lehrlinge Sorgen. Dieses Jahr gibt es nur noch eine erste Berufsschulklasse, bisher waren es jeweils zwei. "Auch die Betriebe suchen händeringend Lehrlinge."

Am Samstag informieren die Veranstalter beim Tag der offenen Tür in der Zeit von 10 bis 15.30 Uhr über die Schule an sich, die Inhalte der einzelnen Zweige und über die Ausstattung. "Unsere Schüler arbeiten mit CAD, Plotter, 3 D-Drucker und an allen gängigen Holzbearbeitungsmaschinen", sagt Jürgen Wunderlich.

Unabhängig vom Tag der offenen Tür klappern er und seine Mitarbeiter alle Mittelschulen bis nach Nürnberg oder Regensburg ab, um für den Beruf des Steinmetzes zu werben. "Viele wissen gar nicht, wie kreativ ein Steinmetz arbeitet."

Autor

Mattias Bäumler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
16:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventinnen und Absolventen Demographie Fachschulen Handwerker Lehrlinge Plotter Techniker Wirtschaftsbranche Glas und Keramik
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Diese Wunsiedler Mittelschüler, hier zusammen mit Schulleiter Stefan Müller, blicken selbstbewusst in die Zukunft. Foto: Matthias Bäumler

14.05.2019

Wunsiedler Mittelschule kämpft um ihr Image

Von wegen "Resterampe": Schulleiter Stefan Müller glaubt an die gute Zukunft seiner Schüler. Sie hätten es verdient, auf dem Weg ins Berufsleben die beste Förderung zu erhalten. » mehr

Prüfungsmarathon: Gut fünf Stunden saßen die 101 Abiturienten am Otto-Hahn-Gymnasium in Marktredwitz am Dienstagvormittag mit Lexika und Stiften bewaffnet über der Prüfung im Fach Deutsch. Foto: Katharina Melzner

30.04.2019

Gymnasiasten auf der Zielgeraden

Das Pauken neigt sich dem Ende zu : 266 Schüler in der Region starten am Dienstag in die Prüfungen. Den Anfang machen Epik, Dramen und Gedichte. » mehr

Zwischen null und drei Prozent der Abiturienten aus der Region fallen durch die Abiturprüfung. Sie darf einmal wiederholt werden.	Foto: Lino Mirgeler/dpa

29.04.2019

Zahl der "Durchfaller" ist gering

Mit der Prüfung in Deutsch beginnt heute in Bayern das Abitur. Einer von 26 Abiturienten scheitert, sagt eine neue Erhebung. Doch das trifft auf die Region nicht zu. » mehr

Stadtrat Roland Schöffel (Zweiter von rechts) diskutiert mit einem Steinfachschüler über einen Entwurf. Foto: Florian Miedl

04.04.2019

"Luisen-Burger" der besonderen Art

Die Wunsiedler warten seit Jahren auf eine Gestaltung des markanten Platzes. Jetzt haben sich die Schüler der Fachschule für Steintechnik des Problems angenommen. » mehr

Die Bedingungen in der Fachschule für Produktdesign in Selb sind nicht mehr zeitgemäß. Die Kreisräte fordern daher den Neubau eines Designzentrums, aber dafür bedarf es einer Förderung aus München. Foto: Florian Miedl

29.03.2019

Kreisrat sieht in Selb starken Hochschul-„Keimling“

In der Kreistagssitzung stehen die Staatsregierung und der Präsident der Hochschule Hof heftig in der Kritik. Auch stellt sich die Frage, was aus der Freiraum-Kampagne wird. » mehr

Ein seltener Glücksfall ist es, wenn Handwerker Zeit für kommunale Aufträge haben. Foto: Florian Miedl

08.04.2019

Handwerker machen sich rar

Für Kommunen werden Ausschreibungen immer mehr zum Glücksspiel. Der Auftragsstau in den Unternehmen lässt die Preise steigen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Fridays for future Fotos 2

Fridays for Future in Kulmbach | 24.05.2019 Kulmbach
» 15 Bilder ansehen

Hofer Kneipennacht 2019 Hof

Hofer Kneipennacht | 11.05.2019 Hof
» 77 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Mattias Bäumler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
16:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".