Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Fichtelgebirge

Sexuelle Belästigung? Beziehungsdrama endet vor Gericht

Hat ein 28-Jähriger aus dem Landkreis Hof seine Ex-Freundin bei einer letzten Aussprache sexuell belästigt? Das Gericht will nun Zeugen befragen.



Wunsiedel - Wenn die Liebe zu Ende geht, passiert so einiges. Vor allem, wenn die beiden Hauptpersonen die Beziehung von Anfang an etwas verschieden bewertet und gewichtet haben. Ein knappes halbes Jahr währte die Beziehung zwischen einer jungen Frau aus dem Landkreis Wunsiedel und einem Mann aus dem Landkreis Hof - wenn es denn überhaupt eine Beziehung war.

Der Vorfall, der jetzt vor dem Wunsiedler Schöffengericht geklärt werden soll, ereignete sich am 3. November des vergangenen Jahres. Eigentlich wollte die Frau den Mann gar nicht mehr treffen. Schließlich aber gab sie dem Drängen des Mannes zu einer letzten Aussprache beim Holenbrunner Bahnhof nach. Die Frau kam mit ihrem Auto, der Mann mit dem Zug.

Ab diesem Punkt aber unterscheiden sich die Schilderungen der beiden Hauptpersonen gewaltig. Der Mann, jetzt Angeklagter vor Gericht, schildert die Verbindung zu der Frau, die er auf einer Internet-Plattform kennengelernt hatte, als harmonisch und innig. Die Wochenenden habe man stets gemeinsam in seiner oder ihrer Wohnung verbracht. Und sogar in Urlaub sei man noch gemeinsam geflogen - im August an die Schwarzmeerküste. Die Kosten habe er getragen. Dann aber habe sich die Frau immer mehr zurückgezogen. Deshalb habe er sie zu einer Aussprache nach Holenbrunn gebeten.

Dort aber eskalierte das Treffen im Auto in kürzester Zeit. Nach Aussagen des Angeklagten sei es zunächst noch kurz zu Zärtlichkeiten gekommen, dann aber zum Streit. Ein Wort habe das andere gegeben. Schließlich, räumt der Mann ein, habe er die Frau geschlagen, weil sie ihm von einem anderen Mann erzählt habe. Auch habe er ihr das Handy abgenommen und auf den Boden geworfen.

Ganz anders hat die Frau im Zeugenstand das Treffen in Erinnerung. Zu dieser Zeit habe sie die Beziehung bereits beendet gehabt, sagt sie aus. Zum einen, weil es für sie eigentlich nie eine feste Beziehung gewesen sei. In erster Linie sei man immer gemeinsam mit Freunden unterwegs gewesen. Zum anderen habe sie einen anderen Mann kennengelernt.

Kaum habe der Ex-Freund im Auto gesessen, habe er sie mit einer Hand an den Haaren gepackt und nach hinten gezogen. Mit der anderen Hand habe er ihr zwischen die Beine gegriffen und dann das Handy aus der Handtasche gezogen.

Im Auto habe sie gar keine Chance gehabt, sich zu wehren, sagt die Frau weiter aus. Dann aber habe sie sich befreien können und sei aus dem Auto gestiegen. Auch eine Ohrfeige habe sie von dem Mann noch bekommen, bevor er davonlief.

Auf die Hilfeschreie der jungen Frau hin waren schließlich mehrere Anwohner herbeigeeilt. Sie riefen die Polizei. Die veranlasste, dass der Mann auf dem Hofer Bahnhof festgenommen wurde.

Da sich die Aussagen nun doch gewaltig unterschieden, entschloss sich das Gericht, die Verhandlung auszusetzen und mit der Vernehmung der Anwohner, die als erste nach dem Geschehen vom 3. November an Ort und Stelle waren, fortzusetzen.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 04. 2019
18:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Bahnhöfe Beziehungsdramen Frauen Mobiltelefone Männer Polizei Sexualität Zeugen
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nudeln auf der Frontscheibe

28.04.2019

Letzte Aussprache eskaliert

Ein Pärchen gerät am Bahnhof Holenbrunn in heftigen Streit. Die Auseinandersetzung endet vor dem Gericht in Wunsiedel. » mehr

"Geringe Schuld" an tödlichem Unfall

12.06.2019

"Geringe Schuld" an tödlichem Unfall

Ein Rentner überfährt eine 85 Jahre alte Frau auf dem Fußgängerüberweg. Die Frau stirbt. Der Fahrer steht wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. » mehr

13.12.2018

Tod einer Rentnerin vor Gericht

Ein 22-Jähriger überfährt eine Seniorin in Selb. Der Richter sieht eine Verkettung tragischer Umstände. Es bleibt bei einer Geldstrafe. » mehr

Durch gefälschte Verträge ist der Angeklagte an teure Smartphones ge-kommen. Archivfoto: Peter Grimm, dpa

15.03.2019

Handy-Verkäufer landet hinter Gittern

Ein 29 Jahre alter Mann fälscht Verträge. Danach vertickt er teure Smart-phones im Internet. Als sein Spiel auffliegt, setzt er sich in die Türkei ab. » mehr

Unfall an der Tankstelle

Aktualisiert am 12.04.2019

Seniorin rast in Tankstelle: Mann lebensgefährlich verletzt

Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagmittag in Fichtelberg. Eine Seniorin soll mit ihrem Kleinwagen in die Tankstelle an der Bayreuther Straße gerast sein. Ein Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt » mehr

Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen.	Symbolbild: dpa-Archiv

04.04.2019

Betrunkener schlägt Fremde vor Lokal nieder

Ohne Grund greift ein 38 Jahre alter Mann vor einem Marktredwitzer Lokal eine Frau an. Das Landgericht verurteilt ihn zu sechs Monaten auf Bewährung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

121499141.jpg Weßling

Fotoshooting für den Jungbäuerinnenkalender 2020 | 19.06.2019 Weßling
» 1 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 04. 2019
18:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".